Archiv der Kategorie: Humanismus

image_pdfimage_print

Das Gericht von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 1 Foto.

    Dieser Text von Frank Sacco. Doktor der Medizin, steht für sich selbst und kommt ohne ein spezielles Geleitwort von wissenbloggt aus (Bild: Sacco).   Das Gericht Er war wieder mal im Lehm stecken geblieben. Bei der alten Mühle, ein Stück weg von der Anstalt. Georg hieß er und er hatte Übergewicht, neuerdings wieder. Er steckte in einem Berg von Schuldgefühlen. Die hundert Gesetze hatte er tauendmal übertreten. Verurteilt war er schon. Schon mal für die Unendlichkeit. Verflucht hatte ihn sein Vater.   … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Mohammed als Kinderschänder

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dies ist eine schändliche Geschichte über eine schändliche Geschichte. Die ursprüngliche Story ist die vom muslimischen Propheten Mohammed, der sich ähnlich wie einige katholische Priester als Kinderschänder hervortat. Die zweite Story handelt vom Umgang mit diesem Skandalon, und sie ist selbst ein Skandal. Auch wenn man die Gegebenheiten einbezieht, bleibt die Schieflage. Es wird mit zweierlei Maß gemessen, von Redlichkeit keine Rede (Bild: reddit). Der Reihe nach: Die Vorwürfe an den muslimischen Religionsstifter sind nicht neu. Eine von seinen 12 Frauen war bei der … Weiterlesen

Weitere Galerien | 23 Kommentare

Willkommenskultur/Obergrenze wissenschaftlich untersucht

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Es gab schon eine wissenschaftliche Studie zu Flüchtlingskrise und Willkommenskultur, die scharfe Kritik an den Mainstreammedien übte (wb-Link Berichterstattung). Die beanstandete Schieflage der Berichte erntete wenig Aufmerksamkeit – und dasselbe droht auch einer neuen wissenschaftlichen Studie mit vergleichbaren Resultaten (1., Bild: geralt, pixabay, Text: wb). Die Vermutung liegt nahe, denn die Studie von Ulf Liebe, Jürgen Meyerhoff, Maarten Kroesen, Caspar Chorus und Klaus Glenk wurde schon am 1.8. bei der amerikanischen nonprofit organization Public Library of Science (PLOS) veröffentlicht, und in den deutschen Medien … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Im Heim & Die Falle Heiliger Geist – 2 Geschichten von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

In diesem Artikel spricht der Analytiker Doktor Frank Sacco, der aus persönlicher Betroffenheit heraus über tatsächliche Fälle von religiösem Missbrauch berichtet (anonymisiert, Bild: Sacco). Im Heim Sie fand sich im Heim wieder, als Kind, über Nacht. In Großburgwedel, bei Hannover, dort, wo heute Ikea ist. Bei Diakonissen, das sind Schwestern, die mit Jesus verheiratet sind – und manchmal glauben, als Ehefrauen alles machen zu dürfen, alles, was man nicht darf. Dort gab es Schläge, für alle, und andere Gewalt: Sie mussten essen, was sie … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

® Zwischen Scharia und Demokratie

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Bei der Islamkritik wird gern das mittelalterliche Scharia-System der modernen Demokratie gegenübergestellt. Wer sich vom Christentum emanzipiert hat, der findet die rückschrittlichen Aspekte der Religion beim Islam noch stärker ausgeprägt (Bild: GDJ, pixabay). Für Menschen, die selbstbestimmt leben wollen oder auch nur einer anderen Religion anhängen möchten, ist das unerträglich. Der islamische Freiheitsbegriff unterscheidet sich zu stark von dem der Menschenrechte, er ist ganz anders und ganz unzeitgemäß. Er geht noch auf die Epochen zurück, wo die ganze Sippe zusammenhalten musste, um zu überleben. … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Jeder soll nach seiner Façon selig werden

Diese Galerie enthält 1 Foto.

(Dieser Artikel passt trotz seines Entstehungsdatums auch heute noch) So schrieb am 22. Juni 1740 Friedrich II, König von Preußen, und dokumentierte damit die für Preußens wirtschaftliche Entwicklung wichtige Toleranz gegenüber Einwanderern und religiösen Minderheiten, vor allem Hugenotten und Katholiken. Diese Toleranz sowie die endgültige Abschaffung der Folter 1754 sind herausragende Größen seiner Amtszeit. Die aus dem re-katholisierten Frankreich geflohenen protestantischen Hugenotten genossen dabei wohl die größten Freiheiten mit wirtschaftlichen Starthilfen, Steuerprivilegien und zunächst sogar eingeschränkter eigener Gerichtsbarkeit. Dass diese Toleranz sich nicht etwa … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

TERRE DES FEMMES zur Debatte um die Vollverschleierung

Diese Galerie enthält 1 Foto.

  Ein aufgebäumtes Einhorn und zwei Burkaträgerinnen mit Smartphones – was genau das pixabay-Bild von Hans symbolisiert, bleibt unklar.   Klar aber ist, Frauenrechte sind Menschenrechte! So steht es bei TERRE DES FEMMES.   Warum sich die Menschenrechte nicht mit der Vollverschleierung vereinbaren lassen, wird dort kompetent und klug begründet. Argumente von TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. zur Debatte um die Vollverschleierung Warum dieses Papier? Die Mehrheit des Vereins TERRE DES FEMMES hat auf der Mitfrauenversammlung 2016 für die Befürwortung … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Rezension „Endlich frei von Göttelei“

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Rezensent zeigt sich überrascht. Sowohl vom Umfang des Buches (über 300 recht dicht bedruckte Seiten) als auch von seiner Konzeption. Helmut Monreal legt hier eine Art Kompendium der Widersprüche, Unsinnigkeiten und Zumutungen vor, die das institutionalisierte Christentum in historischer, geistesgeschichtlicher, dogmatischer und alltäglicher Hinsicht von der gottesfürchtigen Herde einfordert. All dies stellt ersichtlich eine Reflexion und Aufarbeitung vieler Dinge dar, die den Autoren lebenslang beschäftigt haben. Es sei gleich vorweg verraten: Es handelt sich um eine sehr persönliche Bestandsaufnahme des im Klima des … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Antwort auf: Humanismus als Forschungsobjekt

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dieser Darstellung liegen mehrere grundlegende Fehler zugrunde, die leider immer wieder anzutreffen sind: DEN Humanismus gibt es nicht. Bereits ein oberflächlicher Blick in die Wikipedia zeigt, dass „Humanismus“ im Laufe der Geschichte immer wieder neu interpretiert und mit Inhalten gefüllt wurde. Dabei unterscheidet sich der „Humanismus“ eines Erasmus von Rotterdam oder ein „Humanismus“ sozialistischer Prägung in einem entscheidenden Punkt von dem, was heute (sprich seit ca. 150 Jahren) unter evolutionärem Humanismus verstanden wird: die Ideologiefreiheit. Den Kritikern des evolutionären Humanismus kommt dabei zugute, dass … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

In eigener Sache: Humanismus als Forschungsobjekt

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dies schreibt der wissenbloggt-Schreibknecht aus persönlicher Perspektive, und die ist leicht angesäuert (Bild: kalhh, pixabay). Wer anfangs dachte, Humanimus hat was mit "seid nett zueinander" zu tun, wird bald eines Schlechteren belehrt. Spätestens nach einigen Jahren in der Szene stellt sich das als Täuschung heraus. Die real existierende humanistische Szene ist einfach nicht so. Da geht alles mit Klein-klein und Gegeneinander statt Miteinander. Die Szene sollte im fruchtbaren Zusammenschluss agieren, ist aber in Eifersüchteleien und Egoismen befangen. Das geht bis zur Reviermarkierung: "Hier darf … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Migrations-Debatte: Was lockt die Migranten?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Debatte um die Migration nach Europa kommt wieder in Schwung. Ringsum versuchen  mediale Berichte, das Territorium abzustecken und die Agenda festzulegen. Dieser Artikel wendet sich gegen ideologiegefärbte Ansichten aus den Lagern pro und contra Immigration und weist auf erstaunliche Fehleinschätzungen hin (Bild: geralt, pixabay). Der weithin vertretene contra-Standpunkt reagiert meistens nur auf die Agendasetzung der pro-Seite. Schließlich sind die Vertreter der Willkommens-Euphorie 2015 vorgeprescht und haben die bisher geltenden Gesetze, CDU-Parteiprogramme und sonstigen Agenden einfach ausgehebelt. Bemerkenswert, wie kritikresistent die pro-Szene ist. Selbst … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

® Versagen der Philosophie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Warum haben wir eigentlich kein Ethos, das zu den modernen Zeiten passt? Wieso schaffen es die Religionen immer noch, das Ethos mit Vorstellungen zu bevormunden, deren Haltbarkeitsdatum längst abgelaufen ist? Warum profiliert sich jenseits der Menschenrechte keine ethosstiftende Instanz, die der Wissenschaft, der Aufklärung und dem Technikfortschritt Rechnung trägt? Philosophieschelte Wer sich solche Gedanken zu einem zeitgemäßen Ethos macht, der erkennt die unheilvolle Wirkung der Religion. Unsere modernen Staaten sind säkular. Dafür brauchen wir ein säkulares Ethos, und das muss logischerweise über der Religion … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Mare Nostrum – Die Katastrophe im Mittelmeer

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Italien stöhnt unter der nicht mehr zu bewältigenden Last der Ankommenden. Es gibt deutliche Anzeichen für eine finanzielle und organisatorische Überforderung. Hier könnte die Europäische Union sicherlich erheblichere Hilfestellung als bisher leisten – das steht wohl außer Frage. Doch wäre das Problem damit gelöst? Zur Beantwortung dieser Frage darf man sicherlich nicht am Endpunkt Italien beginnen, sondern muss weiter ausholen. Doch zunächst einmal, da es unter humanistischem Gesichtspunkt von hervorragendem Interesse ist: Wie kann man die Zahl der beim Überfahrtversuch Ertrunkenen verringern, ja möglichst … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Altruismus und Nationalismus

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dulce et decorum est pro patria mori* Evolutionäre Humanisten betonen gern, dass Empathie und Altruismus genetische Wurzeln haben, da sich vergleichbare Handlungsweisen auch bei den uns so nahestehenden Bonobos und Schimpansen, aber auch bei sehr viel weiter entfernten Spezies feststellen lassen. Doch worauf bezieht sich das nun genau? Und in welchen Fällen, in welchem Umfang werden sie tatsächlich wirksam? In welchem Zusammenhang stehen denn Eigenliebe und Nächstenliebe? „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ ist die  inzwischen zum Kitsch degenerierte Christus-Formel. Das „Linke Backe – … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

® Das Ethosdefizit

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Wer die humanistischen Vorstellungen ernst nimmt, ist bei verschiedenen Themen gefordert. Da geht es nicht bloß um Aufklärung über die Phantasiewelten der Religion und ihre Einflussnahme auf den Staat, sondern auch um die anderen schädlichen Auswirkungen, die man der Religion zuschreiben muss. Wenn nicht die Humanisten Schuld zuweisen und Verantwortlicheit gegenüber religiösen und ideologischen Agendasetzern einfordern, wer dann? Die Motivation solcher Religionskritik ist sicher nicht, religiöse Menschen zu ärgern. Es ist schade, dass so viele gute Menschen ihre Vernunft verleugnen, um die vorwissenschaftlichen Irrtümer … Weiterlesen

Weitere Galerien | 12 Kommentare

® Emanzipation von der Religion

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Früher stand Emanzipation für Sklavenbefreiung, später ging es um die Gleichberechtigung der Frauen (Bild: andreas160578, pixabay) und der Homosexuellen. In der Folge brachte die Emanzipation Correctness für Schwarze, Körperbehinderte, Straftäter und und und – nur nicht für Götter. Es ist noch nicht mal vom mutmaßlichen Gott die Rede, obwohl die Correctness in diesem Fall besonders angebracht wäre. Die vermeintlichen Götter mussten herhalten für sehr konkrete Religionen, die den Gläubigen sehr konkrete Leistungen abverlangen. Die Erbringung der Leistungen hat im Diesseits zu erfolgen, während die … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Pragmatische Überlegungen zur Flüchtlingshilfe II

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der zweite Teil der Gedanken um die Immigration soll sich mit demokratischen und ethischen Erwägungen befassen. Wie sollte die Flüchtlingshilfe angesichts knapper Ressourcen gestaltet werden? (Bild: jbmacros67, pixabay) Im ersten Teil Pragmatische Überlegungen zur Flüchtlingshilfe I war die Rede von der nützlichen Gefühlsgrundlage, auf der unsere Hilfsbereitschaft aufgebaut wurde, während es im Anschluss sinnvoll wäre, pragmatische Hilfe auf Vernunftbasis zu leisten. Der Ist-Zustand wurde dem Soll-Zustand gegenübergestellt und die Frage aufgeworfen, wie man von Ist nach Soll kommt. Dabei wurde klar, dass die postulierten … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Pragmatische Überlegungen zur Flüchtlingshilfe I

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Abseits vom Streit um die Immigration sollen hier ein paar Gedanken verfolgt werden, die vielleicht etwas Klarheit in die Positionen bringen können. Was derzeit darüber geschrieben wird, läuft oft auf Kritik an der real existierenden Flüchtlingshilfe hinaus. Und dann sind da natürlich noch die unguten Kriminalitätszahlen – unten sind ein paar Links dazu versammelt. Zunächst aber geht es um grundsätzliche Gedanken (Bild: jbmacros67, pixabay). Besonders grundsätzlich wird es im zweiten Teil des Artikels, wo das ethische Fundament zur Sprache kommen soll. Zunächst wird aber … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Flüchtlinge zwischen Push-Faktor und Pull-Faktor

Diese Galerie enthält 1 Foto.

In der menschenverachtenden Agenda der Immigrationskritik wird inzwischen vom "Push-Faktor" geredet, wenn über den unmittelbaren Anstoß für die Mittelmeer-Überquerung gesprochen wird. Der wissenbloggt-Bericht Libysche Höllenlöcher diskutiert spricht darüber, ohne das Wort zu nennen. Die libyschen Flüchtlingszentren werden von brutalen Milizen verwaltet. Flüchtlinge werden gefoltert, gegängelt, erniedrigt, vergewaltigt, um mehr Geld aus ihnen und ihren Angehörigen zu pressen. Das berichtet zum Beispiel Ärzte ohne Grenzen laut dem Bericht Italien – Unbeliebte Lebensretter (Süddeutsche Zeitung 15.4., Bild: Dodgey, pixabay): Wer eine Chance hat, sich aus einem dieser … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Unglaube genügt

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dieser Aufsatz von Dr. Christian Walther erschien zuerst 2010 in dem Buch "Humanismusperspektiven" (Hrsg. Groschopp). Walther vertritt eine Position des vernunftgemäßen Umgangs mit Religion und Religiosität. Er wendet sich nicht gegen „musische Religi­osität“ (sonst eher bekannt als „religi­ose Musikalität“): Wer sich von den Leitansprüchen des Christentums befreit, dem bleiben immer noch Kunst und Brauchtum und dergleichen aus dem religiösen Bereich – ein historisches Gut und ein Teil unserer Kultur. Unglaube genügt „Irrlehren anzugreifen, das schadet nur.“ (Konfutse) Einführung Der folgende Artikel argumentiert zum vernunftgemäßen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Nur „graue Theorie“ – oder?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Update zur Rolle der Emergenz in der Gesellschaft. Bild: Quelle Pixabay, bearbeitet Zur Erinnerung: Emergente selbstorganisierte Prozesse beschreiben die Entwicklung der realen Welt im Sinne eines ontologischen Naturalismus : Einzelteile („Elemente“) verbinden sich dabei spontan und von selbst aufgrund der Kräfte („Wechselwirkungen“) zwischen ihnen zu Systemen. Diese haben – im Vergleich zu den Einzelteilen – gänzlich neue, kollektive, meist komplexere Strukturen, Eigenschaften und Fähigkeiten. Die emergenten Prozesse sind deshalb Verursacher der Entwicklung in der Welt, die erzeugten Systeme ihre Ergebnisse. Die Prozesse werden von … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

Was meint ihr denn mit „Humanismus“? Sieben Sätze könnten Klarheit schaffen III

Diese Galerie enthält 1 Foto.

In den Artikeln I und II von Was meint ihr denn mit "Humanismus"? Sieben Sätze könnten Klarheit schaffen präsentierte der Autor Dr. Christian Walther seine sieben Sätze. In diesem Artikel kommt die Schlussbemerkung sowie die Wertung einiger bedeutender Persönlichkeiten aus humanistischer Sicht (Bild: Comfreak, pixabay). Die Zurückweisung von Jenseitsvorstellungen ist Religionskritik, aber keine Absage an Religion Warum ist das Zurückweisen von Jenseitsvorstellungen so wichtig? Weil die Verheißungen (z.B. für muslimische Selbstmordattentäter die umgehende  Aufnahme ins Paradies) oder Drohungen mit Strafe (ist es nicht teuflisch, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 9 Kommentare

Was meint ihr denn mit „Humanismus“? Sieben Sätze könnten Klarheit schaffen II

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Im Artikel I von Was meint ihr denn mit "Humanismus"? Sieben Sätze könnten Klarheit schaffen präsentierte der Autor Dr. Christian Walther einen Abriss der historischen Grundlage. In diesem Artikel werden die sieben Sätze zur Klarheitsgewinnung vorgetragen (Bild: Comfreak, pixabay). Sieben Sätze Im Folgenden versuche ich, in sieben Sätzen bewusst zu machen, welchen Minimal-Aussagen jemand heute zustimmen sollte, damit er als Humanist gelten kann. Man soll diese Kriterien vor allem – aber nicht nur – als Ausschluss-Kriterien im Umgang mit „Humanismus light“ und „christlichen Humanismus“ … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

Was meint ihr denn mit „Humanismus“? Sieben Sätze könnten Klarheit schaffen I

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Reihe Was meint ihr denn mit "Humanismus"? Sieben Sätze könnten Klarheit schaffen ist auf drei Artikel ausgelegt. Der Autor Dr. Christian Walther publizierte sie zuerst beim hpd. In diesem Artikel kündigt er ausgrenzende Kriterien an und skizziert ein historisch begründetes Bild des Humanismus (Bild: Comfreak, pixabay).     Was meint ihr denn mit „Humanismus“? Sieben Sätze könnten Klarheit schaffen. Von Christian Walther, Marburg „Da standen wir also, ein Glas Wein in der Hand, aufgeschlossene, sonnengebräunte Europäer, die das Reisen und den Humanismus im … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Schmidt-Salomon: Die Grenzen der Toleranz

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Bei wissenbloggt wurde schon auf das Thema eingegangen, der Artikel heißt Referat zum SZ-Interview von Michael Schmidt-Salomon. Jetzt gibt es das Buch und ein Video dazu, wb übernimmt den text von atheisten-info.at (Bild: aitoff, pixabay).   Schmidt-Salomon: Die Grenzen der Toleranz Michael Schmidt-Salomon – Die Grenzen der Toleranz – Warum wir die offene Gesellschaft verteidigen müssen – Piper, 2016, 224 Seiten, kartoniert, Euro 10.00 Die offene Gesellschaft hat viele Feinde. Die einen streiten für »Allah«, die anderen für die Rettung des »christlichen Abendlandes«, letztlich … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar
image_pdfimage_print