Der gute Gott wird immer besser!


Herz GottDas führte in der Weihnachtszeit 2019 der Herr Papst vor! Es hat sich ja schon länger aufgehört, dass die traditionellen alten biblische Wahrheiten gepredigt wurden: über Hölle und ewige Verdammnis für Sünder und Ungläubige redet die katholische Kirche schon längere Zeit nimmer!

Dem Jesus wird jetzt vorgesagt, er habe alle zu lieben und zu retten und der vatikanische Franzl hat das eben nun noch verschärft!

Denn er verfügte nun, was sein Gott jetzt zu tun habe:
"Wie oft denken wir, dass Gott gut ist, wenn wir gut sind, und dass er uns straft, wenn wir böse sind. So ist es nicht. In unseren Sünden fährt er fort, uns zu lieben. Seine Liebe ändert sich nicht, sie ist nicht nachtragend; sie ist treu, sie ist geduldig." Denn Gott liebt ohne Vorleistung jeden Menschen, auch den schlimmsten!

Dann liebt Gott wohl auch Atheisten wie meinereinen? Aber da es ihn gar nicht gibt, kann er mir das ja gar nicht antun! Der Papst bildet sich vermutlich ein, dass die Schönfärbung des einst so bösartig-rachsüchtigen katholischen Gottes bei den vielen Leuten, denen heutzutage Religion einfach egal ist, Kirchennähe erzeugen könnte. Dazu muss ihm meinereiner leider mitteilen: Den Leuten, denen Religion heute egal ist, denen ist auch ein Gott egal, der alle ohne Vorleistung liebt!

Aktuell zog folgende Meldung durchs Net: Ein junger Mann in Frankreich steht im Verdacht einen 91jährigen Priester mittels einem in die Kehle gerammten Kruzifix getötet zu haben, sein Motiv war es nach Polizeiangaben, dass ihn dieser Priester seinerzeit geschändet und der Priester sich bereits an dessen Vater vergangen hatte.

Da hat der Priester wohl Vater und Sohn zu sehr und auf die falsche Art geliebt…

Für den Papst wäre es zu empfehlen, weniger seinen Gott immer lieber zu machen und sich eher darum zu bekümmern, dass seine Priester den Sexualtrieb nicht missbräuchlich ausleben, weil ihnen die katholische Kirche das gebräuchliche Sexualleben verboten hat!

Dann könnte vielleicht sogar die scheußliche katholische Kirche besser werden und nicht nur angeblich ihr angeblicher Gott…

PS: Ist doch gut gelungen, der heutige Text! Wenn die Leser das ein bisschen weiterverbreiten, hätte meinereiner seine Freude daran…

 

Entnommen bei www.atheisten-info.at ( Erwin Peterseil).