Archiv der Kategorie: Menschenrechte

image_pdfimage_print

Offener Brief zur gleichgeschlechtlichen Ehe

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dennis Riehle (Web, Blog) wendet sich privat an das Staatsministerium Baden-Württemberg (6.6.). Thema ist die gleichgeschlechtliche Ehe. Anders als woders üblich, findet Riehle Worte der Mäßigung: Keine  Benachteiligung für die Betroffenen, aber auch keine Bevorzugung. Mit der Keule der „Toleranz“ werde Druck aufgebaut, der weit über die zulässige Lobbyarbeit hinausgehe – eine bedenkenswerte Sicht der Dinge. OFFENES SCHREIBEN Lobbyarbeit der „schwul-lesbischen Bewegung“: Kritischer Blick aus Sicht eines Homosexuellen Sehr geehrter Herr Ministerpräsident, zu Beginn meiner Ausführungen möchte ich festhalten, dass ich mich selbst als … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Migration versachlicht

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Die Welle der Migration gemahnt an neue Völkerwanderungen (Bild: terimakasih0, pixabay). Es gibt eine internationale Reiseindustrie für Menschen, denen legale Wege versperrt sind. Sie müssen große Gefahren, Entbehrungen und Kosten auf sich nehmen, um das Land ihrer Wünsche zu erreichen (z.B. die EU außer Malta, siehe Migrants refusing help from Maltese patrol boats). Hier  angekommen, unterliegen sie einer bürokratischen Verschiebepraxis, mit dem Ziel, sie wieder zurückzubringen.  Bei wissenbloggt sind diese Probleme abgehandelt in den Artikeln Dürfen alle alles überall? und Qualitäts-Schlepper und anderen. Am 2.6. … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Dürfen alle alles überall?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Frage bezieht sich auf das ethische Problem der Gewichtung unserer Interessen. In seinem vielbeachteten nzz-Interview Ethik – «Ein Embryo hat kein Recht auf Leben» sprach der australische  Professor für Bioethik Peter Singer die Formel der political correctness: Das Leben eines weit Entfernten ist genauso wichtig, ja. Es ist falsch, wenn wir im Luxus leben und viel Geld für Dinge ausgeben, die wir nicht brauchen, während wir Menschen in extremer Armut kaum helfen (Bild: Gellinger, pixabay). Nichts gegen Hilfe, aber um welchen Preis? Im … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Effective Altruism in der Version Singer

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der australische Philosoph Peter Singer lehrt als Professor für Bioethik an der Universität Princeton. Seit den 1970er Jahren erregen seine Thesen Aufsehen. «Animal Liberation» (1970, ein Aufruf für Tierrechte), «Praktische Ethik» (1979, umstrittene Auffassungen zu Euthanasie und Tötung von Neugeborenen), «The Most Good You Can Do. How Effective Altruism Is Changing Ideas About Living Ethically» (2014, über die Weltarmut, Bild: angiechaoticcrooks0, pixabay). Mit der Tierbefreiung und vor allem der Praktischen Ethik befasst sich unser Artikel Lebensrecht für Neugeborene oder nicht? Die Kontroversen sind durchaus … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Lebensrecht für Neugeborene oder nicht?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dies Thema hat der australische  Professor für Bioethik Peter Singer vereinnahmt. Der verstorbene Siegfried Vollmann hat eine ausführliche Rezension von  Singers umstrittenen Buch Praktische Ethik verfasst, wo man sich ausführlich über den Inhalt informieren kann. Die Neue Züricher Zeitung griff das Thema am 24.5. in einem Interview auf, anlässlich der kommenden Schweizer Abstimmung zur Präimplantationsdiagnostik (PID) im Juni. Die macht es laut nzz leichter, Behinderungen zu vermeiden. Zunächst geht es um In-vitro-Fertilisation und die Komplikationen dabei. Wer kein Kind mit einer Behinderung will, könne … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Streit um Flüchtlinge

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Auch wenn sie unter Flüchtlinge und Immigration läuft, ist die neue Völkerwanderung überall das Thema. Die schrecklichen Opfer im Mittelmeer sind die spektakulärsten Ereignisse unter vielen anderen Auswirkungen. Es gibt keine Klarheit, wie man mit dem Problem umgehen soll (Bild: LaughingRaven, pixabay). Abwehr Der Streit läuft aktuell auf kleinliche Rechenexzempel hinaus, wie DIE WELT am 1.5. schreibt in Asylbewerber – Ein Verteilerschlüssel für Flüchtlinge: Kanzlerin Merkel fordert eine Verteilung der Flüchtlinge auf die EU-Länder nach einem Verteilungsschlüssel. Faktoren wären BIP und Einwohnerzahl. Deutschland würde … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Multikulti angezählt

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Beim hpd (Humanistischer Pressedienst Deutschlands) wird Multikulti angezählt. Die Artikel heißen Der Multikulturalismus am Ende? (1) und Der Multikulturalismus am Ende? (2). Wird Multikulti nun ausgezählt, bis (8), (9), (aus)? (Bild: geralt, pixabay) Bei atheisten-info.at sind die hpd-Texte schön zusammengefasst zu einem Artikel Der Multikulturalismus am Ende? Darin warnt der Autor Ralph Ghadban (Politik- und Islamwissenschaftler) vor der Multikulti-Politik, die "universelle Wertmaßstäbe" leugnet, die die Gleichwertigkeit verschiedener Kulturen und Lebensweisen behauptet, auch wenn diese die Menschenrechte verachten und die Demokratie nicht akzeptieren. Die Wertigkeit … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Zivilisationskrankheiten

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Immer wieder stößt man auf Fassungslosigkeit, wo die Menschen mit den Auswüchsen der islamistischen Religionsausübung konfrontiert werden. Wie können sich junge Leute von sowas angezogen fühlen? Das ist eine  quälende Frage. Anders herum muss man aber fragen, was stößt die Leute an unserer abendländischen Zivilisation ab? Leben wir denn nicht in der besten aller denkbaren Welten? Die Antwort darauf ist ein klares Nein. Unser Zivilisationsmodell ist schwer beschädigt. Die Segnungen von Aufklärung, Demokratie, Menschenrechten und Rechtsstaatlichkeit werden von schweren Fehlern beeinträchtigt. Unsere Zivilisation krankt … Weiterlesen

Weitere Galerien | 5 Kommentare

Franziskus sieht „Homosexuellen-Agenda“ als Kolonialisierung durch westliche Ideologie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

HABO: Vergleich des Papstes mit nationalsozialistischer Doktrin ist unerträglich Die Humanistische Alternative Bodensee (HABO) kritisiert bekannt gewordene Aussagen von Papst Franziskus, die er im Rahmen einer Reise auf die Philippinen Anfang 2015 getätigt hat. Unter anderem sprach das katholische Oberhaupt davon, dass die „Homosexuellen-Agenda die Völker mit einer Vorstellung kolonialisiert, mit der die Mentalität oder die Strukturen geändert werden sollen“. Auf Nachfragen führte der Papst dazu aus, dass dies mit dem Vorgehen der „Diktatoren des letzten Jahrhunderts“ zu vergleichen sei. Wörtlich sagte er: „Sie … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Iranische Bevölkerungsbombe

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Über die iranische Atombombe (A-Bombe) wird viel spekuliert, ob ja oder nein oder vielleicht. Die Bevölkerungsbombe (B-Bombe) ist leichter zu konstruieren, ohne Uran, Ultrazentrifugen und Ungewissheiten, ob es wirklich knallt. Es reichen neue Gesetze dafür. Das Parlament in Teheran plant daher Gesetze zur Verhütung (incl. Verhütung  weiblichen Arbeitsmarktzugangs), mit denen die Frauen wieder in die Rolle als Gebärmaschinen gedrängt werden sollen. Da hat man sich schon gefreut, dass der Pillenknick auch im Iran angekommen ist (nur noch ca. 2 Geburten pro Frau, siehe Statistik-Link … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Reaktionäre Umtriebe mit Ausstrahlung

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Es geht um Indien, wo die Kühe heilig sind und die Frauen eher unheilig. Davon sind die Medien seit einiger Zeit voll. In der Süddeutschen Zeitung vom 4.1. heißt es über die reaktionären Verhältnisse: Schicksale von Frauen in Indien – Abgetrieben, misshandelt, zwangsverheiratet. Die Diskriminierung beginnt demnach schon vor der Geburt, millionenfach werden Mädchen abgetrieben. Selbst in Teilen der  "aufgeklärten Kreise" dürfen sich Frauen erst zu den Männern an den Tisch setzen, wenn diese schon gegessen haben. Täglich wird in Delhi  mindestens eine Vergewaltigung angezeigt, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Mina Ahadis Kritik an Emma-Aktion

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Nachrichten aus der Zukunft: es geht um ein Emma-Heft für März/April. Die politische Aktivistin und Bürgerrechtlerin Mina Ahadi hat Erfahrungen mit dem Islam, die sie zum Atheismus bekehrten. Sie sieht die Religionen als Instrumente der Unterdrückung. Nach ihrer Kritik der Regime im Iran wurde sie zum Tode verurteilt und ging als Partisanin in den Untergrund, ehe sie schließlich nach Österreich emigrierte. Sie hat jedes Recht, gegen die "islamische Barbarei" vorzugehen. Respekt vor dieser aufrechten Kämpferin für Wahrheit und Menschenrechte (Bild: Mathias Schindler, Wikimedia Commons)! … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Wenn der Himmel voller Drohnen hängt

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Am 17.12.14 schreibt ZEIT ONLINE noch aus der Werkstatt eines Anwalts und Menschenrechtlers: Recht subversiv – Strafanzeige gegen Ex-CIA-Chef Tenet ist nur der Anfang. Dem Artikel entnimmt man, dass gegen die US-Folterkultur strafrechtlich angegangen wird. Doch wie steht es um die Drohnen-Kultur? (Bild: Hans, pixabay) Dazu hat SPIEGEL ONLINE am 29.12.14 einen Artikel gebracht, der im Spiegel Nr. 1/15 stand und jetzt online gestellt wurde, Afghanistan – Obamas Listen: Der Kampfeinsatz am Hindukusch geht zu Ende, doch ein Blick in geheime Dokumente der Nato … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Gute Nachrichten aus der Schweiz

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Aus der Schweiz kommen viele schlechte Nachrichten, siehe den HSBC-Skandal, wie er in Metawelt der Superreichen abgehandelt wird. Wenn mal gute Nachrichten kommen wie in Schluss mit Schweizer Käse, stellen die sich gern als falsche Vorfreude raus (Bild: OpenClips, pixabay). Zur Abwechslung ergreifen wir gern die Gelegenheit, auch mal was echt Gutes über die Schweiz zu berichten. Eine Pressenotiz der HABO vom 24.2. verhilft uns dazu: Humanistische Alternative begrüßt Vorstoß der Rechtskommission des Schweizer Nationalrates: „Auch in Deutschland sollten alle Formen der Lebensgemeinschaft als … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Die Roboter sind schon da

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Roboter kommen, heißt ein hochinteressanter Artikel der Süddeutschen Zeitung von diesem Wochenende (21.+22.2. im Wirtschaftsteil, Autor Varina Bernau, nicht online). Die SZ hat dem Thema fast eine ganze Seite gewidmet; es lohnt sich, das zu lesen (Bild: OpenClips, pixabay). Aus dem Inhalt: Jetzt sind außer den Jobs in den Fabrikhallen auch die Jobs in den Büros gefährdet. Das gilt für fast alle Berufe; auch den smarten Business-School-Absolventen erwächst Konkurrenz in den Maschinen. Investment-Programme agieren schneller und zuverlässiger auf dem Kapitalmarkt als menschliche Anleger, alles … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Attacken und Gegenattacken

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Diese Pressemitteilung von der HABO, den Humanisten am Bodensee, ist schon ein paar Tage alt, aber das Thema ist immer noch taufrisch. Es geht um die amtliche Behandlung von gemeinnützigen und steuerbegünstigten Organisationen (Bild: DasWortgewand, pixabay). Bei attac liest sich das so: Gelebte Demokratie ist gemeinnützig – jetzt hier unterschreiben! Das Finanzamt Frankfurt hält das globalisierungskritische Netzwerk Attac für zu politisch, um gemeinnützig zu sein. Dem widersprechen wir! Der HABO-Sprecher Dennis Riehle (Web, Blog) schreibt dazu: PRESSEMITTEILUNG – Änderung der Abgabenordnung abgelehnt: Bundesministerium sieht … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

® Moral ohne 10 Gebote?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Wenn Moses , was wahrscheinlich ist, niemals mit Gott persönlich gesprochen hätte, sondern in Zwiesprache mit seinem eigenen Gehirn war, -wenn Jesus kein jüdischer Revoluzzer gewesen wäre, -wenn Mohammed Kaufmann geblieben wäre und weiterhin ohne Schwert und seine angeworbenen Söldner gelebt hätte, so würde unsere Welt zwar anders aussehen, aber in punkto Moral würden wir Menschen nicht anders handeln, als wir das jetzt tun. Die sozialen, einem Zusammenleben zuträglichen Verhaltensweisen unter Menschen gibt es schon sehr viel länger, als davon – über einen vorgestellten … Weiterlesen

Weitere Galerien | 11 Kommentare

® Wo Aberglaube wirklich gefährlich ist

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Dieser Artikel erschien zuerst in Scienceblogs Auf dem 6. World Skeptics Congress haben wir schon jede Menge gute Vorträge gehört (zum Beispiel den von Samantha Stein über Kartoffeln und Giraffen). Keinen Vortrag hält Leo Igwe. Der Menschenrechtsaktivist und Vertreter der Skeptikerbewegung in Nigeria, der momentan an der Uni Bayreuth an einem Forschungsprojekt über den Umgang mit angeblicher Hexerei in Afrika arbeitet, ist aber auch auf der Konferenz anwesend. Und statt eines Vortrags hat er ein Poster aufgehängt, über das ich auch berichten möchte. Darin … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

Licht aus und durch

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Georg Korfmacher fordert Konsequenzen aus Pegida und würdigt die Verdienste des Islam (arabische Zahlen, die eigentlich aus Indien kommen, Bewahrung der griechischen und römischen Schriften), und er definiert den Typus des Ja-Aber-Überzeugten. In Pegida sieht Korfmacher nur Gesellschaftsprobleme, die der Staat aufgrund der Gesetze angehen soll, damit es keine weiteren Schwierigkeiten gibt (Bild: traude, pixabay). Licht aus und durch Während „Licht aus“ am Kölner Dom für manche ein beeindruckendes Zeichen des Unmuts dortiger Domherren ist, will der Primat von der Isar scheinbar noch auf … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Ohne Lizenz zum Denken: Manfred Lütz zur aktuellen Sterbehilfedebatte

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Gedanken von Dr. Edgar Dahl (Initiative Humanismus). Spätestens seit seiner grotesken Apologie „Gott: Eine kleine Geschichte des Größten“ dürfte es hinlänglich bekannt sein, dass sich Manfred Lütz eher auf das Suggerieren, Insinuieren und Diffamieren als auf das Argumentieren versteht. In seinem jüngst erschienenen Artikel „Es gibt keine Lizenz zum Töten“1 bietet er uns eine erneute Kostprobe seiner perfiden Kunst. Gleich zu Beginn seiner kruden Polemik gegen die Sterbehilfe greift er zu der alt bewährten Nazikeule, indem er seine Leser eindringlich an das „Euthanasie-Programm“ des … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Blinder Protest

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Jetzt sind die Fronten des Protests abgesteckt, und sie liegen quer in der Landschaft und orthogonal zum Verstand. Auch mit Absicht hätte die GroKo (große Koalition) nicht mehr GroKolores anrichten können. Was da passiert, ist einfach falsch. Der Islam gehört zu Deutschland, aber Pegida nicht? Die Rechtsradikalen sind Vertreter der Mitte? Schon an diesen Widersprüchen merkt man die Schieflage in der öffentlichen Meinung. Die einen schließen sich zusammen gegen die Islamisten, sie sagen ich bin Charlie. Die anderen demonstrieren gegen den Islamismus, aber sie … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Mein Ende gehört mir

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Rezension von Dr. Edgar Dahl (Initiative Humanismus). Seit Oktober dieses Jahres (2014) läuft eine bundesweite Kampagne mit dem Titel „Mein Ende gehört mir!“ Grundlage dieser Kampagne ist das von Uwe-Christian Arnold veröffentlichte Buch „Letzte Hilfe: Ein Plädoyer für das selbstbestimmte Sterben.“ Mit dem Urologen Arnold meldet sich nicht irgendein weiterer selbsternannter Experte zu Wort. Mit Arnold meldet sich vielmehr ein Arzt zu Wort, der mehr als zweihundert Menschen persönlich Sterbehilfe geleistet hat. Wenn Patienten, die von einer unheilbaren Erkrankung betroffen waren und unter unsäglichen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Emanzipatorisches Zoffpotential liegt brach

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Solange Weihnachten noch nicht komplett ausgebrochen ist, darf noch ein wenig gehofft und gezofft werden. So kann die Frage gestellt werden, was ist bloß los mit der Frauenverachtung und der Emanzipation davon? (Bild: Nemo, pixabay.) Religion ist ja prinzipiell menschenverachtend, weil sie "göttliche" Ansprüche über die menschlichen Notwendigkeiten stellt. Die Frauenverachtung ist quasi eine Dreingabe. Besonders stark ist das beim Katholizismus ausgeprägt, der Frauen für mindere Wesen hält, denen die Priesterschaft verwehrt bleibt. Spitzenleistungen bei der Frauenverachtung bietet auch der Hinduismus, der durch sein … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

FC Bayern macht unentgeltlich Reklame für den Papst

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Seit die Religionsausübung auf dem Spielfeld grassiert, streuen die Fußballspieler gern  abergläubische Rituale in ihr Schaffen ein. Was liegt da näher, als den Papst zu besuchen, wenn man FC Bayern heißt und schon in Rom ist? (Bild: Nemo, pixabay) Der Papstbesuch ist eine bayerische Tradition, wie der einschlägige Artikel der Süddeutschen Zeitung bekundet, auch die Konkurrenz war schon da. In Audienz beim Papst – Schon wieder die Bayern heißt es: Nun sind die Bayernspieler aber nicht die ersten Fußballer aus dem Freistaat, die in … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

„Dem Tod zur Hand gehen“

Diese Galerie enthält 1 Foto.

"Nichts ist demütigender, als von anderen vorgeschrieben zu bekommen, wie man zu sterben habe." Ronald Dworkin Im Herbst 2015 wird der Bundestag über verschiedene Gesetzentwürfe zur Regelung der Sterbehilfe entscheiden. In dieser kurzen Streitschrift plädiert der Bioethiker Dr. Edgar Dahl für eine liberale Lösung: Unheilbar kranken Patienten sollte es ermöglicht werden, sich von ihrem Arzt eine tödliche Dosis eines Schlafmittels geben zu lassen, mit dessen Hilfe sie ihrem Leben – falls ihr Zustand unerträglich werden sollte – selbst ein Ende bereiten können. Edgar Dahls … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar
image_pdfimage_print