Archiv der Kategorie: Religion

image_pdfimage_print

Austritt ohne Rückfahrkarte: Adieu, Kirche!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Etlichen unserer Leser auf Wissenbloggt sowie bei der Initiative Humanismus dürfte Dennis Riehle noch ein Begriff sein. Vor allem seine "reumütige" Rückkehr in den Schoss der Kirche hat viele verwundert hinterlassen. Doch nun lest selbst, wie Schicksale weitergehen und sich fortentwickeln: Ich war ein Schaf. Nein, ich glaube nicht an frühere Leben. Und doch war ich wirklich ein Schaf – damals, im Krippenspiel, am Heiligabend, als kleines Kind. Es war mein erster bewusster Berührungspunkte mit der Kirche. Denn der Kindergottesdienst und die Aufführung zu … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Scheinheiliges aus Erfurt zum Erhalt einer vorgeblichen Steuer

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

WEIMAR. (fgw) Durch die mitteldeutschen Medien geistert es wieder einmal. Urheber ist, wie kann es wohl anders sein, der LINKE Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow. Seinen Überlegungen zufolge soll eine „allgemeine Kultursteuer wie in Italien“ die bundesdeutsche sogenannte Kirchensteuer ablösen. Der Mann gibt sich darin modern, reformerisch und dem Gleichheitsgrundsatz verpflichtet. Auf gut Deutsch könnte man auch sagen: da wabert Demagogie… Was ist der Hintergrund für solche „Überlegungen"? In Artikel 137 der Deutschen Reichsverfassung aus dem Jahre 1919 – dieser Artikel ist durch Artikel 140 … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Der Papst hat die Braut Christi in flagranti erwischt!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das war am 7.2.2019 auf katholische.de zu lesen! "Braut Christi" ist ein Synonym für die katholische Kirche und dort gab's Sünden! Der Papst hatte beim traditionellen Bußgottesdienst zum Beginn der Fastenzeit u.a. gesagt. dass der Missbrauchsskandal zu einem Reinigungsprozess geführt habe, "die Kirche als Braut Christi ist in flagranti beim Ehebruch erwischt worden!" Und weiter heißt es: "Doch wir lassen uns nicht entmutigen, der Herr reinigt seine Braut, er bekehrt uns alle zu sich", Gott lasse die Kirche "die Prüfung erfahren, damit wir begreifen, … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Missverstandene Religionsfreiheit

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Religionsfreiheit ist ein umstrittener Begriff. In manchen Ländern hat sie weitreichende Gültigkeit und ist gesetzlich oder verfassungsrechtlich garantiert; manch einer weiß mit dem Begriff möglicherweise nichts anzufangen, da er sich ein Leben ohne seine Religion nicht vorstellen mag. 1.: In Deutschland ist die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses gemäß GG Artikel 4 Satz 1 unverletzlich. 2.: Darüberhinaus wird die ungestörte Religionsausübung gemäß GG Artikel 4 Satz 2 gewährleistet. Zum Verständnis dieser beiden Sätze und Sachverhalte ein … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Katholische Kirchenaustrittserforschung

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Als atheistischer Kommentator fungiert Erwin Peterseil in http://www.atheisten-info.at/downloads/Kirchenaustrittserforschung.pdf. Eine solche Kirchenaustrittserforschung war am 28.2.2019 auf kath.net zu finden, ein neunzigjähriger Kardinal wurde dazu von Armin Schwi-bach befragt. Das ist endlich wieder einmal ein Anlass, katholische Aussagen atheistisch zu kommentieren, der Text erschien untern dem Titel "Als Rebe im Weinstock bleiben" und begann mit einer entsprechenden Einleitung: Fluctuat nec mergitur… Austritt aus der Kirche? Der eigentliche Ausstieg aus der Kirche geschieht im Ab-fall vom katholischen Glauben. Ein Gespräch mit Walter Kardinal Brandmüller. Rom (kath.net/as) Fünfundzwanzig … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

Verstaatlichung der religiösen Feiertage!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das forderte am 21.2.2019 die Initiative gegen Kirchenprivilegien: Die "Verstaatlichung der religiösen Feiertage" fordert die Initiative gegen Kirchenprivilegien im Rahmen der aktuellen Karfreitagsdebatte. Denn es ist ja bereits jetzt so, dass die Feiertage in Österreich nicht kirchlich, sondern schlichtweg gesetzlich sind. Auch wenn sie religiösen Hintergrund haben, gelten sie derzeit für alle arbeitenden Menschen, unabhängig von der Weltanschauung. Eine Ausweitung von religiösen Feiertagen könnte zu einem Fass ohne Boden werden und langfristig das Land handlungsunfähig machen. Denn neue Ansprüche weiterer religiöser Gruppierungen wären damit … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Theologie ist keine Wissenschaft

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Von Ralf Michalowsky: Sie hat an öffent­li­chen Universitäten eben­so­we­nig zu suchen, wie Gebetsräume jed­we­der Glaubensrichtung. Bis die gesetz­lich ver­an­kerte Trennung von Kirche und Staat Realität wird, ist es noch einen lan­ger Kampf. Es kann nicht sein, dass bei sin­ken­der Zahl von Mitgliedern in den Glaubensgemeinschaften, bei immer mehr Kirchenaustritten, bei mehr als einem Drittel kon­fes­si­ons­freier Menschen in Deutschland, sich die Kirchen zuneh­mend in öffent­li­che Räume drän­gen, um ihren Einfluss aus­zu­deh­nen. Das geht nicht zuletzt auf Kosten aller Steuerzahler, auch der­je­ni­gen, die bewusst aus einer … Weiterlesen

Weitere Galerien | 31 Kommentare

Das selbstherrliche Gott — oder: Vom Ende absoluter Macht

Diese Galerie enthält 1 Foto.

— Brückenbauer –Heißt es nicht „der Gott“? Eigentlich ja. Aber warum? Sollte ich hier fürderhin und fairerweise nicht immer auch „die Göttin“ nennen, was die Lesbarkeit des Textes nicht erleichtert? Also rede und schreibe ich künftig „das Gott“. Zwar kann man bei diesem Gott keine Wechselwirkungen beobachten oder sonstwie feststellen, weshalb man das Gott von etwas, das nicht existiert, nicht unterscheiden kann und weshalb wir annehmen dürfen, dass es das Gott — außer als Idee in den Köpfen von Menschen — gar nicht gibt. … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Missbrauch: Kirche verhindert bei Gericht Entschädigungen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Entgegen Schönborns Beteuerungen in der Öffentlichkeit wendet Kirche bei Gericht konsequent Verjährung ein Im Fernsehen hat Kardinal Schönborn gegenüber der ehemaligen Nonne Doris Wagner behauptet, die Kirche verzichte im Falle von Gerichtsverfahren auf Verjährung. Dies ist unwahr, denn die Praxis der letzten Jahre zeigt: die Kirche hat in jedem einzelnen Fall Verjährung eingewendet, wenn ein Opfer sich an das Gericht wandte. So wurden in zahlreichen Fällen zivilrechtliche Schadenersatzleistungen verhindert – und das angesichts schwerster Gewaltstraftaten von sadistischer Folter, jahrelangen Schlägen, perversen Vergewaltigungen an Kindern, … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Die Endzeit ist nah!

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Über die Adventisten steht in Wikipedia: Als Adventisten (von lat. adventus "Ankunft") wurden Anhänger einer christlichen, religiösen Erweckungsbewegung des 19. Jahrhunderts in den USA bezeichnet, für die die Lehre vom zweiten Advent, d. h. von der nahen Wiederkunft von Jesus Christus, zu jener Zeit eine zentrale Rolle spielte. An die Site Atheist Media Blog (AMB) sandte einer dieser Adventisten seine Botschaft über das bevorstehende Weltenende und das schlimme Ende, das die satanistischen Ungläubigen erleiden werden. AMB veröffentlichte diese Zusendung, damit auch unsereiner weiß, was … Weiterlesen

Weitere Galerien | 7 Kommentare

Schöne Scharia

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

  Das in jüngster Zeit verstärkte Auftreten von Salafisten in der deutschen und österreichischen Öffentlichkeit (siehe Koranverteilung) hat ein Thema in den Vordergrund gerückt, von dem islamische Extremisten (aber nicht nur sie) behaupten, es sei mit unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung problemlos zu vereinbaren: die Scharia. Es lohnt daher, sich mit der Sache noch einmal auseinander zu setzen. In der westlichen Welt gilt die islamische Gesetzgebung (grob gesprochen Scharia =  Koran + Sunna) als unzivilisiert, primitiv, grob, ungebildet, brutal, grausam, blutrünstig und gnadenlos, in einem … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

Glaubensfragen

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Ein Gastbeitrag von Prof. Dr. Uwe Hillebrand, zuerst publiziert am 10. Januar 2012, doch immer noch aktuell (Bild: PublicDomainPictures, pixabay): Macht und Einfluss der Kirchen in unserem Staatssystem beruhen auf der Anzahl ihrer Mitglieder, die freilich nicht mit der Anzahl der wirklich Gläubigen gleichgesetzt werden darf. Denn diese ist entschieden geringer als die Gesamtzahl der offiziellen Mitglieder. Viele bleiben Mitglied ihrer Kirche, da sie hoffen, dass der Gott der Christen, falls es ihn wider Erwar-ten doch geben sollte, am Ende ihres Lebens wenigstens die … Weiterlesen

Weitere Galerien | 16 Kommentare

Klassenunterschiede fördern Religion

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Was auf dieser Homepage (atheisten-info) ziemlich regelmäßig festgestellt wird, kann nun auch in der Nr. 1/2013 der Zeitschrift "Bild der Wissenschaft" nachgelesen werden. Je größer die Klassenunterschiede in den Gesellschaften sind, desto höher ist die Bedeutung der Religion. Und umgekehrt: je mehr Bedeutung Gleichheit in einer Gesellschaft hat, desto säkularer und religionsfreier ist sie. Die Religion als "Opium des Volkes" erfährt eben genau dann Nachfrage, wenn die entsprechende Definition von Karl Marx zutrifft: "Das religiöse Elend ist in einem der Ausdruck des wirklichen Elendes … Weiterlesen

Weitere Galerien | 26 Kommentare

Der Falschspieler – von Jonathan

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Dieses Thema handelt von der christlichen Vorstellung der Anfänge der angeblich von Gott geschaffenen Welt und des kurz darauf eintreffenden Übels, scheinbar ausgelöst von einer Person, die als Satan der Teufel in der Bibel beschrieben wird. Ich selbst verstehe es als kritische Hinterfragung, wenngleich es als purer Spott, vielleicht sogar Hass in den Augen eines eifrigen Theisten gesehen werden dürfte. Wie auch immer sie aufgefasst wird, mir liegt es fern, jemanden mit meinen Aussagen zu kränken oder auf den Schlips zu treten, jedoch befürchte … Weiterlesen

Weitere Galerien | 15 Kommentare

Religion und republikanischer Staat – Essay von Udo Endruscheit

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dieser ausführliche Artikel von Udo Endruscheit erschien ursprünglich im November 2017 beim Humanistischen Pressedienst (https://hpd.de/artikel/religion-und-republikanischer-staat-15014?nopaging=1). Ich bin Udo für die Überlassung sehr dankbar. Ein grelles Schlaglicht auf die Bewusstseinslage in Sachen Staat und Religion wirft die Debatte über die Äußerungen des AfD-Politikers Albrecht Glaser, dem von den anderen Fraktionen des Bundestages das Amt des Alterspräsidenten verweigert wurde, weil er "dem Islam die Religionsfreiheit absprechen" wolle. Man darf wohl konstatieren, dass der Mangel an Sachkenntnis in dieser immerhin parlamentarischen Debatte allenfalls von ihrer Peinlichkeit überboten … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Man muss den Islam nicht mögen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Bundesverfassungsschutz sieht derzeit keine Anhaltspunkte für eine Beobachtung der Hassseite PI-News. Präsident Maaßen sagt, man dürfe in Deutschland sagen, man möge den Islam nicht. Einverstanden. Der Meinung ist auch der Nachfolger von Maaßen. Aber seit wann darf man hetzen? Die Einstellung vieler muslimischer Menschen mit Migrationshintergrund zu Deutschland ist recht paradox: Sie fühlen sich längst als ein Teil der hiesigen Gesellschaft, als zu Deutschland zugehörig, zumindest stark durch Deutschland geprägt – aber erst im Ausland. Verlässt man Deutschland über die Landesgrenze in eines … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Gastfreundschaft, Wertschätzung und religiöse Diktate

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Als ein religiös und weltanschaulich neutraler Staat garantiert Deutschland in unserer Verfassung, dem Grundgesetz, in Artikel 4 die Freiheit des Glaubens, des Gewissens sowie die Freiheit des religiösen und des weltanschaulichen Bekenntnisses. Der Staat selbst hat jedoch weder eine Staatsreligion noch eine Staatsweltanschauung. Im November 2018 richtete der amtierende Innenminister der Bundesrepublik Deutschland eine Fortsetzungsveranstaltung der „Deutschen Islam Konferenz“ DIK in Berlin aus. Zu dieser Veranstaltung war eingeladen worden, es wurde jedoch niemand zur Teilnahme gezwungen, sie war freiwillig und oblag den Eingeladenen. Den … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Meine Höllenfahrt

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Nun ging es also ans Sterben. Das wurde mir in dem Augenblick klar, als die beiden Ärzte am Fußende des Klinikbettes den Kopf schüttelten. Sie bemerkten nichts von meiner Beobachtung, da ich die Lider nur ein ganz klein wenig angehoben hatte. Eine Krankenschwester schwebte herbei mit einer dieser winzigen, segenbringenden Spritzen auf einem Tablett. Ein kleiner Pieks und fast umgehend ergriff den schmerzenden Körper ein wohliges Gefühl von Schwerelosigkeit. Morphine machen süchtig, aber das schien in diesem  Augenblick eher nebensächlich zu sein (Bild: Berghaus). … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Es gibt keine Religionsfreiheit

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

(Redaktion: Dieser Artikel erschien zuerst bei unseren Freunden von http://das-andere-konzept.blogspot.com/) Einige halten das Kopftuch für ein Symbol der Unterdrückung, andere als ein harmloses Zeichen der Religiosität. Die gläubigen Muslime berufen Sie sich auf die im Grundgesetz garantierte Glaubensfreiheit. Der weltlich orientierte Teil der Bevölkerung (oder deren politische Vertreter) befinden sich in der Zwickmühle. Einerseits wollen sie den im Grundgesetz garantierten Recht auf Religionsausübung am Leben halten aber anderseits, sich auf dieses Recht berufende Fundamentalismus bekämpfen. Ich denke, hier liegt der Hund begraben. Es handelt … Weiterlesen

Weitere Galerien | 27 Kommentare

Buddhas Lehre V

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Der lange Weg zum Nirvâna: Die dritte „Edle Wahrheit“ des Buddhismus besagt, daß das Leiden, weil es selbst bedingt entsteht, aufgehoben werden kann. Die Grundvoraussetzung dazu liegt zuvorderst in der Aufhebung der „Unwissenheit“, d.h. in der Einsicht der Unbeständigkeit des Weltgeschehens. Alle die Samaas oder Brâhmaas auch, ihr Bhikkhus, die gegenwärtig das, was in der Welt lieb und angenehm ist, für vergänglich ansehen, für leidvoll ansehen, für etwas, was kein Selbst ist, ansehen, für Krankheit ansehen, für Gefahr ansehen, die geben den Durst auf. … Weiterlesen

Weitere Galerien | 31 Kommentare

Liebe unter dem Halbmond

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Der folgende Bericht erschien zuerst bei wissenrockt.de, damals aus Sicherheitsgründen noch unter dem Pseudonym „Friedrich Norden“. Zu Zeiten der Diktatur konnte man eben nicht sicher sein, ob man sich mit einem solchen Bekenntnis nicht erhebliche Nachteile einhandelte. Aus zwei Gründen stelle ich den Bericht hier ein. Zum einen hat mir das Bekanntwerden meines „Übertritts“ zum Islam erhebliche Beschimpfungen und Unterstellungen eingetragen – ausgerechnet in der islamkritischen Szene. Wer so etwas mache, könne nicht ernst genommen werden, er sei ein islamisches U-Boot, und dieser Schritt … Weiterlesen

Weitere Galerien | 194 Kommentare

Buddhas Lehre IV

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Der ewige Kreislauf der Wiedergeburten und seine kosmischen Dimensionen (2): Unproblematisch ist die Karma-Lehre freilich nicht, und dessen war sich Gotama durchaus bewußt. Das, was uns in unserem Leben als Schicksal begegnet, ist, so heißt es, das Produkt unseres eigenen Denkens, Fühlens und Handelns. Durch „alte Tat“ wird unser Charakter und das Milieu determiniert, in dem wir aufwachsen. In unserem täglichen Leben verhält es sich häufig so, daß wir hier oder da aus dem Innern heraus diese oder jene Entschlüsse fassen, deren Quelle wir … Weiterlesen

Weitere Galerien | 30 Kommentare

Dem Glauben Beine machen

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Dieser Bericht, den ich 2011 schrieb, gelangt zu Schlussfolgerungen, die sich die weitgehend unorganisierten Glaubensfernen endlich zu eigen machen sollten, wenn sie denn nachhaltig Erfolg mit ihren Bemühungen haben wollen. Der Organisationsgrad ist bisher so gering, dass die Stimme der Vernunft weitgehend ungehört verhallt. Ich setze diesen Artikel deshalb noch einmal ein: Mein Volkswagen-Konzessionär ist ein gemütlicher und freundlicher Mittvierziger. Ich kenne ihn seit acht Jahren und bin mit ihm, er heißt Elyes wie der Prophet, so vertraut, dass ich ihm auch auf den … Weiterlesen

Weitere Galerien | 17 Kommentare

Zwischen Moschee und Moderne – Von Kantomas

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Mein Vater und meine Mutter kamen Anfang der siebziger Jahre ins gelobte Land, genannt Deutschland, obwohl es ihnen in der Türkei nicht unbedingt schlecht ging. Ich weiß nicht, wie weit es stimmt, aber angeblich sollen sie mit Trompeten und Posaunen am Bahnhof empfangen worden sein. Nachdem er einige Jahre bei BMW in München gearbeitet hatte, holte er mich, meinen Bruder und meine ältere Schwester 1978 nach. Ich war acht Jahre alt. Fast zeitgleich zogen wir nach Hamburg, wo er einen Arbeitsplatz bei Mercedes bekam. … Weiterlesen

Weitere Galerien | 10 Kommentare

Buddhas Lehre III

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Der ewige Kreislauf der Wiedergeburten und seine kosmischen Dimensionen (1): Fragt man nach den wesentlichen Inhalten der buddhistischen Weltanschauung, so gelangt man zu drei Elementen: der Lehre von der Wiedergeburt, dem Gedanken der Unbeständigkeit jeglicher erkennbarer Existenzform und der Möglichkeit einer endgültigen Erlösung vom Kreislauf des Daseins. Diese Denkweise ist nicht allein buddhistisch, sie entspricht dem indischen Kulturgeist schlechthin. Auch die Upanishaden-Philosophie der Hindus weist Gedanken auf, die dem Buddhismus sehr verwandt sind, wobei die Gedankenwelt der Upanishaden von der Existenz des „Selbst“, Âtman, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 15 Kommentare
image_pdfimage_print