Archiv der Kategorie: Wirtschaft

image_pdfimage_print

Sinnsuche bei Elektroautos

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dieser Tage ging wieder die Beschwerde durch die Medien, es würden zu wenig Elektroautos gekauft (Bild: jill111, pixabay). In der Süddeutschen Zeitung vom 8.4. hieß es, Probleme der Elektromobilität – Benzinrepublik verschmäht Stromer. Im Jahr 2020 sind 1 Million E-Autos geplant, aber bisher gibt es erst 20.000. Die Bundesregierung fördere das nicht ganug, die Kunden kauften nicht genug, und auch die Autohersteller haben laut SZ keine Lust auf die Stromer. Das Geld wird nämlich woanders verdient, wie die SZ schreibt, die PS-Protze verdienen das … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Emergenz der Kapitalverteilung

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Diesmal bringt wissenbloggt einen Text, , der sich als Nachtrag für die Emergente Sozialordnung liest. Der Physiker und Autor Dr. Günter Dedié stellt uns auch eine weitere  "Notiz" zur Verfügung, in der es um das Kapital des 21. Jhd. geht – wo ist es? Diese Texte sind dem Facebook-Auftritt vom Emergenz-Netzwerk entnommen und stammen von Günter Dedié (das Bild mit dem traurigen Denkmals-Löwen stammt von plasterbrain, pixabay): Nachtrag zum Denkmal (28.11.14) Was das Denkmal des deutschen Wählers mit Emergenz zu tun hat? Unsere Sozialordnung wird … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Emergente Sozialordnung

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Die Ausprägungen der Emergenz umfassen nicht nur die Mikro-Welt, sondern auch die Meso- und Makro-Welt. Der Physiker und Autor Dr. Günter Dedié stellt freundlicherweise zwei weitere, zusammengehörende "Notizen" zur Verfügung, in denen er sich mit der Emergenten Sozialordnung auseinandersetzt. Diese einführenden Texte sind dem Facebook-Auftritt vom Emergenz-Netzwerk entnommen und stammen von Günter Dedié (1.11.14):   Emergente Sozialordnung (1) – politische Systeme Der Begriff spontane Sozialordnung wurde von Friedrich von Hayek geprägt, einem der großen liberalen Vordenker. Sein Name ist mit einer frühen Art des Neoliberalismus verbunden, … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Triumph der Ungleichheit

Diese Galerie enthält 1 Foto.

In diesem Artikel werden amerkanische, europäische und deutsche Nachrichten vermengt. Man könnte darüber diskutieren, ob das zulässig ist, doch die Daten sprechen für gleiche Entwicklungen hier wie da. Die Rolle von Engel und Teufel ist auch gleichermaßen vergeben (Bild: geralt, pixabay). Aber wenn der Engel die Augen aufmacht, wird er nicht mehr lächeln. Dann wird er sehen, dass er mal wieder übervorteilt wird, und dass die internationale Finanzwelt immer Wege findet, das Geld an ihm vorbei zu leiten. Der Herr mit den Hörnchen hat … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Bitte Bankenbestrafung!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der allfällige Bankenbestrafungsartikel befasst sich diesmal mit – Applaus! – der Commerzbank. Die bekommt ein Sonderlob dafür, dass sie sich vornerum mit Staatsgeld retten lässt, während sie hintenrum den Staat um Steuern betrügt – eine Spitzenleistung der Verwerflichkeit (Bild: OpenClips, pixabay). Die Fakten kann man in den Artikeln der Süddeutschen Zeitung nachlesen, sofern man sich das antun mag, z.B. am 24.2. in Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung – Schlag gegen Luxemburg – Razzia bei Commerzbank: Mehr als 150 Staatsanwälte, Steuerfahnder und Kriminalbeamte begannen am Dienstag mit … Weiterlesen

Weitere Galerien | 5 Kommentare

Schattenbanken im Visier

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Heutzutage könnte man jeden Tag einen neuen Skandalbericht über Banken bringen, siehe auch den aktuellen Stand der Juncker-Affaire. Über all den Bankenskandalen drohen die Schattenbanken in Vergessenheit zu geraten. Dabei sind die noch mehr Aufmerksamkeit wert, denn was sich da versteckt, das hat das Licht zu fürchten. Wo man nur den Schatten sieht, verbirgt sich manches andere (Bild: piepie, pixybay). Der Grünen-Politiker Sven Gieglold berichtet über die aktuelle Besorgnislage im Europaparlament (24.2.):   Fauler Kompromiss droht: Schattenbanken sollen weiter wüten dürfen Am Donnerstag wird … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

Von der Servicewüste zum Servicedschungel

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die klassische Servicewüste definiert sich laut UncycopediA so: Kunden werden als lästiges Übel oder latenter Störfaktor des Mittagsschlafs Geschäftsbetriebs empfunden. Diese gilt es mit aller Kraft abzuwehren … Aber die Zustände haben sich geändert. Aktuell ist jetzt der Servicedschungel, der durch Hotlines mit Roboterstimmen geprägt ist (siehe auch Keine Nummer, kein Anschluss). Am 22.2. hat die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung noch andere Störfaktoren ausgemacht. Ewig Neukunde bleiben, heißt die propagierte Erkenntnis. Der nicht onlinene Artikel von Corinna Budras nennt sich Kunden, wacht auf! Es ist … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Die Roboter sind schon da

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Roboter kommen, heißt ein hochinteressanter Artikel der Süddeutschen Zeitung von diesem Wochenende (21.+22.2. im Wirtschaftsteil, Autor Varina Bernau, nicht online). Die SZ hat dem Thema fast eine ganze Seite gewidmet; es lohnt sich, das zu lesen (Bild: OpenClips, pixabay). Aus dem Inhalt: Jetzt sind außer den Jobs in den Fabrikhallen auch die Jobs in den Büros gefährdet. Das gilt für fast alle Berufe; auch den smarten Business-School-Absolventen erwächst Konkurrenz in den Maschinen. Investment-Programme agieren schneller und zuverlässiger auf dem Kapitalmarkt als menschliche Anleger, alles … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Zeit für Steuergerechtigkeit!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Petitionsmaschine Avaaz hat unter dem Titel Zeit für Steuergerechtigkeit eine neue Petition im Repertoire, die wir in der Version von atheisten-info.at übernehmen (Bild: PublicDomainPictures, pixabay):   An den britischen Finanzminister George Osborne, die nominierte US-Justizministerin Loretta Lynch, sowie die Finanzminister und Strafverfolger: Die Beweise, die überall auf der Welt veröffentlicht wurden, zeigen wie HSBC Kriminellen und Superreichen dabei geholfen hat, ihr Geld zu verstecken und Steuern zu hinterziehen. Zurück bleibt der Rest von uns, die wir die öffentlichen Dienstleistungen bezahlen. Wir fordern Sie … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Wirtschaftsstrafrecht einführen!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die juristische Aufarbeitung von Bankencrash und Eurokrise ist häufig Thema von wissenbloggt gewesen. Einen besonderen Aspekt hebt Heribert Prantl hervor, der juristische Fachmann in der Redaktion der Süddeutschen Zeitung. Sein wegweisender Artikel Geld oder Leben vom 11.2. ist nicht online. Dies Versäumnis korrigiert wb durch ein kleines Referat über den Inhalt. Der zentrale Punkt ist, dass Kapitaldelikte von Firmen nach deutschem Recht unter das Ordnungswidrigkeitsrecht fallen. Es wird laut wiki auch „kleines Strafrecht“ genannt. Ordnungswidrigkeiten können mit Verwarnungen und Geldbußen bestraft werden, oder auch … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Metawelt der Superreichen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Derzeit kumulieren die Meldungen zur Reichtumspflege. Einmal erreichen uns Nachrichten aus der Schweizer Realität, wo nach wie vor Steuern hinterzogen werden, als habe es die ganzen Versprechungen zur Besserung nicht gegeben. Dann kommt's raus, dass die Reichen viel reicher sind, als man sich bisher träumen ließ. Aber wen wundert das angesichts der finanziellen Weltlage? (Bild: Memo, pixabay) Eine Milliarde in Euromünzen passt nicht in einen Sack, sondern das ist ein Berg von ca. 1000 Kubikmeter Inhalt – das sei nur erwähnt, um sich auf … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Grexit: Prinzip der Raubritter

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der neue griechische Premierminister Tsirpas wird gefeiert: Atheist sworn in as new Prime Minister of Greece. So schreibt patheos (PROGRESSIVE SECULAR HUMANIST) am 26.1. über Alexis Tsipras. Der gaubt nicht an Gott, und an die Euro-Ideologie glaubt er auch nicht. Nötig war so eine Änderung seit langem. Schon am 30.12.14 schrieb die Süddeutsche Zeitung in Griechenland – Die Krise ist notwendig: Seit Generationen klammert sich die griechische Elite hartnäckig an Macht und Privilegien. Zugleich hat kein Land je so viel Hilfe bekommen wie Griechenland. … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

>>>>><<<<<

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Wer die Überschrift als Zeichen für "sehr ungleich" erkennt, der hat vielleicht den wissenbloggt-Artikel 2014: Jahr der Ungleichheit gelesen. Im Bereich zwischen ≠ oder >< oder <> oder =!= ist alles ungleich, und je ungleicher desto >>><<<. Entsprechende Nomenklatur wurde für die Gleichheit eingeführt, zumal für die Leute, die gleicher sind als gleich. Denen steht ein ═══ zu statt des normalen =. Jetzt schaut es so aus, als ob das Gleicher-als-gleich nurmehr mit ══════ abgebildet werden kann. Im Klartext: Das obere 1% hat noch … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Banken werden überflüssig

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Am 13.1. brachte die Süddeutsche Zeitung einen Artikel von Johannes Kuhn, San Francisco: Kette des Vertrauens. Online heißt der Text Blockchain-Prinzip – Erst Bitcoin, dann die Welt (12.1., Bild: OpenClips, pixabay). Ein neues Prinzip wird beschrieben, mit dem Kauf- und Kreditverträge sozusagen selbsterfüllend werden. Das Blockchain-Prinzip kann die Verträge automatisch abwickeln, weil sie Zugriff auf die Computer der Vertragspartner haben. Das genannte Beispiel ist ein Autoverkauf von privat zu privat. Der Vertrag sieht Ratenzahlung vor, das Konto des Käufers ist aber nicht gedeckt. Konsequenz: … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

Business as usual

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Schiffsuntergang auf dem Bild ist nur Wunschdenken (Bild: Comfreak, pixabay). Die Schiffe der Spekulation schwimmen immer obenauf.  Was macht der umtriebige Finanzkünstler, wenn die EZB ihm mit ihrer Geldschwemme die Zinsen verhagelt? Er besorgt sich das EZB-Geld quasi umsonst und investiert woanders. Natürlich nicht da, wo es die EZB gern hätte, sondern kreativ. Wie das zugeht, schildert die Süddeutsche Zeitung am 9.1. in Niedriger Ölpreis – Warum Spekulanten jetzt Supertanker mieten. Also, der Ölpreis sinkt, deshalb lagern internationale Ölhändler ihr Öl auf großen Tankern. … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Firmengründung am Fließband

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung entwickelt sich zu einer sonntäglichen Ruhestörung, jedenfalls für mich. Kaum lese ich einen hinreißenden FAZ-Artikel, da muss ich drüber schreiben. Und zwar pronto, denn die Artikel sind oft nicht online, und wer sie lesen will, muss die Zeitung kaufen. Diesmal (3.1.) ist es der Wirtschafts-Artikel Firmen vom Fließband, der so einschlägt. Bettina Weiguny hat dazu diesen Untertitel gebracht: Wer heute ein Unternehmen gründet, klaut sich die Idee im Silicon Valley und sucht sich einen Geldgeber (Bild: OpenClips, pixabay). Der Inhalt … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

VIP-Daten?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Am heutigen 29.12. kann man in der Süddeutschen Zeitung diskutieren, ob man für oder gegen Netzneutralität ist (Bild: geralt, pixabay). Die Vorgeschichte: Netzpolitik der Bundesregierung – Merkel stellt Netzneutralität infrage (SZ 4.12.) und Gleiches Netz für alle? Nö. Wie bewerten Sie Merkels Position zur Netzneutralität? (SZ-Forum 5.12.). Bei den neuen Netz-Störern geht es mithin nicht um Moskitonetze, wo die Moskitos besonders lästig würden. Es geht um massive kommerzielle Angriffe auf die Gleichheit von Bits und Bytes. Noch werden die Teilnehmer des Internets vom Prinzip … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Die Rechtslehre von der Rechtsleere

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

In diesem Artikel wird der eigentliche Inhalt von anderen Meldungen flankiert, um die Relevanz zu verdeutlichen. Zunächst wäre da ein Bericht von Andreas Zielcke in der Süddeutschen Zeitung vom 18.12., Triumph über die Humanität (nicht online). Der Inhalt: Im Kampf gegen das Unrecht erleidet das Recht immer schwerere Verluste, wobei das zunächst auf die Terrorstaaten, -organisationen und -gruppen abzielt. Aber auch die Bestrebungen zu unabhängigen Schiedsgerichten wie bei TTIP kommen ins Visier, und schließlich macht die SZ weitere Rechtsverluste aus, in der digitalen und … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Steuerschraube: heiße Progression

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die gute Nachricht zuerst: Kompromiss bei kalter Progression – Merkel gibt im Steuerstreit nach (Süddeutsche Zeitung 8.12.):  … Noch in dieser Legislaturperiode – und bis spätestens 2017 – soll mit der Abmilderung dieses Effektes begonnen werden (Bild: OpenClips, pixabay). Also bei der Kalten Progression soll es eine Abmilderung geben, d.h. die Steuern werden nicht ganz so schnell erhöht. Beim Soli soll es dagegen keine Abmilderung geben, siehe Soli auch für den Westen (SZ 24.11.) und Heikle Bastelei am Steuersystem (SZ 4.12). Die Regierung will … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Bericht aus der Zukunft: Bargeldlose Gesellschaft

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Während man Cashless hierzulande schlicht und ergreifend als geldlos versteht (Bild: Cashless-München), googlet man aus der Schweiz unter demselben Stichwort ein Zahlungssystem ohne Bargeld und ohne physikalischen Kontakt (Karte statt Cash). Man kennt das vom Skifahren und von fortschrittlichen Zahlsystemen im Öffentlichen Personennahverkehr außerhalb von Deutschland. Natürlich hat es damit noch nicht sein Bewenden.   Das Bargeld wird letzendlich komplett durch moderne Technik abgelöst; dazu ein Eigenzitat aus Gesichtserkennung und andere Informationsbegehrlichkeiten: Diese Entwicklung wird Schlüssel, PINs, Karten und Codes obsolet machen, weil die eigene Identität … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Suchmaschinenoptimierung

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das Kürzel seo steht für search engine optimization. Genau das ist es, was Google tut (außer Steuern zu hinterziehen), es optimiert das Suchmaschinentum (Bild: geralt, pixabay). Ein paar Außenstehende möchten jetzt mitoptimieren. Als da wäre die Federal Trade Commission (eine Art Kartellwächter, der gegen unfaire und täuschende Praktiken vorgeht) und das Europäische Parlament, siehe EU-Abgeordnete nehmen Suchmaschinen und Clouds ins Visier: Am Donnerstag hat das Europäische Parlament über eine Entschließung abgestimmt, in der die EU-Mitgliedstaaten und die Kommission aufgefordert werden, Hürden für das Wachstum … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Diamanten als vergängliche Werte

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Diamonds Are a Girl's Best Friend hauchte Marylin Monroe, und Diamonds Are Forever sang Shirley Bassey. Beide Damen waren mit viel Überzeugungskraft ausgestattet. Doch darf man ihnen glauben? (Bild: Ungeschliffener Diamant mit typischer Oktaederform, Rob Lavinsky / iRocks.com, Wikimedia Commons)   Am 5.11. schrieb Andreas Wenleder in der Süddeutschen Zeitung das Gegenteil (nicht online). Denn man braucht keine urzeitlichen Tektonikereignisse mehr, um den Kohlenstoff in seiner schönsten Form zusammenzupappen. Hochdruckpressen mit Wolframstempeln tun's auch. Bei 1500 Grad verdichten sie schwarzen Graphit zu weißen Diamanten. … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Vom Dämmen, Dämmern und Verdammen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Wer so eng aufeinanderhockt wie die Mäuschen in dem Häuschen (Bild: Kapa65, pixabay), der braucht keine Wärmedämmung. Bei der Normalbevölkerung sieht das anders aus. Da ist das Thema Dämmen immer noch en vogue, und manchen dämmert dabei was. Das Thema wird sogar bis in die Verdammung hinein ausgewalzt. Besonders der NDR tut sich mit seiner Sendung Panorama bei der Dämmungs-Dämmerung & -Verdammung hervor. Auch DIE WELT und die FAZ sind schon darauf eingestiegen. In Dämmwahn oder styroporische Dämmerung? kann man nachlesen, warum es zuviel … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Die ZEIT zur Zeit

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Worüber die ZEIT schreibt, und was die Zeit uns bringt, ist mit dem Wort Preisdiskriminierung am besten beschrieben. Worum es genau geht, steht in einem hochinteressanten ZEIT-ONLINE-Artikel vom 27.10.,  Konsum – Jeder hat seinen Preis (Bild: geralt, pixabay). Waren haben demnach keinen Preis per se, sondern der Preis wird an den Kunden angepasst. Wer nicht allzusehr an der Ware interessiert ist, bekommt sie billiger, aber wehe, man braucht das Produkt wirklich. Dann wird soviel kassiert, wie nur möglich. Diese Basar-Methoden greifen jetzt im modernen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

Brimborium um Banken

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das Wort Brimborium stammt von der Süddeutschen Zeitung aus Stresstest der Banken – Harmloses Ergebnis mit starker Wirkung (26.10.): Auf den ersten Blick wirkt das Ergebnis lasch: Nur 13 europäische Großbanken sind durchgefallen und müssen zehn Milliarden Euro frisches Kapital besorgen. Das ist das Resultat des groß angelegten europäischen Bankenstresstests (Bild: PublicDomainPictures, pixabay). Das sei nur ein kleines Sümmchen gemessen am Brimborium, das diesen Test über Monate hinweg begleitet habe, meint die SZ. Die wichtigste Zahl sei nicht die der (13) durchgefallenen Institute, sondern es seien … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare
image_pdfimage_print