Archiv der Kategorie: Humanismus

image_pdfimage_print

DGHS begrüßt Bundestags-Entscheidung zur Organspende

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (dghs/fgw) Die Deutsche Gesellschaft für humanes Sterben e.V. (DGHS) begrüßt das im Deutschen Bundestag verabschiedete Gesetz zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende (BT-Drucksache 19/01187). In einer diesbezüglichen Pressemitteilung heißt es:   Der Bundestag hat am 16.1.2020 mit großer Mehrheit eine moderate Reform der Organspenderegeln in Deutschland beschlossen. Demnach sollen die Bürger in Zukunft stärker dazu bewegt werden, eine Entscheidung zu treffen. Neu geschaffen werde auch ein Online-Register.   DGHS-Präsident Professor Dr. Dr. h. c. Dieter Birnbacher betont die Wichtigkeit einer rechtzeitigen Vorsorge … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Die Niederlande säkularisieren sich erfolgreich!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das war einem Bericht vom 8.1.2020 auf katholisch.de über dortige Kirchenschließungen zu entnehmen, es hieß dazu u.a.: "Ein Team von Journalisten hatte ein Jahr lang Kirchenvertreter, Dorfbewohner und Experten zur Entwicklung der Kirche auf dem Land befragt. Die Schließung einer Kirche sei meistens ein emotionales Ereignis für die Gemeinschaft. Davon erhole sie sich aber rasch, schreiben die Autoren. Die verschiedenen sozialen Funktionen, die Kirche in kleinen Gemeinschaften erfüllt, würden erstaunlich mühelos von weltlichen Vereinen oder Organisationen übernommen. Allerdings seien Dorfbewohner nach der Schließung ihrer … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Ein „tätiger Humanismus“ – Wie könnte der wohl aussehen?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (fgw) Wer angesichts des Titels „Tätiger Humanismus“ mit dem vorliegenden Sammelband möglicherweise ein Rezeptbuch für seine praktische Arbeit in einer humanistischen Organisation erwartet hat, der dürfte enttäuscht werden. Worum es jedoch Herausgeber Horst Groschopp mit der Publikation von Ursula Neumanns Schriften geht, das wird mit dem Untertitel „Historische Beiträge zu aktuellen Debatten“ doch sehr deutlich. Denn Ursula Neumanns Texte stellen nach wie vor eine gute Handreichung für heutiges humanistisches, freigeistiges oder atheistisches Engagement dar.     In welche Debatten, die leider immer noch … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Auf dem Weg der Besserung…

Diese Galerie enthält 1 Foto.

…sind in der aktuellen Vorweihnachtszeit anscheinend der Vatikan und Saudi Arabien, das kann man Medienberichten entnehmen. Der Herr Papst gab laut ORF-Bericht vom 17.12.2019 die Abschaffung des "päpstlichen Geheimnisses" in Sachen Sexualstraftaten bekannt. Dieses Papstgeheimnis war ein Bestandteil des Vertuschungssystems von klerikalen Sexualstraftaten, klerikaler Kindesmissbrauch fiel unter das päpstliche Geheimnis und damit waren alle Kirchenfunktionäre, die von solchen Taten wussten, zum Schweigen verpflichtet. Hier der Schwurtext zum päpstlichen Geheimnis: "Wer zu päpstlichen Geheimsachen kraft seines Amtes Zugang hat, muss einen Eid nach folgender Formel … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

In eigener Sache

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Es ist jetzt ziemlich genau ein Jahr her, dass Wilfried Müller die lange geplante endgültige Übernahme der Seite Wissenbloggt unversehens ablehnte und ich mich gezwungen sah, trotz aller privaten Verpflichtungen den Betrieb wieder selbst in die Hand zu nehmen. Mit einiger Mühe ist es sogar gelungen, zu den ursprünglich gedachten und lange vorher erfolgten humanistischen Inhalten zurückzukehren, die zwischenzeitlich verloren gegangen waren. Der ursprüngliche Grund, weshalb ich überhaupt Mitte 2013 die Verantwortung für die funktionierende Seite an Wilfried Müller übergab, war die Geburt meiner … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Mitten im Kulturkampf

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Unabhängig von der Sprache, die ein Computer zu sprechen gewöhnt ist (bei mir das Französische) wirft das Google-Suchwort „Kulturkampf“ immer dasselbe Ergebnis aus. Ganz oben steht (wie so häufig) der Verweis auf Wikipedia. Und dort findet man, was jeder einigermaßen Geschichtskundige auch erwartet hat: „Als Kulturkampf in Deutschland wird traditionell die Auseinandersetzung zwischen dem Königreich Preußen und später dem Deutschen Kaiserreich unter Reichskanzler Otto von Bismarck und der katholischen Kirche unter Papst Pius IX. bezeichnet“. Oder bei mir: „Le Kulturkampf, ou « combat pour la culture », … Weiterlesen

Weitere Galerien | 15 Kommentare

Ethik ohne Gott

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Aussendung von Jakob Purkarthofer vom 22.11.2019 1. österreichischer Humanisten-Kongress Österreichs Humanisten formieren sich, weil Österreich dringend mehr Ethik und weniger Religion benötigt Österreich soll säkularer werden. Mit diesem Anspruch versammeln sich die Humanisten des Landes am 30.11.19 im Rahmen eines prominent besetzten Kongresses. Der Trend "raus aus der Religion" ist offensichtlich, denn die Mitgliedschaften bei den Glaubensgemeinschaften sind rückläufig. Andererseits erwacht auch eine konservative Gegenbewegung:  Durch die Einwanderung nach Österreich etablieren sich zunehmend mehr Religionen, welche die gleichen Privilegien einfordern wie die katholische Kirche … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Begräbnis ohne Gott

Diese Galerie enthält 1 Foto.

  Trauerrednerin Stefanie Kiefer auf dem Friedhof in Beckingen. Foto: Oliver DietzeBild: Trauerrednerin Stefanie Kiefer (Foto Oliver Dietze). "Humanistischer Verband Österreich" (vormals: "Freidenkerbund"), Aussendung vom 31.10.2019: Humanistischer Verband will konfessionsfreie Trauerredner ausbilden Ein Begräbnis, das sich ausschließlich dem Verstorbenen widmet, ohne störenden Gottes- oder Kirchenbezug – das will der Humanistische Verband Österreichs anbieten. Trauerredner sollen in Zukunft in ganz Österreich konfessionsfreie Begräbniszeremonien gestalten. "In den letzten Jahren hat sich der weltliche Sektor der Trauerzeremonien stark erweitert. In ganz Westeuropa werden solche Rituale von speziell … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

gbs: Skandal um Bischof Rentzing muß Konsequenzen haben

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (gbs/fgw) Die Leipziger Regionalgruppe der Giordano-Bruno-Stiftung („gbs Leipzig“) hat die sächsische Staatsregierung aufgefordert, den Rücktritt des evangelischen Landesbischofs Carsten Rentzing endlich zum Anlaß zu nehmen, die Staatsleistungen an die Kirchen einzustellen.   Maximilian Steinhaus, Sprecher der gbs Leipzig erklärt dazu: „Die bekannt gewordenen rechtsextremen Texte von Carsten Rentzing sind der eine Skandal. Der andere Skandal ist, dass der Freistaat Sachsen auch das Bischofsgehalt in Höhe von 8.663,25 Euro über die sogenannten Staatsleistungen mitfinanziert. Die Nicht-Christen in Sachsen sollten den Streit um Bischof Rentzing … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Sterbehilfe und Suizid: DGHS offeriert Gesetzesvorschlag

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Rezension von Siegfried R. Krebs: WEIMAR. (fgw) Wiederum pünktlich zum Quartalsbeginn liegt die aktuelle Ausgabe der DGHS-Vierteljahreszeitschrift „Humanes Leben – Humanes Sterben“ (HLS) vor. Die DGHS – das heißt ausgeschrieben Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben e.V. – versteht sich als Menschenrechts- und Patientenschutz-Organisation sowie als Bürgerrechtsbewegung. Schwerpunktmäßig geht es in Heft-Ausgabe 4-2019 um Prozessbeobachtungen: „Ärzte auf der Anklagebank“. Doch wohl wichtiger noch als dieser Heft-Schwerpunkt ist der Aufmacher-Artikel von Wega Wetzel unter Überschrift „Kommt ein Herbst der Entscheidung?" (S. 4-5). Ganz unter dieser Fragestellung … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Ethik für ALLE!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Zur geplanten Einführung des Ethikunterrichts wurde von Eytan Reif, Sprecher und Mitinitiator der "Ethik für alle"-Plattform und Sprecher der "Initiative Religion ist Privatsache" am 16. 9. 2019 laut ORF-Bericht kritisch Stellung bezogen, darum hier die Position der "Ethik für alle"-Plattform: Im Schuljahr 2020/21 wird der Ethikunterricht ins Regelschulwerk überführt werden. Besuchen sollen ihn nur jene SchülerInnen, die, aus welchem Grund auch immer, keinen Religionsunterricht besuchen. Er soll eine Alternative zum Kaffeehaus bilden und bevorzugt von ReligionslehrerInnen durchgeführt werden. Infolge der Beschäftigung mit dem Transzendenten … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Nicht nur ein fataler Titel für ein Buch über den Humanismus

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (fgw) Die Welt von heute kennt den nicht vom Völkerrecht gedeckten Begriff der „humanitären Intervention“. Unter diesem Schlagwort überfallen seit dem Zusammenbruch des sozialistischen Staatensystems in Europa die USA und ihre NATO-Vasallen fast ohne Unterlaß ihnen nicht genehme Staaten und fügen deren Völkern grausames Leiden zu. Was hat die Granden des Humanistischen Verbandes Deutschland (HVD), nicht zuletzt den Honorar-Professor Frieder Otto Wolf, angesichts dessen bloß geritten, ein Buch über „den Humanismus“ so mit „Humanistische Interventionen“ zu titeln.   Befremdlich, ja sogar peinlich, wirkt … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Islam trifft Moderne

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Je geringer die Bildung desto größer die Gewissheit, im Besitz der Wahrheit zu sein. Das ist eine Binsenweisheit, die sich an den verschiedensten Objekten eindeutig belegen lässt. Der Intelligente fragt sich, warum denn wohl der Apfel vom Baum gefallen ist, der Tölpel freut sich, ihn nicht erst pflücken zu müssen, und frisst ihn auf. Weitergehende Gedanken sind Zeitverschwendung. Die richtigen Fragen zu stellen hängt dabei allerdings nicht nur von der persönlichen Intelligenz eines Individuums ab, sondern vor allem auch davon, wie viele Fragen eine … Weiterlesen

Weitere Galerien | 81 Kommentare

Clevere Vettern

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Spätestens seit dem Erscheinen von „Gorillas im Nebel. Die Leidenschaft der Dian Fossey“ (siehe Kaufhinweis am Ende des Artikels) ist das Verhalten unserer nächsten Verwandten ins Blickfeld einer größeren Öffentlichkeit geraten. Die festgestellten Ähnlichkeiten in Verhalten und Gefühlsleben sind so auffällig, dass sie nicht mehr ignoriert werden können. Unsere Vettern stehen uns ganz offensichtlich näher als manchem, der die „Ebenbildlichkeit“ von Gottes „Krone der Schöpfung“ propagiert, lieb sein kann. Es scheint also an der Zeit, sich ernsthafte Gedanken über eine Neuordnung unseres Verhältnisses zu … Weiterlesen

Weitere Galerien | 46 Kommentare

Blick über die Grenzen: Wie es Atheisten in Serbien geht

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (balkanstories/fgw) In den meisten Nachfolgestaaten Jugoslawiens sind Religionsgemeinschaften zu einer Stütze der nationalistischen Renaissance geworden. Sie werden von den Machthabern hofiert. Auch in Serbien. Nicht alle Menschen lassen sich das gefallen. Balkan Stories hat mit zwei Menschen gesprochen, die gegen die Symbiose von politischer und religiöser Macht aufbegehren.       Vladimir und Isidora. (Foto: Chr. Baumgarten) Verwöhnt sind sie nicht, die „Ateisti Srbije", die größte Vereinigung von Atheisten, Humanisten und Freidenkern in Serbien. Ein Büro im engeren Sinn gibt es nicht. Haupt- … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

fowid über Religionszugehörigkeiten 2018 in Deutschland

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (fowid/fgw) Nach den Veröffentlichungen der Mitgliederzahlen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der katholischen Bistümer lässt sich jetzt die Zahl der Religionszugehörigkeiten zum 31.12.2018 wie folgt darstellen:   44,1 Mio. EKD- und katholische Christen (53,2 Prozent), 4,3 Mio. konfessionsgebundene Muslime (5,1 Prozent), 3,3 Mio. andere Religionsgemeinschaften (3,9 Prozent) und 31,4 Mio. Konfessionsfreie (37,8 Prozent). (…) Römische Katholiken und EKD-Evangelische Nach Angaben der Deutschen Bischofskonferenz gab es zum 31.12.2018 genau 23.002.128 katholische Kirchenmitglieder, die Evangelische Kirche in Deutschland berichtet 21.140.599 Kirchenmitglieder. Nach Angaben … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Hingerichtet (2)

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Es hat wahrscheinlich niemals in der Geschichte der Menschheit eine Zeit gegeben, in der nicht Menschen Menschen Böses antaten. Im Überlebenskampf der Spezies Mensch muss Verbrechen eine der möglichen Strategien sein, die zum Erfolg führt, sonst gäbe es keine Verbrechen. Keine Zivilisation, keine Kultur und auch keine Religion haben jemals etwas daran ändern können: Verbrechen gab es schon immer und vermutlich wird es immer Verbrechen geben. Gewandelt hat sich die Art und Weise, wie die Gesellschaft auf Verbrechen reagiert. Ein großer Unterschied zu früher … Weiterlesen

Weitere Galerien | 11 Kommentare

Karlsruhe läßt hoffen, so titelt die aktuelle DGHS-Zeitschrift

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (fgw) Wiederum pünktlich zum Quartalsbeginn liegt auch diese aktuelle Ausgabe der DGHS-Vierteljahreszeitschrift „Humanes Leben – Humanes Sterben“ (HLS) vor. Die DGHS – das heißt ausgeschrieben Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben e.V. – versteht sich als Menschenrechts- und Patientenschutz-Organisation sowie als Bürgerrechtsbewegung. Schwerpunktmäßig geht es in Heft-Ausgabe 2019-3 um die Anhörungen zu § 217 StGB beim Bundesverfassungsgericht.     Insgesamt kann sogar eingeschätzt werden, daß Rechtliches dieses Heft dominiert, beginnend mit dem Editorial des DGHS-Präsidenten Prof. Dr. Dr. Dieter Birnbacher. Er schreibt darin u.a.: … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Was humanistisch ist

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Was humanistisch ist, ist weltlich, ergreifbar, und faktenbezogener Humanismus ist die Antwort auf der langen Suche nach einer Begründung der Moral und des menschlichen Handelns. Es ist eine Antwort auf die von den Menschen gestellten Fragen, von dem Menschen, dem denkenden Tier dieses Planeten. Er ist grundlegend existenziell und gleichzeitig diesseitig. Säkularer Humanismus ist die praktische Umsetzung all der Werte der grenzüberschreitenden humanistischen Aufklärung. Er ist evolutionär und zugleich revolutionär. Humanismus ist also der Ausgang des Menschen aus seinem selbstverursachten und selbstverschuldeten Nicht-Denken. Er … Weiterlesen

Weitere Galerien | 5 Kommentare

Jeremy Bentham: Utilitarismus

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die wenigsten kennen Jeremy Bentham und seine Thesen. Doch erst mal kurz seine Vita: Geboren in einem wohlhabenden Elternhaus am 17. Februar 1748 in Spitalfields, London, verstorben am 06.Juni 1832 ebenda. Er war Jurist, Philosoph und Sozialreformer. Bentham war der Begründer des „Utilitarismus“ also der Philosophie der Nützlichkeit und war auch der Kopf des politischen Arms, der English radicals. Seine Radikalität ging vielen seiner berühmten Zeitgenossen viel zu weit. Sogar Goethe echauffierte sich derart über ihn mit dem Zitat: Ein höchst radikaler Narr. In … Weiterlesen

Weitere Galerien | 20 Kommentare

Grundzüge einer naturalistischen Philosophie und Ethik

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Die Natur ist auf der fundamentalen ontologischen Ebene aus den Elementen Teilchen, Feldern und Raumzeit aufgebaut, wobei alle strukturell verflochten sind. Des Weiteren besitzt die Natur eine im Prinzip erforschbare Gesetzes- und Kausalstruktur, wobei die Kausalität deterministischer oder statistischer Art sein kann (Bsp.e: Himmelsmechanik, radioaktiver Zerfall). Die Materieelemente (Teilchen bzw. Felder) können beliebig komplexe Strukturen tragen. Elementargebilde können Hierarchien von strukturaler und funktionaler Komplexität aufbauen. Ontologischer Monismus ist also durchaus mit strukturalem Pluralismus vereinbar, unser Universum ist kein homogener statischer Block, sondern eine heterogene, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 28 Kommentare

Solidarité

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

(Pour les amis francophones: L’originale de cet article suit à la fin du texte en Allemand.) Die Voraussetzungen für eine solidarische Gesellschaft sind Toleranz, Demut und  Hilfsbereitschaft. Solidarisch sein heisst vor allem, großzügig zu sein und gut, durchtränkt von den universellen philantropischen Werten. Solidarisch sein, das bedeutet, im täglichen Leben wissentlich zu handeln, um den Verarmtesten zu helfen und der guten Sache zu dienen, und das weit abseits aller Vorurteile, seien sie nun politisch, religiös, sektenhaft, ständisch, regional, ethnisch, rassisch oder landsmännisch. Ein solcher … Weiterlesen

Weitere Galerien | 7 Kommentare

Direkte Demokratie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Im Folgenden handelt es sich noch nicht um einen konkreten Programmpunkt von DIE HUMANISTEN, sondern um grundsätzliche Überlegungen von unserem Schweizer Freund Andreas Zaugg, die wir bei der Formulierung von Einzelvorschlägen zu diesem Thema bedenken sollten. Lang und Intensiv habe ich mir Gedanken über die deutsche „Demokratie“ gemacht. In meinen Augen ist Deutschland sehr weit davon entfernt eine Demokratie zu sein. Ich würde es eher selbstgewählte Unmündigkeit nennen. Sicher ist hier in der Schweiz auch nicht alles perfekt. Aber nur weil Ihr in Deutschland … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für Direkte Demokratie

Würde im Alter

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Essay von Georg Korfmacher: Rolle rückwärts in der Rente Wie immer preschte die Dame forsch – aber auch naiv – mit einer mehr als erschreckenden Botschaft vor die Presse, um ihren Vorschlag einer Zuschussrente zu verkaufen. Ein makaberes Beispiel von Politik: erst Bange machen und dann eine Mogelpackung anbieten und per Mehrheitsentscheid durchsetzen. Durch einen Kuhhandel mit dem Koalitionspartner soll das Schmierentheater zum Erfolg geführt werden. Praxisgebühr gegen Altersarmut. Dazu noch ein Bruch in unserem Rentensystem. Leben wir in der falschen Republik? Oder haben … Weiterlesen

Weitere Galerien | 6 Kommentare

Warum DIE HUMANISTEN als Partei? (Revisited)

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Was dem Individuum nützt ohne der Gesellschaft zu schaden ist humanistisch. Kurz vor der Europawahl stelle ich hier noch einmal ein, was ich 2013 im Vorfeld der Gründung der Partei der Humanisten schrieb. Daran hat sich nichts Prinzipielles geändert. Vielleicht trägt es dazu bei, dass am Sonntag doch noch das eine oder andere Kreuz den richtigen Weg findet. Die Humanisten sind eine in Gründung befindliche neue politische Kraft, die eine Vertretung anstrebt für alle Konfessionsfreien, die in den existierenden Parteien keine angemessene Berücksichtigung humanistischer … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar
image_pdfimage_print