Archiv der Kategorie: Wirtschaft

image_pdfimage_print

Politik der Niedrigzinsen – Kollateralschäden bis zum Crash

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Gerade wird wieder darüber diskutiert, wie es mit der Geldschwemme der EZB weitergeht (Links unten 1. und 2.). Änderungen sind demnach in Aussicht, nur weiß man nicht, was dabei rauskommt. Dieses Themas nimmt sich ein profunder Artikel der Süddeutschen Zeitung an (3., Bild: kalhh, pixabay). In dem Artikel von dem Leipziger Wirtschaftsprofessor Gunther Schnabl geht es zunächst um die Ungleichheit. Bei der Ursachenforschung werde die Politik der Niedrigzinsen "weitgehend ausgeklammert", obwohl darin das Problem liege. Grund genug, die Sichtweise des Professors eingehend anzuschauen. Was … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Goldman Sachs: Spiel mit dem Untergang

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Skandalbank Goldman Sachs ist ein Aushängeschild des Kapitalismus', weil sie es verstand, aus dem Niedergang der anderen Profite zu schlagen. Von ihr wurden deutsche Institute wie die IKB ruiniert, indem Goldman ihnen die toxischen Papiere aus der eigenen Fabrikation verkaufte. Goldman zahlte 150 Mio. Strafe an die IKB (und diverse 100 Mio. an andere), was nur einen Bruchteil der Mrd.-Profite ausmachte (Bild: Clker-Free-Vector-Images, pixabay). Ein aktueller Artikel weist darauf hin, wie Goldman dasselbe Spiel derzeit wieder anleiert. Goldman Is Allowing Its Clients To … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Bevölkerungsschwund so katastrophal wie Bevölkerungsexplosion?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Panickers sind auf deutsch Angsthasen. In den 1970er Jahren verbreiteten sie Angst, man müsste bald die Menschen stapeln. Wo nun weltweit die Geburtenraten fallen, geht's in die Gegenrichtung: Panikmache wegen Bevölkerungsschwund. Täuschen sich die panickers? (Bild: StockSnap, pixabay) Wenn sie sich in der einen Richtung getäuscht haben, warum nicht auch in der anderen Richtung, meint der Artikel Is Population Decline Catastrophic? (MisesInstitute 3.10.). Der Autor Peter St.Onge lehrt an Taiwans Fengjia University College of Business. Interessant ist, dass er speziell auf Deutschland bezogen argumentiert. … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Richtig so: Luxemburg muss Steuergeschenk an Amazon zurücknehmen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Von attac kommt neuer Optimusmus. Den zugehörigen Attac-Text übernimmt wissenbloggt von dem Artikel Richtig so: Luxemburg muss Steuergeschenk an Amazon zurücknehmen (scharf links 4.10., Bild: geralt, pixabay). Wohl wissend, wie wenig die Absichtserklärungen der EU-Kommission bisher gefruchtet haben … Einzelne Sanktionen reichen nicht / Systemwechsel zu Gesamtkonzernsteuer nötig Attac Deutschland begrüßt die Entscheidung der EU-Kommission, Luxemburg zu zwingen, illegale Staatsbeihilfen für Amazon zurückzunehmen. Zugleich fordert das globalisierungskritische Netzwerk EU-Kommission, es nicht bei der Sanktionierung von Einzelfällen zu belassen, sondern den Steuertricks von Konzernen druch … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

USA: Die Ungleichheit steigt weiter

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Viele amerikanische Sites hacken auf der Fed herum, weil sie in der Zinspolitik der US-Notenbank den eigentlichen Grund für den Niedergang der amerikanischen Mittelklasse sehen. Die Fed ist also der Übeltäter, weil sie durch ihre Niedrigzins-Politik die Märkte mit Geld überschwemmt und nicht schnell genug die Zinsen erhöht. So argumentiert auch die krachlederne Site Zero Hedge: Die Fed-Politik des billigen Geldes hat nicht den versprochenen Wirtschaftserfolg gebracht. Das Gegenteil ist eingetroffen, besagt der neue Artikel Fed Stunner: Top 1% Of Americans Are 70% Wealthier … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Der Bankenkrise zum 10-jährigen Jubiläum – die zweite erschütternde Analyse

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Seit 10 Jahren laborieren Finanzwirtschaft und Finanzpolitik an den Auswirkungen der Bankenkrise, ohne dass ein Ende absehbar wäre. In manchen Banktresoren schlummern noch unbekannte Risiken, und die Zentralbanken trauen sich kaum, von der Rettungs-Politik der Geldfluten abzukehren (Bild: HypnoArt, pixabay). Im ersten Artikel Der Bankenkrise zum 10-jährigen Jubiläum – eine erschütternde Analyse wurde die herkömmliche Sicht auf die Krise dargestellt, und dazu eine neue Sicht: Die Krise der kurz- und langfristigen Fälligkeiten (“maturity mismatch"). Diese beiden Sichtweisen werden hier kurz skizziert, bevor eine weitere Beschreibung … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Preise schwer zu fassen

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Der gähntechnisch durchgestylte Wahlkampf tut so, als ob es keine echten Themen gäbe. Alles kommt streichelweich daher, sogar die  Immigration kommt ohne die Streitpunkte Familiennachzug und Obergrenze. Aber wenn sie keine heißen Themen für den Wahlkampf haben – hier ist eins, bittesehr. Es ist das Thema dynamische Preise (Bildvorlage: Bykst, pixabay). Man kennt das von der Tankstelle: Sobald man reinfährt, geht der Preis an der Tafel hoch, und der Billigpreis wird teuer. Wer hier einwendet, die Preise würden nur nach Tageszeit umgesetzt, der berührt … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Bitcoin schwer zu fassen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Experimental-Währung Bitcoin hat weder einen einheitlichen Titel noch ein einheitliches Symbol. Vom Gefühl her ist es das Bitcoin, vom Duden erlaubt sind der Bitcoin und die Bitcoin, gebraucht wird oft Bitcoin ohne Artikel. Als Symbol wird gern das Zeichen ฿ vom Thai-Bath hergenommen wie im Bild von portald, pixabay. Aber man verwendet auch BTC oder XBT (nach ISO 4217) oder Ƀ (nach wiki). Oder gar Ⓑ und ₿ … Nun ja, das ist eben eine Kryptowährung, da kann man kryptische Zeichen erwarten. Oder … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

American Dream reloaded

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Ein aktueller Artikel beklagt, wie die Großen Ackerland an sich reißen, Griff nach den Ressourcen – Landgrabbing (junge Welt 9.8.): Konzerne der EU-Staaten sichern sich Zugang zu Ackerflächen weltweit. Spielraum für Kleinbauern verringert sich. Es geht aber längst nicht mehr bloß um Ackerland. Die Großen reißen alles an sich (Bild: "Gier ist gut", GDJ, pixabay). Das ist das Thema eines anderen aktuellen Artikels, der das Gedankenexperiment zur Erklärung der Niedriglöhne direkt fortsetzt. Dieser Artikel heißt The new American Dream: rent your home from a … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Gedankenexperiment zur Erklärung der Niedriglöhne

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dr. Steven Englander, vormals Citygroup-Strategiechef, ist der Forschungschef von Rafiki Capital Management. Von ihm stammt ein bemerkenswertes Gedankenexperiment, das klar macht, warum viele Löhne immer niedriger werden (Bild: stevepb, pixabay). Beschrieben ist das Gedankenexperiment in dem Artikel A Thought Experiment On Why Wages Are So Weak (Zero Hedge 12.8.). Man kann sich der Logik schwer entziehen, die da vorgelegt wird. Aber nun Schritt für Schritt in freier Nacherzählung: Man stelle sich eine Ökonomie vor, die aus einer Busfahrerin, einem Taxifahrer, einer Köchin, einem Übersetzer, … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Der Bankenkrise zum 10-jährigen Jubiläum – eine erschütternde Analyse

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Seit 10 Jahren laborieren Finanzwirtschaft und Finanzpolitik an den Auswirkungen der Bankenkrise, ohne dass ein Ende absehbar wäre. In manchen Banktresoren schlummern noch unbekannte Risiken, und die Zentralbanken trauen sich kaum, von der Rettungs-Politik der Geldfluten abzukehren (Bild: HypnoArt, pixabay). In diese Situation stößt ein Artikel, der ganz neue Aspekte der Bankenkrise hervorhebt, die bisher totgeschwiegen wurden, The secret history of the banking crisis (Prospect 14.7.). Demnach war es anders, als man bisher glaubte. Bis dato ergab die Aufklärung das folgende Szenario (frei nach … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Holland, England, Schweiz, Singapur, Irland: die größten Steuerflucht-Helfer

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

Wo die Politik versagt, helfen Leaker und Journalisten – und nun auch Wissenschaftler. Niemand mag mehr hinnehmen, wie sich die globale Wirtschaft der Besteuerung entzieht (Bild: Die effektive Besteuerung der US-Firmen 1947-2011, US Federal Reserve via Wikimedia). Bei wissenbloggt wurden viele Anläufe zur Trockenlegung der Steueroasen gecovert (siehe Links unten). Erfolge gab es nicht mehr zu melden, seit das US-Finanzministerium das Schweizer Bankgeheimnis geknackt hat. In Deutschland hatten allenfalls die Bemühungen des SPD-Politikers Norbert Walter-Borjans Erfolg, solange er nordrhein-westfälischer Finanzminister war, siehe auch „Ich habe … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

® Das Ethosdefizit

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Wer die humanistischen Vorstellungen ernst nimmt, ist bei verschiedenen Themen gefordert. Da geht es nicht bloß um Aufklärung über die Phantasiewelten der Religion und ihre Einflussnahme auf den Staat, sondern auch um die anderen schädlichen Auswirkungen, die man der Religion zuschreiben muss. Wenn nicht die Humanisten Schuld zuweisen und Verantwortlicheit gegenüber religiösen und ideologischen Agendasetzern einfordern, wer dann? Die Motivation solcher Religionskritik ist sicher nicht, religiöse Menschen zu ärgern. Es ist schade, dass so viele gute Menschen ihre Vernunft verleugnen, um die vorwissenschaftlichen Irrtümer … Weiterlesen

Weitere Galerien | 12 Kommentare

Kampf gegen Amazons Machtergreifung

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Kaum war der wissenbloggt-Artikel Zeitenwandel im Einzelhandel gepostet, da kehrte sich der Wandel medial schon um. in der Süddeutschen Zeitung vom 19.6. hieß es Nein, die Läden in der Stadt sind nicht todgeweiht (Druckausgabe: "Die Mär von den zwei Welten"). Demnach zeigt Amazon mit dem Kauf von Whole Foods, der weltgrößten Bio-Supermarktkette: Wer heute Händler sein will, muss Online und Offline gleichermaßen beherrschen. Das löst manche Probleme der Ladenbesitzer – und schafft ganz neue. Laut SZ ist das im Jargon des Silicon Valley "das … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Bankensubventionen sind ein gefährlicher Dammbruch

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Sven Giegold nennt es "eine empörende Umgehung der Regeln der europäischen Bankenunion" und eine "politisch getriebene Fehlentscheidung der EU-Kommission", bei wissenbloggt heißt es schlicht Betrug. Nach den Machenschaften um die italienische Bank Monte dei Paschi (siehe die wb-Artikel Neuer Euro-Skandal) sollten nun noch weitere Banken europäisch gerettet werden. Nachdem EZB und EU-Kommission diesmal nein sagten, springt der italienische Staat ein, um seine Zombiebanken zu retten (Bild: Mr_Uzo, pixabay). Wie es sein müsste, beschreibt der Artikel EZB: Insolvente Banken sollen in Italien abgewickelt werden (ZEIT … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Zeitenwandel im Einzelhandel

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Was man in den Innenstädten als "Leerstand" sehen kann, ist das Abwandern des Geschäfts ins Internet. Wenn normale Geschäfte insolvent werden, springt nicht die Politik herbei, um sie zu retten. Sie tut auch nichts gegen die übertrieben hohen Ladenmieten. Die Einzelhandels-Geschäfte sind ja nicht "systemrelevant" wie die Banken, und deshalb müssen sie reihenweise räumungsverkaufen, schließen und pleitegehen. Die Bilder sind aus dem Artikel How Amazon Killed The Department Store, In Five Charts (ZERO HEDGE 12.5.). Oben sieht man, wie der Umsatz der amerikanischen Einzelhandels … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Social Credit Systems – Big Brother 2.0 ?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Bild: Ministerium für Wahrheit, nach George Orwell „1984“ (Quelle: Wikipedia – Jordan L'Hote) Ein Social Credit System (SCS) ist eine vernetzte Datenbank, in der ständig nach bestimmten Regeln Daten und Informationen über die Bürger und Institutionen eines Staates gesammelt und aufgrund bestimmter Algorithmen ausgewertet werden. Dadurch soll das aktuelle Verhalten bewertet und – wenn möglich – auch das zukünftige Verhalten vorhergesagt werden. Beispiele sind in Deutschland die Schufa und der Bußgeldkatalog in Flensburg sowie in China das System für soziale Vertrauenswürdigkeit, das sich dort … Weiterlesen

Weitere Galerien | 8 Kommentare

Kontroverse über Klimaabkommen und -exit

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Zur aktuellen Ökologiedebatte stellt dieser Artikel zwei Ansichten gegenüber. Die eine formuliert Siegfried Buttenmüller am 4.6. bei scharf links, von dort stammt auch die Bildmontage von HF. Die Gegenmeinung vertreten Joachim Nikolaus Steinhöfel bei The European und Arthur R. Wardle bei InsideSources, beides 2.6. Beide halten das Klimaabkommen für Augenwischerei und den Zorn über den Ausstieg für Heuchelei – zuerst der vollständige Text von Siegfried Buttenmüller: Trump kündigt das Klimaabkommen: Kapitalismus zerstört das Weltklima! US-Präsident Trump hat verkündet, dass sich die USA nicht mehr … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick auf Berliner Werbeveranstaltung namens Kirchentag

Diese Galerie enthält 7 Fotos.

Die Kirchen in Deutschland kassieren zusammen 11,5 Mrd. Kirchensteuer. Dazu gibt's noch die positiven Staatsleistungen aus Staatskirchenverträgen und Reichskonkordat, sowie die negativen Staatsleistungen, mit denen Kirchenmitglieder begünstigt werden. Alles zusammen bringt zur Not 20 Mrd. ein. Klar, dass die Kirchen bei diesem geringfügigen Einkommen aufstocken müssen. So geschehen bei einer Werbeveranstaltung namens Kirchentag in Berlin und Wittenberg. Ursprünglich sollte bei solchen Veranstaltungen für den jeweiligen Gott geworben werden (in dem Fall ist es der evangelisch-lutherische). Weil aber das Geld nicht reicht, wird auch noch … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Wie die 5 neuen Giganten ihre Milliarden machen

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Bei Visual Capitalist liefert Jeff Desjardins immer wieder schöne Schaubilder. Das neuste ist unten verlinkt. Es zeigt Daten von Apple, Alphabet (Google), Microsoft, Amazon und Facebook. Wie diese Firmen im neuen Jahrtausend die angestammten Firmen von den vorderen Plätzen verdrängten, zeigt ein anderes Visual-Capitalist-Schaubild, Chart: The Largest Companies by Market Cap Over 15 Years (12.8.16, Market Capitalization = Börsenwert): 2001 steht mit Microsoft nur eine Computerfirma vorn drin, die anderen Firmen betreiben herkömmliche Geschäfte, General Electric, Exxon Mobil, Citibank und Walmart 2006 liegt Exxon … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Banker kritisiert Bankensystem

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Ein zweiteiliger Artikel bei SOVEREIGNMAN spricht Dinge über die Finanzwelt aus, die man in der Form noch nicht hören konnte. Der Autor Simon Black verkauft einen Plan B mit dem Argument, man solle nicht alle Eier in einen Korb legen ("you are putting all of your eggs in one basket"). Von diesem Geschäftsinteresse her ist die reißerische Aufmachung zu erklären – aber was da über das US-amerikanische Bankensystem gesagt wird, sollte doch jeden interessieren (Bild: CarinaChen, pixabay). Die Artikel: I Never Knew How Screwed … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Alle Vögel sind schon weg

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Neulich hieß es noch, die Grünen haben kein Thema mehr. Seit sie sich hauptsächlich für Flüchtlinge und Migranten interessieren, hat das Interesse an der Grünen-Politik tatsächlich nachgelassen. Rechtzeitig kommt jetzt das Thema Naturschutz wieder hoch, um die Wichtigkeit der grünen Politik zu unterstreichen. Konkret geht es um den Vogelschwund und den zugrundeliegenden Insektenschwund (Bild: Robert_C, pixabay). Mag auch sein, dass die Katzenplage schuld ist (in Deutschland leben ca. 7 Millionen Katzen, 2 Millionen davon streunen herrenlos herum. Auch die "Hauskatzen" gehen unkontrolliert auf Jagd … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Aufklärung über Einwegflaschen: der maximale Dreckeffekt

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Unser Umgang mit den Einwegflaschen ist ein veritabler Skandal – und das trotz Pfand. Dieses vorweggenommene Fazit gründet nicht nur auf der unheimlichen Zunahme des Plastikmülls (Bild: Hans, pixabay). Schon im vorigen Jahr gab es bedrohliche Szenarien dazu, Umweltverschmutzung: In 35 Jahren mehr Plastik als Fische im Meer (ZEIT ONLINE 19.1.16): Jede Minute gelangt ein Müllwagen voller Plastik in die Ozeane. Demnach haben Forscher ausgerechnet, dass sich die Menge in den kommenden Jahren vervierfachen könnte, daher das Gleichnis mit mehr Plastik als Fisch. Was … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Globalisierung, Umverteilung & Armut

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

Während bei uns mit "Armutsgefährdungs-quoten" operiert wird, liefert amerikanischer Sprachgebrauch saftigere Ausdrücke. Globalisierungskritik in den USA ist fetzig und nutzt möglichst das Wort "Dollar" im Text, um es plakativ einzusetzen. Beispiel ist die reißerische, aber gutinformierte Site Zero Hedge (ZH): "The Reality Is, Half Of Americans Can’t Afford To Write A $500 Check" (ZH 6.3.): 50% Of Americans Live Payday-To-Payday; 33% Can't Write A $500 Emergency Check (ZH 5.4.): Die Hälfte der US-Amerikaner kann keinen 500-Dollar-Scheck ausschreiben, oder ist es ein Drittel? Seit 1999 … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Menschen mit implantiertem Chip: „Get chipped!“

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Anders als es das Bild von Freeimages9, pixabay, vermuten lässt, geht es hier nicht ums Einwerfen von ein paar potato chips. Es geht um Computerchips von der Größe eines Reiskorns, und die werden den Menschen implantiert (in die Hand zwischen Daumen und Zeigefinger). Get chipped heißt, ein "body hacker" kommt mit einer Spritze und piekst da rein. Ein Druck, ein Klick, kein Blut, keine Schreie, und das Reiskorn flutscht unter die Haut, wo es im Verborgenen seine Wirkung entfalten kann. Diese Wirkung ist die … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare
image_pdfimage_print