Archiv der Kategorie: Buch

image_pdfimage_print

Rezension „Newton – Wie ein Arschloch das Universum neu erfand“ von Florian Freistetter

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Diese Rezension von Dr. Gerfried Pongratz (3/2017) muss mit einem gelinde gesagt ungewöhnlichen Vokabular zurechtkommen. Der Rezensent erledigt das gleich eingangs mit seinem im Jargon gehalteten Intro. Der Verlag schwelgt in pikanten Vokabeln: Wenn Genialität auf Streitsucht trifft – und dabei ein kosmisches Arschloch herauskommt, davon erzählt Freistetters Buch mit schonungslosem Humor. Weitere Bezeichnungen für den portraitierten Isaac Newton: Egomane, Arschloch, Kotzbrocken – „eine Biographie, wie es sie noch nicht gegeben hat.“ Florian Freistetter: „Newton – Wie ein Arschloch das Universum neu erfand“ Vorab, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Rezension „Flüchtlings-Kinder gestern und heute“ Eine Psychoanalyse von Hans Hopf

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dr. Anneliese Pongratz stellt uns dankenswerterweise diese Rezension von 2/2017 zur Verfügung. Der Verlagstext sagt, worum es geht: Die Eingliederung der Asylsuchenden stellt unsere Gesellschaft in den nächsten Jahren vor eine ihrer größten Herausforderungen. Unter ihnen befinden sich auffallend viele Jungen und junge Männer, die ohne ihre Familien geflohen und auf sich alleine gestellt sind. Der Autor Hans Hopf ist Psychoanalytiker und Kindertherapeut und hat selbst Flucht und Vertreibung erlebt. Er erklärt, was getan werden muss und wie eine Integration gelingen kann: Die Parallelen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Wie Profitgier und religiöser Wahn „Weltbeherrscher“ bewirkten

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Verlag spricht von Kriegen ohne Kriegserklärung und verspricht die vollständige Chronik aller US-amerikanischen Operationen im Ausland. Fünfmal wurde der Krieg offen erklärt, hunderte Mal intervenierten US-Truppen oder amerikanische Geheimdienste ohne offizielles Mandat oder Kriegserklärung – ein unverzichtbares Nachschlagewerk für alle, die sich mit der Außenpolitik der Vereinigten Staaten befassen. Der Kulturwissenschaftler & Journalist Siegfried R. Krebs spricht von einem Buch, das man wirklich empfehlen kann. Seine Rezension bei Freigeist Weimar vom 19.2.: Wie Profitgier und religiöser Wahn „Weltbeherrscher“ bewirkten WEIMAR. (fgw) Dieser Tage … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Rezension „Neurotheologie“ von Michael Blume

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Michael Blume versucht seinen Lesern den Radikalen Konstruktivismus schmackhaft zu machen. Ziel ist es, eine "Anmaßung von Wissen" zu verhindern, die Wissenschaft zu beschränken und einen Wahrheitspluralismus bzw. einen Relativismus zu fördern. Aus einer realistischen Gegenperspektive heraus weist der Radikale Konstruktivismus allerdings einige Schwächen auf. So liegt der Schwerpunkt der Rezension auf dem Gegensatz von Glauben und Wissen. Eine Rezension von Ockham.   Buchrezension: Neurotheologie, Michael Blume Die Bezeichnung „Neurotheologie“ führt in die Irre, weil es sich ja gerade nicht um eine bestimmte Theologie … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „Weapons of Math Destruction“ von Cathy O’Neil

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Autorin bloggt unter mathbabe.org – sie ist Mathematikerin und data scientist mit einem Ph.D. (Dr.) von Harvard. Das bringt ihr hohe scores bei der Bewertung, wenn's um einen Job geht. Genau das ist ihr Thema, die scores, die den Menschen von den Maschinen verpasst werden. O'Neil hat ein bemerkenswertes, wichtiges und gutes Buch geschrieben, das sogar gut geschrieben ist. Nachdem das vorweggenommen ist, darf auch ein Hauch Kritik sein: Der Titel ist zwar witzig, aber er trifft nicht so recht. "Weapons of math … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Rezension „Der islamische Kreuzzug und der ratlose Westen“ von Samuel Schirmbeck

Diese Galerie enthält 1 Foto.

„Islamkritik bedeutet mitnichten, Muslime anzugreifen, sondern Schutz vor seinen menschenverachtenden Auswüchsen, die sich gegen Frauen, Homosexuelle, gegen eigenständig Denkende und sogenannte Ungläubige richten – also auch gegen Millionen von Musliminnen und Muslimen“. Dieser Satz wirkt beruhigend angesichts des reißerischen Titels, der das Buch ins Sortiment des Kopp-Verlags brachte. Dr. Gerfried Pongratz lobt das Buch in seiner Rezension als interessant und nachdenkenswert, auch wenn er die "streitschriftähnlichen Passagen" für "etwas überzeichnet" hält.   Samuel Schirmbeck: „Der islamische Kreuzzug und der ratlose Westen“ Warum wir eine … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „Der Zufall, das Universum und du“ von Florian Aigner

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Woher der Zufall kommt – und was er mit uns macht, das ist laut Verlag der Inhalt des Buches. Die Gesetze des Zufalls wissenschaftlich erklärt, schreibt der Verlag, es geht um Die Wissenschaft vom Glück: Ohne eine Portion Glück gibt es keinen Erfolg. Dazu liefert Dr. Gerfried Pongratz eine neue Rezension für wissenbloggt, und er lobt das Buch so: Sehr empfehlenswerte, spannend und kurzweilig zu lesende Populärwissenschaft auf hohem Niveau. „Der Zufall, das Universum und du“ von Florian Aigner „Der Zufall ist ein wichtiger … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „Religionsethik: Ein Grundriss“ von Dagmar Fenner

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dagmar Fenner ist Philosophieprofessorin mit dem Schwerpunkt Angewandte Ethik. Mit Ihrem profunden Buch "Religionsethik" beantwortet Sie die spannenden Fragen: Gibt es Moral auch ohne Religion und sind religiöse Menschen besser? Sind religiöse Menschen glücklicher? Was zeichnet eine gute Religion aus? Ockham hat dazu eine Rezension verfasst und sie wissenbloggt freundlicherweise zur Verfügung gestellt. "Religionsethik: Ein Grundriss" von Dagmar Fenner D. Fenner argumentiert im Sinne Aristoteles, dass sich Ethik nur für diejenigen eignet, die Ihre Strebungen nicht an den Leidenschaften, sondern an der Vernunft ausrichten. … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Rezension „Treffen sich zwei Moleküle im Labor“ von Martin Moder

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Noch eine Rezension, die Dr. Gerfried Pongratz wissenbloggt dankenswerterweise zur Verfügung  stellt. Der Verlag lobt das Buch ebenso wie Pongratz: Sie fragen sich, was Fruchtfliegen mit Bier zu tun haben und wie man in einem Reagenzglas ein Schnitzel züchtet? Martin Moder stellt die entscheidenden Fragen zu Biologie und Genetik und beantwortet sie sogar. Humorvoll und verständlich beschreibt der Molekularbiologe, wie man wissenschaftlich korrekt kuschelt, furchteinflößende Hühner züchtet und warum sich Anti-Aging Fanatiker mit jemandem zusammennähen lassen sollten. Selten war es so unterhaltsam, etwas Spannendes … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Jesus Christus: Was ist belegte Tatsache, was bloße Erfindung?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Kulturwissenschaftler & Journalist Siegfried R. Krebs rezensiert ein Buch des Chemikers und Lebensmittelingenieurs Harald Specht, und es geht um Jesus? Der Verlag dazu: … Hat dieser antike Prediger wirklich gelebt? … Warum weist die Bibel zahlreiche Ungereimtheiten auf, wenn es um Jesu Herkunft, Geburt und Familie geht? … Was also ist Wahrheit, was historische Retusche, schnöder Irrtum oder einfach Erfindung? Ganz unkonventionelle Antworten auf diese und ähnliche Fragen gibt dieses Buch.   Jesus Christus: Was ist belegte Tatsache, was bloße Erfindung? WEIMAR. (fgw) Der … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

„Pro Humanismus“: Horst Groschopps kritische Kulturstudie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

„,Der heutige HVD ist in der Bredouille.' Warum das so ist, woran das liegt, das durchzieht Groschopps schonungslose Analyse von der ersten bis zur letzten Seite." So schreibt der Kulturwissenschaftler & Journalist Siegfried R. Krebs über den „durchaus traurig zu nennenden Zustand des HVD" und auch über die bundesdeutsche „säkulare Szene" (20.12.). Der Rezensent ist Betreiber von Freigeist Weimar und bei wissenbloggt mit vielen Artikeln vertreten. „Pro Humanismus“: Horst Groschopps kritische Kulturstudie WEIMAR. (fgw) Mit dem Band „Pro Humanismus“ hat Horst Groschopp die von ihm initiierte … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „Im Lichte der Evolution – Darwin in Wissenschaft und Philosophie“ von Gerhard Vollmer

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dr. Gerfried Pongratz war so freundlich, wissenbloggt diese Rezension zur Verfügung zu stellen. Der Verlag spricht von einem Buch zum Schmökern, in dem man unendlich viel Wissenswertes, Überraschendes, manchmal auch Kurioses erfährt. Es geht dabei um biologische Evolution, aber auch um Evolution in einem weiteren Sinne, manchmal sogar nur im Sinne einer Metapher. Der Rezensent nennt es ein uneingeschränkt empfehlenswertes Buch, ein Standardwerk der Evolutionswissenschaften. Gerhard Vollmer: „Im Lichte der Evolution – Darwin in Wissenschaft und Philosophie“ Ein Opus magnum in jeder Hinsicht; 613 … Weiterlesen

Weitere Galerien | 27 Kommentare

Rezension „Warum Dawkins unrecht hat“

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Rezensent Ockham hat bei wissenbloggt schon die Argumentation gegen "den neuen Atheismus" zerpflückt. Diesmal geht er an ein weiteres Werk aus der Schublade Glaube gegen Atheismus & Sinn & Verstand. Der betroffene Autor Rudolf Langthaler ist Philosophieprofessor an der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Wien. Der Professor krittelt am naturalistischen Menschenbild von Dawkins herum. Wie immer, wenn einer die Bibel so liest, wie es dasteht und gemeint ist, resultiert Kritik – doch nach der langthalerschen Kritik an der Kritik beruht sie "auf einer grundsätzlichen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

Rezension „Der neue Atheismus“

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Religion beliebt vom "neuen offensiven Atheismus" zu reden, der die Evolution zum Vorwand nehme, um gegen Gott zu argumentieren. Er tue das mit der "Gewalttätigkeit der monotheistischen Religionen" – wow, als ob es atheistische Folterkammern gäbe. Er behaupte auch, das biblische Gottesbild sei abstoßend und gefährlich – und damit hat der Schreiber solches Recht. Der Autor ist Gerhard Lohfink, ein katholischer Priester und Theologe und emeritierter Professor für Neues Testament. Die Rezension wurde wissenbloggt von Ockham zur Verfügung gestellt. Rezension "Der neue Atheismus", … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „Evolution in Natur und Kultur“ von Gerhard Schurz

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Eine Einführung in die verallgemeinerte Evolutionstheorie hat der Düsseldorfer Philosophieprofessor Gerhard Schurz abgeliefert. Das Buch heißt Evolution in Natur und Kultur und ist ein strikt gegliedertes Lehrbuch für Evolution. Dabei liest es sich trotz des enormen Gehalts auch für Laien verständlich – das Lesen lohnt sich vor allem, wenn man keine Angst vor ein bisschen Mathematik hat. Der Teil I geht mit Darwin und der Evolutionsgeschichte los, über Mendel geht es dann bis in die Gegenwart. Schurz hat sich die Mühe gemacht, den Kreationisten … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Der Sinn des Lebens

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Bild: Meaning of Life (Quelle: Pixabay, bearbeitet) Worin besteht Der Sinn des Lebens? Die Antwort wird gern mit einem immerwährenden individuellen Zustand des Glücks in Verbindung gebracht, oder auf die Vorgaben einer göttlichen Instanz abgebildet, die einen inhärenten Sinn oder ein Ziel in die Welt eingebaut hat. „Mit dem Zerfall überkommener Glaubensvorstellungen gewinnt die Frage nach dem Sinn des Lebens enorm an Bedeutung. Die große Bedeutung provoziert ein breites Spektrum von Antworten. Wegen dieser verwirrenden Vielfalt verliert aber jede einzelne Antwort an Glaubwürdigkeit.“ Dieses Zitat … Weiterlesen

Weitere Galerien | 13 Kommentare

Religion – die größte Betrugsgeschichte der Menschheit

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Von atheisten-info.at übernehmen wir diese Ankündigung eines Romans vom Claude Cueni, die von der site watson.ch durch eine Fotostrecke verschönt wurde (20.9.). Der Spruch über Religion als größte Betrugsgeschichte der Menschheit findet sich bei atheisten-info.at und an zigtausend anderen Stellen, allerdings in harter Konkurrenz zum Geldsystem. Bezeichnend der Spruch zu der Gang, die mit Repressalien arbeitet … 12 Bekenntnisse für Atheisten Diese veröffentlichte die Site http://www.watson.ch anlässlich der Ankündigung des Ende September erscheinenden neuen Romans des Schweizer Autors Claude Cueni, dieser gibt einen kleinen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Im Namen des Atheismus wurden noch nie Kriege geführt!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Weil der Rezensent  Siegfried R. Krebs von Freigeist Weimar am Buchautoren die fehlenden Tüdelchen um Gott herum bemängelt, liefert wissenbloggt gleich das Übersoll. Es gibt ihn also nicht, den "vermeintlichen "Gott"".  Titel der Rezension ist "Im Namen des Atheismus wurden noch nie Kriege geführt!" Da könnte man durchaus auch von verdienten Tüdelchen reden, denn die gottlosen Stalinisten und Maoisten haben ja quasi Krieg gegen die eigene Bevölkerung geführt. Zwar nicht so direkt im Namen des Atheismus', aber immerhin. Hier also Krebs' Rezension vom 13.9.: … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „Wenn Glaube krank macht“ von Diana Schultz

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Frank Sacco, Doktor der Medizin, betätigt sich wieder als Rezensent. Zumal er auch Buchautor ist und ein Buch mit demselben Titel geschrieben hat (siehe auch den Artikel dazu: Leserbrief aus der Hölle). Das Thema „Wenn Glaube krank macht“ dürfte langsam ins Bewusstsein der Allgemeinheit vordringen. Interessant ist die unterschiedliche Perspektive: Die Autorin Diana Schultz stellt den Kinds-Missbrauch aus der glaubensinneren Perspektive fest, während Frank Sacco sie aus der religionsbefreiten Haltung des Humanisten beschreibt. Rezension des Buches „Wenn Glaube krank macht“ Interessant und naheliegend ist … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Was gehört in die Köpfe der Kinder?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

  Diese Frage ist der MIZ-Schwerpunkt 2/16. Über die aktuelle Ausgabe des Politischen Magazins für Konfessionslose und AtheistInnen referiert der  Kulturwissenschaftler & Journalist Siegfried R. Krebs von Freigeist Weimar. Das Thema geht von haarsträubenden Zuständen im bundesdeutschen Schulwesen bis zu dem neuen Problemfall: Die LINKE (29.8.).   MIZ-Schwerpunkt 2/16: Was gehört in die Köpfe der Kinder? WEIMAR. (fgw) Die Zeitschrift MIZ – Politisches Magazin für Konfessionslose und AtheistInnen – widmet sich in ihrer jetzt ausgelieferten Ausgabe 2/16 dem Schwerpunktthema „Was gehört in die Köpfe … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Teilhard und die Noosphäre

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Der neue Artikel aus dem Emergenz-Netzwerk unseres Autoren Günter Dedié ist halb Rezension, halb Fallstudie. Dedié teilt den optimistischen Ausblick Teilhards nicht, was er mit deprimierenden Tatsachen begründen kann (23.8., Bild: Die Erdgöttin Gaia, aus einem syrischen Fries, um 730; Quelle The York Project, Wikimedia Commons).   Teilhard und die Noosphäre Der Naturwissenschaftler und Theologe Pierre Teilhard de Chardin SJ (1881 – 1955) war weltweit als Geologe, Anthropologe und Paläontologe forschend tätig. Er hat versucht, religiöse Aussagen – so weit wie möglich – naturwissenschaftlich … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension der Freud-Schrift „Beiträge zur Psychologie des Liebeslebens“

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Von Kokotten und dreieckigen Verhältnissen ist die Rede in der Freud-Schrift Beiträge zur Psychologie des Liebeslebens  (1924, Bild: alles, pixabay). Frank Sacco, Doktor der Medizin und Buchautor, kennt sich in diesen Gefilden aus. "Das Liebesleben ist so einfach nicht", sagt er, und er hat recht. Sein Attribut zur Sache: "aufschlussreich".   Rezension  der Freud-Schrift „Beiträge zur Psychologie des Liebeslebens“ Durch eine schiefgelaufene „erotische Beziehung zum anderen Geschlecht“ werde man in der Regel Homosexueller, so Freud. „Die erotische Anziehung, die von der Person der Mutter … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Paul Thiry d’Holbach: Ein Liebenswürdiger Atheist und Ethiker

Diese Galerie enthält 1 Foto.

  „Die Religion hat den Verstand des Menschen immer mit Finsternis erfüllt und ihn in Unkenntnis seiner wirklichen Pflichten und wahren Interessen gehalten…"  So wird d'Holbachs Resumee von Siegfried R. Krebs zitiert. Der Kulturwissenschaftler & Journalist hat den d'Holbach-Artikel am 10.7. auf seiner site Freigeist Weimar publiziert. Paul Thiry d’Holbach: Ein Liebenswürdiger Atheist und Ethiker WEIMAR. (fgw) Paul Thiry d’Holbach (1723-1789), Autor klandestiner atheistischer und aufklärerischer Schriften, Mäzen und Kopf von Holbachs Coterie, der konsequenteste und radikalste Philosoph der französischen Aufklärung… Der von Heiner … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension zu Humanismus Grundbegriffe

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Kulturwissenschaftler & Journalist Siegfried R. Krebs bringt auf seiner site Freigeist Weimar am 6.6. eine Rezension zu dem Kompendium, das der Verlag so beschreibt: Humanismus Grundbegriffe versammelt neben einem knappen systematischen Teil vor allem kurze und prägnante Artikel zu insgesamt 38 Grundbegriffen: Von Arbeit, Aufklärung, Feier/Fest, Glück über Humanitäre Praxis, Liebe, Menschenrechte/Menschenwürde bis zu Religionskritik, Seelsorge, Wahrheit und Zweifel. Der Band resümiert einschlägige wissenschaftliche Arbeiten der letzten Jahre und bildet eine solide Grundlage nicht nur für weitere Forschungen, sondern auch für den praktischen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Über das Erbe des Heidentums im „christlichen“ Abendland

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Am 17.5. veröffentlichte der Kulturwissenschaftler & Journalist Siegfried R. Krebs auf seiner site Freigeist Weimar eine neue Rezension zu solchen Fragen: Was hat antike Himmelskunde mit Religion und biblischen Figuren wie Jesus, Johannes oder Maria zu tun? Welche heidnischen Wurzeln verbergen sich hinter unserem abendländischen Gedankengut bis hin zu den christlichen Feiertagen? Was verraten uns versteckte Botschaften in alten Kunstwerken? Die Zusammenstellung stammt vom Verlag des Buchs – hier die Rezension:   Über das Erbe des Heidentums im „christlichen“ Abendland WEIMAR. (fgw) Harald Specht … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar
image_pdfimage_print