image_pdfimage_print

Tagesarchive: 23. Mai 2013

Pro Köln will nur provozieren

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Interview mit Daniel Krause über die Anmeldung von Pro Köln zum Christopher-Street-Day. Zuerst erschienen bei http://www.citizentimes.eu/2013/05/16/pro-koln-will-nur-provozieren/. Deutschlands homosexuelle Szene ist in Aufruhr: Die Ratsfraktion der Partei Pro Köln hat sich bei Deutschlands größter Parade zum Christopher-Street-Day (CSD), die im Juli in Köln stattfindet, mit einem eigenen Wagen angemeldet. Der selbst bekennend homosexuelle Pro Köln-Politiker Michael Gabel betonte, hiermit ein Zeichen gegen Homophobie im Islam setzen zu wollen. Auf der Homepage der Partei wird außerdem aufgeführt, dass man die politische Forderung der CSD-Veranstalter nach mehr … Weiterlesen

Weitere Galerien | 16 Kommentare

Hopfenkrise

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

An Tatsachen orientierte Satire von Erwin Peterseil. Heute will ich (statt Religionskritik) eine andere Botschaft verkünden, nämlich meine Entdeckung, dass es eigentlich kaum eine Erdölkrise gegeben hat, aber in Österreich seit der Einführung des Euro die biertrinkenden Menschen an einer sehr schweren Hopfenkrise zu leiden haben! Das lässt sich wissenschaftlich beweisen! Als ich in den Sechzigerjahren ein junger Halbstarker war (siehe Bild rechts), mit Lederweste und Moped mit meinen Freunden durch die Gegend kurvte, hatten wir unsere Gaststätten, wo wir zu einem kühlen Bier … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

Respekt gegenüber einer Religion?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Immer wieder hört und liest man die Forderung nach „Respekt für den Islam“. Einzelne Muslime erheben diesen Anspruch in Foren, muslimische Vereine und Verbände oder Politiker weisen wiederholt darauf hin. In einem Artikel vom Februar 2013 auf der Seite des Zentralrats der Muslime in Deutschland heißt es: „Mangelnder Respekt vor dem fremden Glauben sollte die gleichen Folgen nach sich ziehen wie Diskriminierung aufgrund von Hautfarbe oder Geschlecht.“ Auch in Europa gibt es einige Journalisten und Politiker, die sich diesem Sprachgebrauch anschließen. So etwa der … Weiterlesen

Weitere Galerien | 5 Kommentare
image_pdfimage_print