Satirische Signaturen

image_pdfimage_print

An die Rechtswirksamkeit einer Unterschrift werden Ansprüche gestellt: Der Personenname muss als Name erkennbar sein, mindestens müssen Andeutungen von Buchstaben zu erkennen sein, sonst fehlt es am Merkmal einer Schrift…. Dabei ist die vollständige Lesbarkeit einer Unterschrift jedoch nicht erforderlich. Die Unterschrift muss bei Unleserlichkeit wenigstens einen individuellen Charakter aufweisen (wiki).

cuplewhilInfofern geht unsere Bundeskanzlerin nicht fehl, wenn sie ihren individuellen Charakter ausdrückt, indem sie bekanntermaßen  nur mit dem Pseudonym unterzeichnet, das da lautet Cuple Whil.

Kann sie machen, wo doch der Autor dieses auch immer mit L_____ unterschreibt, und andere machen es ähnlich oder noch viel schlimmer und chaotischer.

dreixDie begehrteste Unterschrift ist natürlich diese. Nicht weil das XXX auf englisch 3 Küsschen bedeutet. Sondern weil die drei Kreuze an der richtigen Stelle den Wahlerfolg garantieren, und nach der Definition oben sind sie ja zulässig. Deshalb wünschen sich die meisten Politiker ein Volk von Leuten, die damit unterschreiben.

Nur was soll man vounterschrn so einer Unterschrift halten? Richtig, ist gar keine, das wurde vom Computer erstellt. Noch nicht mal ein Unterschriftscomputer; es ist eine statistische Kurve (mathematische "Kurven" müssen keine Rundungen haben, passend skaliert kriegen die Statistiker außerdem jeden Zacken rund).

erdogan3

Doch was ist nun das? Hoch hinaus und am Ende der tiefe Fall? Klar, so unterschreibt Schmutzo-, nein, Drecko-, nein Erdogan. Sieht auch ein bissel so aus, als wollte er Murx schreiben und hat's vermurxt. Klarer Fall von Übermotivation, das sollte Frank Sacco mal analysieren.

unterschriftburkaUnd hat sich schon jemand Gedanken darüber gemacht, wie Burkaträgerinnen unterschreiben? Oder muss man correcterweise sagen Burkaträger_innen? Jedenfalls diese Typen mit knapp über Null Durchblick?

Wahrscheinlich ist auf den Formularen der Scharia-Welt sowieso kein Platz für weibliche Unterschriften. Wenn's denn Formulare überhaupt noch lange gibt. Die Zukunft bringt Gesichtserkennung, und eine nickende Bestätigung gilt dann als Signatur – Pech für die Burkaträger_innen.

 

Hier die computermäßige Signatur des Autors: Wilfried Müller

Mehr Humor

Mehr zum Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Satire veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Satirische Signaturen

  1. Klarsicht sagt:

    Zitat: Und hat sich schon jemand Gedanken darüber gemacht, wie Burkaträgerinnen unterschreiben ?“ 

    Hier muss man sich keine Gedanken machen, weil Burkaträgerinnen gar nicht unterschreiben dürfen. Das macht ihr männlicher Vormund für sie (Ehemann, Vater usw.). Nebenbei: In Saudi-Arabien braucht man in den Bürogebäuden für Burkaträgerinnen keine Toiletten, weil dort ohnehin nur Männer arbeiten (1).

    Verweis:

    (1) http://de.richarddawkins.net/articles/ist-meine-intoleranz-deiner-intoleranz-intolerant

    Gruß von

    Klarsicht

Schreibe einen Kommentar