Archiv der Kategorie: Menschenrechte

image_pdfimage_print

Migration durch Übervölkerung

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Soziologe und Ökonom Prof. Dr. Dr. Gunnar Heinsohn ist nicht unumstritten. Der emeritierte Professor hat über Gott und die Welt geforscht und publiziert und dabei einige Kontroversen ausgelöst. Besonders seine Thesen zum Sozialstaat wie etwa ein Gastbeitrag zu Hartz IV „Sozialhilfe auf fünf Jahre begrenzen“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 16.3.10) und Wie man mit viel Geld Armut vermehrt (Die Welt, 09.02.10) stießen auf Kritik: Mit viel Geld habe der Sozialstaat nicht verhindert, dass die Unterschicht wächst, und höhere Sozialleistungen steigern die Geburtenrate von … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Aktive Sterbehilfe und Palliativmedizin in der Diskussion

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Autor Frank Sacco ist Doktor der Medizin und Religionskritiker. Beides führt ihn dazu, die Sterbehilfe-Abstimmung im Deutschen Bundestag  einen Rückschlag zu nennen (die Inschrift auf dem Bild von Kamyq, pixabay, darf man getrost als Ironie verstehen). Die unbewiesene Behauptung, Gott würde unser Leben beenden, blockiert nun die aktive Sterbehilfe, sagt Sacco. Aber noch nie stand auf einem Totenschein die Diagnose: „Todesursache Gott.“ Sacco kennt die Leiden in der Palliativ-Medizin und ruft deshalb dazu auf, aktiv zu werden und der Stimme der Vernunft zu folgen.   … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Aushebelgesetz

Diese Galerie enthält 1 Foto.

In der Physik erklärt das Hebelgesetz, wie man mit geringem Krafteinsatz große Lasten bewegen kann (Bild: CR from es, Spanish Wikipedia). Aber das Aushebelgesetz ist nicht bei wiki erklärt, und es funktioniert ganz anders. Da geht's nämlich darum, das Gesetz auszuhebeln, und diese Praxis greift  sehr erfolgreich um sich. Das englische Fachwort arbitration übersetzt sich am besten in Schlichtung, in Konfliktbewältigung durch Mediation oder in außergerichtliche Schiedsverfahren zur Konfliktbeilegung. Die Idee dahinter ist, eine Rechtsstreitigkeit außergerichtlich beizulegen. Die Gerichte werden weniger belastet, das Verfahren … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Diskurs „offene Grenzen“ analysiert

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Medienwelt beackert die Migrationswelt jetzt ziemlich umfassend. Von der einen Seite her hört man den gutmenschlichen Imperativ, der Willkommen für alle fordert, von der anderen Seite gibt's die Draußenbleiben-Forderungen. Von hüben und drüben wird fleißig dekretiert, wie die Migrationspolitik auszusehen habe (Bild: 167287, pixabay). Wie ist es eigentlich um die Legitimation dieser Dekrete bestellt? Nachdem kaum belastbare Daten zur demokratischen Meinung erhoben wurden, möchte wissenbloggt das an einem typischen Beispiel analysieren. Gemeint ist ein Artikel der Süddeutschen Zeitung vom 29.10., Grenzen – Unter … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Sterbehilfe: Bundestag vs. Bevölkerung

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Am 5. und 6.11. fiindet im Deutschen Bundestag die 2. und 3. Lesung der vier Gesetzentwürfe zur sogenannten Sterbehilfe statt. Zur Debatte stehen auch verschiedene Gruppenanträge und ein außerparlamentarischer Entwurf, siehe Gesetzliche Neuregelung 2015 (Bild: ClkerFreeVectorImages, pixabay). In dieser Sache wird einiges Tamtam gemacht, so sind die Abgeordneten z.B. vom "Fraktionszwang" befreit.  Es geht jetzt nicht um die Frage, ob es Fraktionszwang überhaupt geben darf, sondern um die Frage, ob es überhaupt ein Gesetz zur Sterbehilfe geben darf. Am 29.9. nahm der Karlsruher Bundesrichter … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

UNO: NO!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Höchste Zeit, die UNO kritisch aufzuarbeiten. Aktuell kursiert die befremdliche Personalie, dass ein Vertreter Saudi-Arabiens, Faisal bin Hassan Trad, zum neuen Vorsitzenden des UN-Menschenrechtsrats gewählt worden ist (Bild: geralt, pixabay). Das berichtet der britische INDEPENDENT am 20.9. in Anger after Saudi Arabia 'chosen to head key UN human rights panel': Ärger über diese Personalie. Wife of imprisoned blogger Raif Badawi says move amounts to "a green light to flog him" – die Frau des inhaftierten Raif Badawi fürchtet das als Signal zum Weiterpeitschen. Auf deutsch macht … Weiterlesen

Weitere Galerien | 9 Kommentare

Vorübergehendes Einkommen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Episodic income ist die neue Bestimmungsgröße auf dem US-Arbeitsmarkt, vorübergehendes oder phasenweises Einkommen. Am 7.9. schreibt Sara Horowitz in der New York Times Help for the Way We Work Now über die Freelancer (Bild: geralt, pixabay). Da der freie Mitarbeiter kein normaler Arbeitnehmer ist, gelten für ihn gewisse Bestimmungen des Arbeitsrechts nicht, umschreibt wiki euphemistisch die Ausbeutung, die damit einhergeht. Kein Urlaubsgeld, kein Krankengeld, keine Rente, viel Aufwand beim Dumpingwettbewerb, den nächsten Job zu ergattern. Die NYT liefert Fakten dazu: Die freelance economy breitet … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Fremdenfeindlichkeit gemessen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das Ipsos-Institut in Toronto (und 86 anderen Niederlassungen) firmiert als Game Changers – als Leute, die was bewegen wollen. Am 6.9. haben sie eine neue weltweite Untersuchung veröffentlicht. Inhalt: Half (50%) of Citizens in 24 Nations Say There are Too Many Immigrants in their Country – and 46% Agree that Immigration is Causing their Country to Change in Ways they Don’t Like (Bild: ClkerFreeVectorImages, pixabay). Über 24 Länder gemittelt sagen 50% der Menschen, dass sich zu viele Einwanderer in ihren Ländern befänden, ebensoviele finden, … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Kein Staatsanwalt am Sterbebett!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) e.V. gab am 3.9. eine Presse-Erklärung zur Sterbehilfe heraus. Thema ist ein Sechs-Punkte-Positionspapier, aus dem Inhalt:  Angesichts des klaren Votums der Expertinnen und Experten und der klaren Haltung der deutschen Bevölkerung, die ein Verbot der Suizidhilfe mit überwältigender Mehrheitablehnt, verstärken wir unsere dringende Forderung an die Mitglieder des Deutschen Bundestags: Bitte sehen Sie von einer vorschnellen und in ihren Auswirkungen nicht hinreichend bedachten Kriminalisierung von Menschen ab, die suizidwillige Schwerkranke oder Hochbetagte gewissenhaft bei ihrem Vorhaben unterstützen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Der Einfluss von Big Drone

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die US-site THE DAILY BEAST schreibt LOOK OUT! First State Legalizes Taser Drones for Cops, Thanks to a Lobbyist (26.8.): Die Polizei von Nord-Dakota darf jetzt von Drohnen aus Waffen abschießen, die "weniger als tödlich" (‘less than lethal’) sind. Das ist dem Einfluss von Big Drone gedankt, der Lobby der Drohnenhersteller (Bild: Gerald Nino, CBP, U.S. Dept. of Homeland Security). Die Drohnen dürfen jetzt mit allem bestückt werden, von Elektroschockern (Taser) über Gummigeschosse und Schallkanonen bis zu Pfefferspray und Tränengas. Das ist das Ergebnis … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

HVD zum Recht auf Selbstbestimmung am Lebensende

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Wir bringen eine Pressemitteilung des HVD vom 26.8. zum Thema Suizidbeihilfe. Bei wissenbloggt wird das Credo Suizidbeihilfe muss straffrei bleiben unterstützt. Das Bild ist für Leute, die ans Weiterleben im Orkus glauben: Die Zeit tötet sogar Götter.   Recht auf Selbstbestimmung am Lebensende nicht verbieten, sondern stärken   26. August 2015   Suizidbeihilfe: Humanistischer Verband Deutschlands begrüßt wissenschaftliches Rechtsgutachten zu den bisher vorliegenden Gesetzentwürfen. „Suizidbeihilfe muss wie bisher straffrei bleiben. Die Bundestagsabgeordneten sollten den Willen der Bevölkerungsmehrheit endlich ernst zunehmen beginnen, anstatt das Recht … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Wikileaks und die TISA-, TTIP-, TTP-Proteste

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WikiLeaks ist eine Macht. Von dort stammen die Informationen über den NSA-Lauschangriff auf die deutschen Politiker. Die Belauschten sind nun böse; sie haben gar den US-Botschafter einbestellt. Man fragt sich allerdings, wozu sind Geheimdienste denn da? Der BND macht ja garantiert dasselbe wie der Große Bruder NSA. Überhaupt hat WikiLeaks das Potential, Politiker böse zu machen. Auch in Saudi-Arabien dürfte man nicht allzu erbaut sein über die Enthüllungen, siehe die wissenbloggt-Artikel Wikileaks berichtet aus saudischen Archiven und Saudische Glaubens-PR. Das Highlight ist im Moment … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

Terror-Attacken

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

"Tage des Terrors" nennt die Süddeutsche Zeitung das, "Horror am Strand" oder auch "Hier blüht der Terror". Es geht um die Berichterstattung über die Terroranschläge zum Ramadan in Tunesien, Kuwait und Frankreich (Bild: ErictheGreat, pixabay). So schlimm die Situation ist, sollte sie dennoch nicht zur Aufgabe der vernünftigen und verhältnismäßigen Sicht führen. Selbstverständlich ist es zu verurteilen, wenn Touristen am Strand oder Andersgläubige in der Moschee niedergemetzelt werden, oder wenn eine Explosionskatastrophe herbeigebombt werden soll. Gerade für Tunesien ist es traurig, Die Sicherheitslage war … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Flüchtlingsrekord weltweit

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

ZEIT ONLINE berichtete schon am 18.6. über Vereinte Nationen – Weltweit so viele Flüchtlinge wie noch nie: Die Hälfte der 60 Millionen Flüchtlinge sind Kinder. Die Vereinten Nationen werfen der Weltgemeinschaft Unfähigkeit vor (Bilder UNHCR). Der Bericht geht auf den Jahresbericht des UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) zurück. Demnach sind 38 Millionen Menschen innerhalb ihres  Heimatlandes geflüchtet und 20 Millionen ins Ausland. 1,8 Millionen davon haben einen Asylantrag gestellt. Die meisten Flüchtlinge gingen in die Türkei, nach Pakistan, in den Libanon, in den Iran und nach Äthiopien. … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

DGHS-Presse-Erklärungen

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Die Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) e.V. setzt sich dafür ein, dass jeder nach seinem Willen sterben darf. Aus humanistischer Sicht geht es um völlige Willensfreiheit beim Leben und Sterben, nicht nur um Suizidbeihilfe wie in der  Presse-Erklärung vom 18.6.. Immerhin hat die DGHS auch mal positive Aspekte zu melden (siehe auch BRD: Fortschrittlicher Sterbehilfe-Gesetzentwurf bei atheisten-info.at):   "Ein Vorschlag der Vernunft" DGHS begrüßt Gesetzentwurf der Gruppe Hintze/Lauterbach/Reimann Die DGHS begrüßt den am 17. Juni vorgestellten Gesetzentwurf der Abgeordnetengruppe um Peter Hintze (CDU), … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Neukolonialisierung Afrikas?

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Die Immigration aus Afrika ist Thema vieler Überlegungen. Der Schrecken der Mittelmeer-Überquerung in  Schleuser-Booten macht klar, dass Hilfe nötig ist. Mit der Art dieser Hilfe beschäftigt sich  dieser Artikel (Bild: geralt, pixabay). Letzthin fokussiert sich die Diskussion auf 3 Punkte, wie sie in dem wissenbloggt-Artikel Migration versachlicht ausführlicher beschrieben sind: klar definieren wer kommen soll, mit Visa und Flugreisen für die Betroffenen Rückkehr-Garantie für die anderen, schon in den Herkunftsländern klarmachen wer kein Visum kriegt, und das auch durchziehen. für diese Menschen ein Hilfs- … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Offener Brief zur gleichgeschlechtlichen Ehe

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dennis Riehle (Web, Blog) wendet sich privat an das Staatsministerium Baden-Württemberg (6.6.). Thema ist die gleichgeschlechtliche Ehe. Anders als woders üblich, findet Riehle Worte der Mäßigung: Keine  Benachteiligung für die Betroffenen, aber auch keine Bevorzugung. Mit der Keule der „Toleranz“ werde Druck aufgebaut, der weit über die zulässige Lobbyarbeit hinausgehe – eine bedenkenswerte Sicht der Dinge. OFFENES SCHREIBEN Lobbyarbeit der „schwul-lesbischen Bewegung“: Kritischer Blick aus Sicht eines Homosexuellen Sehr geehrter Herr Ministerpräsident, zu Beginn meiner Ausführungen möchte ich festhalten, dass ich mich selbst als … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Migration versachlicht

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Die Welle der Migration gemahnt an neue Völkerwanderungen (Bild: terimakasih0, pixabay). Es gibt eine internationale Reiseindustrie für Menschen, denen legale Wege versperrt sind. Sie müssen große Gefahren, Entbehrungen und Kosten auf sich nehmen, um das Land ihrer Wünsche zu erreichen (z.B. die EU außer Malta, siehe Migrants refusing help from Maltese patrol boats). Hier  angekommen, unterliegen sie einer bürokratischen Verschiebepraxis, mit dem Ziel, sie wieder zurückzubringen.  Bei wissenbloggt sind diese Probleme abgehandelt in den Artikeln Dürfen alle alles überall? und Qualitäts-Schlepper und anderen. Am 2.6. … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Dürfen alle alles überall?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Frage bezieht sich auf das ethische Problem der Gewichtung unserer Interessen. In seinem vielbeachteten nzz-Interview Ethik – «Ein Embryo hat kein Recht auf Leben» sprach der australische  Professor für Bioethik Peter Singer die Formel der political correctness: Das Leben eines weit Entfernten ist genauso wichtig, ja. Es ist falsch, wenn wir im Luxus leben und viel Geld für Dinge ausgeben, die wir nicht brauchen, während wir Menschen in extremer Armut kaum helfen (Bild: Gellinger, pixabay). Nichts gegen Hilfe, aber um welchen Preis? Im … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Effective Altruism in der Version Singer

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der australische Philosoph Peter Singer lehrt als Professor für Bioethik an der Universität Princeton. Seit den 1970er Jahren erregen seine Thesen Aufsehen. «Animal Liberation» (1970, ein Aufruf für Tierrechte), «Praktische Ethik» (1979, umstrittene Auffassungen zu Euthanasie und Tötung von Neugeborenen), «The Most Good You Can Do. How Effective Altruism Is Changing Ideas About Living Ethically» (2014, über die Weltarmut, Bild: angiechaoticcrooks0, pixabay). Mit der Tierbefreiung und vor allem der Praktischen Ethik befasst sich unser Artikel Lebensrecht für Neugeborene oder nicht? Die Kontroversen sind durchaus … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Lebensrecht für Neugeborene oder nicht?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dies Thema hat der australische  Professor für Bioethik Peter Singer vereinnahmt. Der verstorbene Siegfried Vollmann hat eine ausführliche Rezension von  Singers umstrittenen Buch Praktische Ethik verfasst, wo man sich ausführlich über den Inhalt informieren kann. Die Neue Züricher Zeitung griff das Thema am 24.5. in einem Interview auf, anlässlich der kommenden Schweizer Abstimmung zur Präimplantationsdiagnostik (PID) im Juni. Die macht es laut nzz leichter, Behinderungen zu vermeiden. Zunächst geht es um In-vitro-Fertilisation und die Komplikationen dabei. Wer kein Kind mit einer Behinderung will, könne … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Streit um Flüchtlinge

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Auch wenn sie unter Flüchtlinge und Immigration läuft, ist die neue Völkerwanderung überall das Thema. Die schrecklichen Opfer im Mittelmeer sind die spektakulärsten Ereignisse unter vielen anderen Auswirkungen. Es gibt keine Klarheit, wie man mit dem Problem umgehen soll (Bild: LaughingRaven, pixabay). Abwehr Der Streit läuft aktuell auf kleinliche Rechenexzempel hinaus, wie DIE WELT am 1.5. schreibt in Asylbewerber – Ein Verteilerschlüssel für Flüchtlinge: Kanzlerin Merkel fordert eine Verteilung der Flüchtlinge auf die EU-Länder nach einem Verteilungsschlüssel. Faktoren wären BIP und Einwohnerzahl. Deutschland würde … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Multikulti angezählt

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Beim hpd (Humanistischer Pressedienst Deutschlands) wird Multikulti angezählt. Die Artikel heißen Der Multikulturalismus am Ende? (1) und Der Multikulturalismus am Ende? (2). Wird Multikulti nun ausgezählt, bis (8), (9), (aus)? (Bild: geralt, pixabay) Bei atheisten-info.at sind die hpd-Texte schön zusammengefasst zu einem Artikel Der Multikulturalismus am Ende? Darin warnt der Autor Ralph Ghadban (Politik- und Islamwissenschaftler) vor der Multikulti-Politik, die "universelle Wertmaßstäbe" leugnet, die die Gleichwertigkeit verschiedener Kulturen und Lebensweisen behauptet, auch wenn diese die Menschenrechte verachten und die Demokratie nicht akzeptieren. Die Wertigkeit … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Zivilisationskrankheiten

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Immer wieder stößt man auf Fassungslosigkeit, wo die Menschen mit den Auswüchsen der islamistischen Religionsausübung konfrontiert werden. Wie können sich junge Leute von sowas angezogen fühlen? Das ist eine  quälende Frage. Anders herum muss man aber fragen, was stößt die Leute an unserer abendländischen Zivilisation ab? Leben wir denn nicht in der besten aller denkbaren Welten? Die Antwort darauf ist ein klares Nein. Unser Zivilisationsmodell ist schwer beschädigt. Die Segnungen von Aufklärung, Demokratie, Menschenrechten und Rechtsstaatlichkeit werden von schweren Fehlern beeinträchtigt. Unsere Zivilisation krankt … Weiterlesen

Weitere Galerien | 5 Kommentare

Franziskus sieht „Homosexuellen-Agenda“ als Kolonialisierung durch westliche Ideologie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

HABO: Vergleich des Papstes mit nationalsozialistischer Doktrin ist unerträglich Die Humanistische Alternative Bodensee (HABO) kritisiert bekannt gewordene Aussagen von Papst Franziskus, die er im Rahmen einer Reise auf die Philippinen Anfang 2015 getätigt hat. Unter anderem sprach das katholische Oberhaupt davon, dass die „Homosexuellen-Agenda die Völker mit einer Vorstellung kolonialisiert, mit der die Mentalität oder die Strukturen geändert werden sollen“. Auf Nachfragen führte der Papst dazu aus, dass dies mit dem Vorgehen der „Diktatoren des letzten Jahrhunderts“ zu vergleichen sei. Wörtlich sagte er: „Sie … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar
image_pdfimage_print