Esoterik ist die neue Weltreligion…

image_pdfimage_print

Woman Consulting The Stars - Zodiac Signs In The Sky - Contain Illustration And elements furnished by NASA

Woman Consulting The Stars – Zodiac Signs In The Sky – Contain Illustration And elements furnished by NASA

…und sie verblendet die Massen

Darüber ist seit 13.7.2019 auf https://www.watson.ch zu lesen,
es heißt dort einleitend:

"Esoterik der harten Sorte kann bedenkenlos als neue Weltreligion bezeichnet werden. Es ist zwar weder eine klar definierte Heilslehre noch eine geschlossene Glaubensgemeinschaft, doch die pseudospirituelle Lehre hat einen gemeinsamen Kern: Der Glaube an paranormale übersinnliche Phänomene, bei denen alles für wahr gehalten wird, was die Fantasie von überspannten Gurus und spirituellen Meistern ausspuckt."

Weiterlesen auf der Watson-Site!

Ja, die alten Religionen verlieren an Bedeutung, die Gläubigen werden zunehmend weniger! Aber das "Opium des Volkes" existiert weiter! In Form der Esoterik! Menschen die sich in diese Richtung orientieren sind ebenfalls Gläubige, man nennt sie allerdings "Abergläubische"!

Warum das passiert, ist nachvollziehbar! Früher als die traditionellen Religionen noch im Volke verankert waren, beinhalteten sie auch entsprechende esoterische Elemente: Zum Beispiel zogen Bauern in Prozessionen mit dem Pfarrer über ihre Felder, der Pfarrer besprengte diese mit Weihwasser und man betete um die Hilfe Gottes für gute Ernten. Und wenn man selber oder jemand in der jeweiligen Umgebung Unglück erlitten hatte, dann betete man selber zum HErrn um Hilfe und andere schlossen von Unglücken Betroffene in ihre Gebete ein. Wenn dann die Ernte gut war und das Unglück bewältigt werden konnte, hatte der Herrgott geholfen. Wenn es nicht geklappt hatte, dann war der Herrgott beleidigt worden, die Beter hatten vielleicht zuwenig gebetet oder zuviel gesündigt oder der Herrgott prüfte die Menschen oder seine Wege waren unerforschlich.

In der Esoterik ist das einfacher und zielgerichteter, die Gurus haben ihre Bereiche und ihre transzendenten Welterklärungen, die Käufer der Angebote erleben dasselbe wie Beter und Prozessionsteilnehmer, manchmal wird ein Problem gelöst, manchmal verschlechtert es sich wenigstens nicht, manchmal placebot etwas, man kann also durchaus subjektive Erfolgserlebnisse haben, denn Einbildung ist die Bildung der Abergläubischen! Klarerweise kann im wirklichen Ernstfall die Esoterik nicht helfen, aber dann hat man es wenigstens probiert…

Das Schöne dabei ist in jedem Fall, die Gurus strafen ihre Kunden direkt, esoterischer Aberglaube ist Dummheit, Dummheit tut normalerweise nicht weh, aber für diese Dummheit wird der Nutzer vom Anbieter sofort mit einer entsprechenden Geldstrafe belegt, die durchaus wehtun und dadurch Lernfähigkeit und Besserung bezüglich des Aberglaubens auslösen kann…

 

Entnommen bei www.atheisten-info.at ( Erwin Peterseil).

Mehr zum Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Wissen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar