Liebes Virus …

image_pdfimage_print

800px-Arnold_Böcklin_-_Die_Toteninsel_III_(Alte_Nationalgalerie,_Berlin)

Du plagst uns nun schon seit einigen Monaten, und jetzt möchte ich Dir einen Vorschlag machen, der für beide Seiten von Vorteil sein wird — eine Win-Win-Situation.

Schau mal, liebes Virus, es gibt viele kleine, aber herrliche Inseln, die unbewohnt sind, mit palmengesäumten Stränden, üppigen grünen Hügeln und wunderschönen Wasserfällen und kleinen Seen und Bächen. Dort ist es das ganze Jahr über angenehm warm, und es gibt auf diesen Inseln und auch in deren näheren und weiteren Umgebung niemanden, der Dir an den Kragen will.

Hier, wo Du dich jetzt aufhältst, wollen Dir einige Leute den Garaus machen. Die suchen nach einem Stoff, der Dich zur Strecke bringen soll — und die haben auch schon erste kleine Erfolge erzielt, setzen Antikörper ein, die Dir nicht bekommen.

Auf der Insel hingegen, die ich Dir vorschlage und als Domizil empfehle, könntest Du vor Dich hin grassieren und epidemieren so lange Du willst. Du würdest damit niemandem zur Last fallen, hättest aber auch nichts zu befürchten.

Nun, liebes Virus, was hältst Du von der Idee?

+ + +

Ergänzung (16.4.2020, 12:08 Uhr):

Hatte soeben Gelegenheit, mich kurz mit dem Virus zu unterhalten. Es schien nicht abgeneigt, hat aber um ein wenig Bedenkzeit gebeten.

_____
Beitragsbild: Arnold Böcklin – Die Toteninsel III (Wikipedia.org)
commons.wikimedia.org/wiki/File:Arnold_Böcklin_-_Die_Toteninsel_III_(Alte_Nationalgalerie,_Berlin).jpg


Eckhardt Kiwitt
Pfalzgrafstr. 5
D-85356 FREISING
QS72@gmx.net

Mehr zum Thema:
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar