Archiv der Kategorie: Humanismus

image_pdfimage_print

„Geisteskrankheit des Atheismus“

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Zum gesunden religiösen Leben gehören komische Kopfbedeckungen. Nachdem die Atheisten nun mal keine komischen Hüte tragen und ihren Verstand nicht beschneiden, fasste der Träger eines Biretts (Pfarrerhütchen mit Bommel) dies Manko in das Wort von der atheistischen Geisteskrankheit. Logo, keine Bommel, kein Geist, oder? Der HABO-Sprecher Dennis Riehle (Web, Blog) war möglicherweise ein kleines bisschen beleidigt, als er die folgende Pressemitteilung dagegen verfasste (2.7.):   Humanistische Alternative verurteilt Wortwahl von Parzany Früherer „ProChrist“-Redner sprach von „Geisteskrankheit des Atheismus“ Die Humanistische Alternative Bodensee (HABO) hat … Weiterlesen

Weitere Galerien | 6 Kommentare

Absage an päpstliche Politik-Einmischung

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Wie ernst der Papst zu nehmen ist, mag jeder selber entscheiden. Sein Repertoire umfasst nicht nur die Predigt von dem, was die Bilder illustrieren. Er verbreitet noch mehr Wunderglauben und Irrationales. Grund genug für den HABO-Sprecher Dennis Riehle (Web, Blog), Grenzen einzufordern. Dazu die folgende PRESSEMITTEILUNG der HABO (18.6.): „Ich will nicht, dass der Vatikan unsere politische Welt lenkt!“ Humanistische Alternative kritisiert Reaktionen auf päpstliche Enzyklika „Da könnte selbst Frau Merkel neidisch werden!“ – so kommentiert der Sprecher der Humanistischen Alternative Bodensee (HABO), Dennis … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

DGHS-Presse-Erklärungen

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Die Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) e.V. setzt sich dafür ein, dass jeder nach seinem Willen sterben darf. Aus humanistischer Sicht geht es um völlige Willensfreiheit beim Leben und Sterben, nicht nur um Suizidbeihilfe wie in der  Presse-Erklärung vom 18.6.. Immerhin hat die DGHS auch mal positive Aspekte zu melden (siehe auch BRD: Fortschrittlicher Sterbehilfe-Gesetzentwurf bei atheisten-info.at):   "Ein Vorschlag der Vernunft" DGHS begrüßt Gesetzentwurf der Gruppe Hintze/Lauterbach/Reimann Die DGHS begrüßt den am 17. Juni vorgestellten Gesetzentwurf der Abgeordnetengruppe um Peter Hintze (CDU), … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Dürfen alle alles überall?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Frage bezieht sich auf das ethische Problem der Gewichtung unserer Interessen. In seinem vielbeachteten nzz-Interview Ethik – «Ein Embryo hat kein Recht auf Leben» sprach der australische  Professor für Bioethik Peter Singer die Formel der political correctness: Das Leben eines weit Entfernten ist genauso wichtig, ja. Es ist falsch, wenn wir im Luxus leben und viel Geld für Dinge ausgeben, die wir nicht brauchen, während wir Menschen in extremer Armut kaum helfen (Bild: Gellinger, pixabay). Nichts gegen Hilfe, aber um welchen Preis? Im … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Demokratie – die beste Staatsform?

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Der Physiker und Autor Dr. Günter Dedié hat in seinem Facebook-Auftritt Emergenz-Netzwerk einen Artikel über die Demokratie publiziert (29.5.), den wissenbloggt dankend übernimmt. Dedié geht es um die Merkmale inklusiver und extraktiver Sozialordnungen, die er in Bezug zu symbiotischen bzw. schmarotzenden Systemen und ihren emergenten Wechselwirkungen bringt. Aus dieser Sicht unternimmt er die Bewertung einiger Staatsformen und Staaten mitsamt ihrer Erfolgsfaktoren. Dabei findet er keine Korrelation zwischen der Staatsform Demokratie und dem Wohlstand für Viele, aber stattdessen eine Korrelation des Wohlstands mit den inklusiven Unternehmen der … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

Lebensrecht für Neugeborene oder nicht?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dies Thema hat der australische  Professor für Bioethik Peter Singer vereinnahmt. Der verstorbene Siegfried Vollmann hat eine ausführliche Rezension von  Singers umstrittenen Buch Praktische Ethik verfasst, wo man sich ausführlich über den Inhalt informieren kann. Die Neue Züricher Zeitung griff das Thema am 24.5. in einem Interview auf, anlässlich der kommenden Schweizer Abstimmung zur Präimplantationsdiagnostik (PID) im Juni. Die macht es laut nzz leichter, Behinderungen zu vermeiden. Zunächst geht es um In-vitro-Fertilisation und die Komplikationen dabei. Wer kein Kind mit einer Behinderung will, könne … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Menschenrechte und Kulturrelativismus

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dieser Artikel von Jan M. Kurz von der Partei der Humanisten befasst sich mit dem  Thema Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Es geht um die Beurteilung als kultureller Relativismus oder um  universelle Gültigkeit, garniert mit dem paradoxen "keine Toleranz gegen Intoleranz".   Rechte jenseits von Dogmatismus und Relativismus 29. März 2015 / Exorbitalist Die Partei der Humanisten misst der aus tiefgreifender Tradition von Humanismus und Aufklärung entwickelten allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen, verkündet am 10. Dezember 1948, sowohl in ihrem Leitbild, … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Tanzverbot und Glaubensgebot

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der HABO-Sprecher Dennis Riehle (Web, Blog) hat Post von seinem Ministerpräsidenten Kretschmann gekriegt (28.4.). Thema ist das Karfreitags-Tanzverbot (Bild: geralt, pixabay). Frage nebenbei: Wie wär's mit einem Auf-der-Nase-Herumtanzverbot, das obrigkeitspralle Politiker im Volkswillen erdet? Der Ministerpräsident erklärt, warum er an der Wahrung der "christlichen Überlieferung" festhält und dabei infinitesimale Schritte in Richtung Säkularisierung unternimmt. Im Grunde vertritt er die Glaubensposition der Grünen, die platterdings eine christliche ist – aber er möchte zumindest so tun, als ob er auch die Konfessionsfreien auf dem Radar hätte. Riehle … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Multikulti angezählt

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Beim hpd (Humanistischer Pressedienst Deutschlands) wird Multikulti angezählt. Die Artikel heißen Der Multikulturalismus am Ende? (1) und Der Multikulturalismus am Ende? (2). Wird Multikulti nun ausgezählt, bis (8), (9), (aus)? (Bild: geralt, pixabay) Bei atheisten-info.at sind die hpd-Texte schön zusammengefasst zu einem Artikel Der Multikulturalismus am Ende? Darin warnt der Autor Ralph Ghadban (Politik- und Islamwissenschaftler) vor der Multikulti-Politik, die "universelle Wertmaßstäbe" leugnet, die die Gleichwertigkeit verschiedener Kulturen und Lebensweisen behauptet, auch wenn diese die Menschenrechte verachten und die Demokratie nicht akzeptieren. Die Wertigkeit … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Am 28. März ist in Thüringen Jugendweihe-Auftakt für 2015

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Mit freundlicher Genehmigung vom Freigeist Sigfried R.Krebs: WEIMAR. (fgw) Der Frühling ist gekommen und mit ihm beginnen landesweit auch in Thüringen wieder die diversen sogenannten Passageriten für Jugendliche, also Feste an der Schwelle zum Erwachsenwerden. Dabei bleibt die Jugendweihe nach wie vor das beliebteste Fest dieser Art, der diesjährige Auftakt wird am 28. März in Königsee im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt gegeben. Wie es von der Interessenvereinigung Jugendweihe heißt, haben sich rund 7.500 der knapp 18.000 thüringischen Achtklässler zu dieser Form des Passageritus angemeldet. Im Jahr … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Reaktionäre Umtriebe mit Ausstrahlung

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Es geht um Indien, wo die Kühe heilig sind und die Frauen eher unheilig. Davon sind die Medien seit einiger Zeit voll. In der Süddeutschen Zeitung vom 4.1. heißt es über die reaktionären Verhältnisse: Schicksale von Frauen in Indien – Abgetrieben, misshandelt, zwangsverheiratet. Die Diskriminierung beginnt demnach schon vor der Geburt, millionenfach werden Mädchen abgetrieben. Selbst in Teilen der  "aufgeklärten Kreise" dürfen sich Frauen erst zu den Männern an den Tisch setzen, wenn diese schon gegessen haben. Täglich wird in Delhi  mindestens eine Vergewaltigung angezeigt, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Darwintag 12.2.

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Ein paar Feierseiten zum Darwintag und About Charles Darwin’s Great Discovery und Bilder zeigen den Meister Darwin als alleinigen Evolutionserfinder. Bei wikis Evolutionstheorie werden differenzierter auch Jean-Baptiste de Lamarck und Alfred Russel Wallace genannt. Heute ist die Evolutionstheorie allgemein anerkannt, außer bei den Kreationisten. Man kann aber nicht mehr vom Survival of the Fittest reden, denn die Evolutionsbiologen vermeiden laut wiki heute den Begriff, da er die aktuelle Vorstellung von der Evolution nicht angemessen beschreibe. Einmal suggeriere er eine Kontinuität in der Evolution hin … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

La laïcité en tête

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Sud Ouest Dimanche, eine südfranzösische Sonntagszeitung, schreibt am 8.2. über eine Exklusivumfrage (sondage exclusiv): Sondage : les Français placent la laïcité en tête des valeurs républicaines – Umfrage: die Franzosen setzen den Laizismus an die Spitze der gesellschaftlichen Werte – der Laizismus zuerst (der Text des schönen Bilds: Ich bin so glücklich zu wissen … dass unter all den verschiedenen Religionen … meine Erziehung unter der … einzigen stattfand, welche … die alleinige Wahrheit verkündet). Die Trennung von Staat und Kirche ist den Franzosen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Pressemitteilungen der HABO

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Von der rührigen HABO, den Humanisten am Bodensee, erreichten uns bis zum 30.1. mehrere Pressemitteilungen. Hier sind drei Texte zusammengefasst, die alle mit den Konstanzer Befindlichkeiten zu tun haben. Der Sprecher Dennis Riehle (Web, Blog) spricht über den Dialog mit der katholischen Kirche und über die Buntheit der Konstanzer Demonstranten (Bild: cocoparisienne, pixabay). Zuletzt kommt noch ein Gesuch, weitere Referenten mögen sich für die Veranstaltungsreihen melden.   PRESSEMITTEILUNG anlässlich des Konstanzer Konziljubiläums: Katholische Kirche bietet „echten Dialog“ an Die „Humanistische Alternative Bodensee“ (HABO) hat … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Ohne Lizenz zum Denken: Manfred Lütz zur aktuellen Sterbehilfedebatte

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Gedanken von Dr. Edgar Dahl (Initiative Humanismus): Spätestens seit seiner grotesken Apologie „Gott: Eine kleine Geschichte des Größten“ dürfte es hinlänglich bekannt sein, dass sich Manfred Lütz eher auf das Suggerieren, Insinuieren und Diffamieren als auf das Argumentieren versteht. In seinem jüngst erschienenen Artikel „Es gibt keine Lizenz zum Töten“1 bietet er uns eine erneute Kostprobe seiner perfiden Kunst. Gleich zu Beginn seiner kruden Polemik gegen die Sterbehilfe greift er zu der alt bewährten Nazikeule, indem er seine Leser eindringlich an das „Euthanasie-Programm“ des … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Mein Ende gehört mir

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Rezension von Dr. Edgar Dahl (Initiative Humanismus). Seit Oktober dieses Jahres (2014) läuft eine bundesweite Kampagne mit dem Titel „Mein Ende gehört mir!“ Grundlage dieser Kampagne ist das von Uwe-Christian Arnold veröffentlichte Buch „Letzte Hilfe: Ein Plädoyer für das selbstbestimmte Sterben.“ Mit dem Urologen Arnold meldet sich nicht irgendein weiterer selbsternannter Experte zu Wort. Mit Arnold meldet sich vielmehr ein Arzt zu Wort, der mehr als zweihundert Menschen persönlich Sterbehilfe geleistet hat. Wenn Patienten, die von einer unheilbaren Erkrankung betroffen waren und unter unsäglichen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Weltanschauliche Wörterkunde

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Ein Beitrag von Jan M. Kurz (Initiative Humanismus, Partei der Humanisten). Als Freund von sprachlicher Präzision pflegen ich und eine Vielzahl weiterer Menschen in Diskussionen und Erörterungen, egal ob auf schriftliche oder sprachliche Weise, auch in weltanschaulichen oder philosophischen Themengebieten gerne eindeutige Fachformulierungen zu verwenden. Da die allermeisten dezidierten Humanisten mit diesem Vokabular vertraut sind, stellt das auch in aller Regel kein Problem dar und ist allgemein für die inhaltliche Klarheit von Vorteil. Hin und wieder kommt es jedoch vor, dass diese semantische Vorgehensweise … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Partei der Humanisten zu Gast bei “Religionsfrei im Revier”

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Am Freitag den 28. November besuchte unser Vorstandsmitglied Yan Ugodnikov und das Beiratsmitglied Jeanny Passauer die “Religionsfrei im Revier”-Gruppe in Bochum. Es haben sich mehr als 20 Personen am Nachmittag im Bochumer Osten zusammengefunden, um über die aktuellen religionskritischen Ereignisse zu diskutieren und die allgemeine religiöse Weltanschauung zu hinterfragen. Der Initiator der „Religionsfrei im Revier“-Gruppe und Vorstandsbeisitzer der IBKA e.V. Jörg Schnückel begrüßte das Vorhaben der Verbreitung von humanistischen und säkularen Werten im politischen Rahmen. Ferner gab es Akzeptanz seitens der meisten Teilnehmer, so … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

MANIFESTO OF THE INITIATIVE HUMANISM

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Die Übersetzung unseres Manifests der Initiative Humanismus verdanken wir dem "native speaker" und Übersetzer Ringo Caderousse, seit langer Zeit Mitglied der Initiative Humanismus. FOR PEOPLE – AGAINST DOGMAS Preliminary Remarks: This manifesto is in no case to be understood as a manual in the sense of a to do list, because this may be felt as being coercion.  A Humanist would never submit to authoritative commandments, because he, as an individual, decides what is important and right for him.    Therefore, this manifesto is a … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Grundgesetzänderung zur Beschränkung des Kirchenrechts nötig

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Worauf sich dieser Artikel bezieht, darüber schreibt die Süddeutsche Zeitung am 20.11. in Bundesverfassungsgericht – Kirche darf Wiederverheirateten kündigen: Einem Chefarzt wurde gekündigt, als er nach seiner Scheidung nochmal heiratete, einer muslimischen Krankenschwester wurde das Tragen eines Kopftuchs untersagt, und ein Sonderpädagoge wurde entlassen, als er aus der Kirche austrat. Jedesmal wurde gegen die kirchlichen Arbeitgeber geklagt, und alle drei Prozesse wurden verloren. Der Chefarzt gewann zunächst vor dem Bundesarbeitsgericht, bis das Bundesverfassungsgericht dann gegen ihn entschied. Die Kirchen dürfen ihren Mitarbeitern aus sittlich-moralischen Gründen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Rücktrittsforderung an Baden-Württembergs Justizminister

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Was haben Minister mit Fahrradnaben gemeinsam? Den Rücktritt. Einen solchen fordert Dennis Riehle von der Humanistischen Alternative Bodensee in einer Pressemitteiliung vom baden-württembergischen  Justizminister (Bild: OpenClips, pixabay). Der Vorwurf: blankes Chaos im Amt, Zwischenfälle in den Justizvollzugsanstalten.   Humanistische Alternative fordert Rücktritt von Baden-Württembergs Justizminister HABO-Sprecher: „Es braucht zudem eine langfristige Reform des Strafvollzuges“   Zum wiederholten Mal innerhalb nur weniger Wochen und Monate ist es in einer Justizvollzugsanstalt in Baden-Württemberg zu einem schweren Zwischenfall gekommen. Erneut ist die Einrichtung in Bruchsal betroffen, die … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Ist Religion eher gefährlich als nützlich?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Aktuell scheinen die Briten ketzerische Gedanken zu hegen. Der Telegraph vom 4.11. berichtet über eine Studie, die das Marktforschungsinstitut Survation im Oktober für die Huffington Post durchgeführt hat. Half of Britons think religion does more harm than good – die Hälfte der Briten denkt, Religion stiftet mehr Schaden als Nutzen (Bild: geralt, pixabay). Diese Frage steht in einer gewissen Tradition, sie wurde nämlich schon einmal gestellt, und zwar von irReligion.org am 16.9.11: Half of Canadians think religion more harmful than good, poll finds – … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Jena: Darwin als Inspirationsquelle für Informatiker

Diese Galerie enthält 1 Foto.

In der "Lichtstadt" Jena (Thüringen / Metropolregion Mitteldeutschland) findet ein interdisziplinäres Symposium zur Evolution statt (18.-20.11.). Die Veranstalter heben hervor, dass kein Tagungsbeitrag anfällt, und dass die Veranstaltung sich auch an ein fachfremdes Publikum richtet. Als Schirmherr fungiert der Jenaer Oberbürgermeister Albrecht Schröter. Hintergrund: Im Mai 2014 durften an der Universität Jena Kreationisten Vorträge halten. Auch für deren sog. "Hochschultage" hatte der Oberbürgermeister die Schirmherrschaft übernommen. Die Hochschulgruppe der Giordano-Bruno-Stiftung wandte sich in einem öffentlichen Brief hiergegen. Aus diesem Anlass heraus beteiligt sich die … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Carsten Frerk: Die Kirchen schaffen Werte – Beiseite

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Veranstaltung am 13.11.14 in Düsseldorf, Zakk. Bericht unserer Sympathie-Botschafterin Janine Passauer, Beirätin der Partei der Humanisten: Der Düsseldorfer Aufklärungsdienst und die Rosa Luxemburg Stiftung haben am Donnerstagabend zu einer Lesung und Diskussion mit Carsten Frerk ins Zakk geladen. Nicht ganz so viele Gäste wie am Vortag bei Mina Ahadi folgten dieser Einladung und wurden Zeuge einer perfekt durchorganisierten Veranstaltung. Carsten Frerk schilderte auf seine bekannte, humoristische Art die finanzielle Situation der Kirchen in Deutschland. Mit anschaulichen Folien stellte er die Dreistigkeit ua der Katholiken … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Mina Ahadi: Islamkritik zwischen Aufklärung und Rassismus

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Mittwoch, 12.11.2014 in Düsseldorf, V6. Red.: Ohne Pause setzt sich unsere Jeanny Passauer dafür ein, die Gründung der Partei der Humanisten im humanistischen Umfeld bekannt zu machen. Nach der Präsentation beim gbs-Jubiläum am Freitag war sie am Mittwoch bereits wieder „auf Achse“. Sympathiewerbung vom Feinsten. Hier ihr Bericht: Nachdem die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf am Vortag den Veranstaltungsort, ohne nachvollziehbare Begründung, gecancelt hat, traf sich das interessierte Publikum im V6 um dem Beitrag von Mina Ahadi zu lauschen. Trotz Improvisation und einem daraus resultierenden Platzmangel, haben … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare
image_pdfimage_print