Archiv der Kategorie: Geschichte

image_pdfimage_print

Gläubigkeit im Lichte der Evolution. Über die evolutionären Wurzeln religiösen (und esoterischen) Glaubens

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Ob Religion oder Esoterik, die meisten Menschen hängen einem Glauben an, selbst Atheisten sind nicht selten von der Kraft der Homöopathie, der Macht der Astrologie oder von alternativen Heilmethoden in Form diverser „Wunderkuren“ überzeugt. Kann es sein, dass wir Menschen, wie manche Evolutionsbiologen und Erkenntnistheoretiker meinen, zum Glauben programmiert (verdammt) sind? Woher rührt das Bedürfnis nach einem religiösen Weltbild, warum ist es so tief in der menschlichen Psyche verankert? Nach den Kriterien der evolutionären Selektion haben sich nur Eigenschaften durchgesetzt, die von Nutzen sind … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Wissenswertes zum 75. von John Lennon

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Natürlich ist der Beatles-Musiker tot, aber er bewegt noch immer die Medien und viele Menschen. John Lennon wäre heute (9.10.) 75 geworden. Aber nicht aus dem Grund berichtet wissenbloggt, sondern weil Zero Hedge einen kämpferischen Artikel dazu verfasst hat (Bild: stuarthampton, pixabay). "Neutralizing" John Lennon: One Man Against The "Monster" heißt der Artikel von Tyler Durden (8.10.). Ein Auszug: Lange bevor Chelsea Manning und Edward Snowden fürs Whistleblowen gegeißelt wurden, guckte sich die US-Staatsgewalt John Lennon aus. Bereits damals ging der Protest gegen die … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Syrien: Dschihadistische Vernichtung von Kulturdenkmälern

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Freigeist Weimar brachte am 1.10. einen Artikel von Edda Lechner, der sich mit der Zerstörung der syrischen Kulturgüter durch die Krieger des Islamischen Staates befasst. Die Autorin informiert über die Hintergründe, und sie kritisiert das Bombardieren aus der Luft (von USA & Co.) als unmenschlich und nicht zielführend (Bild: OpenClipartVectors, pixabay).   Syrien: Dschihadistische Vernichtung von Kulturdenkmälern WEIMAR. (fgw) In Syrien finden wir einige der bedeutendsten Stätten mit Kulturdenkmälern des Orients und der ganzen Welt. Durch den seit 2011 andauernden und von außen beförderten … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

US-Sklaverei im Visier

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die grundlegenden Bücher wurden letztes Jahr publiziert, auch die amerikanischen Artikel darüber tragen dies Datum. Jetzt hat die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung das Problem aufgegriffen, und es ist genauso aktuell wie umstritten. Es geht um die Sklaverei, die in den USA vor 150 Jahren abgeschafft wurde. Was davor passierte, unterliegt vielen Irrtümern, die jetzt aufgeklärt wurden. Aus dem FAS-Artikel Ohne Sklaverei kein Wohlstand? von Winand von Petersdorff (24.7., nicht online) entnehmen wir ein paar Zahlen: Zwischen 1525 und 1866 wurden 12,5 Millionen Menschen in die … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Geschichtsklitterung in den USA

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Zu den vorzüglichsten amerikanischen Eigenschaften gehört es, stets gut informiert zu sein. Das wird der NSA immer wieder bestätigt. Wer darauf herumhackt, ist wohl neidisch, dass  der deutsche BND es nicht so blendend versteht. Das Kontrastprogramm bietet die site patheos. Sie überschreibt sich mit PROGRESSIVE SECULAR HUMANIST, und am 7.7. brachte sie einen bedenklichen Hinweis zur Informationslage in den USA, Staat Texas, Ort Schule und Uni: History Censored: New Texas Textbooks Omit Ku Klux Klan. Geschichte zensiert, Ku Klux Klan aus neuen texanischen Schulbüchern … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Darwintag 12.2.

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Ein paar Feierseiten zum Darwintag und About Charles Darwin’s Great Discovery und Bilder zeigen den Meister Darwin als alleinigen Evolutionserfinder. Bei wikis Evolutionstheorie werden differenzierter auch Jean-Baptiste de Lamarck und Alfred Russel Wallace genannt. Heute ist die Evolutionstheorie allgemein anerkannt, außer bei den Kreationisten. Man kann aber nicht mehr vom Survival of the Fittest reden, denn die Evolutionsbiologen vermeiden laut wiki heute den Begriff, da er die aktuelle Vorstellung von der Evolution nicht angemessen beschreibe. Einmal suggeriere er eine Kontinuität in der Evolution hin … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Kirchenvater-Kritik: O du lieber Augustin, (fast) alles ist hin!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Eine Rezension von Siegfried R. Krebs (Freigeist Weimar). WEIMAR. (fgw) Die Überschrift zu dieser Rezension nimmt mit Bedacht Bezug auf ein seit etwa 1800 in Wien nachgewiesenes volkstümliches, galgenhumoriges Spottlied. Denn hiermit kann durchaus das Fazit des jüngsten kirchenkritischen Buches des promovierten Theologen Hermann Detering ("O du lieber Augustin") in der Kürze, in der die Würze liegt, auf den Punkt gebracht werden. Augustinus (354 – 430) gilt auch heute noch als der bedeutendste Kirchenlehrer und wichtigster katholischer Philosoph in der römischen Spätantike. Ihm werden … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Humanistisches Kontrastprogramm zum Reformationsjubiläum

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Im Jahr des Herrn 2017 steht für diejenigen, die auf evangelisch an denselben glauben, das Reformationsjubiläum bevor. Ganz Eifrige wollen dazu einen Feiertag als Gedenktag für Martin Luther ausrufen (siehe auch Aktivität gegen Reformationstag als Feiertag), während die Humanisten überlegen, wie sie das Kontrastprogramm gestalten können (Bild: Gottesanbeterin, Alan, pixabay). Die Meinungen divergieren. Das Lutherjahr soll zum PR-Desaster für die EKD (Evangelische Kirche Deutschlands) gemacht werden, bloß wie? Indem man ihn für seine greuliche Weltsicht und den Judenhass kritisiert (siehe 95 Thesen)? Oder indem … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

EU-Wahl – Visionen und Geschichte

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dieser EU-Wahl-Artikel bietet nicht nur Geschichte, sondern auch Geschichten. Das ist nämlich so eine Geschichte mit den Bezügen vom EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz. Wie die Süddeutsche Zeitung am 15.5. berichtet hatte (der Artikel von Cerstin Gammelin ist nicht online), hat der Parlamentspräsident seine Bezahlung unkontrolliert aufgebessert. In der Kritik stehen die 304 Euro Tagesgeld für Schulz, immerhin 100.000 Euro pro Jahr obendrauf. So ein Bonus entspricht nicht der Wichtigkeit des Politikers. Bescheidenheit wäre angebracht bei seiner bescheidenen Wichtigkeit. Das könnte sich allerdings ändern, wenn die … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Die Vorfahren Gottes

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Dieser Gastbeitrag von Prof. Dr. Uwe Hillebarnd erschien zuerst am 19. Januar 2012 – aber er ist immer noch aktuell. Den Gott der Christen, diesen allmächtigen, allwissendenden und allgütigen Schöpfer von letztlich allem, den gibt es wirklich. Er ist real, so wie zu allen Zeiten die Götter, welche die Menschen anbeteten, real waren, jedenfalls für die Gläubigen unter den Menschen. Das predigten immer die jeweiligen Theologen, die von ihrem Gott ausgesandt wurden, um den Menschen das Heil oder Unheil zu verkünden. Sie sind von … Weiterlesen

Weitere Galerien | 14 Kommentare

Die hormonelle Komponente der Religion

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Angelika Förster war so freundlich, wissenbloggt ihre Ausführungen bezüglich der Bindungshormone und Religion zu überlassen. Sie liefert damit einen wichtigen Beitrag für weitere Antworten, warum es Religionen gibt. Förster diskutiert die religiösen Vorstellungen aus der heilen religiösen Welt unter dem hormonellen Aspekt. Ihr Ausgangspunkt ist die Oxytocin-Forschung (Bild: Oxytocin-Struktur, Calvero, Wikimedia Commons):   Mir ist aufgefallen, dass bestimmte Fragen immer wieder diskutiert werden: Warum gibt es Religionen? Gibt es einen speziellen Ort/Veranlagung für religiöse Gefühle beim Menschen? Wo wäre dieser zu finden? Gibt es diesen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

Haut den Lukas

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

In seinem Opus Dioaboli von 1987 hat Karlheinz Deschner (das Bild zeigt ihn mit dem jüngst verstorbenen Werner Wittmann)  Fünfzehn unversöhnliche Essays über die Arbeit im Weinberg des Herrn publiziert. Bei dem verlinkten Text Alternative für Weihnachten geht es um das christliche Weihnachtsmärchen, das so vertraut und omnipräsent erscheint. Es ist aber eine Exklusivstory vom Evangelisten Lukas, der es fast gänzlich aus jüdischen und heidnischen Legenden heraus (spann). Und da auch Markus, Matthäus, Johannes bloß fabelten, kommt selbst Albert Schweitzer zu dem Schluß: „Es … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Prophezeiungen als Beweise für die Existenz Gottes: “Jungfrau? Welche Jungfrau?”

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Bei manglaubtesnicht findet man unglaubliche Artikel, die nahelegen, dass man besser nicht glaubt. Die Selbstdarstellung: Wir bei MGEN gehen fest davon aus, dass eine Welt ohne Religion, ohne stumpfe Gläubigkeit und ohne religiös motivierten Hass eine bessere Welt wäre (Christusbild aus dem 4. Jhdt.. Wikimedia Commons). Am 16.11. schreibt MGEN:   Prophezeiungen als Beweise für die Existenz Gottes: “Jungfrau? Welche Jungfrau?”   Immer wieder wird behauptet, dass die Erfüllung zahlreicher Vorhersagen alttestamentarischer Propheten durch den neutestamentarischen Jesus ein eindeutiger Beweis für die Existenz Gottes … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Kritik unerwünscht beim Konzilsjubiläum?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Stadt Konstanz feiert ab 2014 das Jubiläum des Konstanzer Konzils von 1414.1418 –  aus wiki: Das Konzil von Konstanz wurde auf Betreiben König Sigismunds von Papst Johannes (XXIII.) einberufen. Gastgeber war Fürstbischof Otto III. von Hachberg. Der wichtigste Punkt der Verhandlungen des Konzils war die causa unionis: das Abendländische Schisma (zeitweilige Spaltung innerhalb der Lateinischen Kirche, gesprochen S-chisma) sollte beendet und damit die Einheit der Kirche wiederhergestellt werden. Die causa reformationis bezieht sich auf notwendige Reformen innerkirchlicher Zustände. Schließlich sollten in der causa … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Iran: Auf dem Weg zur Vernunft?

Wir covern einen Artikel von atheisten-info.at, der sich mit der jüngeren Geschichte des Iran aus westlicher Sicht auseinandersetzt. Anscheinend sind die Entwicklungen gar nicht so zwangsläufig erfolgt, und auch die letzten Machtverschiebungen sind durchaus nicht gottgewollt. Kommt nach den Extremen jetzt ein gemäßigter Iran? Atheisten-info.at äußert Hoffnung: Seinerzeit war der Schah von Persien ein Angriffsziel der Linken. Nachdem 1953 der linke iranische Regierungschef Mohammad Mossadegh vom CIA gestürzt worden war, weil er britische und US-Firmen vom iranischen Ölfelderbesitz befreit hatte und der Schah Reza … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Meinungsbildung statt Meinungsmache – ein fataler Fall kunsthistorischer Verbildung

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dieser Beitrag widmet sich der Kunst, es geht in einem erweitert verstandenen Sinn auch um politische Kultur. Wissenbloggt konnte Michael Lingner dafür gewinnen, der als Profesor für Kunsttheorie an der Hamburger Hochschule für bildende Künste lehrt. Er hat seinen ketzerischen Kulturkommentar für Nicht-Insider aufbereitet, wobei es ihm nicht primär um den Kollegen B. Wyss oder um das Ansehen von Beuys geht, sondern um die Kritik an der allenthalben verbreiteten Meinungsmache. "Die Bilder haben den Vorteil, dass sich hier jeder unmittelbar seine eigene Meinung bilden … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Hat das Christentum Gutes hervorgebracht?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die nicht ganz neue Frage entzündet sich an einem Artikel des Kirchenhistorikers Prof. em. Dr. Dr. h.c. Arnold Angenendt von der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster (23.8.) Prof. Angenendt ist spezialisiert auf Mittlere und Neuere Kirchengeschichte und Liturgiewissenschaft und ist ein Spezl vom Bistum Münster. Publiziert wurde der Artikel bei "idea e.V. – Evangelische Nachrichtenagentur", es handelt sich also um eine religionsübergreifende Botschaft. Die Idee sieht auch irgendwie ökumenisch aus, Lobhudelei, die für die ganze Sparte passt. Mal reinhören? "Der christliche Glaube hat viel … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

Die Lügen der Euro-Politik

Diese Galerie enthält 1 Foto.

(kursiv geschrieben ist das, was die Stimme der Vernunft in FAZ, Wirtschaftswoche, SZ, Spiegel, Stern, Focus u.a. äußert – das Bild zeigt einen populistischen Protest gegen die Reparationen) Die deutschen Regierungspolitiker haben einen Amtseid abgelegt. Sie haben Deutschland geschworen, den Nutzen zu mehren und Schaden abzuwenden. Was sie tatsächlich gemacht haben, ist den Nutzen zu mehren und Schaden abzuwenden für Banken in Griechenland, Portugal, Spanien, Frankreich, Italien, Deutschland usw. usf., also ganz was anderes, als sie geschworen haben. Dieser Bruch des Amtseids ist ein … Weiterlesen

Weitere Galerien | 9 Kommentare

1933: Papst, Politik und Primaten

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Ein Kommentar von Georg Korfmacher vom 10.8. befasst sich mit den Vorgängen vor 80 Jahren. 1933: Papst, Politik und Primaten Es geht um das Reichs-Konkordat, das Hitler mit dem Heiligen Stuhl schloss: In demselben Jahr, in dem Hitler die deutschen Gewerkschaften auflöste und deren Vermögen beschlagnahmte, schloss er zeitgleich das Konkordat mit dem Heiligen Stuhl, nachdem er sich mithilfe der Catholica durch das Ermächtigungsgesetz an die Macht manövriert hatte. 1933, vom seinerzeitigen Papst als „1. Ausserordentliche Heilige Jahr“ ausgerufen, war das Jahr einer unseligen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 5 Kommentare

Welches sind die „christlichen Werte“, die die Kirche vermittelt?

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Wir bringen einen Artikel von Prof. Dr. Uwe Lehnert bei Freigeist-Weimar.de (7.8.13): Bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit werden die sog. christlichen Werte beschworen. Aber gibt es eigentlich “christliche Werte”? Was wird eigentlich unter den “christlichen Werten” verstanden? (Bild: geralt, pixabay) Es sind nach christlicher Lehre die Anerkennung "Gottes" als Schöpfer der Welt und des Menschen und zugleich als oberste Moralinstanz, die Zehn Gebote und die wesentlichen Aussagen der Bergpredigt wie Gewaltlosigkeit, Gerechtigkeit, Nächstenliebe, Barmherzigkeit. Alle diese normstiftenden Prinzipien würden aus der Bibel folgen, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 13 Kommentare

Jesus lebt nicht

Die gläubigen Christen sagen "Jesus lebt". Vernünftige Menschen halten das für religiöse Propaganda, und kritische Menschen fragen sich, ob Jesus überhaupt gelebt hat. Es geht also nicht bloß um die angeblichen Wunder, die dem historischen Jesus zugeschrieben werden. An die glauben sowieso nur unkritische und gläubige Menschen. Es geht um die Frage, hat dieser Jesus überhaupt existiert, und wenn ja, was ist wahr von den Mythen, die sich um ihn ranken? Der Religionskritiker Kurt Stützer hat dazu umfangreiches Material gesichtet und abgecheckt. Wissenbloggt bringt … Weiterlesen

Weitere Galerien | 8 Kommentare
image_pdfimage_print