Weltweite Ökonomie als BIP-Bild

image_pdfimage_print

world-gdp-41ffDas Voronoi-Diagramm von howmuch.net zeigt für die USA 24,3% vom weltweiten Bruttoinlandprodukt (BIP, englisch Gross Domestic Product, GDP). China ist auf Platz 2 mit 14,8%, Japan auf Platz 3 mit 5,9% und Deutschland auf Platz 4 mit 4,5%. Die Zahlen stammen von der World Bank (2/17), dargestellt sind die ersten 40 Plätze.

Die Statistik in der Interpretation von howmuch.net:

  • 1. United States ($18.03 Mrd.)
  • 2. China ($11 Mrd.)
  • 3. Japan ($4.38 Mrd.)
  • 4. Germany ($3.36 Mrd.)
  • 5. UK ($2.86 Mrd.)
  • 6. France ($2.42 Mrd.)
  • 7. India ($2,09 Mrd.)
  • 8. Italy ($1.82 Mrd.)
  • 9. Brazil ($1.77 Mrd.)
  • 10. Canada ($1.55 Mrd.)

Die Wirtschaft der USA ist BIP-mäßig so groß wie die von den Staaten auf Platz 3…10 zusammen: Japan, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Indien, Italien, Brasilien und Kanada. Aber wenn man die Kontinente anschaut, ist Asien mit 33,8% am größten (Russland wird unter Asien verbucht!). Danach kommt Nord- und Mittelamerika mit 27,9% und Europa mit 21,4%. Zusammen sind das 83,2% vom BIP der ganzen Welt.

Die vier größten Wirtschaften in Südamerika haben nur 4% Anteil (Brasilien, Argentinien, Venezuele und Kolumbien), die größten Wirtschaften von Afrika haben nur 1,5% (Südafrika, Ägypten und Nigeria). Der Rest der Länder, der bei den ersten 40 nicht dabei ist, bringt es auf 9,4%. Dabei sind bevölkerungsreiche Länder wie Pakistan und Bangladesch.

Mehr zum Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar