Der Papst hat die Braut Christi in flagranti erwischt!


FranzlDas war am 7.2.2019 auf katholische.de zu lesen!


"Braut Christi" ist ein Synonym für die katholische Kirche und dort gab's Sünden!

Der Papst hatte beim traditionellen Bußgottesdienst zum Beginn der Fastenzeit u.a. gesagt. dass der Missbrauchsskandal zu einem Reinigungsprozess geführt habe, "die Kirche als Braut Christi ist in flagranti beim Ehebruch erwischt worden!" Und weiter heißt es: "Doch wir lassen uns nicht entmutigen, der Herr reinigt seine Braut, er bekehrt uns alle zu sich", Gott lasse die Kirche "die Prüfung erfahren, damit wir begreifen, dass wir ohne ihn Staub sind".

Und den wirklichen Täter hat der vatikanische Franz laut katholisch.de auch aufgespürt: Der "Geist des Bösen" wolle sich als Herr der Welt aufspielen – das zeigt sich laut Papst Franziskus auch in den vielen Fällen von Missbrauch durch Priester. Doch der Papst ist sich sicher: Die Kirche wird durch Christus gereinigt aus den Skandalen hervorgehen.

Was hat der Christus eigentlich die ganzen Jahrhunderte gemacht, seit die katholische Kirche vor 1000 Jahren aus Angst vor der Ausbildung feudaler Strukturen in der Kirchenhierarchie den Zölibat angeordnet und erzwungen hat? Sexualsünden und Sexualstraftaten hat es doch durch diese ganzen tausend Jahre ständig gegeben! Aber die weltliche Allmacht der heiligen r.k. Kirche konnte dies fast bis ins 21. Jahrhundert vertuschen! In Österreich gab's dann 1995 schließlich den enttarnten Kinderschänder Groër, der blieb unvertuscht und die Braut Christi wurde in flagranti erwischt! In den USA gab's damals auch zahllose Gerichtsverfahren gegen priesterliche Päderasten und das teuflische Lügen-und-Heuchel-System brach zusammen.

Christus wird die Kirche nicht reinigen können! Er hat ja den Zölibat nicht angeordnet, sondern nur verkündet, dass Ehelosigkeit (heute würde man sagen "Sexuallosigkeit") nur für Kastrierte möglich sei! Man sollte daher den Christus wirklich die katholische Kirche reinigen lassen: indem man dieses Jesusstatement gemäß Mt 19,12 ernstnimmt: "Denn es sind etliche verschnitten, die sind aus Mutterleibe also geboren; und sind etliche verschnitten, die von Menschen verschnitten sind; und sind etliche verschnitten, die sich selbst verschnitten haben um des Himmelreiches willen. Wer es fassen kann, der fasse es!"

Also diese Wahlmöglichkeit für Geistliche einführen: Kein Zölibat oder kastrieren! Weil das hat der Jesus gelehrt! Meinereiner erwischt die katholische Kirche ständig in flagranti bei ihrer Bibelignoranz, ihrer Scheinheiligkeit und Heuchelei und ich bin bestimmt kein Teufel oder Jesus!

Entnommen von Erwin Peterseil auf http://www.atheisten-info.at/infos/info4495.html