® Größte Fake-Agentur enttarnt

image_pdfimage_print

animal-1821737_1280"Wir waren erschrocken, dass es trotz offensichtlicher Fehler bei so vielen Medien geklappt hat", so die markante Aussage zum Thema (Bild: Gellinger, pixabay). Es ging um eine Werbeagentur, die eine Falschmeldung produzierte, um Publicity zu generieren. Demnach wurde ein Pistenbully nach Seefeld in Schleswig-Holstein anstatt nach Seefeld in Tirol geliefert. Ein Bericht von vielen dazu heißt Pistenbully auf Abwegen war PR-Aktion (NDR.de 28.11.16).

Anscheinend gehört es nicht nur zum Geschäft von Werbeagenturen, Fakes zu generieren. Bei derselben Quelle liest man über Fake News: "Spiegel"-Klon wirbt bei Facebook (NDR.de 21.11.16): Sie kopieren das Aussehen seriöser Medien wie "Spiegel Online", stehlen Fotos normaler Nutzer und locken mit irreführenden Anzeigen: Ein Ausflug in die bizarre Welt dubioser Internetseiten, die auch über bekannte Medienmarken verbreitet werden. Offenbar reicht die Kontrolle über die bei Google und Facebook geschalteten Anzeigen nicht aus.

Vom elektronifizierten Bullshit berichtet schon der wissenbloggt-Artikel Qualitätslügen für die Qualitätsmedien. Die "Softwareagenten", "Social Bots" und sonstigen "programmierten Gerätschaften" haben 2015 geschätzte 70% zum Datenverkehr beigetragen, 2012 waren es noch 51%.

An den Börsen wird auch schon mehr als die Hälfte des Handels vom automatisierten flash trading durchgezogen, und von dem ist wiederum ein großer Anteil fake orders und spoofing, d.h. die Orders dienen nur zum Testen und Täuschen und werden zurückgezogen, ehe sie wirksam werden.

Verdummung & Unterdrückung

Das ist klarer Betrug. Solange es nur um Publicity geht, mag das Reiten auf der Fake-Welle noch harmlos sein. Aber das Ziel ist Manipulation bis hin zu kriminellen Zwecken. Wahlen sollen beeinflusst werden, Geld soll abgezockt werden, Leute sollen verdummt und unterdrückt werden.

Letzteres liest sich wie die Aufgabenbeschreibung einer weltweiten Verdummungs- und Unterdrückungsmacht namens Religion.

Ja, bei diesem Stand der Bullshit-Schelte kommt unweigerlich das ganz große Gottesthema ins Visier. Worauf basiert denn die Religion, wenn nicht auf fakes? Gott ist ein fake, Allah ist ein fake, das ganze Götter-Bestiarium ist ein fake.

Die Kirchen, Sekten, Gemeinden, die Glaubens-Agenturen und sonstigen Gottes-Verweser sind fake-Produzenten. Die katholische Kirche als No. 1 auf der Liste ist auch die größte Fake-Agentur.

Beweise

An diesem Punkt tritt immer die Forderung nach Beweisen auf: Die Gottesleugner mögen beweisen, dass es den Gott nicht gibt, ansonsten gehe man weiter von seiner Existenz aus.

Nach rationalen Maßstäben sind aber die Gottesbehaupter im Obligo, ihren Standpunkt zu beweisen, und nicht die Gottesleugner. Nur können's die Behaupter nicht. Sie liefern bloß spekulative und wissenschaftswidrige Existenzbehauptungen von Gott, Himmel, unsterblicher Seele, ewigem Leben ab, ohne irgendwelche ernstzunehmende Grundlage. Nichts davon hält einer objektiven Überprüfung stand. Dafür strotzt es von Widersprüchen; die gütigen Götter haben höchst unangenehme Verhaltensweisen wie übelnehmen, diskriminieren, foltern, töten und zum Mord anstiften.

Wenn man dran glaubt, versteht sich.

Wenn nicht, kann man klarerweise keinen direkten Nichtexistenz-Beweis führen, denn dafür müsste man das ganze Universum absuchen. Man kann ja nicht mal beweisen, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt. Trotzdem weiß jeder vernünftige Mensch, dass der Weihnachtsmann ein Phantasieprodukt ist. Das gilt für Mickey Mouse und Gott genauso.

Fakt & Fake

Gott, Himmel, unsterbliche Seele, ewiges Leben – das alles existiert nur in der Phantasie der Gläubigen. In der Realwelt gibt es sowas nicht. Die Tatsache, dass die Wissenschaft nicht alles erklären kann, hebt den Schluss auf ein höheres Wesen nicht übers Spekulative hinaus. Wem das als Gegenargument noch nicht reicht, der möge sich die Sophistik der Gottesbehaupter anschauen: Der Mensch kann es nicht verstehen, er soll blind glauben und auf das feste Glaubens-Fundament vertrauen – das passt alles 1:1 auf das Spaghettimonster. Es ist also ein unspezifischer Verdummungsversuch, reine Verarsche, nix wie fake.

Religion ist unseriös. Zwischen Fakt und Fake ist da kein Unterschied – und diese unselige Geisteshaltung verbreitet sich auf immer mehr Gebieten. Beklagt wird das von wb in Die Lügenkultur: Religion ist die Fortschreibung vorwissenschaftlicher Irrtümer mit der Kraft des Wahns. Aus objektiver Sicht vermarktet die Religion ein Nichts. Da wird mit Nullsubstanz ein Riesengeschäft gemacht. Den Himmelsversprechungen fehlt die reale Substanz.

Das Entsprechende in der Geschäftswelt sind Geldversprechungen ohne Substanz, und die modernen Finanzkonstrukte werden nun allerorten durch die substanzlosen fakes ergänzt – die Fortsetzung der Derivate auf anderen Gebieten. Am Ende zeitigt die Geburt der Götter ganz andere Folgen als gedacht. Unredlichkeit und Heuchlertum sind nicht mehr die Domäne der Glaubens-Agenturen und sonstigen Gottes-Verweser. Die göttlichen Features gerinnen zu globalisierten fakes.

In dem wb-Artikel Wie das wohl zuging wird die Gottserfindung humoristisch und realistisch nachvollzogen. Ob die Protagonisten auch erschrocken waren, dass es trotz offensichtlicher Ungereimtheiten bei so vielen Medien geklappt hat? Und was würden sie wohl sagen, wenn sie die Kultur der post-truth fakes als Derivate ihrer Gottesidee erkennen müssten?

 

(Dieser Artikel wurde zuerst am 29.11.16 veröffentlicht und am 8.8.17 überarbeitet)

Weitere Links:

Mehr zum Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Religion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf ® Größte Fake-Agentur enttarnt

  1. Wilfried Müller sagt:

    Das fake-Thema wird auch in einem lesenswerten Artikel der Frankfurter Allgemeinen behandelt, Fake News und Penetranz als Medienstrategie (FAZ 26.11.): Wenn nun alarmierte Töne kommen, die Nutzer könnten Fake News von echten Nachrichten kaum unterscheiden und wir müssten noch mehr und besser aufklären – dann sollten Journalisten vielleicht einmal darüber nachdenken, ob das nicht eventuell auch etwas mit der auf allen Seiten gern genutzten Penetranz zu tun hat, mit der sehr selektive Echtwahrheiten im jeweiligen Namen der richtgen Vernunft verbreitet werden.

    Dieser Link wurde nahegebracht von einem anderen Artikel, Die „Fake News“-Hysterie und der neue „vormundschaftliche Staat“ (NachDenkSeiten 30.11.). Der NDS-Artikel arbeitet sich an der Verschwörungstheorie ab, Moskau habe die amerikanischen Onlinemedien während des Präsidentschaftswahlkampfes mit „Fake News“ geflutet, also mit falschen und manipulierten Nachrichten. … Es geht, soviel ist klar, um Deutungshoheit. Die Etablierten wollen selbst, ohne Störungen durch andere, entscheiden, was Wahrheit ist und wer ein Journalist.

     

  2. Wilfried Müller sagt:

    Dieselbe Idee in anderer Version heißt Satire – Jesus! Weihnachten ungültig – Jungfrauengeburt Fake News (WELT N24 14.12.): Eine Jungfrau wird Mutter und bekommt Besuch von drei Königen – Millionen Deutsche sind auf diese plump gefälschte Nachricht hereingefallen. Die Politik will nun schärfer gegen Weihnachten vorgehen.

     

Schreibe einen Kommentar