Archiv der Kategorie: Gesellschaft

image_pdfimage_print

Übers Freitagsfasten

Diese Galerie enthält 1 Foto.

US-Bischöfe lockern Fastengebot für Fleisch Das meldete religion.ORF am 1.4.2020 – es ist aber kein Aprilscherz! Es heißt dort: " Einige römisch-katholische US-Diözesen haben verlautbart, ihren Gläubigen wegen der Coronavirus-Krise das Essen von Fleisch am Freitag in der Fastenzeit zu erlauben. Bischöfe reagieren damit auf die Einschränkungen bei der Lebensmittelversorgung. (…) Dazu gehört unter anderem die Schwierigkeit, Fisch zu kaufen." Ja, das ist eine traditionelle und ungeheuer erfolgreiche Großheuchelei der katholischen Kirche! Weil der Jesus freitags gekreuzigt worden sein soll war früher freitags ein … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

fowid über die Staatsleistungen der BRD von 1949 bis 2020

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (fowid/fgw) Die Zahlungen der Bundesländer (außer Hamburg und Bremen) an die evangelische und katholische Kirche belaufen sich im Jahr 2020 auf rund 570 Mio. Euro (569.537.500 Euro). Damit werden (seit 1949) am Jahresende 2020 insgesamt 19 Mrd. Euro (18.985.732 Euro) aus allgemeinen Steuergeldern an die beiden Kirchen gezahlt sein.   Jedes Jahr publiziert die Humanistische Union die Recherchen von Johann-Albrecht Haupt zu den Staatsleistungen der Bundesländer (außer Hamburg und Bremen, die als Freie und Hansestädte traditionell keine dieser Staatsleistungen an die Kirchen zahlen). … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Der ORF verstärkt sein Religionsangebot

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das meldete der ORF am 19.3.2020, hier die Meldung mit atheistischen Anmerkungen: ORF: Mit dem neuen Format "Feier.Stunde" verstärkt der ORF in Zeiten der Corona-Krise sein Religionsangebot für gläubige Menschen. Das Service von ORF III in Zusammenarbeit mit der ORF-Religionsabteilung bietet seit vergangenem Sonntag verschiedenen Religionsgemeinschaften eine Plattform zur Feier von Gottesdiensten, zur Präsentation von Ritualen und Liedern sowie zu Lesungen aus Texten ihrer Tradition, teilte der ORF mit. In der Rubrik "Ermutigung" würden Vertreterinnen und Vertreter der jeweiligen Glaubensgemeinschaft versuchen, "die Weisheit ihrer … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

DGHS: „Weit über das hinaus, was wir uns erträumt hatten“

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (dghs/fgw) Nur wenige Tage nach dem Urteilsspruch hatte die Humanistische Union eine Podiumsdiskussion in Berlin geplant, die den Urteilsspruch und dessen Folgen behandeln sollte. Es war bei der Planung noch nicht abzusehen, dass das Urteil weit über das hinaus geht, was sich Humanistische Union (HU) und die Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) vorstellen konnten.   Blick auf das Podium. (Foto: Wega Wetzel) So konnte DGHS-Vizepräsident Professor Robert Roßbruch als einer der Podiumsteilnehmer bei der Veranstaltung am 9. März 2020, sein Resumee ziehen: … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Religiöse Vorschrift über staatlichem Gesetz ?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Zum Gebot der weltanschaulichen Neutralität des Staates und einem Urteil des BVerfG sowie Stellungnahmen zu Texten von Henning Hirsch (Die Kolumnisten) und Prof. Dr. Klaus F. Gärditz _____ Dass staatliches Recht in einem freiheitlichen demokratischen, parlamentarischen Rechtsstaat über religiösen Geboten und Vorschriften steht die nicht in rechtsstaatlichen und demokratischen Verfahren zustandegekommen und erlassen worden sind, halte ich für unabdingbar. Das Gebot der weltanschaulichen Neutralität des Staates steht, da sie alle Bürger eines Landes betrifft, über der individuellen / persönlichen Religionsfreiheit. In Deutschland ergibt sich … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Flüchtlingskrise: Hier endet Europa

Diese Galerie enthält 1 Foto.

So titelte PROFIL am 7.3.2020 einen Artikel von Martin Staudinger und Robert Treichler, im Internet ist davon nur zu lesen: "Erneut scheitert Europa an einer Flüchtlingskrise – diesmal an einer, die vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan mit zynischem Kalkül heraufbeschworen wurde. Wie konnte es dazu kommen? profil-Reporter berichten von den Brennpunkten der aktuellen Eskalation an der griechischen Grenze, der Ägäis-Insel Lesbos und der umkämpften syrischen Provinz Idlib. Gut möglich, dass man sich irgendwann an den 1. März 2020 als den Tag erinnern wird, … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar: Religionsfreiheit contra religiöse Dominanz

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (bfg/fgw) Oder: Warum Religionsgesellschaften kein Interesse an voller Religionsfreiheit haben. Zu diesem Thema schreibt Gerhard Rampp vom Bund für Geistesfreiheit (bfg) Augsburg:   Wenn der Vatikan die Beziehungen zu Staaten definiert, steht die Forderung nach Religionsfreiheit an erster Stelle. Gemeint ist damit meist nur das Recht der Kirche, nach eigenem Gutdünken schalten und walten zu dürfen, ohne dass sich der Staat in kirchliche Angelegenheiten einmischt – während sich die Kirche sehr wohl in staatliche Angelegenheiten einmischen will. In Wirklichkeit ist der Begriff „Religionsfreiheit" … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Ernesto Cardenal gestorben – ein atheistischer Nachruf

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Darüber berichtete am 3.3.2010 die marxistische deutsche Tageszeitung "Junge Welt": Der nicaraguanische Dichter, Befreiungstheologe und Revolutionär Ernesto Cardenal ist im Alter von 95 Jahren verstorben. Er erlag am 1.3. im Krankenhaus einem Herzstillstand, wie seine langjährige Assistentin Luz Marina Acosta der Nachrichtenagentur AFP mitteilte. Der Dichter und katholische Priester (»Das Evangelium der Bauern von Solentiname«) war einer der bekanntesten Vertreter der Befreiungstheologie. Die in Lateinamerika entstandene Bewegung propagiert die Hinwendung der Kirche zu den Armen und den Kampf für eine sozial gerechte Gesellschaft. Nicaraguas … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

DGHS und Dignitas starten kostenfreie Beratungs-Hotline

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (dghs/fgw) Die Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben e.V. (DGHS) und der Verein DIGNITAS – Menschenwürdig leben – Menschenwürdig sterben haben mit „Schluss.PUNKT“ eine gemeinsame kostenfreie Beratungs-Hotline zu Fragen am Lebensende gestartet. In einer diesbezüglichen Presseerklärung heißt es:   Unter dem Namen Schluss.PUNKT haben die beiden Vereine DGHS und DIGNITAS gemeinsam eine niederschwellige Beratungsstelle gegründet. Dabei soll Menschen, die eine Beendigung des eigenen Lebens in Betracht ziehen, ergebnisoffen und unvoreingenommen umfassende Informationen als Entscheidungsgrundlage zur Gestaltung des weiteren Lebens bis zum Lebensende vermittelt werden. … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Der Spruch des Bundesverfassungsgerichts im (Kurz-)Wortlaut

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (fgw) Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts über die Verfassungswidrigkeit des Paragraphen 217 wird in zahlreichen Medien von interessierten, insbesondere klerikalen, Kreisen nur sehr verkürzt und z.T. sogar verfälscht wiedergegeben. Daher soll an dieser Stelle die Pressemitteilung des Gerichts im Wortlaut zur Kenntnis gegeben werden.   Die Pressemitteilung Nr. 12/2020 vom 26. Februar 2020 ist überschrieben mit: Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung verfassungswidrig. Urteil vom 26. Februar 2020: 2 BvR 2347/15, 2 BvR 2527/16, 2 BvR 2354/16, 2 BvR 1593/16, 2 BvR 1261/16, 2 … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Das Verbot passiver Sterbehilfe höchstrichterlich gekippt (Stellungnahme der DGHS)

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (dghs/fgw) Das Bundesverfassungsgericht (BverfG) hat in seinem am 26. Februar 2020 veröffentlichten Beschluß den umstrittenen Sterbehilfe-Paragraphen 217 des Strafgesetzbuches für nichtig erklärt. Zum Karlsruher Urteil erklärt die Deutsche Gesellschaft für humanes Sterben e.V. (DGHS):   „Das ist ein großer Tag für die Schwerkranken in Deutschland, die schon lange auf ein solches Signal warten", freut sich Professor Dr. Dr. h. c. Dieter Birnbacher, der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben.   Nach dem heutigen Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum § 217 StGB, der seit … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Portugal auf dem Weg zur legalen Sterbehilfe

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das portugiesische Parlament hat die Weichen für eine Legalisierung von Sterbehilfe gestellt. Proteste zu dem Vorhaben gibt es vor allem aus dem religiösen Lager. Staatspräsident Marcelo Rebelo de Sousa könnte das neue Gesetz noch blockieren – aber nicht verhindern. Fünf Gesetzesentwürfe wurden im Parlament in erster Lesung von einer Mehrheit sowohl der sozialistischen als auch der konservativen Abgeordneten angenommen. Diese müssen nun zu einem Text zusammengefasst werden, bevor dieser noch einmal zur Abstimmung vorgelegt wird. Dies soll noch vor dem Sommer geschehen. Sollte auch … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Ohne aktuellen Bezug …

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Herkunft, Abstammung oder Religionszugehörigkeit / Weltanschauung sind kein Fehlverhalten — und auch nicht das Gegenteil davon –, auch wenn das Befolgen z.B. religiöser Vorschriften oder eine ideologische / weltanschauliche Verengung zu Fehlverhalten führen kann. Wie aber sagt und erklärt man es den Rassisten und den Verschwörungstheoretikern ? + + Der Buchcover im Beitragsbild gehört zu «BRIEF AN DIE HEUCHLER — und wie sie den Rassisten in die Hände spielen» von CHARB (Stéphane Charbonnier). Zum Thema: siehe auf dieser Website auch die Beiträge — Trefflicher Buchtitel & Argumentation — Toleranz … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Der Papst und die Christenverfolger

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Darüber verbreitete Radio Vatikan schon am 7.2.2020 die folgende Meldung, deren Link zur deutschsprachigen Version am 21.2. durchs Internet zog: Papst Franziskus: "Gegen Christentum ist ein Prozess im Gang" Radio Vatikan: Papst Franziskus sieht auch heutzutage heftigen gesellschaftlichen Gegenwind gegen das Christentum. Das sagte er in einem Fernsehgespräch, aus dem an diesem Freitag (=6.2.) Ausschnitte bekannt wurden. "Gegen das Christentum ist ein Prozess im Gang, immer schon – es wird verfolgt. Es gibt einen Prozess, der es vernichten will – und zwar, weil das … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Seele ohne Gott?

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Mit permanenter Boshaftigkeit werden Atheisten vom katholischen Hetzblatt kath.net als „Gottesleugner“ bezeichnet. Nach allgemeinem Sprachverständnis kann man nur Tatsachen leugnen. Wenn jemand nachweislich ein Verbrechen begangen hat, es aber vor Gericht nicht zugeben möchte, kann man mit Fug und Recht sagen, dass er seine Tat leugnet. Pikanterweise finden sich besonders hartnäckige Leugner von Tatsachen vor allem in den Kreisen der Herren mit den lustigen Kleidern: die Holocaust-Leugner der Pius-Bruderschaft und in ihrem Gefolge noch schlimmere Web-Seiten wie kreuz.net, eines ihrer Sprachrohre. Den Begriff „Gottesleugner“ … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Kostenfrei — ohne Blabla

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Während Wahlkämpfen stoße ich immer mal wieder auf Slogans, in denen Parteien bzw. deren Kandidaten auf öffentlich aufgestellten Plakaten damit für sich werben, uns Bürgern etwas "kostenfrei" geben oder zur Verfügung stellen zu wollen — z.B. Kindergärten / Kindergartenplätze für unsere Jüngsten. Das finde ich generös. Da ich derartige Slogans in den vergangenen zehn und mehr Jahren bei mehreren Parteien — von rechts bis links — gesehen habe, spielen Ort und Zeit der Aufnahme des Beitragsbildes sowie die in diesem Fall plakatierende Partei keine … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Blasphemiewächter und Gottesleugner

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Über die Gottesfürchtigkeit Blasphemie, gemeinhin übersetzt mit „Gotteslästerung“, wenngleich es nur „Rufschädigung“ bedeutet, ist ein je nach persönlichem Rechtsempfinden unterschiedlich interpretierter und gewichteter Begriff. Mancherorts gilt „Gotteslästerung“ als todeswürdiges Verbrechen, andernorts ist sie juristisch nicht eingeordnet und nicht gewertet. Ich halte den Begriff für sinnlos, da es das zugehörige „Gott“ nicht nachweislich gibt (vlg. den Beitrag Nichtexistenz), sondern es sich bei „Gott“ lediglich um eine Idee in den Köpfen von Menschen handelt, dieses „Gott“ aus sich heraus jedoch keine Wechselwirkungen zeigt. Das Bilderverbot im … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Religionsfreiheit contra religiöse Dominanz

Diese Galerie enthält 1 Foto.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie jetzt im Februar 2020 erschienene Nummer 4/2019 der Quartalsschrift MIZ (Materialien und Informationen zur Zeit – Politisches Magazin für Konfessionslose und Atheisten) brachte sechs zusammenfassende Punkte zur Religionsfreiheit, die es verdienen, weiterverbreitet zu werden! Verfasst von Gerhard Rampp: Warum Religionsgesellschaften gar kein Interesse an voller Religionsfreiheit haben Wenn der Vatikan die Beziehungen zu Staaten definiert, steht die Forderung nach Religionsfreiheit an erster Stelle. Gemeint ist damit meist nur das Recht der Kirche, nach eigenem Gutdünken schalten und walten zu dürfen, ohne … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Der Würfelmond — eine ernste Kurzsatire

Ich glaube , dass der Mond ein Würfel ist. Außerdem glaube ich, dass jeder, der dies ebenfalls glaubt, eine Chance hat, ins Paradies zu gelangen, während jeder, der dies nicht glaubt, in die Hölle kommt. Nun hat jeder die freie Wahl. Niemand wird zu irgendetwas genötigt . Niemandem wird ein Schaden zugefügt. Es wird damit kein Machtanspruch erhoben. ~ ~ ~ Es mag absurd erscheinen, zu glauben, dass der Mond ein Würfel sei.Nun denn … … dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

NEUER ANTISEMITISMUS

Diese Galerie enthält 1 Foto.

(Kurzfassung der Broschüre „Neuer Antisemitismus“ von Anton Grabner-Haider; 2020, 28 Seiten.) Der neue Antisemitismus, bzw. Antijudaismus wendet sich gegen ein imaginäres “Weltjudentum”, dem er Weltherrschaft über die Kapitalmärkte und den Plan eines neuen Weltkrieges unterstellt. Warum ist diese Ideologie aus dem 19. Jh. heute wieder so erfolgreich? Die Antwort darauf lautet, dass die Erzeuger und Vermittler von Fake News Feindbilder benötigen, Juden bieten sich dafür an: Christliche Theologen und Kleriker hatten über 1.600 Jahre gepredigt, dass auf Juden ein göttlicher Fluch liege; Christen müssten … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Zeitgeschichtlich interessante, spannend erzählte Lebensgeschichte eines jungen Mädchens

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Rezension von Gerfried Pongratz: Katrin FitzHerbert: „Reise zwischen zwei Leben – Odyssee eines Kindes“ © AbisZett-Verlagsgenossenschaft, CH-3007 Bern, 2020, ISBN 978-3-907192-02-3, 305 Seiten. Die für ihr Lebenswerk mit der Ehrendoktorwürde der Universität von West-London ausgezeichnete Autorin Katrin FitzHerbert blickt auf ihre außergewöhnliche Kindheit und Jugend und auf die den Wirren der Zeit geschuldete abenteuerliche Geschichte ihrer deutsch-englischen Familie über drei Generationen zurück. 1936 als Tochter eines NSDAP-Offiziers und einer englischstämmigen Mutter in Berlin geboren, verinnerlichte sie als Kind die ihr suggerierte „über allen anderen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Aktueller Forschungsbericht zum Lebensende in der Schweiz

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (fgw) Die Schweiz gilt vielen Deutschen als Sehnsuchtsort, wenn es um selbstbestimmtes Sterben, um den ärztlich assistierten Suizid geht. Wie sieht es nun aber in der Schweiz mit Blick auf das Lebensende wirklich aus?   Dieser Frage ging ein umfassendes nationales wissenschaftliches Forschungsprojekt nach. Dessen Ergebnisse haben vier der beteiligten Wissenschaftler – ein theologischer Ethiker, ein Gesundheitsökonom, eine Soziologin, eine Juristin – im Buch „Das Lebensende in der Schweiz" zusammengefaßt. Es ist ihnen dabei gelungen, wissenschaftliche Sachverhalte und Statistiken in einem verständlichen Überblick … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Krankenhaus verzichtet auf Kreuze

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Wie der ORF am 3.2.2020 berichtete, hat man im neuen Wiener Krankenhaus Nord – Klinik Floridsdorf darauf verzichtet in den Krankenzimmern Kreuze aufzuhängen, das sei während der Planungsphase des neuen Spitals beschlossen worden. "Grund hierfür ist jener, dass sonst nur vielleicht ein religiöses Symbol in den Zimmern ist, und das auch andere Konfessionen diskriminieren könnte", sagte Pflegedirektor Jochen Haidvogel. Und Freidenker sind sicherlich durch die Kreuzerei auch diskriminiert worden, weil das Freidenkerzeichen hing auch nirgendwo:                                   Das Stiefmütterchen wurde in Frankreich zum Freidenkersymbol, weil … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Psychiatrischer Schwulentest

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Presseaussendung von www.betroffen.at vom 2.2.2020: Nötigte Bischof Küng Missbrauchs-Opfer zu einem "psychiatrischen Schwulentest"? Am letzten Wochenende wurde ein Missbrauchsverdacht rund um Altbischof Küng bekannt: Versuchte Vergewaltigung eines Pfarrers nach Gabe von K.O. Tropfen durch den Bischof, der auch studierter Mediziner ist. Nun tun sich neue Abgründe rund um den ehemaligen Familienbischof und Ex-Vorsitzenden der "Stiftung Opferschutz" auf: So hat ausgerechnet Küng (als Chef) ein paar Monate nach dem angeblichen Vergewaltigungsversuch sein Opfer (als Mitarbeiter) zu einem "psychiatrischen Schwulentest” zu einem deutschen Gerichtspsychiater (Forensik) beordert. … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Indianer als Muslime…

Diese Galerie enthält 1 Foto.

… deklarierte Scheich Salem Salameh vom Legislativen Rats der Hamas, er hält die Ureinwohner der USA für Muslime, der erste Präsident der USA habe sie wegen ihres Glaubens umgebracht. Das berichtete das Institut für Islamfragen schon am 14.01.2020 – entdeckt und hier online gestellt wurde der Text erst am 28.1.: Israel National News berichtete am 13. Januar 2020 berichtete über eine Behauptung eines Mitglieds des Legislativen Rates der Hamas im Gazastreifen, Scheich Salem Salameh, der auch Stellvertreter der palästinensischen Vereinigung Islamischer Wissenschaftler ist. Scheich Salem … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar
image_pdfimage_print