Archiv der Kategorie: Religion

image_pdfimage_print

Afrikanisches Sprichwort

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Eine Rede von Deeyah Khan Ohne Kommentierung https://www.youtube.com/watch?v=0_W0HFy9Et4&feature=youtu.be Zitat aus der Rede: If the young are not initiated into the village, they will burn it down just to feel its warmth.(African Proverb) Wenn die Jugendlichen nicht in das Dorf eingeweiht werden, werden sie es niederbrennen, nur um seine Wärme zu spüren.(Afrikanisches Sprichwort) Den vollständigen Text der auf Englisch gehaltenen Rede will ich auf Anfrage gern übersetzen. Eckhardt Kiwitt Pfalzgrafstr. 5 D-85356 FREISING … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Vom Weinberg und dem Sozialisten Jesus

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Übernommen von http://www.atheisten-info.at/index.html: Mt 20,1-16: Denn mit dem Himmelreich ist es wie mit einem Gutsbesitzer, der früh am Morgen hinausging, um Arbeiter für seinen Weinberg anzuwerben. Er einigte sich mit den Arbeitern auf einen Denar für den Tag und schickte sie in seinen Weinberg. Um die dritte Stunde ging er wieder hinaus und sah andere auf dem Markt stehen, die keine Arbeit hatten. Er sagte zu ihnen: Geht auch ihr in meinen Weinberg! Ich werde euch geben, was recht ist. Und sie gingen. Um … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Argumentationsmuster

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Mit anderen Menschen kontrovers diskutieren, ohne sich wechselseitig zu beschimpfen, zu beleidigen oder zu diffamieren Am 5. und 6. September 2020 führte ich via FB einen Meinungsaustausch, den ich hier anonymisiert, ansonsten jedoch unverändert und ungekürzt wiedergebe. A.H.O. hatte, mglw. in Anlehnung an einen Buchtitel, in einem Beitrag die Frage aufgeworfen «Wem gehört der Islam?» Ein Diskussionsteilnehmer, dessen Namen ich hier mit M.B. wiedergebe, meinte: Der Islam gehört den Gottergebenen. Der Prophet sprach: „Nun habe ich euch eure Religion vervollkommnend.“ Eine Diskussionsteilnehmerin, hier E.T. … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Machtspiele

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Politischer Islam — Ein Beispiel Wer sein religiöses Bekenntnis bzw. seine Religionszugehörigkeit ständig und überall symbolisch zur Schau stellt, grenzt sich selbst aus, diskriminiert sich selbst, wird dann aber mglw. behaupten, von anderen diskriminiert zu werden. Das Ziel dieses Verhaltens ist es, für sich eine Opferrolle beanspruchen zu können. Eine Opferrolle verleiht Macht, gibt einem die Möglichkeit, von anderen Anteilnahme oder Mitleid wenigstens erwarten zu dürfen. Religiöse Vorschriften und Gebote darf jeder für sich persönlich — und nur für sich persönlich — befolgen. Religiöse … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Religions- und Weltanschauungsfreiheit

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

An welches «Gott» auch immer du glaubst; Was auch immer deine Religion oder deine Weltanschauung ist: Zwinge oder nötige deswegen niemanden zu etwas; Stelle aufgrund dessen keinen Machtanspruch; Und richte deshalb keinen Schaden an. . . N.B. zum Machtanspruch: Macht soll nach meinem Verständnis aufgrund von Qualifikation und in einem demokratisch-rechtsstaatlichen Verfahren übertragen und legitimiert werden. Dies schließt die Erhebung eines Machtanspruchs aus eigenem Antrieb oder aus Eigeninteresse aus. . . _____Beitragsbild:Collage aus Symbolen von neun Religionen Quelle: Wikipedia Eckhardt Kiwitt Pfalzgrafstr. 5 D-85356 … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Zwischen Moschee und Moderne – Von Kantomas

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Mein Vater und meine Mutter kamen Anfang der siebziger Jahre ins gelobte Land, genannt Deutschland, obwohl es ihnen in der Türkei nicht unbedingt schlecht ging. Ich weiß nicht, wie weit es stimmt, aber angeblich sollen sie mit Trompeten und Posaunen am Bahnhof empfangen worden sein. Nachdem er einige Jahre bei BMW in München gearbeitet hatte, holte er mich, meinen Bruder und meine ältere Schwester 1978 nach. Ich war acht Jahre alt. Fast zeitgleich zogen wir nach Hamburg, wo er einen Arbeitsplatz bei Mercedes bekam. … Weiterlesen

Weitere Galerien | 10 Kommentare

Missbraucht

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Aussteiger warnt vor religiösen Fundamentalisten -Eine Kindheit voller Angst und in ständiger Alarmstimmung- Bernd Vogt erlebte seine Kindheit als Außenseiter in Schule und Gesellschaft und warnt heute vor strenggläubigen christlichen Gruppen. Wie bringt man Eltern dazu, ihr 10-jähriges Kind allen Ernstes vor die Wahl zu stellen: »Wenn der Herr Jesus Mama und Papa geholt hat, wo willst du dann bleiben, bei Oma oder lieber bei Tante Helga« oder völlig emotionslos zu sagen: »Wenn du erst in der Hölle bist, dann können wir dir auch … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Die Betonung des Andersseins

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Kulturgeschichtliche Variationen von „Rassismus“ In der Folge des gewaltsamen Todes von George Floyd in den USA am 25. Mai 2020, der in den Medien weltweit diskutiert und debattiert wurde und dem die Wikipedia einen Artikel gewidmet hat, wurde u.a. auch der „Rassismus“-Begriff vielfältig thematisiert. Im Verlauf der Berichterstattungen und Debatten wurden Themen und Sachverhalte miteinander vermengt, die mit dem eigentlichen Ereignis, der, wie ich es nenne, Ermordung des George Floyd im Rahmen einer in den USA nicht ungewöhnlichen polizeilichen Überreaktion miserabel ausgebildeter und entsprechend … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Die geistliche Insolvenz der Kirchen bricht sich Bahn

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Austrittszahlen sind Beleg für vollständiges Versagen.   Die Fakten sind dramatisch: Mit den immer weiter steigenden Austrittszahlen verlieren die beiden christlichen Konfessionen ihre gesellschaftliche Mehrheit im Land. Doch es wäre zu kurz gedacht, würde man lediglich die Missbrauchsskandale für die Entwicklung verantwortlich machen; immerhin stehen die Protestanten den Katholiken beim Verlassen ihrer Kirche in nichts nach. Und auch die Kirchensteuerbelastung alleine kann kein Grund dafür sein, dass sich immer mehr Christen ihrer angestammten Vertrautheit lossagen.   Offenbar liefern Bistümer und Landeskirchen nicht mehr das, … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Das Kopftuch und Edeka

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Anmerkung: EDEKA ist in der BRD ist ein genossenschaftlich organisierter kooperativer Unternehmensverbund im deutschen Einzelhandel Aussendung von Hartmut Krauss vom 20.6.2020: Islamisierung unter dem Deckungsschutz der "Antidiskriminierung" Wie weit die Islamisierung bereits mit Hilfe der hinterhältig instrumentalisierten "Antidiskriminierung" in die angeblich demokratisch und rechtsstaatlich funktionierende deutsche Gesellschaftsordnung eingedrungen ist, zeigt dieses aktuelle Beispiel: Die Zurückweisung einer islamischen Kopftuchträgerin durch einen Arbeitgeber wird als "rassistische Diskriminierung" stigmatisiert. Daraufhin knickt der Arbeitgeber (Edeka) ein, entschuldigt sich bei der abgewiesenen Schülerin, die ihren Sommerferienjob nur mit Kopftuch … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Christlicher Humanismus?

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Aus gegebenem Anlass – da die Diskussion nicht abreißen will – stelle ich diesen Artikel vom 1. Januar 2012 noch einmal ein. Manche Passage würde ich zwar heute etwas differenzierter formulieren, doch im Kernpunkt sehe ich keinen Anlass zu grossen Veränderungen. Vorangestellt sei ein kurzes Exzerpt aus Wikipedia, in dem eine wohl gültige Definition des Humanismus als Weltanschauung gegeben wird: Humanismus ist eineWeltanschauung, die auf die abendländische Philosophie der Antike zurückgreift und sich an den Interessen, denWerten und der Würde des einzelnen Menschen orientiert. … Weiterlesen

Weitere Galerien | 32 Kommentare

Wie die Franken den Friesen den „wahren“ Glauben bringen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (fgw) Lothar Englert hat jetzt im Gmeiner-Verlag mit „Radbods Schwert“ den ersten Band einer Friesland-Trilogie, die um das Jahr 700 herum angesiedelt ist, veröffentlicht. Und schon der Klappentext läßt – ob seiner Deutlichkeit – aufhorchen.   »Die Franken wollen Friesland den wahren Glauben bringen, die Botschaft ihres gekreuzigten Gottes, aber in Wahrheit wollen sie erobern – die Friesen unterwerfen«, heißt es darin.   Im Prolog – überschrieben mit „Der Königsreim" – wird der Autor noch deutlicher, indem er seinen Helden, den Friesen-König Radbod, … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Vrône Lîcham

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Ich werde mir sicherlich nicht die Mühe machen, aufwändige Recherchen zu einem überflüssigen Fest zu unternehmen, von dem selbst kaum noch ein Katholik weiß, worum es wirklich geht. Die meisten lässt es eh kalt und die wenigen, die es noch begreifen und mitmachen, verhelfen einmal mehr dazu, katholischen Pomp penetrant in die Öffentlichkeit zu tragen. Die klug gewählte Jahreszeit und der geschickt ausgesuchte Wochentag für das Brimborium (neudeutsch: event) bringen allerdings stressgeplagten Arbeitnehmern unter Einschluss des „Brückentags“ einen willkommenen Kurzurlaub bei meist gutem Sommerwetter. … Weiterlesen

Weitere Galerien | 34 Kommentare

Religion in der Corona-Krise…

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Woman hands praying for blessing from god on sunset background…und überhaupt Den obigen Titel trug ein Kurzbericht in der ORF-Sendung Religion aktuell vom 8.6.2020: "Religiöse Menschen bewerten die Arbeit der Bundesregierung in der Corona-Krise positiver und haben mehr Vertrauen in politische Institutionen als nichtreligiöse. Das zeigt die Auswertung einer repräsentativen Online-Corona-Studie der Universität Wien. Religiöse Menschen sind auch eher bereit, höhere Steuern zu bezahlen, um die Krise zu bewältigen. Ein bedingungsloses Grundeinkommen lehnen sie jedoch ab." Im Uni-Bericht von Wolfgang Aschauer, Franz Höllinger und … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Monster al dente zum Piratendankfest

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Wie in jeder Weltreligion ist es auch bei uns Brauch, das Jahr nach seinen Feiertagen einzuteilen. Natürlich nicht so strittig, wie es beim Kirchenjahr der Fall ist.  Für uns ist das Jahr ein Kreis der, egal wenn man beginnt ihn zu beschreiten, immer gleich lang und auch sonst immer gleich bleibt.  Deshalb kann jeder das Pastafarijahr legen, wie er möchte. Ein klarer Vorteil für unsere Religion. Allerdings haben wir auch einen klaren Nachteil. Wir haben für unsere Feiertage nicht so schöne Musik wie andere. … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

Erster Schawwal – Ende der Tortur

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Nach gregorianischem Kalender am 24. Mai 2020 stellt sich die islamische Welt wieder vom Kopf auf die Füße: Der Ramadan kommt mit einem Fest namens Aïd el fitr – in deutschsprachigen Gegenden auch Zuckerfest genannt – zu seinem Ende. Dann liegen dreißig entbehrungsreiche Tage hinter den Moslems, soweit sie der Pflicht zum Ramadan nachgekommen sind, was mitnichten durchgängig der Fall ist. Nach Befragungen durch fowid nehmen in Deutschland allenfalls 50% der Moslems die Mühsal der täglichen Tortur auf sich. Das wird auch von islam.de … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

The Unanswered Question

The Unanswered Question ist nicht nur ein Musikstück des US-Amerikanischen Komponisten Charles Ives, ein Ballett von Eliot Feld, und eine Vortragsreihe von Leonard Bernstein. Thematisiert man institutionalisierte Opferrollen und stellt in dem Zusammenhang die Frage nach einem spezifischen Umkehrschluss, so bleibt diese Frage ebenfalls unbeantwortet. Die Frage danach, warum sie unbeantwortet bleibt, stelle ich nicht. – – – Frage: Wenn es — bezogen auf die jeweilige Religion oder sonstige Ideologie, nicht auf die Menschen — islamfeindlich (anti-islamisch), judentumsfeindlich (anti-jüdisch), christentumsfeindlich (anti-christlich), was-auch-immer-feindlich wäre, Menschenrechtsverletzungen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Wo Unsinn Sinn macht

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Cropped shot of an unrecognizable man reading a book(Von Dr. Andreas E. Kilian, Gastautor). Es gibt nur einen einzigen Beweis, den Gläubige immer akzeptieren sollten: Ihre eigenen heiligen Schriften! Was in diesen steht ist verpflichtend, sonst wird jede Religion sehr beliebig. Was ist aber, wenn sich in diesen Texten Nachrichten finden, die die Glaubensinhalte als Mittel zum unheiligen Zweck erklären?   Manche Inhalte in heiligen Schriften sind dermaßen abstrus, dass sich die Leser automatisch fragen, ob dies in ekstatischer Gottesschau oder mit humorvoller Absicht … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Gibt es Gott? – Warum sollte es?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Wie an anderer Stelle  gezeigt wurde, enthält der christlich-monotheistische Gottesbegriff innere logische Widersprüche, die zur Folge haben, daß es einen so beschaffenen Gott nicht geben kann. Ein in geeigneter Weise veränderter Gott, bei dem diese Widersprüche nicht mehr auftreten, könnte zwar theoretisch existieren, ist aber, wie der vorliegende Aufsatz darlegen wird, alles andere als wahrscheinlich. Im Folgenden werden in zwangloser Reihenfolge Betrachtungen angestellt, die auf die erwähnten Widersprüche nicht Bezug nehmen, dennoch aber Gottes Plausibilität untergraben. Außerdem werden einige Argumente entkräftet, die häufig zugunsten Gottes … Weiterlesen

Weitere Galerien | 37 Kommentare

Göttliche Hilfe für Polen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Aus einer Kath.net-Meldung vom 30.4.2020: "Während der schwierigen Zeit der Corona-Epidemie wird der Präsident der polnischen Bischofskonferenz, Erzbischof Gądecki, am 3. Mai in Jasna Góra Polen dem Allerheiligsten Herzen Jesu und der Heiligen Jungfrau Maria, Königin von Polen, anvertrauen." Na, da kann unsereiner schon am 2.5. mittags gespannt sein, wie rasch die Gottesmutter und ihr Sohn Polen von der Corona-Pandemie erlösen werden! Momentan ist die Lage in Polen so: 13.105 Infizierte, 651 Verstorbene, 774 Genesene. Für Österreich schauen jetzt die Zahlen so aus: 15.470 … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Die Heldenreise verrät die Satire

Diese Galerie enthält 1 Foto.

(Von Dr. Andreas E. Kilian, Gastautor). Die meisten Filme und Romane dieser Welt basieren auf einem gemeinsamen Story-Muster: der Heldenreise. Es ist dieser dramaturgisch festgelegter Handlungsstrang mit seinen Archetypen, der Geschichten spannend und einprägsam macht. Es gilt aber auch: wo er gefunden wird, kann davon ausgegangen werden, dass Ereignisse literarisch überarbeitet wurden, um maximale Wirkung zu erreichen. Ein solches Story-Muster findet sich auch in den Evangelien.                           Eine Heldenreise beinhaltet immer einen Lernprozess, an dem der Protagonist wachsen muss, bis er seine eigentliche Aufgabe … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Ramadan — Zeit der Heuchelei ?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

_____ Religiöse Werte _____ In vielen Religionen gibt es eine Fastenzeit, die der Besinnung auf religiöse Werte dienen soll. Allerdings sind wir Menschen nicht immer ganz perfekt, und so kann es vorkommen, dass Religionen manchmal ein wenig — menschlich, allzu menschlich — zweckentfremdet werden und von Heuchelei zu reden nicht ganz abwegig erscheint. Wir Menschen neigen nunmal dazu, unser Fehlverhalten zu rationalisieren, um uns wenigstens uns selbst gegenüber den Anschein von Lauterkeit zu verleihen. In einem Beitrag zum Ramadan des Jahres 2017 in der … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Nicht Hand, noch Fuß

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Wort zum Sonntag, den 19.4.2020 Jh 20,19-31: Am Abend dieses ersten Tages der Woche, als die Jünger aus Furcht vor den Juden bei verschlossenen Türen beisammen waren, kam Jesus, trat in ihre Mitte und sagte zu ihnen: Friede sei mit euch! Nach diesen Worten zeigte er ihnen seine Hände und seine Seite. Da freuten sich die Jünger, als sie den Herrn sahen. Jesus sagte noch einmal zu ihnen: Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. Nachdem er … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Das Geheimnis des Glaubens

Diese Galerie enthält 1 Foto.

(Von Dr. Andreas E. Kilian, Gastautor). Nach offizieller Deutung der christlichen Kirchen ist eine Person namens Jesus Christus am Karfreitag gestorben und am dritten Tag leiblich von den Toten auferstanden. Wer sich dem Neuen Testament allerdings unvoreingenommen nähert, entdeckt in den „Zeugenaussagen“ jedoch eine ganz andere Geschichte.   Ostern ist das höchste Fest der Christenheit und nach apostolischem Glaubensbekenntnis kann nur Christ sein, wer an die leibliche Auferstehung von Jesus Christus glaubt. Doch dies ist nicht nur nach den Gesetzen der Thermodynamik ausgeschlossen, sondern … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Jesus lebt: Die glaubwürdigste Geschichte der Welt

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das verbreitete am Ostersonntag das christliche Medienmagazin PRO als einen "Impuls von Egmond Prill". Und das verbreitete am Ostermontag, den 13.4.2020 mit Anmerkungen dazu von meinemeinen auch atheisten-info: PRO: Gute Nachricht: Jesus ist auferstanden! Mit dem Ostermorgen ist ein neuer Morgen für die Menschheit angebrochen. Er verheißt Licht und Leben. Was die ersten Zeuginnen am leeren Grab erfuhren, gilt nach wie vor: Dem auferstandenen Jesus können Menschen heute noch begegnen. Atheistische Anmerkung: Also wo sind die Leute, die heute dem Jesus noch begegnen? Machen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar
image_pdfimage_print