Archiv der Kategorie: Humanismus

image_pdfimage_print

Flüchtlinge zwischen Push-Faktor und Pull-Faktor

Diese Galerie enthält 1 Foto.

In der menschenverachtenden Agenda der Immigrationskritik wird inzwischen vom "Push-Faktor" geredet, wenn über den unmittelbaren Anstoß für die Mittelmeer-Überquerung gesprochen wird. Der wissenbloggt-Bericht Libysche Höllenlöcher diskutiert spricht darüber, ohne das Wort zu nennen. Die libyschen Flüchtlingszentren werden von brutalen Milizen verwaltet. Flüchtlinge werden gefoltert, gegängelt, erniedrigt, vergewaltigt, um mehr Geld aus ihnen und ihren Angehörigen zu pressen. Das berichtet zum Beispiel Ärzte ohne Grenzen laut dem Bericht Italien – Unbeliebte Lebensretter (Süddeutsche Zeitung 15.4., Bild: Dodgey, pixabay): Wer eine Chance hat, sich aus einem dieser … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Unglaube genügt

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dieser Aufsatz von Dr. Christian Walther erschien zuerst 2010 in dem Buch "Humanismusperspektiven" (Hrsg. Groschopp). Walther vertritt eine Position des vernunftgemäßen Umgangs mit Religion und Religiosität. Er wendet sich nicht gegen „musische Religi­osität“ (sonst eher bekannt als „religi­ose Musikalität“): Wer sich von den Leitansprüchen des Christentums befreit, dem bleiben immer noch Kunst und Brauchtum und dergleichen aus dem religiösen Bereich – ein historisches Gut und ein Teil unserer Kultur. Unglaube genügt „Irrlehren anzugreifen, das schadet nur.“ (Konfutse) Einführung Der folgende Artikel argumentiert zum vernunftgemäßen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Nur „graue Theorie“ – oder?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Update zur Rolle der Emergenz in der Gesellschaft. Bild: Quelle Pixabay, bearbeitet Zur Erinnerung: Emergente selbstorganisierte Prozesse beschreiben die Entwicklung der realen Welt im Sinne eines ontologischen Naturalismus : Einzelteile („Elemente“) verbinden sich dabei spontan und von selbst aufgrund der Kräfte („Wechselwirkungen“) zwischen ihnen zu Systemen. Diese haben – im Vergleich zu den Einzelteilen – gänzlich neue, kollektive, meist komplexere Strukturen, Eigenschaften und Fähigkeiten. Die emergenten Prozesse sind deshalb Verursacher der Entwicklung in der Welt, die erzeugten Systeme ihre Ergebnisse. Die Prozesse werden von … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

Was meint ihr denn mit „Humanismus“? Sieben Sätze könnten Klarheit schaffen III

Diese Galerie enthält 1 Foto.

In den Artikeln I und II von Was meint ihr denn mit "Humanismus"? Sieben Sätze könnten Klarheit schaffen präsentierte der Autor Dr. Christian Walther seine sieben Sätze. In diesem Artikel kommt die Schlussbemerkung sowie die Wertung einiger bedeutender Persönlichkeiten aus humanistischer Sicht (Bild: Comfreak, pixabay). Die Zurückweisung von Jenseitsvorstellungen ist Religionskritik, aber keine Absage an Religion Warum ist das Zurückweisen von Jenseitsvorstellungen so wichtig? Weil die Verheißungen (z.B. für muslimische Selbstmordattentäter die umgehende  Aufnahme ins Paradies) oder Drohungen mit Strafe (ist es nicht teuflisch, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 9 Kommentare

Was meint ihr denn mit „Humanismus“? Sieben Sätze könnten Klarheit schaffen II

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Im Artikel I von Was meint ihr denn mit "Humanismus"? Sieben Sätze könnten Klarheit schaffen präsentierte der Autor Dr. Christian Walther einen Abriss der historischen Grundlage. In diesem Artikel werden die sieben Sätze zur Klarheitsgewinnung vorgetragen (Bild: Comfreak, pixabay). Sieben Sätze Im Folgenden versuche ich, in sieben Sätzen bewusst zu machen, welchen Minimal-Aussagen jemand heute zustimmen sollte, damit er als Humanist gelten kann. Man soll diese Kriterien vor allem – aber nicht nur – als Ausschluss-Kriterien im Umgang mit „Humanismus light“ und „christlichen Humanismus“ … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

Was meint ihr denn mit „Humanismus“? Sieben Sätze könnten Klarheit schaffen I

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Reihe Was meint ihr denn mit "Humanismus"? Sieben Sätze könnten Klarheit schaffen ist auf drei Artikel ausgelegt. Der Autor Dr. Christian Walther publizierte sie zuerst beim hpd. In diesem Artikel kündigt er ausgrenzende Kriterien an und skizziert ein historisch begründetes Bild des Humanismus (Bild: Comfreak, pixabay).     Was meint ihr denn mit „Humanismus“? Sieben Sätze könnten Klarheit schaffen. Von Christian Walther, Marburg „Da standen wir also, ein Glas Wein in der Hand, aufgeschlossene, sonnengebräunte Europäer, die das Reisen und den Humanismus im … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Schmidt-Salomon: Die Grenzen der Toleranz

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Bei wissenbloggt wurde schon auf das Thema eingegangen, der Artikel heißt Referat zum SZ-Interview von Michael Schmidt-Salomon. Jetzt gibt es das Buch und ein Video dazu, wb übernimmt den text von atheisten-info.at (Bild: aitoff, pixabay).   Schmidt-Salomon: Die Grenzen der Toleranz Michael Schmidt-Salomon – Die Grenzen der Toleranz – Warum wir die offene Gesellschaft verteidigen müssen – Piper, 2016, 224 Seiten, kartoniert, Euro 10.00 Die offene Gesellschaft hat viele Feinde. Die einen streiten für »Allah«, die anderen für die Rettung des »christlichen Abendlandes«, letztlich … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Imad Karim: Jedes Unrecht beginnt mit einer Lüge

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der libanesisch-deutsche Regisseur, Drehbuchautor und Fernsehjournalist IMAD KARIM arbeitete für diverse deutsche Fernsehanstalten (ARD, ZDF, WDR, hr, BR, MDR, ORB, SR, SWR, NDR, 3Sat und Phoenix). Er gehörte verschiedenen Filmjurys an und ist Träger verschiedener Fernsehpreise. Auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte er den Text von diesem Artikel (Bild: geralt, pixabay). Bemerkenswert ist sein Hinweis auf das BAMF-Video für Flüchtlinge, "den Werbefilm für das gelobte Asylland Germany", den das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Ende 2014 drehen ließ. Ebenso bemerkenswert sein Satz zum Schluss. Der ist auch in … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Lachnummer HVD Dresden

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Ein Feuerwerk der guten Ideen erreicht wissenbloggt zum Jahresausklang – es schäumt richtig über. Es handelt sich um eine Art feindliche Übernahme, und es ist etwa so, als ob die PdH (Partei der Humanisten) die FDP übernimmt oder die AfD die SPD (Bild: GiselaFotografie, pixabay). Es geht aber nicht um politische Parteien, sondern um einen Zweig des HVD, um den Humanistischen Verband Dresden. Dieser Verband tritt laut Eigenauskunft ein Für Menschlichkeit und Vernunft – seit 1845. Seit 2016 hat sich aber etwas geändert, was … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Referat zum SZ-Interview von Michael Schmidt-Salomon

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das Thema Wenn die Falschen das Richtige sagen geht wieder mal um. Donald Trump kippt TTIP, und die TTIP-Kritiker wissen nicht, ob sie sich freuen oder ärgern sollen. Sahra Wagenknecht nimmt "populistische" Argumente in den Mund, und Die Linke kriegt Hassausbrüche. Die AfD spricht sich gegen Kirchensteuer aus, und die Humanisten ringen um Argumente, wie sie die Totalverdammung der AfD aufrecht erhalten sollen (Bild: geralt, pixabay). Zu dieser Situation gibt es klare und vernünftige Worte von MSS, wiedergegeben in der SZ und bei wissenbloggt … Weiterlesen

Weitere Galerien | 9 Kommentare

Totensonntage, Jugendweihe und Bierdeckel: Mut zu neuer Originalität!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Ein Zwischenruf von Dennis Riehle, dem Sprecher des Humanistischen Arbeitskreises am Bodensee (HABO), ruft zu neuer Originalität auf. Warum sollten Humanisten die Gedenkrituale 1:1 übernehmen? Man kann den Konfessionen die Omnipräsenz im Alltag der Menschen nicht dadurch entreißen, dass man ihre Praxis kopiert (Bild: 705847, pixabay). Totensonntage, Jugendweihe und Bierdeckel: Mut zu neuer Originalität! Am Sonntag vor dem 1. Advent, am letzten Sonntag im Kirchenjahr, da begehen die Kirchen im Land den Totensonntag, den Ewigkeitssonntag. Geprägt vom geistlichen Gedenken an die Verstorbenen des vergangenen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Halbes Mittelalter

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Übergang aus der Epoche der Religion in die der Aufklärung setzt sich fort. Aber es gibt furchterregende reaktionäre Strömungen. Dazu gehört nicht nur die krude Rückkehr zum Mittelalter, wie sie manchenorts betrieben wird (Bild: bodsa, pixabay). Der talibanische und isisistische Fundamentalismus spricht in den Augen der meisten gegen sich selber. Er läuft dem Automatismus von Aufklärung und Modernisierung zuwider: Die Scharianesen haben die normative Kraft der Technik-Ausbreitung als Gegner. Mittendrin gibt es eine Ausweich- und Umgehungsbewegung der Religion, um trotz fortschreitender Bildung und Wissenschaft … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Laufpass für unaufgeklärte Politiker

Diese Galerie enthält 1 Foto.

    Ein Schluck zuviel aus der Buddel der religiösen Gefühle, und schon ist die Vernunft dahin. Die armen Schlucker sind unter uns; ganze Politikerhorden bestehen aus ihnen. Der Kommentar von Dennis Riehle, dem HABO-Sprecher, befasst sich mit dergleichen. Sein passender Spott dazu: Wer denkt schon daran, das Wort „humanistisch“ oder gar „säkular“ in den Mund zu nehmen, pfui! „Wer säkular denkende Menschen in Deutschland unberücksichtigt lässt, muss gehen“… Franz-Josef Jung, der frühere Bundesverteidigungsminister, ist neben Volker Kauder innerhalb der Union wohl einer der … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Sorgenkinder Schulen

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Überall sind Bestrebungen in Gang, um Indoktrinierung oder wenigstens Privatisierung in die Schulen hineinzutragen. Schulkinder würden wohl nicht so unbeschwert herumhüpfen wie auf dem Bild von GraphicMama-team/Prawny (pixabay), wenn sie wüssten, wie heftig gegen ihr Wohl gearbeitet wird. Aktuellen Anlass für diese Mahnung liefert die Campaign against faith schools der British Humanist Association. Britannien hat nämlich noch nicht den deutschen Zustand erreicht, wo die Kirchen Schulen gemäß kirchlicher Agenda betreiben dürfen und trotzdem die Finanzierung komplett vom Staat überwiesen bekommen (oft ist die Finanzierung … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Humanistischer Arbeitskreis am Bodensee mit neuer Zielsetzung

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Humanistische Alternative Bodensee ist tot, es lebe der Humanistische Arbeitskreis Bodensee. In dieser Pressemitteilung vom 12.10. erklärt Dennis Riehle, der neue und alte HABO-Sprecher, die veränderte Zielsetzung: Die HABO als Plattform für die Erarbeitung von Diskursen, die Erörterung der Gottesfrage und die Bedeutung der Religion für Politik und das kulturelle Leben. Humanistischer Arbeitskreis am Bodensee mit neuer Zielsetzung Konstanz. Nach dem Beschluss, die „Humanistische Alternative Bodensee“ aufzulösen, haben sich einige Interessierte zusammengefunden, um das Projekt unter einer anderen Zielsetzung fortzuführen. Als „Humanistischer Arbeitskreis … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

Philosophen ehren

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Was den Physikern recht ist, sollte den Philosophen billig sein. Es gibt die physikalischen Einheiten Ohm, Volt und Ampere, es gibt Pascal, Newton, Tesla und viele mehr. Bei den Philosophen gibt's keine solchen Einheiten. Spannung, Strom, Widerstand kommen bei denen nicht vor, und auch kein Druck, keine Kraft und keine Feldstärke. Es gibt keine Einheit in der Ontologie, der Erkenntnistheorie, der Metaphysik, der Ethik – im Gegenteil, die sind sich alle uneins. Deshalb gibt es nur spärliche Ehrungen, bei denen Philosophen durch Konnektion mit … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Gaga-Genderitis

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Zwei Meldungen, die kausal nichts miteinander zu tun haben, liefern die aktuelle Aufrege. Inhaltlich sind sie über das Thema Gender und Correctness verbunden, der eine Vorfall am einen, sinnhaften Ende davon und der andere am gegenseitigen, unsinnigen Ufer (Bild: OpenClipart-Vectors, pixabay). Für die sinnhafte Aufregung sorgte ein CDU-Senator der Berliner Landes-CDU, indem er einer Berliner CDU-Politikerin eine Menge Publizität verschaffte. Er nannte sie "eine große süße Maus", und in ihrer Partei wurde ihr auch noch vorgeworfen, sie habe sich "hochgeschlafen". Unbezahlbare Reklame für die … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Flüchtlingskrise offenbart Schwachstellen des Sozialstaates

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Allround-Sozialstaat hat eine Kehrseite: Er ist in hohem Maße missbrauchs- und betrugsanfällig. Das schreibt die Journalistin und Buchautorin Sonja Margolina in Migration und Wohlfahrtsstaat – Die Tücken der Flatrate-Versorgung (Cicero 23.9., Bild: OpenClipart-Vectors, pixabay): Die Flüchtlingskrise offenbart die Schwachstellen des Sozialstaates. Dieser Sozialstaat schaffe falsche Anreize und sei anfällig für Missbrauch. Er sei nicht vorbereitet auf Asylbewerber, die in ihren Heimatländern über Vermögen verfügen. Masseneinwanderung und staatliche Wohlfahrt schließen sich gegenseitig aus, so die Ansicht von Migrationsforschern und Ökonomen aus verschiedenen Ländern. Margolina … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Info aus der freidenkerisch-humanistischen Szene

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Mit freundlicher Genehmigung von Freigeist Weimar dürfen wir die bunte Info-Flut wiedergeben (für Wissenbloggt aus pdf in png konvertiert, Herbst 16).
 

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

No-name-Terror

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Bei wissenbloggt werden seit Jahren keine Namen genannt, wenn es um die Täter von Terrorakten geht. Bemerkenswert ist, wie die  gegenwärtige Terror-bewirtschaftung nun auch diese Haltung einzunehmen scheint. Das sollte die Pflege des Terror-Star-Tums etwas bremsen (Bild: geralt, pixabay). Schön wäre es, auch die Terror-Organisationen namenslos zu lassen oder nur mit einem lächerlichen Spitznamen zu bezeichnen. Bei wb gab es Anläufe dazu namens Blödkopf Hamma in Nigeria und Rational vs. radikal ("Inferno Salat"). Aber wer anderen etwas vermitteln möchte, muss sich an gebräuchliche Namen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Bildung gegen Terror vs. Jobs gegen Terror

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die französische Zeitung Libération propagierte den richtigen Ansatz, man müsse sich damit beschäftigen, was junge Europäer, Tunesier und Belgier, dazu bringt, sich in eine mörderische Ideologie zu flüchten. Im Extremfall kommen dafür die Gefängnisse in Betracht, wie ein etwas älterer Artikel besagt. Frankreich: Wo kleine Dealer zu Terroristen werden (Die Presse 10.8.15): Überfüllte Haftanstalten gelten als Brutstätten des Terrors. Die Regierung lässt gewaltbereite Islamisten in separaten Sicherheitstrakten unterbringen, will religiöse Fanatiker resozialisieren – und stößt schmerzlich an Grenzen. Gegen die Radikalisierung im Gefängnis werden … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Tückischer türkischer Totalitarismus

Diese Galerie enthält 1 Foto.

  In diesem Kommentar vom 24.7. macht sich Dennis Riehle, Sprecher der Humanistischen Alternative Bodensee (Web, Blog), auf die Suche nach Beweggründen für die totale Hingabe an den türkischen Totalitarismus. Er sieht keinen Platz in der EU für das erdoganische Sultanat (Wortwahl wissenbloggt). Riehles Hoffnung: Vielleicht können wir aus ehemaligen Fehlern lernen (Bild: qpress). Keine Vergleiche – aber Assoziationen! Ja, man soll mit Vergleichen zurückhaltend sein. Und ja, das gilt besonders für mich, der die schlimmste Zeit der deutschen Geschichte nicht miterlebt hat. Und … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

In welche Richtung geht die atheistische Bewegung?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

  Wieder kommentiert Dennis Riehle als Privatperson: auch auf die Gefahr hin, dass ich mit diesem Kommentar „verrissen“ werde. Trotzdem stellt Riehle ihn gern zur Diskussion. Um zu provozieren – und damit vielleicht eine konstruktive Eigenbetrachtung anzuregen.   Säkularismus des Ichs   Seit einigen Jahren nun fühle ich mich zur säkularen „Szene“ zugehörig. Freidenkerisch ausgerichtet, durchaus aber ein zweifelnder Mensch, der den Gottesglauben nie völlig aufgegeben hat – und schon gar nicht die Werte, die ich eigentlich für „humanistisch“ erachtet habe. Doch seit einiger … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

Vom „depressiven Formenkreis“ zum Massenmord?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Diesmal (24.7.) kommentiert Dennis Riehle als Privatperson. Es geht um die Terrorlage – Riehles Aussage: Mit innenpolitischen Maßnahmen setzen wir an der falschen Stelle an. Wir müssen nach den Ursachen fragen, Denkmuster verstehen und frühzeitiger intervenieren – damit junge Menschen nicht den „Baller-Spielen“ und der Verehrung für Amokläufer und andere Angreifer anheimfallen. Bemerkenswerterweise hält sich Riehle an den Code, den wissenbloggt seit langem verfolgt, und der endlich um sich greift: keine Nennung von Täternamen (Bild finetranslate, pixabay). Vom „depressiven Formenkreis“ zum Massenmord? Nach jeder … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Sind Humanisten Egoisten?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

In seinem Zwischenruf macht sich Dennis Riehle, Sprecher der Humanistischen Alternative Bodensee (Web, Blog), Gedanken über Gefühle. Humanismus wirkt manchmal so, als hätte er seinen Zweck aus den Augen verloren, schreibt Riehle. So befasst er sich mit dem Problem, dass der Humanismus nicht auf dieselbe Gefühlswirkung abzielt wie die Religionen (19.7., Bild: geralt, pixabay): Sind Humanisten Egoisten? Dieser Tage wollte ich einer älteren Dame aus der weiteren Bekanntschaft einen Flyer übergeben, nachdem sie gefragt hatte, was ich „denn da so mache, mit diesen Humanisten“. … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare
image_pdfimage_print