„Ein Schritt vor, zwei zurück“

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Ins „Dar Essalam“, das Haus des Friedens, ist die Welt nach Allahs Wille erst dann eingetreten, wenn sie sich vollständig seinen Anweisungen, sprich den Regeln des Korans,  unterworfen hat (Islam = Unterwerfung). Bis zu diesem Zeitpunkt lebt ein Moslem, wenn er seine Quellen wörtlich nimmt, im „Dar al-Harb“, dem Haus des Krieges. Auf welche Art und Weise dieser Krieg geführt werden soll, hängt dabei ganz entscheidend davon ab, in welchem Umfeld er stattfindet und welche Interpretation der einzelne Moslem den allgemeinen Anleitungen entnimmt. Fällt … Weiterlesen

Weitere Galerien | 117 Kommentare

الديمقراطية والا الاسلام

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

Die unverstandene Dichotomie: Nach Auflösung des West-Ost-Gegensatzes trat ein Konflikt ins Licht, der jahrzehntelang fast völlig überdeckt von anderen Problemen dahingeschlummert hatte. Eine kulturelle Auseinandersetzung (Huntington: „clash of civilisations“), die das 21. Jahrhundert in erheblichem Ausmaß beschäftigen wird, die Dichotomie zwischen demokratischer und islamischer Weltauffassung. Das lässt sich auch ohne größere prophetische Gaben leicht vorhersehen. Nein, besser: wir sehen uns bereits in vollem Umfang mit diesem Konflikt beschäftigt. Das aus dieser Erkenntnis einsetzende Sendungsbewusstsein vor allem amerikanischer Politiker ist bekannt – der Ausgang der … Weiterlesen

Weitere Galerien | 8 Kommentare

Vom Primat der göttlichen Moral

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

Wie gering die Bereitschaft von Religionen ausgeprägt ist, weltliches Recht als übergeordnet anzuerkennen und danach zu handeln, zeigt sich nicht nur in den täglichen Forderungen nach neuen Sonderrechten für Moslems, sondern auch Christen sind trotz stetiger gegenteiliger Beteuerungen nicht bereit zurückzustecken, wenn weltliches Recht mit den eigenen Vorstellungen kollidiert. Belege für diese Behauptung sind zahlreich, typisch sind die Scharia-Vorbehalte der OIC (Organisation of Islamic Countries) gegenüber der Menschenrechtsdeklaration von 1948 ebenso wie die fehlende Unterschrift der Römisch Katholischen Kirche. Die Kumpanei zwischen Katholiken und … Weiterlesen

Weitere Galerien | 6 Kommentare

497. Wort zum Sonntag, den 18.8.2019

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Lk 12,49-53: Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen. Wie froh wäre ich, es würde schon brennen! Ich muss mit einer Taufe getauft werden und wie bin ich bedrängt, bis sie vollzogen ist. Meint ihr, ich sei gekommen, um Frieden auf der Erde zu bringen? Nein, sage ich euch, sondern Spaltung. Denn von nun an werden fünf Menschen im gleichen Haus in Zwietracht leben: Drei werden gegen zwei stehen und zwei gegen drei; der Vater wird gegen den Sohn stehen und … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Totaliter aliter

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der gelegentliche Blick in die Mailbox fördert zumeist nur Banales, Informatives  oder Persönliches zutage. Doch heute morgen fand ich wirklich Erstaunliches vor, das ich dem Leser nicht vorenthalten möchte. Doch dazu gleich! Ab einem gewissen Alter kommen viele – und ich schließe mich da nicht aus – nicht umhin, sich zumindest gelegentlich Gedanken darüber zu machen, dass dieses Leben endlich ist und irgendwann (in hoffentlich ferner Zukunft) zuende gehen wird. Man kann prophylaktisch, obwohl niemand so recht daran glaubt, schon einmal die Einladungen zum … Weiterlesen

Weitere Galerien | 7 Kommentare

Glaube und Aberglaube in Medjugorje

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Am 17.8.2019 berichtete Vatican News über die aktuelle Lage in diesem Nichtwallfahrtsort: "Bosnien-Herzegowina: Drei Millionen Pilger jährlich in Medjugorje Die Zahl der Pilger in den bosnischen Wallfahrtsort Medjugorje steigt. Das berichtet der polnische Erzbischof Henryk Hoser, den Papst Franziskus Anfang 2017 zu seinem Sonderbeauftragten für die Pfarrei Medjugorje ernannt hatte. Die meisten Pilger kämen im Sommer und stammten aus Italien, Polen, Kroatien aber auch Bosnien-Herzegowina selbst und anderen Balkanstaaten, so Hoser am Samstag in einem Interview des Pressedienstes SIR. Wichtig sei nicht nur die … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Die Sprache der Hetzer

Diese Galerie enthält 1 Foto.

In Hammamet in Tunesien gibt es eine kleine, aber durchaus aktive katholische Gemeinde mit einem schön gelegenen ruhigen Zentrum nur 2 Gehminuten vom Mittelmeer entfernt. Im Garten vor der Kirche finden meist gut besuchte Zusammenkünfte und Wohltätigkeits-Basare statt. Die Priester sind zumeist Franzosen, die wohl von der «Weltkirche» jeweils für gewisse Zeit hierher abkommandiert werden. Während der Feriensaison liegen die Texte in vielen Sprachen aus, und je nachdem aus welchen Ländern die Besucher der Messen stammen, wird die Predigt von vorher gebetenen Laien in … Weiterlesen

Weitere Galerien | 41 Kommentare

Khol und die Kirche

Diese Galerie enthält 1 Foto.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADer Alt-ÖVP-Politiker Andreas Khol äußerte sich in der aktuellen Ausgabe vom FALTER kritisch über die katholische Kirche, hier ein recht gelungener Ausschnitt aus dem Interview:   Khol fasst die viel diskutierten innerkirchlichen Probleme sehr treffend zusammen: Es steht davon nix in der Bibel! Wie auf atheisten-info ja schon seit Jahren zu lesen steht, hat der christliche Obergott Jesus die Ehelosigkeit und damit die Sexlosigkeit nur Kastraten zugemutet, der Zölibat ist daher nach der Bibel so wie er katholisch angeordnet wurde, gar nicht … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Nelly

Diese Galerie enthält 1 Foto.

“Neger-Nelly, Neger-Nelly!” krächzte es über den Schulhof, und das solcherart beschimpfte Mädchen warf sich schluchzend in die Arme seiner besten Freundin. Mit ihrem krausen Haar, den tiefdunklen Augen und ihrer braunen, samtenen Haut war sie wunderschön. Aber das wusste die Elfjährige noch nicht. Zwei schlaksige Rüpel, die offenbar meinten, sich bei dem Geschrei besonders hervortun zu müssen, schnappte der Aufsicht habende Lehrer am Schlafittchen und brachte sie vor die Rektorin. Die setzte mühsam den strengsten Blick auf, der ihr zur Verfügung stand, und ließ … Weiterlesen

Weitere Galerien | 17 Kommentare

Marokko: Tod für Shorts!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Folgendes Bild zog dieser Tage durch durchs Net:  Die abgebildeten Mädchen arbeiten irgendwo in Marokko als eine Art Entwicklungshelfer. In der Afrohitze kleidete man sich entsprechend leicht, man hatte offenbar ganz darauf vergessen, dass Nordafrika muslimisch ist und dort immer noch so heftige Sittlichkeitsgebote gelten wie in den katholischen Gebieten vor hundert Jahren. Siehe hier: Foto von einem seinerzeitigen Badestrand in einem katholisch gesitteten Land Die jungen Belgierinnen erschienen in einen TV-Beitrag in Marokko, während sie in Shorts arbeiteten. Daraufhin drohte ein 26-jähriger Lehrer … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Afrika – Neue Heimstatt für Jesus

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

„In Italien ist es warm und die Sonne scheint fast immer. Dagegen ist das graue Norddeutschland von Kälte, Regen und Stürmen gepeinigt.“ Dieses Faktum war den armen Friesen zu Beginn des achten Jahrhunderts christlicher Zeitrechnung nur zu leidvoll bewusst. Dagegen konnten auch Thor und das ganze restliche Panoptikum an germanischen Göttern und Halbgöttern, die durch die Vorstellungswelt der armen Heiden geisterten, nichts ändern. Bonifatius aber versprach Abhilfe. Das Wetter werde sicherlich wie in Italien, wenn man sich nur dem richtigen Gott zuwendet. Verwunderung griff … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

495. Wort zum Sonntag, den 11.8.2019

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Erwin Peterseil nimmt sich wieder gekonnt eine Predigt des Bischof Schönborn vor: Lk 12,35-40: Eure Hüften sollen gegürtet sein und eure Lampen brennen! Seid wie Menschen, die auf ihren Herrn warten, der von einer Hochzeit zurückkehrt, damit sie ihm sogleich öffnen, wenn er kommt und anklopft! Selig die Knechte, die der Herr wach findet, wenn er kommt! Amen, ich sage euch: Er wird sich gürten, sie am Tisch Platz nehmen lassen und sie der Reihe nach bedienen. Und kommt er erst in der zweiten … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Islam trifft Moderne

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Je geringer die Bildung desto größer die Gewissheit, im Besitz der Wahrheit zu sein. Das ist eine Binsenweisheit, die sich an den verschiedensten Objekten eindeutig belegen lässt. Der Intelligente fragt sich, warum denn wohl der Apfel vom Baum gefallen ist, der Tölpel freut sich, ihn nicht erst pflücken zu müssen, und frisst ihn auf. Weitergehende Gedanken sind Zeitverschwendung. Die richtigen Fragen zu stellen hängt dabei allerdings nicht nur von der persönlichen Intelligenz eines Individuums ab, sondern vor allem auch davon, wie viele Fragen eine … Weiterlesen

Weitere Galerien | 81 Kommentare

Affen-Theorie kalt erwischt

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das hat die Astrophysikerin Sarah Salviander, denn "auch Primaten können Evolutionstheorie nicht stützen". Denn sie kontert dem «Infinite Monkey Theorem» (Endloser Affenlehrsatz) mit einer astronomischen Rechnung, weil (wie auch in Wikipedia nachzulesen) dieser Lehrsatz besage, dass ein Affe, der unendlich lange zufällig auf einer Schreibmaschine herumtippt, fast sicher irgendwann alle Bücher in der Nationalbibliothek Frankreichs schreiben wird oder in den englischsprachigen Ländern die Werke Shakespeares. Darüber schrieb die Site jesus.ch am 7.8.2019 und führte aus: "Die ehemalige Atheistin, die inzwischen Christin wurde, stellt damit … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Clevere Vettern

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Spätestens seit dem Erscheinen von „Gorillas im Nebel. Die Leidenschaft der Dian Fossey“ (siehe Kaufhinweis am Ende des Artikels) ist das Verhalten unserer nächsten Verwandten ins Blickfeld einer größeren Öffentlichkeit geraten. Die festgestellten Ähnlichkeiten in Verhalten und Gefühlsleben sind so auffällig, dass sie nicht mehr ignoriert werden können. Unsere Vettern stehen uns ganz offensichtlich näher als manchem, der die „Ebenbildlichkeit“ von Gottes „Krone der Schöpfung“ propagiert, lieb sein kann. Es scheint also an der Zeit, sich ernsthafte Gedanken über eine Neuordnung unseres Verhältnisses zu … Weiterlesen

Weitere Galerien | 46 Kommentare

Ehe light

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Vor knapp zehn Jahren wurden in Frankreich die Artikel 515-1 bis 515-7 des Code Civil geändert. Sie enthalten die rechtlichen Voraussetzungen und verweisen auf die Durchführungsverordnungen für PACS (Pacte civil de solidarité), häufig im allgemeinen Sprachgebrauch in Frankreich (und ebenso in der frankophonen Schweiz) als „Partenariat“ bezeichnet, für das es im Deutschen den unschönen Neologismus Verpartnerung gibt. Oh Weh – nicht schon wieder das Thema Homo-Ehe, wird jetzt vielleicht mancher sagen. Weit gefehlt: davon ist in diesem Artikel nicht die Rede. Die Franzosen haben … Weiterlesen

Weitere Galerien | 33 Kommentare

Jeder nach seiner Façon

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

"Jeder soll nach seiner Façon selig werden", so schrieb am 22. Juni 1740 Friedrich II, König von Preußen, und dokumentierte damit die für Preußens wirtschaftliche Entwicklung wichtige Toleranz gegenüber Einwanderern und religiösen Minderheiten, vor allem Hugenotten und Katholiken. Diese Toleranz sowie die endgültige Abschaffung der Folter 1754 sind herausragende Größen seiner Amtszeit. Die aus dem re-katholisierten Frankreich geflohenen protestantischen Hugenotten genossen dabei wohl die größten Freiheiten mit wirtschaftlichen Starthilfen, Steuerprivilegien und zunächst sogar eingeschränkter eigener Gerichtsbarkeit. Dass diese Toleranz sich nicht etwa nur auf … Weiterlesen

Weitere Galerien | 79 Kommentare

Da lacht der Papst

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Ahí, wie christenlíche nu der babest lacht Ei, wie fromm der Papst jetzt lacht, wenn er zu Gays und Lesben sagt: “Solch Tun ist wider die Natur, Sex dürfen Eheleute nur zu schaffen sich die Kinder an. Ihr handelt gegen Gottes Plan!” Wie christlich dieser Papst jetzt lacht, wenn er zu all den Frauen sagt: “Das Weib den Mann nur unterstütze, zu höher’m Tun ist sie nicht nütze, schon gar nicht für die Politik. Dort suche nur der Mann sein Glück!” Wie christlich-fromm der Papst … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Darf ein muslimischer Mann seine Frau schlagen?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Ja, das darf er! Denn das steht im Koran! Und auf der Homepage des islamischen Zentrums München steht es auch! Es heißt dort seit Jahren: Dies ist ein mit Vorurteilen belastetes Thema, das sehr schwierig zu erklären ist  Die entsprechende Koranstelle hierzu lautet: "Und jene (Frauen), deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede." (4:34). Eine erste Erklärung kann der Offenbarungsgrund für diesen Vers sein: Eine Frau kam … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Reinkarnation?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei unseren Freunden von No heaven – only sky. Gesenkten Hauptes traten der Dichter Kisilewski und sein Hausarzt Doktor Stamm vom offenen Grabe zurück. “Er war ein guter Patient. Zu dumm, dass es so schnell mit ihm zu Ende gehen musste”, sagte Dr. Stamm. Feuchter Kies knirschte unter seinen Sohlen. “Wieder ein wacher Leser weniger, wirklich schade”, sprach der Dichter und verkroch sich vor dem Nieselregen tiefer zwischen Mantelkragen und Ballonmütze. “Sag mir, Doktor, du Sachverständiger des Lebens”, hauchte er … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Isch geh Schulhof

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei No heaven – only sky Supergeiles Buch, Alter, sch’wöre! Isch mach Reschension: Der Autor Philipp Möller, Jahrgang 1980, Diplom-Pädagoge, liefert mit diesem Buch einen ungeschminkten Erlebnis- und Erfahrungsbericht über seinen zweijährigen Quereinstieg als Lehrer an Berliner Grundschulen ab. Unverkrampft und unbelastet von pädagogischer oder didaktischer (Pseudo-?)Wissenschaft kommt Möllers Text leichtfüßig daher und ist doch ein bildungspolitischer Vorschlag-Hammer. Denn hier wird anhand einer auf den ersten Blick humorig anmutenden Plauderei aus der Schule die bitterböse und mehr als erschreckende Realität … Weiterlesen

Weitere Galerien | 15 Kommentare

Blick über die Grenzen: Wie es Atheisten in Serbien geht

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (balkanstories/fgw) In den meisten Nachfolgestaaten Jugoslawiens sind Religionsgemeinschaften zu einer Stütze der nationalistischen Renaissance geworden. Sie werden von den Machthabern hofiert. Auch in Serbien. Nicht alle Menschen lassen sich das gefallen. Balkan Stories hat mit zwei Menschen gesprochen, die gegen die Symbiose von politischer und religiöser Macht aufbegehren.       Vladimir und Isidora. (Foto: Chr. Baumgarten) Verwöhnt sind sie nicht, die „Ateisti Srbije", die größte Vereinigung von Atheisten, Humanisten und Freidenkern in Serbien. Ein Büro im engeren Sinn gibt es nicht. Haupt- … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

„An keiner Stelle verurteilt die Bibel Homosexualität!“

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das stellte die Bibelwissenschaftlerin Ilse Müllner fest auf und katholisch.de interviewte am 29.7.2019 Ilse Müllner darüber: Frage: Frau Müllner, (..) lässt sich aus der Bibel eine Abwertung von Homosexualität herauslesen? Müllner: Nein, aus der Bibel lässt sich überhaupt nicht ableiten, wie man sich heute als Christ oder als Christin mit Blick auf das Thema Homosexualität positionieren muss. Erstens, weil die Bibel nichts über Homosexualität, wie wir sie heute verstehen, aussagt. Und zweitens, weil die sexuellen Akte, die darin beschrieben werden, immer in ihrem jeweiligen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Über den „Zeugen Jehovas“-Ausstieg

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Ilona Pfeffer am 26.7.2019 auf https://de.sputniknews.com "Man fühlt sich wie ein Freak" – Die Zeugen Jehovas und der schwere Weg des Ausstiegs aus der Sekte Indoktriniert, isoliert und verängstigt – was Sektenaussteiger von ihrer Kindheit bei den Zeugen Jehovas berichten, klingt wie ein Alptraum. Um von ihren Erfahrungen zu berichten und Wege aus der Sekte aufzuzeigen, haben Aussteiger einen "Wachtturm-Opfer-Gedenktag" auf dem Berliner Alexanderplatz abgehalten. Wer in einer Familie gläubiger Zeugen Jehovas aufwächst, dessen Leben unterscheidet sich oft dramatisch von dem der Gleichaltrigen: Keine … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

fowid über Religionszugehörigkeiten 2018 in Deutschland

Diese Galerie enthält 1 Foto.

WEIMAR. (fowid/fgw) Nach den Veröffentlichungen der Mitgliederzahlen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der katholischen Bistümer lässt sich jetzt die Zahl der Religionszugehörigkeiten zum 31.12.2018 wie folgt darstellen:   44,1 Mio. EKD- und katholische Christen (53,2 Prozent), 4,3 Mio. konfessionsgebundene Muslime (5,1 Prozent), 3,3 Mio. andere Religionsgemeinschaften (3,9 Prozent) und 31,4 Mio. Konfessionsfreie (37,8 Prozent). (…) Römische Katholiken und EKD-Evangelische Nach Angaben der Deutschen Bischofskonferenz gab es zum 31.12.2018 genau 23.002.128 katholische Kirchenmitglieder, die Evangelische Kirche in Deutschland berichtet 21.140.599 Kirchenmitglieder. Nach Angaben … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar