Suchergebnisse für: Autor=Berghaus

image_pdfimage_print

Dem Glauben Beine machen

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Dieser Bericht, den ich 2011 schrieb, gelangt zu Schlussfolgerungen, die sich die weitgehend unorganisierten Glaubensfernen endlich zu eigen machen sollten, wenn sie denn nachhaltig Erfolg mit ihren Bemühungen haben wollen. Der Organisationsgrad ist bisher so gering, dass die Stimme der Vernunft weitgehend ungehört verhallt. Ich setze diesen Artikel deshalb noch einmal ein (Bild von Raul de Chissota in der Pfarrkirche Waidegg, Wikimedia Commons): Mein Volkswagen-Konzessionär ist ein gemütlicher und freundlicher Mittvierziger. Ich kenne ihn seit acht Jahren und bin mit ihm, er heißt Elyes … Weiterlesen

Weitere Galerien | 16 Kommentare

1. Schawwal 1437

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Am 28. Ramadan zeitlich angepasste Fassung: Nach gregorianischem Kalender irgendwann am 5. oder 6. Juli 2016 stellt sich die islamische Welt wieder vom Kopf auf die Füße: Der Ramadan kommt mit einem Fest namens Aïd el fitr – in deutschsprachigen Gegenden auch Zuckerfest genannt – zu seinem Ende. Dann liegen dreißig entbehrungsreiche Tage hinter den Moslems, soweit sie der Pflicht zum Ramadan nachgekommen sind, was mitnichten durchgängig der Fall ist. Nach Befragungen durch fowid nehmen in Deutschland allenfalls 50% der Moslems die Mühsal der … Weiterlesen

Weitere Galerien | 34 Kommentare

® Ehe light

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Vor knapp fünf Jahren wurden in Frankreich die Artikel 515-1 bis 515-7 des Code Civil geändert. Sie enthalten die rechtlichen Voraussetzungen und verweisen auf die Durchführungsverordnungen für PACS (Pacte civil de solidarité), häufig im allgemeinen Sprachgebrauch in Frankreich (und ebenso in der frankophonen Schweiz) als „Partenariat“ bezeichnet, für das es im Deutschen den unschönen Neologismus Verpartnerung gibt. Oh Weh – nicht schon wieder das Thema Homo-Ehe, wird jetzt vielleicht mancher sagen. Weit gefehlt: davon ist in diesem Artikel nicht die Rede. Die Franzosen haben … Weiterlesen

Weitere Galerien | 33 Kommentare

Gott und die Welt

Diese Galerie enthält 1 Foto.

„In Verantwortung vor Gott und den Menschen“ steht als Verpflichtung in der Präambel des deutschen Grundgesetzes. Angesichts der stark steigenden Zahlen derer, die sich in den letzten Jahrzehnten von den Kirchen befreit haben und der zusätzlichen großen Menge derer, die nur aus gesellschaftlichen oder familiären Gründen weiterhin im Schoß der Kirchen verbleiben, muss die Frage erlaubt sein, ob dieser Gottesbezug noch zeitgemäß ist, oder ob er nicht inzwischen einen regelrechten Affront gegenüber den Nicht- oder Andersgläubigen darstellt. Das Grundgesetz gilt immerhin für alle Deutschen, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 19 Kommentare

® Christlicher Humanismus?

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Aus gegebenem Anlass – da die Diskussion nicht abreißen will – stelle ich diesen Artikel vom 1. Januar 2012 noch einmal ein. Manche Passage würde ich zwar heute etwas differenzierter formulieren, doch im Kernpunkt sehe ich keinen Anlass zu grossen Veränderungen (Bild: Papst Benedict in São Paulo von Fabio Pozzebom, Wikimedia Commons). Vorangestellt sei ein kurzes Exzerpt aus Wikipedia, in dem eine wohl gültige Definition des Humanismus als Weltanschauung gegeben wird: Humanismus ist eineWeltanschauung, die auf die abendländische Philosophie der Antike zurückgreift und sich … Weiterlesen

Weitere Galerien | 32 Kommentare

® الديمقراطية والا الاسلام

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

Die unverstandene Dichotomie: Nach Auflösung des West-Ost-Gegensatzes trat ein Konflikt ins Licht, der jahrzehntelang fast völlig überdeckt von anderen Problemen dahingeschlummert hatte. Eine kulturelle Auseinandersetzung (Huntington: „clash of civilisations“), die das 21. Jahrhundert in erheblichem Ausmaß beschäftigen wird, die Dichotomie zwischen demokratischer und islamischer Weltauffassung. Das lässt sich auch ohne größere prophetische Gaben leicht vorhersehen. Nein, besser: wir sehen uns bereits in vollem Umfang mit diesem Konflikt beschäftigt. Das aus dieser Erkenntnis einsetzende Sendungsbewusstsein vor allem amerikanischer Politiker ist bekannt – der Ausgang der … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

مولد النبي

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Morgen, am 12. Rabi‘ al auwal 1434 (nach christlichem Kalender am 24. Januar 2013), feiert ein Teil der islamischen Welt ein Fest zu Ehren der Geburt des Religionsgründers Mohammed. Dieser Tag wird in den unterschiedlichen islamischen Ländern nicht nur recht unterschiedlich benannt (zum Beispiel Türkei: Mevlid, Tunesien: Mouled, Pakistan und Indien: Milad Unn Nabi, etc.) sondern auch höchst unterschiedlich begangen. In den asiatischen Ländern finden Massenumzüge mit grünen Fahnen statt (siehe Titelfoto einer Demonstration in Bhadohi, Indien), im Maghreb ist es zwar ein offizieller … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Zwei Jahre danach

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Wir erinnern uns: Heute auf den Tag genau vor zwei Jahren, am 14. Januar 2011 floh Zine el-Abedine Ben Ali, seit 1987 mit seinem Familienclan uneingeschränkter Herrscher über Tunesien, Hals über Kopf aus dem Land. Die Flucht war offensichtlich so schlecht vorbereitet, dass er nicht einmal mehr die Zeit hatte, sein Flugzeug in Tunis betanken zu lassen. So gab es nur einen kleinen Hüpfer aufs nahe Malta, von wo aus nun aus dem Flugzeug heraus die eigentliche Planung begann. Doch auch die war chaotisch … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Islam trifft Moderne

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Je geringer die Bildung desto größer die Gewissheit, im Besitz der Wahrheit zu sein. Das ist eine Binsenweisheit, die sich an den verschiedensten Objekten eindeutig belegen lässt. Der Intelligente fragt sich, warum denn wohl der Apfel vom Baum gefallen ist, der Tölpel freut sich, ihn nicht erst pflücken zu müssen, und frisst ihn auf. Weitergehende Gedanken sind Zeitverschwendung. Die richtigen Fragen zu stellen hängt dabei allerdings nicht nur von der persönlichen Intelligenz eines Individuums ab, sondern vor allem auch davon, wie viele Fragen eine … Weiterlesen

Weitere Galerien | 81 Kommentare

® Jeder nach seiner Façon

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

"Jeder soll nach seiner Façon selig werden", so schrieb am 22. Juni 1740 Friedrich II, König von Preußen, und dokumentierte damit die für Preußens wirtschaftliche Entwicklung wichtige Toleranz gegenüber Einwanderern und religiösen Minderheiten, vor allem Hugenotten und Katholiken. Diese Toleranz sowie die endgültige Abschaffung der Folter 1754 sind herausragende Größen seiner Amtszeit. Die aus dem re-katholisierten Frankreich geflohenen protestantischen Hugenotten genossen dabei wohl die größten Freiheiten mit wirtschaftlichen Starthilfen, Steuerprivilegien und zunächst sogar eingeschränkter eigener Gerichtsbarkeit. Dass diese Toleranz sich nicht etwa nur auf … Weiterlesen

Weitere Galerien | 79 Kommentare

® Clevere Vettern

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Spätestens seit dem Erscheinen von „Gorillas im Nebel. Die Leidenschaft der Dian Fossey“ (siehe Kaufhinweis am Ende des Artikels) ist das Verhalten unserer nächsten Verwandten ins Blickfeld einer größeren Öffentlichkeit geraten. Die festgestellten Ähnlichkeiten in Verhalten und Gefühlsleben sind so auffällig, dass sie nicht mehr ignoriert werden können. Unsere Vettern stehen uns ganz offensichtlich näher als manchem, der die „Ebenbildlichkeit“ von Gottes „Krone der Schöpfung“ propagiert, lieb sein kann. Es scheint also an der Zeit, sich ernsthafte Gedanken über eine Neuordnung unseres Verhältnisses zu … Weiterlesen

Weitere Galerien | 46 Kommentare

Jahresendfeiern

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Vorangestellt sei ein herzliches Dankeschön an unsere treue Leserschar. Letztes Jahr um dieselbe Zeit hatten wir gut 300 Personen pro Tag, die bei uns vorbeischauten, nun sind es knapp 600 geworden – aus unserer Sicht eine erfreuliche Entwicklung, von der wir hoffen, dass sie sich 2013 fortsetzen wird. Trotz mancher Anfeindungen sind wir dabei unseren Prinzipien treu geblieben: Meinungsfreiheit als höchstes kollektives Gut zu verteidigen und gleichzeitig unser humanistisches Profil zu schärfen. Wir verhehlen nicht, dass dies auch einige abgeschreckt hat, die offensichtlich andere … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

® Hedonismus

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Einigen unserer Leser wird er vielleicht noch bekannt sein, obwohl man ihn lieber vergessen möchte: Klaus Lelek, der pornographische Superchrist, der manchen das Leben auf Quotenqueen mit übertriebenem christlichen Geschwurbel erschwert und gleichwohl mit seinen „lebenslustigen“ kopulierenden Pfaffen wohl ebenso vielen Kopf schüttelndes Lächeln beschert hat. Eben jener Lelek schrieb in den einleitenden Sätzen zu einem Bericht über die Demonstration für verfolgte Christen (ich habe vergessen, ob es Aramäer oder Kopten oder andere waren), dass sich die ehrwürdige Menge der Protestierenden in der Nähe … Weiterlesen

Weitere Galerien | 61 Kommentare

® Mythos Integration

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

„Eine Korrektur“ möchte Rainer Oechslen, Islambeauftragter der bayrischen Landeskirche, am Begriff der „Integration“ vornehmen. Er meint, erst eine „Richtigstellung der Begriffe“ erlaube nach Konfuzius eine gute Regierung. Allerdings gewinnt man bei Lesen seines Artikels, in dem er mit den sechs Mythen der Integration aufräumen will, eher den Eindruck, als sollten hier Wörter verbogen werden mit dem Ziel, jedwede Integration der Zuwanderer in Deutschland generell überflüssig zu machen. Er sagt zwar ausgesprochen wortreich, was alles nicht Integration bedeute, und das mit einer teilweise Schwindel erregenden … Weiterlesen

Weitere Galerien | 22 Kommentare

® Takfir : das innerislamische Chaos

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Debatte über den Islam hat die zivilisierte Welt erreicht. Allerdings fällt es ihr schwer, zu wirklich sauberen und analytisch korrekten Bewertungen zu kommen, da außerhalb (aber teilweise auch innerhalb) der islamischen Umma wenig bekannt ist, wie weit die Fraktionierung der moslemischen Welt bereits vorangeschritten ist. Den meisten ist allenfalls bekannt, dass es Sunniten gibt (gesteuert von Al-Azhar in Kairo) neben den Schiiten, deren überwiegender Teil im Iran siedelt (gesteuert von der geistlichen Hochburg Qom). Man hört auch gelegentlich, dass Schiiten sunnitische Moscheen in … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Verspekuliert? Wohin gehört die Türkei?

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Seit 1959 – mit dem Antrag auf Mitgliedschaft in der damaligen EWG – müht sich die Türkei, Teil der europäischen Völkerfamilie zu werden.  Der Frust über das Nein der EWG wurde leicht abgemildert als es 1963 zum so genannten Ankara-Abkommen (Assoziierung) kam, in dem eine Mitgliedschaft als spätere Perspektive nicht ausgeschlossen, sondern explizit betont wurde. Darauf beruft sich die Türkei noch heute und äußert ihr Unbehagen darüber, dass der Beitritt von EWG, dann EG und schließlich nunmehr EU noch immer nicht vollzogen wurde. Man … Weiterlesen

Weitere Galerien | 8 Kommentare

Solidarisierungseffekte

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die in den letzten Monaten verstärkten „Kampagnen“ von Pro, DF und anderen Rechtssplittern gegen „den“ Islam werden  auf den zugeordneten Seiten – vor allem Politically Incorrect – von großer Begeisterung begleitet. Die „Helden“ dieser Aktionen lassen sich dabei an wenigen Fingern abzählen. Man darf fragen, was Leute wie der verhinderte Journalist Michael Stürzenberger erreichen wollen, und welche Effekte tatsächlich erzielt werden. Vorgeblich betreibt man bei einer unwissenden und uninteressierten Bevölkerung Aufklärung über das wahre Wesen des Islam und hofft darauf, dass sich Mehrheiten davon … Weiterlesen

Weitere Galerien | 28 Kommentare

Noch einmal: Macht Islam dumm?

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Als ich im Anschluss an Sarrazins „Deutschland schafft sich ab“ die im Titel wieder aufgegriffene Frage stellte Macht Islam dumm? erntete ich neben grossem zustimmenden Interesse auch starken Gegenwind, der in dem Vorwurf gipfelte, dieser Beitrag sei „rassistisch“ oder „sozialdarwinistisch“. Zum Teil mag dies daran gelegen haben, dass mancher der Negativkritiker diesen Artikel nicht wirklich so gelesen hat wie er geschrieben wurde, zum Teil wohl aber auch daran, dass die Analyse manch vorgefertigte Fantasievorstellung einer friedlichen Integration in Deutschland ins Wanken brachte, die möglichst … Weiterlesen

Weitere Galerien | 29 Kommentare

® Afrika – Neue Heimstatt für Jesus

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

„In Italien ist es warm und die Sonne scheint fast immer. Dagegen ist das graue Norddeutschland von Kälte, Regen und Stürmen gepeinigt.“ Dieses Faktum war den armen Friesen zu Beginn des achten Jahrhunderts christlicher Zeitrechnung nur zu leidvoll bewusst. Dagegen konnten auch Thor und das ganze restliche Panoptikum an germanischen Göttern und Halbgöttern, die durch die Vorstellungswelt der armen Heiden geisterten, nichts ändern. Bonifatius aber versprach Abhilfe. Das Wetter werde sicherlich wie in Italien, wenn man sich nur dem richtigen Gott zuwendet. Verwunderung griff … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

® Homoheilung durch Umerziehung?

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

 »Queer » das Magazin für schwule und lesbische Lebensart berichtet darüber, wie in einem mehrheitlich islamischen Land (60% Moslems) die Seuche der Homosexualität ausgerottet werden soll: In Malaysia sind 66 Schüler im Alter zwischen 13 und 17 Jahren wegen "weiblicher Verhaltensweisen" zwangsweise in ein Lager eingewiesen worden – damit soll Homosexualität verhindert werden. Die muslimischen Jugendlichen aus dem Bundesstaat Terengganu wurden von ihren Lehrern als "zu feminin" an staatliche Behörden gemeldet. Sie müssen nun ein mehrtägiges Programm absolvieren, in dem insbesondere die Fächer Religion und … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

® Gott würfelt nicht

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts schien die Physik weitgehend an ihre Grenzen gestoßen zu sein. Was sollte es noch Neues im „realen Dasein“ zu erforschen geben? Planeten zogen ihre Bahnen nach Newtons Gesetzen, Mechanik, Thermodynamik, Elektro-Magnetismus, Wellenlehre und vieles anderes boten kaum noch Chancen für nachwachsende Physiker, sich zu profilieren, Ruhm und Ehre einzuheimsen. Vielfach wurde davon abgeraten, dieses Fachgebiet überhaupt als Studienanfänger in Erwägung zu ziehen. Doch dann kam alles ganz anders. Das beginnende zwanzigste Jahrhundert wurde Zeuge des Beginns einer beispiellosen Wissensexplosion, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 117 Kommentare

Meinungsmache

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Zum Standardrepertoire rechtsextremer „islamkritischer“ Publikationen gehört der Vorwurf, die so genannten Main Stream Media (MSM) unterdrückten Wahrheiten, verfälschten aufgrund eines angeblichen (linken) Bildungsauftrags Fakten und manipulierten Meinungen. Ich möchte an dieser Stelle nicht beurteilen, in welchem Umfang dies tatsächlich geschieht, schließlich gibt es praktisch wohl kein Medium, dass eindeutig politisch neutral sein kann. Aus dem Faktum, dass die MSM sich die schlichten „Wahrheiten“ extremer Publikationen nicht zu eigen machen, nun allerdings zu schließen, dass dort üble Meinungsmache betrieben würde, ist – mit Verlaub – … Weiterlesen

Weitere Galerien | 7 Kommentare

® Religionsfreiheit – muss das sein?

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte wurde am 10. Dezember 1948 von der Vollversammlung der UNO mit 48 zu null Gegenstimmen bei acht Enthaltungen, seitens muslimischer und kommunistischer Regierungen, beschlossen. In der heutigen Diskussion gewinnt man sehr oft den Eindruck, als sei lediglich der Artikel 18, in dem neben der Meinungs- und Gewissensfreiheit auch von der Religionsfreiheit die Rede ist, von ausschlaggebendem Interesse. Es hört sich so an, als sei ausgerechnet dieses Menschenrecht auf Religionsfreiheit das Wichtigste von allen. Wichtiger als zum Beispiel das Verbot … Weiterlesen

Weitere Galerien | 32 Kommentare

® Strategien der Islamkritik

Diese Galerie enthält 1 Foto.

In den so genannten „Main Stream Media“ findet Islamkritik allenfalls gelegentlich und mehr oder weniger verschämt am Rande statt. Das liegt in etwa auf dem Niveau, auf dem auch hin und wieder Entscheidungen der Kirchen oder Aussagen ihrer Würdenträger kritisiert werden. Eine intensive Auseinandersetzung mit Inhalten und Wirkungen des Islams auf die Gesellschaft  fehlt weitestgehend. Der Grund für diese Abstinenz könnte darin begründet liegen, dass das Religionsprivileg, das auch die Kirchen weitgehend schützt, automatisch auch beim Thema Islam zu einer gewissen Beißhemmung führt. Mit … Weiterlesen

Weitere Galerien | 20 Kommentare

Die Hassliebe zur Shari’a

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Unter dem heutigen Titel „Libyen: Sogenannte Liberale auch für Scharia“ schreibt Spitzenautor kewil: Über Libyen liest man bei uns in den letzten Monaten wenig und schon gar nichts Kritisches. Experten, die sich dort tatsächlich auskennen, findet man nirgends. Hauptsache Wahlen, das ist dann Demokratie und das genügt. Darum hier drei aktuelle Artikel, die etwas kritischer sind: im CICERO “Gaddafis langer Schatten” und im Standard ein amerikanischer Libyen-Forscher im Interview, Jason Pack. Er sagt, auch die sogenannten Säkularen seien alle für die Scharia. Auch die … Weiterlesen

Weitere Galerien | 13 Kommentare
image_pdfimage_print