image_pdfimage_print

Monatsarchive: Oktober 2012

® Die Freiheit des Körpers

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Als Nacktheit bezeichnet man die Kleidungslosigkeit von Menschen oder die Haar- oder Federlosigkeit von Tieren. Psychologisch bezeichnet man beim Menschen auch die mit der Nacktheit verbundene subjektive Empfindung selbst als Nacktheit; die Empfindung kann je nach Erziehung bzw. nach den Umständen unangenehm sein (Scham) oder angenehm sein (Gefühl der Freiheit oder Befreiung). Das subjektive Empfinden von Nacktheit kann neben dem Fehlen von Kleidung auch aus dem Fehlen von Haaren oder gewohnheitsmäßig am Körper getragenen Gegenständen wie Waffen, Schmuckstücken, Perücken oder Schminke resultieren. KULTURGESCHICHTE Altes … Weiterlesen

Weitere Galerien | 17 Kommentare

Suizidhilfe

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

WEIMAR. (fgw) Die Diplom-Psychologin Gita Naumann, beim Humanistischen Verband Berlin seit über 20 Jahren verantwortlich tätig im Bereich Lebens- und Krisenhilfe / Sterbebegleitung / Patientenverfügung, hat jetzt einen Sammelband zum Thema "Suizidhilfe als Herausforderung" vorgelegt. Dieser Band enthält ärztliche, ethische und psychologische Positionen aus Sicht der Praxis sowie persönliche Aussagen Betroffener, verbunden mit juristischen Klarstellungen und humanistischen Lösungsansätzen. Die Überschrift dieses Artikels ist dem Brief einer Betroffenen entnommen. Doch zunächst, der Suizid bzw. Freitod ist in unserem seit mehr als 15 Jahrhunderten vom Staats-Christentum … Weiterlesen

Weitere Galerien | 26 Kommentare

Bundesärztekammer unbeschnitten

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Nachdem uns die normalerweise zurechnungsfähige und sogar lesenswerte Achse des Guten aufklärte, dass jegliche Ablehnung der Beschneidung von antisemitischer Gesinnung und einem fragwürdigen Interesse an jüdischen Geschlechtsteilen zeuge, dass eine Art Verschwörung dahinterstehe, in der alle verwickelt seien von den Humanisten der Giordano Bruno Stiftung (Urheber der öffentlichkeitswirksamen Kampagne “Mein Körper gehört mir!“) bis hin zu Kinderärzten und Menschenrechtlern – hat sich endlich auch die Bundesärztekammer in die Debatte eingeschaltet. Um einmal kurz auf den Tenor der Achse zur Beschneidung einzugehen: Ein Beitrag von Alan Dershowitz, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

Weltnudeltag

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

Dieser Beitrag findet sich im Original auf http://fsm-uckermark.blogspot.com/2012/10/das-wort-zum-freitag_25.html. Schon lange wissen wir, Nudeln machen glücklich. Dass dies kein Zufall ist, sondern ganz bewusst von Ihm so eingerichtet um, anders als andere Religionen, nicht mit dem Schwert, sondern mit Hirn und Herz zu missionieren, dürfte jedem ohne weitere Erklärungen klar sein.  Wie hervorragend diese Seine unterschwellige Strategie ist, zeigt sich in vielen großen und kleinen Details. So war ich denn gar nicht so sehr überrascht, als ich erfahren habe, immer am 25. Oktober feiern wir … Weiterlesen

Weitere Galerien | 10 Kommentare

IH wird aktiv

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Sehr geehrte Frau Abgeordnete, sehr geehrter Herr Abgeordneter, wir schreiben Sie wegen der geplanten Änderung des § 1631d BGB an. Im Kindschaftsrecht soll verankert werden, dass zukünftig nicht einwilligungsfähige Knaben mit Einwilligung der Eltern an ihrem Genital beschnitten werden können, ohne dass dies rechtswidrig wäre und auch keine Schadenersatzansprüche entstehen. Wir fordern Sie eindringlich und nachdrücklich auf, sich vor einer Abstimmung im Bundestag zu diesem Sachverhalt zu informieren. Informationen hierzu finden Sie schon in der Wikipedia und es ist von jedem, der über die … Weiterlesen

Weitere Galerien | 17 Kommentare

Hinter dem Mormonenvorhang

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Wir kennen ja auch in Österreich die Mormonen, gekleidet wie Nachwuchsmanager, die Haare kurz geschnitten, trifft man junge US-Amerikaner, die in einem zwar akzentreichen, aber gut verständlichen Deutsch ihre Botschaft zu verkünden trachten. Seit 1955 sind die Mormonen, richtig mit vollem Namen "Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage" (The Church of Jesus Christ of Latter-day Saints) in Österreich als Glaubensgemeinschaft anerkannt, was ein Nebeneffekt des Staatsvertrages war. Wie der niedrige Mitgliederstand der Mormonen in Österreich belegt (es sind nur um die … Weiterlesen

Weitere Galerien | 6 Kommentare

® Viel Geld für nichts

Die Homöopathie (von altgriechisch ὅμοιος hómoios ‚gleich, gleichartig, ähnlich‘ sowie πάθος páthos ‚Leid, Schmerz, Affekt, Gefühl‘; wörtlich also „ähnliches Leiden“) ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode, die auf den ab 1796 veröffentlichten Vorstellungen des deutschen Arztes Samuel Hahnemann beruht. Ihre namengebende und wichtigste Grundannahme ist das von Hahnemann formulierte Ähnlichkeitsprinzip: „Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden“ (similia similibus curentur, Hahnemann). Danach solle ein homöopathisches Arzneimittel so ausgewählt werden, dass es an Gesunden ähnliche Symptome hervorrufen könne wie die, an denen der Kranke leidet, wobei auch der … Weiterlesen

Weitere Galerien | 63 Kommentare

Was kann man tun?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Bevor ich die Vorschläge von Uwe Lehnert hier vorstelle möchte ich kurz ein weiteres Thema anreißen. Bei den Gruppengesprächen rund um die eigentliche Versammlung herum kam eine Idee auf, die mir ausgesprochen attraktiv zu sein scheint. Die Initiative Humanismus soll als Herausgeber für eine Sammlung von Aufsätzen und Artikeln fungieren, die beispielhaft unser Verständnis einer humanistisch geprägten Gesellschaft dokumentieren. Der Ansatzpunkt dazu ist leicht hergestellt. Auf den rund 2.500 Seiten, die seit Bestehen auf wissenbloggt.de veröffentlicht worden sind, befindet sich eine grosse Anzahl von … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

® Gelebter Islam in Ägypten

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Nach jahrzehntelanger schmerzvoller Suche habe ich jetzt endlich den wahren Sinn meines Lebens gefunden! Niemand geringerer als Allah hat mir  den richtigen Weg gewiesen, den Islam! Welch größere Erfüllung kann es für eine Frau geben als eine treue, gottgefällige Muslima zu sein. Ich hatte das große Glück, in den letzten Tagen des heiligen Ramadan in Ägypten zu sein, und da fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren –  DAS ist wahre Lebensfreude! Was kann es Erfüllenderes geben, als 12 Stunden lang weder Nahrung … Weiterlesen

Weitere Galerien | 19 Kommentare

Auftakt: Ein Anfang ist gemacht

Diese Galerie enthält 6 Fotos.

Gegenseitiges persönliches Kennenlernen und ein Brainstorming zu den Möglichkeiten der Außendarstellung einer solchen weltanschaulich geprägten Gruppe waren die Hauptzielsetzungen dieses ersten „offiziellen“ Treffens. Begünstigt durch das für die Jahreszeit ungewöhnlich gute Wetter bildeten sich rasch munter diskutierende, sich immer wieder neu formierende Gruppen fröhlicher Mitglieder, so dass man das erste Ziel als über alles Erwarten gut gelungen bezeichnen kann. Erste Auflösungserscheinungen zeigten sich erst am frühen Morgen (nach 01:00 Uhr!) als die einsetzende Müdigkeit auch die Hartgesottensten auf die Matratze zwang. Der erste Sitzungstag … Weiterlesen

Weitere Galerien | 5 Kommentare

® Der Himmel ist ein Warenhaus

Der Ausdruck Cargo-Kult (auch Cargokult oder Cargo-Cult) bezeichnet eine Vielfalt stark millenaristischer (d. h. dem Glauben an das nahe Ende der gegenwärtigen Welt anhängender) religiös-politischer Bewegungen Melanesiens. Die Gläubigen leben von der Erwartung der durch symbolische Ersatzhandlungen herbeigeführten Wiederkehr der Ahnen, die westliche Waren mit sich bringen sollten. Entstehung Der Kult hat seine Wurzeln in der Begegnung von Melanesiern und Europäern, die neuartiges und ‚wunderbares‘ Frachtgut (engl. cargo) in ehemals isolierte melanesische Kulturen brachten und ist als Reaktion auf die teilweise radikalen sozialen Veränderungen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 7 Kommentare

® Der Prozess gegen Darwin

Beim Scopes-Prozess handelt es sich um einen Prozess vor einem Gericht in Dayton, Tennessee im Jahr 1925, bei dem ein im selben Jahr verabschiedetes Gesetz getestet wurde, welches verbot, Theorien zu lehren, die der Bibel in Bezug auf die Entstehungsgeschichte der Menschheit widersprechen. Weil der Lehrer John Thomas Scopes die Evolutionstheorie an öffentlichen Schulen gelehrt hatte, wurde er im Scopes-Prozess zu 100 Dollar Bußgeld verurteilt. Der Scopes-Prozess wurde auch unter dem Namen Scopes Monkey Trial (Affenprozess) bekannt. Vorgeschichte Nach dem Ersten Weltkrieg hatte eine … Weiterlesen

Weitere Galerien | 17 Kommentare

® Ὑπατία

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Hypatia (griechisch Ὑπατία Hypatía; * um 355 in Alexandria; † März 415 oder März 416 in Alexandria) war eine griechische spätantike Mathematikerin, Astronomin und Philosophin. Von ihren Werken ist nichts erhalten geblieben, Einzelheiten ihrer Lehre sind nicht bekannt. Sie unterrichtete öffentlich und vertrat einen vermutlich mit kynischem Gedankengut angereicherten Neuplatonismus. Als Vertreterin einer nichtchristlichen philosophischen Tradition gehörte sie im überwiegend christlichen Alexandria der bedrängten paganen Minderheit an. Der Nachwelt blieb Hypatia hauptsächlich wegen der spektakulären Umstände ihres Todes in Erinnerung. Eine aufgehetzte christliche Menge … Weiterlesen

Weitere Galerien | 14 Kommentare

Grüne helfen CDU/CSU

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dieser Beitrag erschien heute bei unseren Freunden von atheisten-info.at. Indirekt für ein Weiterführen der jetzigen deutschen Bundesregierung aus CDU/CSU und FDP setzt sich der Vorsitzende der deutschen Grünen, Cem Özdemir, ein. Aus einem Welt-Artikel vom 17.10.2012: "Der Bundesvorsitzende der Grünen, Cem Özdemir, hat einen rot-grünen Wahlsieg in Deutschland als beste Voraussetzung für einen türkischen EU-Beitritt bezeichnet. Es sei aber in der Türkei derzeit eine gewisse Abwendung von Europa zu beobachten. 'Manchmal frage ich die Türken, ob sie eigentlich insgeheim wollen, dass Angela Merkel die … Weiterlesen

Weitere Galerien | 7 Kommentare

® Wehe dir, daß du ein Weib bist!

Während der Regierungszeit der Taliban im Islamischen Emirat Afghanistan von 1996 bis 2001, wurde das System der Taliban international besonders durch die Be- und Misshandlungen von Frauen bekannt. Das erklärte Ziel der Taliban war es, ein „sicheres Umfeld für die Frau zu schaffen, in der ihre Keuschheit und Würde wieder unantastbar ist“. Frauen wurden gezwungen, in der Öffentlichkeit die Burka zu tragen, weil, wie ein Sprecher der Taliban es ausdrückte, „das Gesicht der Frau eine Quelle der Korruption für die mit ihr nicht verwandten … Weiterlesen

Weitere Galerien | 50 Kommentare

„Wir reden zu viel über Moral“

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Das Original findet sich bei unseren Freunden von atheisten-info. Gelb unterlegte Partien sind die Kommentare des Autors. Interview mit Reinhard Kardinal Marx (München) auf rp-online am 17.10.2012. Wieder eine Gelegenheit was anderes zu verkünden. Der Interviewer interviewte sehr katholisch: ja nie was nachfragen, ja nie was zuspitzen, sondern einfach Hölzl schmeißen, die der Kardinal gemütlich mit den üblichen Sprüchen abhandeln konnte. Kardinal Marx beklagt einen Mangel an "Spirit" in der Kirche, an begeisternder Überzeugung. Er will aber kein kämpferisches Christentum, das anderen die Glaubenswahrheit … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

• Der Wahrheit ins Auge sehen

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Das Christentum hat oft aus der Not eine Tugend gemacht, noch öfter aber aus einer Tugend eine Not. (Kh.D) Recht ist der Fortschritt des Faustrechts in Paragraphen, die Maske der Gewalt eine Prozedur, bei der die Willkür als Kür auftritt. (Kh.D) Wie Religion(en), Regierung(en) und die Finanzwelt zusammengeschweißt sind, beweist dieses Buch von Karlheinz Deschner – als Beispiel nur – in aller Deutlichkeit. Auch wenn seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges gut 68 Jahre vergangen sind, dürfen wir diese grausamen Zeiten niemals vergessen. Die … Weiterlesen

Weitere Galerien | 21 Kommentare

Platz der Befreiung?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Eine kritische Betrachtung angesichts der gewaltsamen Zusammenstöße zwischen Islamisten und säkularen Kräften in Kairo: Vorschnell und einseitig wurde der Sturz der säkularen Autokratien in Tunesien und Ägypten als unaufhaltsamer Aufbruch zu demokratischen Ufern stilisiert. Gleichzeitig bagatellisierten deutsche Politiker und Journalisten die reaktionäre und fortschrittsfeindliche Rolle der Islamisten, schwadronierten vom bereits unumkehrbaren Beginn einer neuen Epoche der arabischen Länder und stellten jeden Vergleich mit dem Ablaufmuster der Installierung des iranischen Gottesstaates in Abrede. Zudem überschätzte man die Rolle und Handlungsmöglichkeiten der tatsächlich progressiven und unterstützungswerten, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 15 Kommentare

® Zeitreisen aus der Sicht eines Physikers.

Reisen durch die Zeit Für die meisten Menschen und auch für viele Wissenschaftler ist die Idee, man könnte sich auf irgendeine Weise ins vorige Jahrhundert begeben und dort (eigentlich müßte man sagen: damals) irgendwelche Veränderungen vornehmen, in so hohem Maße widersinnig, daß es nur wenigen überhaupt der Mühe wert war, konkrete Gegenargumente zu formulieren. Jene, die es doch taten, stießen dabei durchwegs auf die gleichen Einwände: So etwas ist physikalisch unmöglich. Wenn Zeitreisen möglich wären, warum bekommen wir dann keine Besuche aus der Zukunft? … Weiterlesen

Weitere Galerien | 79 Kommentare

Ist Wissen vergänglich?

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Dieser Beitrag erschien zunächst auf  feuerbringer. Die Sendung „Menschen bei Maischberger“ findet sich hier: http://www.youtube.com/watch?v=yPL_74NGwI4&feature=player_embedded Norbert Blüm gesellte sich jüngst zu Frau Maischberger und erhellte die Welt mit folgender Aussage: “Was die Wissenschaft nicht alles schon als die Weisheit letzter Schluss (erklärt hat), über jeden Glaubenszweifel erhaben. Die Geschichte der Wissenschaft ist eine Geschichte von Revisionen. Es gibt so gut wie nichts, was nicht vorletzte Wahrheit ist.” Das mit der Erstursache wisse man ja auch nicht. Und dort findet Blüm ein Plätzchen für Gott … Weiterlesen

Weitere Galerien | 13 Kommentare

Armut in Deutschland

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Zur Struktur und Beschaffenheit der Armutspopulation im Rahmen des deutschen Sozialsystems. Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um einen Auszug aus: Hartmut Krauss: Jenseits von euphorischer Zustimmung und hysterischer Verdammung. Eine rational-kritische Auseinandersetzung mit Thilo Sarrazins Buch „Deutschland schafft sich ab“ auf gam-online.de. Armut im klassischen Sinne bezeichnet ein Lebensniveau am Rande des physischen Existenzminimums, wie es in weiten Teilen der Welt nach wie vor massenhaft vorkommt. Im Sinne einer universalistischen Menschenrechtsorientierung ist es deshalb fragwürdig, die Lebenslage von deutschen Sozialtransferbeziehern im Vergleich … Weiterlesen

Weitere Galerien | 19 Kommentare

® Der Prophet läßt abschlachten

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Banu Quraiza waren zusammen mit den Banu Qainuqa und den Banu Nadir einer der drei einflussreichsten jüdischen Stämme Yathribs, des vorislamischen Medina. Wie die Banu Nadir besaßen die Banu Quraiza die landwirtschaftlich ergiebigsten Teile der Oase (vor allem Dattelpalmen) und hatten damit, aber auch durch Geldverleih, ihr Einkommen gesichert. Die Männer der Quraiza wurden im Jahre 627 auf Verordnung Sa'd ibn Mu'adhs und mit Zustimmung und unter der Aufsicht Mohammeds getötet; ihre Frauen und Kinder wurden in die Sklaverei verkauft. Überliefert wurden diese … Weiterlesen

Weitere Galerien | 59 Kommentare

PRESSEERKLÄRUNG

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Das Ziel der Initiative Humanismus ist es, das Weltbild des Humanismus positiv einer breiteren Öffentlichkeit nahe zu bringen. Das geschieht in scharfer Abgrenzung zu Ideologien und Religionen, die ihre Mitglieder weniger zum Nachdenken als zum Glauben anregen.  Derzeit haben sich über 230 Mitglieder in dieser geschlossenen Gruppe zusammengefunden, die weit überwiegend auch in den „klassischen“ Verbänden organisiert sind wie IBKA, gbs oder HVD. Sie wollen ihren eigenen Verbandszugehörigkeiten sicherlich keine Konkurrenz machen, sondern versuchen, ganz unbürokratisch ein übergeordnetes Ziel anzustreben. Sie sehen sich als … Weiterlesen

Weitere Galerien | 8 Kommentare

Die zehn Gebote

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei skydaddy Auf dieser Seite beabsichtige ich, Informationen zusammenzutragen, um der immer wieder vorgebrachten Behauptung, unsere moderne Gesellschaftsordnung basiere auf den Zehn Geboten, etwas entgegenzusetzen. Auf einer didaktischen Website zu den Zehn Geboten versteigt sich z.B. die EKD zu den absurden Behauptungen: „Die Werteordnung unserer westlichen Gesellschaft basiert  auf diesen Geboten, gleichermaßen wie die französische oder amerikanische Verfassung oder die UN-Menschenrechtscharta.“ „Die zehn Gebote gehören zu den ‘Basics’ christlicher Verkündigung. Darüber hinaus  sind sie sowohl das Urmaterial der Gesetzgebung in … Weiterlesen

Weitere Galerien | 32 Kommentare

® Bis auf die Knochen blamiert

Alan David Sokal (* 1955) ist ein amerikanischer Physiker. Er war Professor an der New York University und hält seit Januar 2006 den Lehrstuhl für statistische Mechanik und Kombinatorik am University College London. Sokal ist bekannt geworden durch seinen Angriff auf postmoderne Strömungen in der Wissenschaftstheorie und Epistemologie. Elemente postmodernen Denkens und Urteilens sind : Absage an das seit der Aufklärung betonte Primat der Vernunft (ratio) Neue Hinwendung zu Aspekten der menschlichen Affektivität und Emotionalität Ablehnung oder kritische Betrachtung eines universalen Wahrheitsanspruchs Mythen wie … Weiterlesen

Weitere Galerien | 15 Kommentare
image_pdfimage_print