image_pdfimage_print

Monatsarchive: Januar 2020

Weitere Gottesentschärfung

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Laut Papst soll das bekannteste Christengebet, das "Vaterunser" jetzt umgebaut werden, die Zeile "…und führe uns nicht in Versuchung" soll umgetextet werden, weil sich diese Zeile ja an den angebeteten göttlichen Vater wendet und der darf doch seine Schäfchen nicht in Versuchung führen. Das griechische Wort πειρασμόν hat allerdings die Hauptbedeutung "Versuchung", aber auch in der Richtung von "Versuch" also von Test und Experiment. Dass der Vatergott die Menschen in Sündenversuchung führt, das darf nimmer sein! Aber schauen wir einmal in der Bibel unter … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

Indianer als Muslime…

Diese Galerie enthält 1 Foto.

… deklarierte Scheich Salem Salameh vom Legislativen Rats der Hamas, er hält die Ureinwohner der USA für Muslime, der erste Präsident der USA habe sie wegen ihres Glaubens umgebracht. Das berichtete das Institut für Islamfragen schon am 14.01.2020 – entdeckt und hier online gestellt wurde der Text erst am 28.1.: Israel National News berichtete am 13. Januar 2020 berichtete über eine Behauptung eines Mitglieds des Legislativen Rates der Hamas im Gazastreifen, Scheich Salem Salameh, der auch Stellvertreter der palästinensischen Vereinigung Islamischer Wissenschaftler ist. Scheich Salem … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Kleine Anfrage

In der Auseinandersetzung mit Religionen und anderen Ideologien, mit manchen religiösen Vorschriften und Gesetzen, mit totalitären Systemen, Diktaturen, Despotien und Tyranneien, mit Bevormundungen, Einschüchterungsversuchen und Schlimmerem sowie aus der Kritik und Anfeindungen, denen man deswegen ausgesetzt sein kann, ergibt sich für mich eine Frage:
Wie wollen Sie mit Menschenrechtsverletzungen und mit Kritik an Menschenrechtsverletzungen umgehen ?
Eckhardt Kiwitt
Pfalzgrafstr. 5
D-85356 FREISING
QS72@gmx.net

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

EKD will verstärkt auf Konfessionslose zugehen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Mit atheistischen Kommentare von Erwin Peterseil: Damit droht die deutsche evangelische Kirche seit 20.1.2020, am 25.1. wurde das zufällig entdeckt und hier atheistisch kommentiert: EKD: Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) möchte in Zukunft verstärkt mit Konfessionslosen in Kontakt treten. Man wolle unter anderem den Raum für Auseinandersetzung eröffnen und die Glaubwürdigkeit der Kirche und ihrer Kommunikation des Evangeliums verbessern, heißt es in dem am Montag in Hannover veröffentlichten Grundlagentext "Religiöse Bildung angesichts von Konfessionslosigkeit – Aufgaben und Chancen". Atheistischer Kommentar: Es ist immer … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

4. Diözesanforum am 25. Jänner 2020 in OÖ

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Ja, man hat sich 2019 vorgenommen, die Zahl der Pfarren in Oberösterreich von jetzt 487 auf 40 schrumpfen zu lassen, der Beschlusstermin dafür ist der 25.1.! Funktionieren soll das so: In der Diözese gibt 39 von einem Dechanten geleitete Dekanate. Statt der Dekanante soll nun  "Pfarren" geben und die bisherigen Pfarren sollen  "Pfarrgemeinden" heißen, die neuen Pfarren sollen dann aus neun bis vierzehn solcher Pfarrgemeinden bestehen. Die zum Ersatz der bisherigen Dekanate gewordenen Pfarren sollen laut katholisch.at von einem Pfarrvorstand geleitet werden, der aus … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

fowid über die Sterbehilfe in den Niederlanden 2008 – 2018

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (fowid/fgw) In den Niederlanden ist die ärztliche Sterbehilfe erlaubt und per Gesetz geregelt. Die staatliche Sterbehilfekommission („Euthanasiecommissie“) erfasst alle assistierten Sterbefälle, prüft die Einhaltung der „Sorgfaltskriterien“ und legt die Daten in Jahresberichten der Öffentlichkeit vor. Von einem „Dammbruch“ kann keine Rede sein.   In den Niederlanden wurde nach langen Diskussionen das „Gesetz vom 12. April 2001 über die Kontrolle der Lebensbeendigung auf Verlangen und der Hilfe bei der Selbsttötung und zur Änderung des Strafgesetzbuchs und des Gesetzes über das Leichen- und Bestattungswesen (Gesetz … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Saudi Zentrum schließen!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das Saudi Zentrum in Wien kann das Köpfen von Menschen oder Auftragsmorde nicht stoppen Presseaussendung von Amer Albayati vom 20.1.2020 Das Saudi Zentrum in Wien kann keinen Dialog führen, allgemeine Menschenrechte vor allem Frauenrechte nicht garantieren Das Saudi Zentrum in Wien kann Raif Badawi und alle Gewissensgefangenen nicht freilassen Das sogenannte "König-Abdullah-Zentrum für interreligiösen und interkulturellen Dialog" (KAICIID) in Wien ist eine für Österreich und Europa rufschädigende Einrichtung geworden und muss ohne Wenn und Aber geschlossen werden. Wir waren als Erste gegen Saudi Zentrum … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Kirchenaustritte, aufgedröselt von Erwin Peterseil

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Wie jedes Jahr hat die katholische Kirche auch 2020 statistische Zahlen fürs Vorjahr und die Details fürs vorvergangene Jahr jetzt anfangs Jänner veröffentlicht, die lange Liste der Austritte von 1995 bis 2019 ist auf Teil 1 zu finden. Hier die Auflistung der Austritte 2019 nach Diözesen: Hier sind auch die Zuwanderungsgewinne und -verluste zu sehen, die Spalte "Diff." zeigt die Differenz zwischen der Zahl der Austritte und dem realen plus/minus im Mitgliederbestand, wenn diese Differenz geringer ist als die Austrittszahl, dann hatte die Diözese … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Kritik und Angst — Wider die Selbstgerechtigkeit

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Im Mai 2012 fällte das Landgericht Köln ein vielbeachtetes Urteil zur Knabenbeschneidung, wie sie insbesondere im Judentum und im Islam üblich, aber auch z.B. in den Philippinen und den USA bei Christen weit verbreitet ist, und wertete dieses Ritual, das mich mehr an Voodoo denn an Religion (Gottes- / Göttinverehrung) erinnert, als strafbewehrte Körperverletzung (gemäß § 223 StGB). Im Verlauf der anschließenden öffentlichen Debatte wurde, soweit ich diese verfolgt habe, von keinem Politiker, keinem Journalisten und auch keinem Juristen die Frage aufgeworfen, was das … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

DGHS begrüßt Bundestags-Entscheidung zur Organspende

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (dghs/fgw) Die Deutsche Gesellschaft für humanes Sterben e.V. (DGHS) begrüßt das im Deutschen Bundestag verabschiedete Gesetz zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende (BT-Drucksache 19/01187). In einer diesbezüglichen Pressemitteilung heißt es:   Der Bundestag hat am 16.1.2020 mit großer Mehrheit eine moderate Reform der Organspenderegeln in Deutschland beschlossen. Demnach sollen die Bürger in Zukunft stärker dazu bewegt werden, eine Entscheidung zu treffen. Neu geschaffen werde auch ein Online-Register.   DGHS-Präsident Professor Dr. Dr. h. c. Dieter Birnbacher betont die Wichtigkeit einer rechtzeitigen Vorsorge … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

fowid über Kirchenmitgliederzahlen in den Bundesländern

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (fgw/fowid) Das Staat-Kirche-Verhältnis wird in Deutschland weitgehend auf der Ebene der Bundesländer verhandelt, da der Bund für Kirche als Kultur/Kultus nur in wenigen Themen eine Zuständigkeit besitzt. Insofern ist es angebracht, sich die Situation der beiden maßgeblichen großen „Amtskirchen“ in den Bundesländern anzusehen.   Allgemeiner Überblick Auch wenn die Tendenz der Verringerung der Anzahl der Kirchenmitglieder in allen Bundesländern gleichermaßen vorhanden ist, sind die Unterschiede zwischen den westlichen und den östlichen Bundesländern beträchtlich.   Alle westdeutschen Flächenländer (d. h. ohne die ‚Stadtstaaten‘ Berlin, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Despotismus, Paradiesversprechen, und das Stockholm-Syndrom

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Despotismus im Diesseits und Paradiesversprechen fürs Jenseits Das Stockholm-Syndrom wird als psychologisches Phänomen erklärt, bei dem «Opfer von Geiselnahmen ein positives emotionales Verhältnis zu ihren Entführern aufbauen.» Erklärt wird das positive emotionale Verhältnis u.a. damit, dass „schon kleinste Zugeständnisse“ seitens der Geiselnehmer als „große Erleichterungen empfunden“ werden. Dieses psychologische Phänomen beruht m.E. auf dem „Prinzip Hoffnung“, das in uns Menschen angelegt ist und das sich wohl durch die gesamte Kulturgeschichte der Menschheit zieht, sowie auf dem Selbsterhaltungstrieb, der eine Lebensnotwendigkeit ist; Geiselnehmer machen sich … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

In der eigenen (Kleidungs)-Schublade

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Meinungen, Wahrheiten, Fremdwahrnehmung und Selbstwahrnehmung In einem Podcast, den Der Spiegel auf seiner Website bento — Das junge Magazin vom SPIEGEL am 1. Januar 2020 veröffentlicht hat, führen zwei junge Frauen einen (gespielten) Meinungsaustausch über Kleidung im Allgemeinen und das islamische Kopftuch im Besonderen. Die zuerst auftretende junge Frau beginnt mit einer Forderung an ihre Zuhörer: Hört auf, andere nach ihren Klamotten zu beurteilen. um nach wenigen Sätzen fortzufahren „Kleider machen Leute“ ist einfach nicht mehr. Und wir sollten endlich aufhören, Leute danach zu … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Die Niederlande säkularisieren sich erfolgreich!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das war einem Bericht vom 8.1.2020 auf katholisch.de über dortige Kirchenschließungen zu entnehmen, es hieß dazu u.a.: "Ein Team von Journalisten hatte ein Jahr lang Kirchenvertreter, Dorfbewohner und Experten zur Entwicklung der Kirche auf dem Land befragt. Die Schließung einer Kirche sei meistens ein emotionales Ereignis für die Gemeinschaft. Davon erhole sie sich aber rasch, schreiben die Autoren. Die verschiedenen sozialen Funktionen, die Kirche in kleinen Gemeinschaften erfüllt, würden erstaunlich mühelos von weltlichen Vereinen oder Organisationen übernommen. Allerdings seien Dorfbewohner nach der Schließung ihrer … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Kardinal Woelki rät von Anpassung des Glaubens an Zeitgeist ab

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Am 6.1.2020 auf katholisch.de erschienen, hier am 10.1.2020 mit atheistischen Ergänzungen online gestellt. katholisch.de: Nur der Glaube, wie er von den Aposteln grundgelegt und durch die Zeiten hindurch bewahrt worden sei, garantiere, "dass wir nicht Irrlichtern aufsitzen und von ihnen in die Irre geführt werden", mahnt Kardinal Rainer Maria Woelki. Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki rät von einer Anpassung des christlichen Glaubens an den Zeitgeist ab. In der Vielfalt von Heilsangeboten heutzutage scheine selbst in der Kirche eine Orientierung auf das wahre Heil … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

SEBASTIAN, KURZ KANZLER

Diese Galerie enthält 1 Foto.

So wahr mir Gott helfe Dieser Unwahrspruch war bei der Angelobung der neuen Regierung von ÖVP und Grünen zu hören: Kanzler Kurz ergänzte sein Gelöbnis mit dem Spruch "so wahr mir Gott helfe", das Gleiche taten Elisabeth Köstinger (Landwirtschaftsministerin) und Klaudia Tanner (Verteidigungsministerin, beide ÖVP). Wie hier auf dieser Site ja schon mehrfach ausgeführt, ist der Zusatzspruch real gesehen keine Bekräftigung, sondern eine Entschärfung des Gelöbnisses. Wenn man sagt "ich gelobe, so wahr mir Gott helfe", dann müsste ja der Gott diese Wahrheit wahrnehmbar … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

BRD: Vertrauenstrendbarometer

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Am 6.1.2020 veröffentlichte RTL/ntv den aktuell erhobenen Trendbarometer über das Vertrauen der Bevölkerung zu diversen Einrichtungen, demnach haben 80% der Befragten großes Vertrauen zur Polizei, zu den Ärzten sind es auch 80%, dahinter die Universitäten mit 77% und der Bundesverfassungsgerichthof mit 74%. Dann folgt der eigenen Arbeitgeber mit 68%, kommunale Unternehmen mit 67%, Gerichte mit 66%, Meinungsforschungsinstitute bekamen 59%, der Rundfunk 54%. Dann geht es mit weniger als 50 % weiter, zur Bundeswehr hatten 45% Vertrauen, zu den Gewerkschaften 44%, zur Presse 43%, zur … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Bischöfliche Austrittsschmerzen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Kathpress am 4.1.2020: Innsbruck. Jeder Kirchenaustritt "tut mir leid und schmerzt". Das hat der Innsbrucker Diözesanbischof Hermann Glettler in der Tageszeitung "Krone" am Samstag festgestellt. Als Grund für die geringer werdende Zahl an Katholiken in Österreich nannte Gletter u.a. die Schwierigkeiten von Menschen, sich an eine Gemeinschaft zu binden: "Für die Kirche ist das schmerzlich, sie braucht eine Gemeinschaft der Gläubigen." Schauen wir uns dazu Zahlen aus der Innsbrucker Diözese an: von 2003 bis 2017 (neuere Zahlen liegen noch nicht vor) ist die Mitgliederzahl … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Kein Kampf der Kulturen – Kritische Auslegung der Bibel und des Koran

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Rezension von Gerfried Pongratz: Drei renommierte (emeritierte) Universitätslehrer für Religionsphilosophie, alttestamentliche Bibelwissenschaft und Islamwissenschaft stellen sich angesichts fundamentalistischer Religionsaussagen und nahezu täglicher Anschläge islamischer Dschihadisten der Aufgabe, religiöse Zeitbomben in „heiligen“ Büchern aufzuzeigen und einen vernünftigen Umgang damit zu finden. Nicht nur der Koran und die Hadithe, auch die jüdische Bibel (Tanak) und die jüdisch-christliche Bibel (Altes Testament) enthalten Texte, die zur Vernichtung von „Gottesfeinden“ aufrufen, Judenverfolgung legitimieren, politische Universalansprüche erheben und grundlegenden Menschenrechten widersprechen. Für die meisten Juden und Christen sind diese Aussagen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Ein „tätiger Humanismus“ – Wie könnte der wohl aussehen?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (fgw) Wer angesichts des Titels „Tätiger Humanismus“ mit dem vorliegenden Sammelband möglicherweise ein Rezeptbuch für seine praktische Arbeit in einer humanistischen Organisation erwartet hat, der dürfte enttäuscht werden. Worum es jedoch Herausgeber Horst Groschopp mit der Publikation von Ursula Neumanns Schriften geht, das wird mit dem Untertitel „Historische Beiträge zu aktuellen Debatten“ doch sehr deutlich. Denn Ursula Neumanns Texte stellen nach wie vor eine gute Handreichung für heutiges humanistisches, freigeistiges oder atheistisches Engagement dar.     In welche Debatten, die leider immer noch … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Wo ist Gott?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Kardinal Schönborn durfte im ORF wieder seine Silvester-TV-Predigt halten, er sagte dort u.a.: "Nichts ist selbstverständlich. Es ist nicht selbstverständlich, dass wir genügend Wasser haben, dass wir Luft haben, dass der Regen zur rechten Zeit kommt. Das sind alles Geschenke des Schöpfers, für die wir nichts getan haben." Und zum Klimawandel: "Es geht um uns alle, es geht um die Zukunft unseres Planeten". Wo ist eigentlich dem Schönborn sein Gott? Der ist doch für diese Sachen zuständig! Schließlich steht das ja in der Bibel! … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar
image_pdfimage_print