image_pdfimage_print

Tagesarchive: 13. Februar 2018

Wenn die Pole eiern …

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Ein klein wenig gepflegte Panikmache ist angesagt: Die Pole kehren sich ab und zu um, und zwischendurch wandern sie. Wiki dazu:  Diese Umpolungen („Polsprünge“) geschahen im Mittel etwa alle 250.000 Jahre, zuletzt vor etwa 780.000 Jahren die sogenannte Brunhes-Matuyama-Umkehr (Paläomagnetismus und die Umpolung des Erdmagnetfeldes). Nochmal wiki: Das periodische leichte Taumeln (umgangssprachlich „Eiern“) der Erdachse hat seine Ursache darin, dass die Drehachse und die Hauptträgheitsachse nicht ganz zusammenfallen und der Erdkörper etwas elastisch ist (Polbewegung). Das Eiern wird schön erklärt in dem Artikel The Earth's Magnetic … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar
image_pdfimage_print