Archiv der Kategorie: Gesellschaft

image_pdfimage_print

Neue Waffe gegen Klimawandel?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Pläne zur Beeinflussung der Erdatmosphäre als Waffe gegen Klimawandel werden konkreter Ein Blick auf den Hurrican "Florence" aus der Internationalen Raumstation ISS (14. September 2018) – Quelle: www.globallookpress.com In Kenia tagt gegenwärtig die UN-Umweltkonferenz. Dort wird diskutiert, ob und wie sich der Klimawandel mit Geoengineering-Technologien aufhalten ließe. Harvard-Forscher setzen auf eine Beeinflussung der Erdatmosphäre zur Reduzierung des Treibhauseffekts. Spätestens seit den allwöchentlichen Schülerprotesten ist das Thema Klimawandel in aller Munde. Angesichts einer drohenden Entgleisung der Biosphäre bis zum Jahr 2060, die der Focus am … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

«Wer hat ihm das Recht gegeben, zu morden?»

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Die Frage, mit der ich diesen Beitrag überschrieben habe, taucht im Zusammenhang mit Gewaltverbrechen hier und da auf. Manchmal auch in der Form „Woher nimmt er sich das Recht, …“. Als ob es ein solches Recht geben würde. Es handelt sich dabei um eine Suggestivfrage, mit der der Eindruck vermittelt werden soll, einem Täter, einem Mörder sei das Recht zugestanden worden, einen anderen zu töten. Gestellt wird diese Frage bisweilen von Befürwortern der Todesstrafe, die damit jedoch für sich oder für „den Staat“ — … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Schwul in Istanbul

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

„Na und“ würden wir zu diesem Titel mit Recht sagen. Jeder soll schließlich so leben, wie es ihm gefällt. Und das ganze „Gender-Getue“ ist schlicht unnötig wie ein Kropf am Hals. In dieser Beziehung ist West-Europa schon längst aufgeklärt. Ausnahmen finden sich allenfalls in den hinlänglich bekannten Publikationen wie z. B. dem „Schwarzen Kanal“ (Politically Incorrect), in denen häufig primitivstes Homo-Bashing betrieben wird. In diesem Beitrag möchte ich über ein lesbisches Paar in Istanbul erzählen und mich überhaupt über die Situation der Homosexuellen dort … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

Scheinheiliges aus Erfurt zum Erhalt einer vorgeblichen Steuer

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

WEIMAR. (fgw) Durch die mitteldeutschen Medien geistert es wieder einmal. Urheber ist, wie kann es wohl anders sein, der LINKE Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow. Seinen Überlegungen zufolge soll eine „allgemeine Kultursteuer wie in Italien“ die bundesdeutsche sogenannte Kirchensteuer ablösen. Der Mann gibt sich darin modern, reformerisch und dem Gleichheitsgrundsatz verpflichtet. Auf gut Deutsch könnte man auch sagen: da wabert Demagogie… Was ist der Hintergrund für solche „Überlegungen"? In Artikel 137 der Deutschen Reichsverfassung aus dem Jahre 1919 – dieser Artikel ist durch Artikel 140 … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Das Kapitalozän (Das Zeitalter des Kapitals)

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Alles begann vor 2000 Jahren Eine Philosophie kam in die Welt.  Später wird man diese Philosophie „Christentum“ nennen. Nach dreihundert Jahren erkennen die Herrscher des Römischen Reiches, dass sich mit der Unterwürfigkeit dieser Philosophie ihr Volk leichter lenken lässt. Deshalb wird sie am 01.01.300 zur Staatsreligion erhoben. Startkapital: Ein symbolischer EURO. Die Unterwürfigkeit ist auch die Garantie dafür, dass es in Folge niemand wagen wird, dieses in Zukunft ständig wachsende Kapital anzurühren. Gegen die Ungläubigen wird mittels Rüstungsindustrie aufgerüstet. Bis heute. Heute mehr denn … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Von Ebenbildern und Ängsten

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

— Unsatirisch über’s Gottvertrauen — Es gilt manchen als unumstößliche Gewissheit, dass Gott uns Menschen nach seinem Ebenbild erschaffen hat. Im 1. Buch Mose, der Genesis, 1,26 und 1,27 heißt es dazu: Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über alle Tiere des Feldes und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht. Und Gott schuf den Menschen zu … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Lea Rieck: Sag dem Abenteuer, ich komme

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Rezension von Gerfried Pongratz: Abenteuerreisen sind „in“ – mit herkömmlichen und/oder ungewöhnlichen Verkehrsmitteln rund um den Globus. Vieles ist möglich und über fast alles wird berichtet; in Internetmedien und Büchern (bei Amazon werden für das 1. Halbjahr 2019 unter „Abenteuerreisen“ sechzig deutschsprachige Neuerscheinungen angekündigt). Die Qualität mancher Berichte und Druckerzeugnisse ist bescheiden, die Qualität des vorliegenden Werks ist es nicht. Es gehört zu den Spitzenprodukten des Genres Reiseliteratur, es ist eines der seltenen Bücher, das man nach den ersten Seiten nicht mehr aus der … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Missverstandene Religionsfreiheit

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Religionsfreiheit ist ein umstrittener Begriff. In manchen Ländern hat sie weitreichende Gültigkeit und ist gesetzlich oder verfassungsrechtlich garantiert; manch einer weiß mit dem Begriff möglicherweise nichts anzufangen, da er sich ein Leben ohne seine Religion nicht vorstellen mag. 1.: In Deutschland ist die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses gemäß GG Artikel 4 Satz 1 unverletzlich. 2.: Darüberhinaus wird die ungestörte Religionsausübung gemäß GG Artikel 4 Satz 2 gewährleistet. Zum Verständnis dieser beiden Sätze und Sachverhalte ein … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Katholische Kirchenaustrittserforschung

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Als atheistischer Kommentator fungiert Erwin Peterseil in http://www.atheisten-info.at/downloads/Kirchenaustrittserforschung.pdf. Eine solche Kirchenaustrittserforschung war am 28.2.2019 auf kath.net zu finden, ein neunzigjähriger Kardinal wurde dazu von Armin Schwi-bach befragt. Das ist endlich wieder einmal ein Anlass, katholische Aussagen atheistisch zu kommentieren, der Text erschien untern dem Titel "Als Rebe im Weinstock bleiben" und begann mit einer entsprechenden Einleitung: Fluctuat nec mergitur… Austritt aus der Kirche? Der eigentliche Ausstieg aus der Kirche geschieht im Ab-fall vom katholischen Glauben. Ein Gespräch mit Walter Kardinal Brandmüller. Rom (kath.net/as) Fünfundzwanzig … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

Toleranz und Wertschätzung

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Toleranz ist ein vielbemühter Begriff im Umgang mit Menschen aus anderer Herren und Damen Länder, aus anderen Kulturkreisen, Menschen mit anderen Wertvorstellungen oder mit anderen Weltanschauungen als der eigenen. Toleranz ist jedoch auch ein manchmal missverstandener oder unzutreffend interpretierter Begriff, und die Grenze zur Heuchelei ist dabei bisweilen nicht weit entfernt. Ein Erlebnis aus den 1990er Jahren ist mir in Erinnerung, welches anschaulich macht, was Toleranz nicht ist (vgl. den letzten Satz dieses Beitrags). In einem kleinen Restaurant saß ein junges Ehepaar mit seinen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Verstaatlichung der religiösen Feiertage!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das forderte am 21.2.2019 die Initiative gegen Kirchenprivilegien: Die "Verstaatlichung der religiösen Feiertage" fordert die Initiative gegen Kirchenprivilegien im Rahmen der aktuellen Karfreitagsdebatte. Denn es ist ja bereits jetzt so, dass die Feiertage in Österreich nicht kirchlich, sondern schlichtweg gesetzlich sind. Auch wenn sie religiösen Hintergrund haben, gelten sie derzeit für alle arbeitenden Menschen, unabhängig von der Weltanschauung. Eine Ausweitung von religiösen Feiertagen könnte zu einem Fass ohne Boden werden und langfristig das Land handlungsunfähig machen. Denn neue Ansprüche weiterer religiöser Gruppierungen wären damit … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Theologie ist keine Wissenschaft

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Von Ralf Michalowsky: Sie hat an öffent­li­chen Universitäten eben­so­we­nig zu suchen, wie Gebetsräume jed­we­der Glaubensrichtung. Bis die gesetz­lich ver­an­kerte Trennung von Kirche und Staat Realität wird, ist es noch einen lan­ger Kampf. Es kann nicht sein, dass bei sin­ken­der Zahl von Mitgliedern in den Glaubensgemeinschaften, bei immer mehr Kirchenaustritten, bei mehr als einem Drittel kon­fes­si­ons­freier Menschen in Deutschland, sich die Kirchen zuneh­mend in öffent­li­che Räume drän­gen, um ihren Einfluss aus­zu­deh­nen. Das geht nicht zuletzt auf Kosten aller Steuerzahler, auch der­je­ni­gen, die bewusst aus einer … Weiterlesen

Weitere Galerien | 31 Kommentare

Das selbstherrliche Gott — oder: Vom Ende absoluter Macht

Diese Galerie enthält 1 Foto.

— Brückenbauer –Heißt es nicht „der Gott“? Eigentlich ja. Aber warum? Sollte ich hier fürderhin und fairerweise nicht immer auch „die Göttin“ nennen, was die Lesbarkeit des Textes nicht erleichtert? Also rede und schreibe ich künftig „das Gott“. Zwar kann man bei diesem Gott keine Wechselwirkungen beobachten oder sonstwie feststellen, weshalb man das Gott von etwas, das nicht existiert, nicht unterscheiden kann und weshalb wir annehmen dürfen, dass es das Gott — außer als Idee in den Köpfen von Menschen — gar nicht gibt. … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Missbrauch: Kirche verhindert bei Gericht Entschädigungen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Entgegen Schönborns Beteuerungen in der Öffentlichkeit wendet Kirche bei Gericht konsequent Verjährung ein Im Fernsehen hat Kardinal Schönborn gegenüber der ehemaligen Nonne Doris Wagner behauptet, die Kirche verzichte im Falle von Gerichtsverfahren auf Verjährung. Dies ist unwahr, denn die Praxis der letzten Jahre zeigt: die Kirche hat in jedem einzelnen Fall Verjährung eingewendet, wenn ein Opfer sich an das Gericht wandte. So wurden in zahlreichen Fällen zivilrechtliche Schadenersatzleistungen verhindert – und das angesichts schwerster Gewaltstraftaten von sadistischer Folter, jahrelangen Schlägen, perversen Vergewaltigungen an Kindern, … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Ist politische Korrektheit der richtige Weg?

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

. Wenn ich das Konzept der “politischen Korrektheit” kritisiere und auf seine marxistischen Ursprünge zurückführe, werde ich oftmals schief angeschaut. Offenbar denken viele Menschen an etwas anderes als ich, wenn sie “politisch korrekt” hören; ebenso denken sie an “politisch inkorrekt” als das Gegenteil, was sie wiederum mit dem berüchtigten Anti-Islam-Blog mit demselben Namen assoziieren. Darum geht es aber nicht. Politische Korrektheit ist eine Form der präskriptiven Sprachverwendung, eine Art und Weise, wie man sprechen, was man sagen oder nicht sagen darf. Das Problem mit … Weiterlesen

Weitere Galerien | 33 Kommentare

Warum ein Atheist den Bau einer Kirche aus Holz verfügte –Rezension von Siegfried R. Krebs

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (fgw) Arto Paasilinna (geb. 1942) gilt in seiner finnischen Heimat als Kultautor. Dem Rezensenten sagte dieser Name aber bis zum Jahreswechsel 2018/2019 nichts. Nur durch Zufall stieß er da auf seinen Roman „Nördlich des Weltuntergangs“. Dieser Roman wurde bereits im Jahre 1992 geschrieben und erstmals 2003 ins Deutsche übersetzt. Und das ist durchaus bemerkenswert, denn in Paasilinnas Buch spielen eine globale Finanzkrise sowie eine millionenfache Flüchtlingswelle nach Mittel- und Nordeuropa eine nicht unwesentliche Rolle. Fast könnte man meinen, der Autor sei ein Hellseher, … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Schöne Scharia

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

  Das in jüngster Zeit verstärkte Auftreten von Salafisten in der deutschen und österreichischen Öffentlichkeit (siehe Koranverteilung) hat ein Thema in den Vordergrund gerückt, von dem islamische Extremisten (aber nicht nur sie) behaupten, es sei mit unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung problemlos zu vereinbaren: die Scharia. Es lohnt daher, sich mit der Sache noch einmal auseinander zu setzen. In der westlichen Welt gilt die islamische Gesetzgebung (grob gesprochen Scharia =  Koran + Sunna) als unzivilisiert, primitiv, grob, ungebildet, brutal, grausam, blutrünstig und gnadenlos, in einem … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

Die GEMEINWOHL-ÖKONOMIE – Ein kurzer Überblick

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Eine ethische Wirtschaft ist möglich – sagt Hans Jürgen Lukowski und stellt diesen Beitrag zur Diskussion. “Merkwürdig: Obwohl ethische Werte die Grundorientierung, die „Leitsterne“ unseres Lebens sein sollten, gelten heute in der Wirtschaft ganz andere Werte als in unseren alltäglichen zwischenmenschlichen Beziehungen. In unseren Freundschafts- und Alltagsbeziehungen geht es und gut, wenn wir menschliche Werte leben: Vertrauensbildung, Ehrlichkeit, Wertschätzung, Respekt, Zuhören, Empathie, Kooperation, gegenseitige Hilfe und Teilen. Die „freie“ Marktwirtschaft beruht auf den Systemspielregeln Gewinnstreben und Konkurrenz. Diese Anreizkoordinaten befördern Egoismus, Gier, Geiz, Neid, … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Klassenunterschiede fördern Religion

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Was auf dieser Homepage (atheisten-info) ziemlich regelmäßig festgestellt wird, kann nun auch in der Nr. 1/2013 der Zeitschrift "Bild der Wissenschaft" nachgelesen werden. Je größer die Klassenunterschiede in den Gesellschaften sind, desto höher ist die Bedeutung der Religion. Und umgekehrt: je mehr Bedeutung Gleichheit in einer Gesellschaft hat, desto säkularer und religionsfreier ist sie. Die Religion als "Opium des Volkes" erfährt eben genau dann Nachfrage, wenn die entsprechende Definition von Karl Marx zutrifft: "Das religiöse Elend ist in einem der Ausdruck des wirklichen Elendes … Weiterlesen

Weitere Galerien | 26 Kommentare

Zwischenruf: Säkularisation von 1803 war KEINE Enteignung! – von Siegfried R. Krebs

Diese Galerie enthält 1 Foto.

In diesen Tagen wurde an vielen Orten feierlich der Weimarer Republikgründung gedacht. Schwarz-Rot-Gold wallte allüberall und die Weimarer Verfassung wurde als Jahrhundertwerk hochgelobt. Keiner der Fest-Redner erinnerte daran, dass ein ganz klarer Verfassungsauftrag, die Ablösung der Staatsleitungen für die Kirchen, bis heute missachtet wird. Doch schon seit Jahren ist klar, dass es von Beginn an überhaupt nicht die geringste Verpflichtung gab. Dankenswerterweise hat der Weimarer Freigeist, Siegfried R. Krebs bereits am 12. Juni 2016 mit diesem Artikel  darauf hingewiesen (http://www.freigeist-weimar.de/beitragsanzeige/zwischenruf-saekularisation-von-1803-war-keine-enteignung/?fbclid=IwAR31nd7se3WGCNEe_v1LXTn7aI9Ki0xkfNPcqeA-QIdF6a12O4jcuRBl6Vs). Ich freue mich, dass … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Wortwitz in Tunesien – Humor in der Nachrevolution

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Wie bekannt versuche ich gelegentlich, die Stimmung im nachrevolutionären Tunesien einzufangen und hier realitätsnah und ohne Überzeichnungen in Auszügen wiederzugeben. Leider musste ich dabei sehr viel Unangenehmes berichten wie zum Beispiel die Ermordung eines Homosexuellen in der Medina in Hammamet durch religiöse Eiferer. Zuletzt war es Chronistenpflicht, die wüsten, ja verheerenden Attacken auf die amerikanische Botschaft und die amerikanische Schule nachzuzeichnen. Doch gelegentlich ereignet sich eben auch Gutes, das zu Optimismus einlädt wie die Bestätigung durch das Parlament, dass Niqab und Burqa im öffentlichen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 7 Kommentare

Mare Nostrum – Die Katastrophe im Mittelmeer

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dieser Artikel erschien zunächst im Juli 2017. Die Situation in Italien hat sich seit der Regierungs-Übernahme durch die Rechtspopulisten zwar erheblich geändert, aber die generelle Problematik ist noch immer vorhanden und lohnt eine nochmalige Betrachtung. Italien stöhnt unter der nicht mehr zu bewältigenden Last der Ankommenden. Es gibt deutliche Anzeichen für eine finanzielle und organisatorische Überforderung. Hier könnte die Europäische Union sicherlich erheblichere Hilfestellung als bisher leisten – das steht wohl außer Frage. Doch wäre das Problem damit gelöst? Zur Beantwortung dieser Frage darf … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Religion und republikanischer Staat – Essay von Udo Endruscheit

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dieser ausführliche Artikel von Udo Endruscheit erschien ursprünglich im November 2017 beim Humanistischen Pressedienst (https://hpd.de/artikel/religion-und-republikanischer-staat-15014?nopaging=1). Ich bin Udo für die Überlassung sehr dankbar. Ein grelles Schlaglicht auf die Bewusstseinslage in Sachen Staat und Religion wirft die Debatte über die Äußerungen des AfD-Politikers Albrecht Glaser, dem von den anderen Fraktionen des Bundestages das Amt des Alterspräsidenten verweigert wurde, weil er "dem Islam die Religionsfreiheit absprechen" wolle. Man darf wohl konstatieren, dass der Mangel an Sachkenntnis in dieser immerhin parlamentarischen Debatte allenfalls von ihrer Peinlichkeit überboten … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Man muss den Islam nicht mögen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Bundesverfassungsschutz sieht derzeit keine Anhaltspunkte für eine Beobachtung der Hassseite PI-News. Präsident Maaßen sagt, man dürfe in Deutschland sagen, man möge den Islam nicht. Einverstanden. Der Meinung ist auch der Nachfolger von Maaßen. Aber seit wann darf man hetzen? Die Einstellung vieler muslimischer Menschen mit Migrationshintergrund zu Deutschland ist recht paradox: Sie fühlen sich längst als ein Teil der hiesigen Gesellschaft, als zu Deutschland zugehörig, zumindest stark durch Deutschland geprägt – aber erst im Ausland. Verlässt man Deutschland über die Landesgrenze in eines … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Gastfreundschaft, Wertschätzung und religiöse Diktate

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Als ein religiös und weltanschaulich neutraler Staat garantiert Deutschland in unserer Verfassung, dem Grundgesetz, in Artikel 4 die Freiheit des Glaubens, des Gewissens sowie die Freiheit des religiösen und des weltanschaulichen Bekenntnisses. Der Staat selbst hat jedoch weder eine Staatsreligion noch eine Staatsweltanschauung. Im November 2018 richtete der amtierende Innenminister der Bundesrepublik Deutschland eine Fortsetzungsveranstaltung der „Deutschen Islam Konferenz“ DIK in Berlin aus. Zu dieser Veranstaltung war eingeladen worden, es wurde jedoch niemand zur Teilnahme gezwungen, sie war freiwillig und oblag den Eingeladenen. Den … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar
image_pdfimage_print