Archiv der Kategorie: Buch

image_pdfimage_print

Rezension des Buches „Pfaffenspiegel“ von Otto von Corvin (geboren 1812) von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Der Pfaffenspiegel aus dem Jahr 1845 ist ein kirchenkritisches Buch des ostpreußischen Autors Otto von Corvin. Das "gepfeffert polemische Werk" beinhaltet eine oberflächliche Geschichtsklitterung, die von den Nationalsozialisten zu Hetzaktionen gegen die katholische Kirche genutzt wurde, schreibt wiki. Frank Sacco, Doktor der Medizin, hat das Buch rezensiert, die „Religionstollheit“, die „Vizegötter“ (die Päpste), und wie der menschliche Geist „der Aufklärung möglichst unzugänglich“ gemacht werden soll. Die christliche Botschaft des auf ewig gegrillt Werdens (in der Hölle), ist verstörend, und dagegen geht Sacco vor (Bild: … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension E.R. Dodds: „Heiden und Christen in einem Zeitalter der Angst“ von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Die masochistische kirchenbedingte Depression ist die schwerste und schrecklichste psychische Erkrankung, die wir Psychotherapeuten kennen, schreibt Frank Sacco, Doktor der Medizin. Je größer die Gottangst und je größer die verdrängte Sünde dem Klienten erscheint, umso stärker muss das Opfer ausfallen, das einen Deal mit der jeweiligen Gottheit bedeutet. Und auf den Klerus gemünzt: Sadismus ist Sexersatz. Rezension E.R. Dodds: „Heiden und Christen in einem Zeitalter der Angst“ von Frank Sacco Dodds schreibt, „selbst auferlegte Qualen“, also Masochismus, charakterisiere sowohl das Heiden- wie auch das … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension Bunge Matter and Mind V

In den ersten vier Teilen der Rezension ging es um die Philosophie als Weltsicht, um die physikalischen Grundlagen, um Naturalismus, Materialismus und speziell um Bunges emergentistischen systemischen Materialismus und um die geistigen Ebenen mit den diversen Funktionen des Hirns bis hin zum Sozialen. Im fünften und letzten Teil kommen Bewusstsein und Freier Wille dran, die Computer und das wahre und falsche Wissen, und noch Anmerkungen zu Objekten und Wahrheiten. Interessant ist, dass Bunges Position zum Freien Willen anders ist als die früher vertretene. Wo der … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Rezension Bunge Matter and Mind IV

In den ersten drei Teilen der Rezension ging es um die Philosophie als Weltsicht, um die physikalischen Grundlagen, um Naturalismus, Materialismus und speziell um Bunges emergentistischen systemischen Materialismus. Im vierten Teil kommen die geistigen Ebenen mit den diversen Funktionen des Hirns bis hin zum Sozialen in den Fokus. Dazu hat Bunge viele interessante Sachen zu sagen, garniert durch die Kritik, die der Altmeister seinen  Kollegen freigiebig zukommen lässt. Natürlich verteilt Bunge auch Lob dort, wo er es für angebracht hält. Ein Rückgriff auf andere … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

® Einsteins Spuk

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Rezension zu Anton Zeilingers Buch Einsteins Spuk – Teleportation und weitere Mysterien der Quantenphysik – ein Buch, das philosophische Grundlagen berührt, die ständig aktuell sind. Anton Zeilinger ist ein Experimentalphysiker (Spitzname "Mr. Beam"), der über die Verschränkung von zwei und mehr Photonen geforscht hat und die "Teleportation" von Quantenzuständen zuwegegebracht hat. In der Experimentalphysik bedeutet das Arbeiten an solchen Projekten Pionierleistungen. Die Bestandteile des Experiments müssen neu erfunden werden, weil es nichts mit den verlangten extremen Spezifikationen gibt. Dankenswerterweise hat der Leser an diesen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 7 Kommentare

Rezension Bunge Matter and Mind III

In den ersten beiden Teilen der Rezension ging es um die Philosophie als Weltsicht, um die physikalischen Grundlagen und um Materie. In diesem dritten Teil werden die Ebenen der Systeme besprochen und wie sie emergent auseinander hervorgehen, sowie Naturalismus und Materialismus in diversen Spielarten. Auch bei diesen Themen besticht Bunge durch die Klarheit seiner Ansichten und Einsichten. Weiterhin wird Kritik an den Kollegen geübt, die man einsichtsvoll nachvollziehen kann. Um mit einer anderen Stimme zu sprechen, die Bunges Verdienste hervorhebt (Link unten): Die Verdienste … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension Bunge Matter and Mind II

Im ersten Teil der Rezension ging es um die Philosophie als Weltsicht, um den Übergang zur modernen Physik und sogar um ein wenig Relativitätstheorie. In diesem zweiten Teil wird die Quantenphysik aus der Sicht von Mario Bunge kurz beleuchtet (er war Physikprofessor, bevor er Wissenschaftsphilosophie lehrte), dann geht es um das generelle Verständnis der Materie. Zu diesen Themen liefert Bunge besonders wichtige Einsichten. Der Altmeister hat eine schlagfertige und oft frappante Art, die Dinge auf den einfachsten Nenner zu bringen und den Kollegen Lichter … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension zu „EINFACH EINSTEIN – Geniale Gedanken schwerelos verständlich“ von Rüdiger Vaas

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Kurz, knapp, hochkonzentriert, sind die Worte, mit denen unser Rezensent Dr. Gerfried Pongratz das Buch über die allerwichtigsten Erkenntnisse Einsteins beschreibt. Der Verlag findet auch lobende Worte: Albert Einstein hat vor über 100 Jahren das Weltall neu erfunden. Seine Relativitätstheorie ist noch immer topaktuell, wie der Nachweis von Gravitationswellen gegenwärtig gezeigt hat. Doch was genau hat der Popstar der Physik eigentlich entdeckt, wie wurden seine Theorien bestätigt und warum würde ohne sie kein Navigationsgerät funktionieren? Darüber referiert Gerfried Pongratz (4/2018). Rüdiger Vaas: EINFACH EINSTEIN – … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension Bunge Matter And Mind I

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Mario Bunge war Professor für theoretische Physik, später für Wissenschaftsphilosophie. Er hat über 50 Bücher und etwa 500 Arbeiten über Physik, Ontologie, Methodologie usw. verfasst. In diesem Werk sieht sich Bunge in der Schule von Aristoteles und Demokrit, nicht von Platon. Man könnte auch sagen, der Altmeister teilt hier kräftig aus. Sein Geleitwort: I believe that a philosophy is spineless without ontology, confused without semantics, acephalous without epistemology, deaf without ethics, paralytic without social philosophy, and obsolete without scientific … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension zu „EIN JAHRHUNDERTDENKER – Karl R. Popper und die offene Gesellschaft“ von Kurt Salamun

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Österreicher Karl R. Popper (1902–1994) hat auf verschiedenen Gebieten (Erkenntnislehre, Wissenschaftstheorie, Sozialphilosophie) richtungsweisende Gedanken entwickelt, die noch in der Gegenwart die gesellschaftspolitische Diskussion beeinflussen. So schreibt der Verlag, um den Titel des Jahrhundertdenkers zu rechtfertigen. Den Titel hat der Philosophieprofessor Kurt Salamun aufgrund des Lobs anderer verliehen, als er Poppers Werk zum Zweck der Verbreitung besprochen hat. Dieses Vorhaben ist hervorragend gelungenen, befindet unser Rezensent Dr. Gerfried Pongratz (4/2018): Kurt Salamun: EIN JAHRHUNDERTDENKER – Karl R. Popper und die offene Gesellschaft „Meiner Meinung nach … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension zu „MEIN LEBENSLAUF“ von Felix Mitterer

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Unser Rezensent Dr. Gerfried Pongratz spricht von einem überaus empfehlenswerten Buch – gemeint ist Felix Mitterers gerade erschienenes “Mein Lebensweg”. Nach Pongratz hat sich Mitterer in mehreren Theaterstücken religions- und kirchenkritisch geäußert. Z.B. in “Stigma” (Thema Exorzismus) kam dies drastisch zur Sprache und führte zu heftigen Reaktionen von Gläubigen und Kirche. In Bezug auf das Buch kommt dies anscheinend weniger zum Tragen. Das Werk sei jedenfalls hochinteressant, besonders – aber nicht nur – für Literaturaffine (Pongratz 2/2018). Felix Mitterer: MEIN LEBENSLAUF Felix Mitterer, ein Name, … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Kinderroman über Evolution: „Adam der Affe“ – Eine Besprechung

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Die meisten Kinder kommen zuerst in der Grundschule mit Religionsunterricht in Kontakt und lernen dann an einer weiterführenden Schule etwas über die Evolutionstheorie und die nahe Verwandtschaft von Menschen und Affen. Deshalb ist es wichtig, dem Nachwuchs das Wissen über die Evolution so früh wie möglich nahezubringen. Schließlich war der erste Mensch eben nicht der aus Bibel und Koran bekannte Adam. Dieses Thema hat der Autor Wolfgang Wambach in seinem Kinder- und Jugendroman „Adam der Affe“ verarbeitet. Die spannende Geschichte handelt von einem stummen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Wissenswertes über die proletarische Freidenker-Bewegung

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Diesmal geht es um ein Buch, das 1926 aufgelegt wurde und 1980 nachgedruckt wurde. Trotzdem befasst sich der Kulturwissenschaftler & Journalist Siegfried R. Krebs von Freigeist Weimar mit diesem Buch. Es geht um die proletarische Freidenker-Bewegung und um das gleichnamige Buch von Anna und Walter Lindemann (Bild: Momentmal, pixabay). Wissenswertes über die proletarische Freidenker-Bewegung WEIMAR. (fgw) Wissenswertes über die proletarische Freidenker-Bewegung… Aber leider nur im Reprint und höchstens antiquarisch erhältlich. Dennoch soll hier und heute darauf – und sogar etwas ausführlicher – eingegangen werden. … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Rezension zum Buch: „Kritische Studie zur Evolutionstheorie“

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Kreationistische Argumentation zeichnet sich meist durch Unwissen aus, meint der Rezensent Ockham, und einen kritisch-rational denkenden Atheisten mag das an den Rand der Erschöpfung bringen. … Dies mündet dann zumeist in unlogischen Schlussfolgerungen, absichtlichem oder unabsichtlichem Verdrehen oder Verschweigen von Fakten. Als Fazit sagt Ockham, dass der Inhalt des Buches in weiten Teilen mangelhaft bis ungenügend ist. Der Preis ist überteuert und ungerechtfertigt. Ein Lob sieht anders aus (Ockham am 20. Januar 2018). Rezension zum Buch: "Kritische Studie zur Evolutionstheorie" Bei den Herausgebern des Buchs … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Rezension zu „Frauen dürfen hier nicht träumen“ von Rana Ahmad

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Saudi-Arabien ist eines der reichsten Länder der Welt, schreibt der bfb-Verlag. Beherrscht von Scharia und der Religionspolizei. Als Zehnjährige muss Rana sich zum ersten Mal verschleiern. … Rana fehlt die Luft zum Atmen, sie beginnt zu zweifeln: an Gott. Darauf steht in Saudi-Arabien die Todesstrafe. Auch deshalb beschließt sie auszubrechen. Das "uneingeschränkt empfehlenswerte" Buch darüber, wie Rana dem geistigen Gefängnis Islam entflieht, rezensiert Dr. Gerfried Pongratz (1/2018). Rana Ahmad: FRAUEN DÜRFEN HIER NICHT TRÄUMEN „Die spannendsten Geschichten schreibt das Leben selbst“, Rana Ahmads uneingeschränkt … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Rezension „Die Schöpfungslüge“ von Richard Dawkins

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Richard Dawkins tritt den Beweis an, dass die Evolutionstheorie keine bloße Hypothese oder gar Glaubenssache ist, sondern dass sie schlicht und ergreifend stimmt – so schreibt der Verlag. Der Rezensent Ockham stimmt zu, er empfiehlt das Lesen des Buches wärmstens. Weiter der Verlagstext: Überzeugend, lebendig und leicht nachvollziehbar legt er (Dawkins) dar, was Darwins Theorie wirklich besagt und wie sie begründet ist. Er erklärt, worauf Fossilien hindeuten, warum Rehpinscher und Rosenkohl Belege für experimentelle Evolution sind und warum Wale Hinterbeine haben. Von Ockham am … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Rezension zu „Es waren einmal BANKER – Warum das moderne Finanzsystem gescheitert ist“ von Leonhard Fischer

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das internationale Finanzsystem hat sich in den vergangenen Jahren radikal verändert. Und spätestens seit dem großen Crash von 2008 mit den beispiellosen Rettungsaktionen von Politik und Zentralbanken sind die Auswirkungen bei allen Menschen angekommen. So schreibt der Ecowin-Verlag über das Buch von Leonhard Fischer und seinen "fundierten Befund zur Lage unseres Finanzwesens und (seine) originellen Vorschläge zur Überwindung der Krise." Diese Rezension von Dr. Gerfried Pongratz (11/2017) sieht den Inhalt vor allem in dem Untertitel beschrieben „Warum das moderne Finanzsystem gescheitert ist“. Der Rezensent … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension zu „GOTTLOS GLÜCKLICH – warum wir ohne Religion besser dran wären“ von Philipp Möller

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Diese Rezension von Dr. Gerfried Pongratz (10/2017) gilt Philipp Möller, dem Diplompädagogen, Bestsellerautor und überzeugten Atheisten. Möller war Pressereferent der »gottlosen« Buskampagne und arbeitet heute für die Giordano-Bruno-Stiftung. Der Verlag zitiert Möller: »Ich möchte zeigen, dass ein Leben ohne Gott für extrem viele Menschen absolut selbstverständlich und wunderschön ist, und ein Gegengewicht bieten zu religiöser Werbung, so wie sie heute – im Verborgenen wie im Öffentlichen – absolut wieder üblich ist.« Provokant, unterhaltsam und unkonventionell trifft Philipp Möller mit seinen Fragen und Thesen einen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension zu „Wie geht Frieden?“

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Kulturwissenschaftler & Journalist Siegfried R. Krebs von Freigeist Weimar rezensiert das Buch des Herausgebers Ralf Schöppner. Zum Thema schreibt der Verlag: Frieden ist ein humanistischer Grundbegriff und eine humanitäre Praxis. Nachgezeichnet wird, welche Bedeutung friedensethische Überlegungen in der griechischen Aufklärung und der römischen Republik, bei den Humanisten der Neuzeit und schließlich im modernen Humanismus nach 1945 hatten. … Für den Rezensenten steht anscheinend der HVD im Vordergrund, an dem er gar nicht so friedliche Kritik übt (10.9.17): Der HVD, die Bundeswehr und humanistische … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension zu „Islam in der Krise – Eine Weltreligion zwischen Radikalisierung und stillem Rückzug“ von Michael Blume

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Eine neue Rezension von Dr. Gerfried Pongratz (9/2017) befasst sich mit dem aktuellen Thema Islam. Der Verlag schreibt: Der Islam scheint selbstbewusst zu expandieren. Doch das Gegenteil ist der Fall. Der Religionswissenschaftler Michael Blume erklärt das Szenario als Symptom einer weltweiten tiefen Krise des Islams. Er zeigt: Es ist nicht einmal mehr klar, wie viele Muslime es tatsächlich noch gibt. Der Rezensent Pongratz findet freundliche Worte für das Buch: Islam in der Krise – Eine Weltreligion zwischen Radikalisierung und stillem Rückzug Bücher über den … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension zu „Problemfall Priesterkaste II“ von Siegfried R. Krebs

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Rezensent Siegfried R. Krebs ist hier der Autor, und der Autor Heiner Jestrabek betätigt sich hier als Rezensent: Die Edition Spinoza im Verlag freiheitsbaum hat mit „Problemfall Priesterkaste“ ein ganz besonderes Buch herausgebracht und zwar ein Buch voll mit Buchbesprechungen (Rezensionen). … Den geneigten Leserinnen und Lesern sei dieses Kompendium als Kompass zur Orientierung im Dschungel der vielfältigen modernen Aufklärungsliteratur wärmstens anempfohlen. Dieser Verlagstext gehört noch zum 1. Band, diesmal geht es um den 2. Band (9.9.17):    Ein weiterer Band zum Problemfall Priesterkaste … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

MIZ: die Wahlprogramme der Parteien auf dem Prüfstand

Diese Galerie enthält 1 Foto.

  Eine aktuelle Rezension des  Kulturwissenschaftlers & Journalisten Siegfried R. Krebs von Freigeist Weimar betrifft die MIZ, die Materialien und Informationen zur Zeit (6.9.). Die MIZ ist auch aktuell und stellt die Wahlprogramme der Parteien auf den Prüfstand – allerdings nicht die Partei der Humanisten.   MIZ-Schwerpunkt 2/17: „stimmen, abstimmen, mitbestimmen“ WEIMAR. (fgw) Die Zeitschrift MIZ – Politisches Magazin für Konfessionslose und AtheistInnen – widmet sich in ihrer – mit arger Verspätung ausgelieferten – Ausgabe 2/17 dem Schwerpunktthema „stimmen, abstimmen, mitbestimmen“. Darin werden die … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Eine bedenkenswerte klerikale Sicht auf die säkulare Szene

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Verlag nennt das Buch "Mit Gott fertig?" die erste kultursoziologische Gesamtbetrachtung der "säkularen Szene“ in Deutschland und der dort handelnden atheistischen, freigeistigen und humanistischen Organisationen, ihrer Strukturen, Ziele und Programme. Kann gar nicht sein, weil wissenbloggt nicht vorkommt, darf man darauf entgegnen. Die aktuelle Rezension (30.8.) von dem Kulturwissenschaftler & Journalisten Siegfried R. Krebs hat aber allerhand zu der Szene zu sagen, sogar dies: Mit Verlaub, liebe Leser, an dieser Stelle wird mir, das sei mir gestattet zu sagen, speiübel! Das bezieht sich … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension zu „Relativer Qantenquark – Kann die moderne Physik die Esoterik belegen?“ von Holm Gero Hümmler

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Diese Rezension von Dr. Gerfried Pongratz handelt von einem Buch, das nicht nur viel Wissen vermittelt, sondern auch der Esoterikszene und diversen Scharlatanen gekonnt Paroli bietet.(Pongratz). Laut Verlag räumt es mit der Vorstellung auf, dass esoterische und alternativmedizinische Konzepte mit der Relativitätstheorie und Quantenphysik zu begründen wären. Es unterscheidet demnach zwischen Grenzgebieten der Physik und Quantenunsinn. Aber warum wird dann der Quantenbegriff , wie ihn Pongratz unten wiedergibt, mit der "Welt dieser kleinsten Teilchen" assoziiert? Laut wiki ist das nur ein Teil der eigentlichen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Rezension zu „Siegen heißt, den Tag überleben – Nahaufnahmen aus Syrien“ von Petra Ramsauer

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Diese Rezension von Dr. Gerfried Pongratz befasst sich mit einem Buch von Petra Ramsauer. Laut Verlag ist die Autorin eine der wenigen Journalistinnen, die noch nach Syrien reisen können, ins Zentrum der Kämpfe, u.a. nach Aleppo, Daraya und anderen Städten – dorthin, wo die Menschen verhungern und umkommen, belagert sind und abgeschnitten werden von der Außenwelt: Syrien wird immer mehr zu einem Stellvertreterkrieg der Großmächte, in dem auch dschihadistische Extremisten mitmischen – wer den Krieg gewinnen wird, ist noch völlig unklar. Verlieren werden ihn … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar
image_pdfimage_print