Suchergebnisse für: Migration Willkommen

image_pdfimage_print

Stimmungsmache pro Immigration durch mediale Manipulation

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Am Beispiel eines SZ-Meinungsartikels wird in diesem Text vorgeführt, wie manipulativ die Agendasetzung der Willkommenskultur medial durchgezogen wird (Bild: MIH83, pixabay). Wäre das nur auf der Meinungsseite so, würde sich niemand beschweren. Aber es zieht sich durch große Teile der Süddeutschen Zeitung. Auch die Zeit ist betroffen – dort zeigt sich eine Diskrepanz zwischen dem redaktionellen Teil und der Mehrheit der Leserkommentare – und natürlich die ÖR-Programme, der Staatsfunk, der sich genausogut Radio Merkel nennen könnte. Dieser wissenbloggt-Artikel befasst sich mit einem von Gesinnung … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Willkommenskultur: Augenwischerei geht weiter

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Zur Zeit wird über Familiennachzug "gestritten", da braucht die Politik Jubelmeldungen – so äußert sich ein Leserkommentar der Zeit zur Jahresend-Schönlügerei. Der Asylkompromiss für die große Koalition sollte wohl vorbereitet werden, mutmaßt ein anderer, und von Augenwischerei sprechen mehrere (Bild: Pexels & cocoparisienne, pixabay). Es geht also wieder um ein Stück Verlogenheitsbewältigung, und dabei möchte wissenbloggt helfen (wie schon bei der wb-Berichterstattung unten). Das eigentliche Ziel der Kritik ist eine Studie des iw (1. Link unten) mit dem Tenor Aus Asylländern kommen zahlreiche Fachkräfte, … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Migrations-Debatte: Streit um Sklaverei & Australien

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Diesmal geht die Argumentation um zwei humanitäre Brennpunkte, die beide als Erpressungspotential eingesetzt werden – mit immer weniger Erfolg. Der eine ist die Sklaverei in Libyen, in die Flüchtlinge geraten, der andere ist das alte Thema Australiens Immigrantenabwehr. (Bild: geralt, pixabay) Beide Themen sind verwandt, und sie rufen auch verblüffend ähnliche Kommentare hervor (zum Sklavenmarkt in Libyen der 1. Link unten, zu einem Sklaven-Versteigerungs-Video Nummer 2.). Das Video gehört anscheinend zu der Produktion von "vorbeugender Abschreckung", wie sie die unten kritisierte Internationale Organisation für Migration … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Migrationspolitik auf Holzweg – Flüchtlinge oder Glücksritter?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Bei wissenbloggt wird gern auf die Leserkommentare der Zeit Bezug genommen. Dort drückt sich immer wieder der Kontrast zwischen Medienmeinung und Ansicht der Lesermehrheit aus. Bei der Migrations-Debatte ist das besonders auffällig (Bild: Charnchai, pixabay). Das deutsche Motto sollte nicht "Einigkeit und Recht und Freiheit" sein, findet ein Forist, sondern "Wir gehen auch Holzwege zu Ende." Mit dieser Einschätzung unserer Politik als Holzweg ist ein Großteil der Leserkommentare eingeordnet; nur eine Minderheit von vielleicht 10-20% vertritt den Standpunkt der Leitmedien und der Zeit-Redaktion. Um … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Migrations-Debatte: Was lockt die Migranten?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Debatte um die Migration nach Europa kommt wieder in Schwung. Ringsum versuchen  mediale Berichte, das Territorium abzustecken und die Agenda festzulegen. Dieser Artikel wendet sich gegen ideologiegefärbte Ansichten aus den Lagern pro und contra Immigration und weist auf erstaunliche Fehleinschätzungen hin (Bild: geralt, pixabay). Der weithin vertretene contra-Standpunkt reagiert meistens nur auf die Agendasetzung der pro-Seite. Schließlich sind die Vertreter der Willkommens-Euphorie 2015 vorgeprescht und haben die bisher geltenden Gesetze, CDU-Parteiprogramme und sonstigen Agenden einfach ausgehebelt. Bemerkenswert, wie kritikresistent die pro-Szene ist. Selbst … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Berichterstattung von Flüchtlingskrise und Willkommenskultur in Mainstreammedien unterdrückt

Wo bleibt die öffentliche Diskussion der Studie Die „Flüchtlingskrise“ in den Medien (Otto Brenner Stiftung OBS)? Die Analyse der Flüchtlingsberichterstattung äußert scharfe Kritik an den Leit- und Mainstreammedien. Deren Berichterstattung sprach der journalistischen Sorgfaltspflicht Hohn, sie verzerrte die Sicht auf die Willkommenskultur zu einer Polit-PR für die etablierten Parteien, während sie den medialen Diskurs mit den hauptsächlich Betroffenen hintertrieb, um rechte Denke niederzuhalten. Dieser Artikel referiert die Inhalte der Studie und stellt die skandalösen Befunde deutlich heraus. Nicht dass die betroffenen Medien das Thema komplett … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Berichterstattung von Flüchtlingskrise und Willkommenskultur in Mainstreammedien im Medienecho

Die brisante Studie Die „Flüchtlingskrise“ in den Medien (Otto Brenner Stiftung OBS) zieht Kreise. Die OBS-Analyse der Flüchtlingsberichterstattung läuft auf scharfe Kritik an den Leit- und Mainstreammedien hinaus: Die Medien hätten Polit-PR für die etablierten Parteien getrieben, und ein medialer Diskurs mit den hauptsächlich Betroffenen fand nicht statt. Dieser Artikel befasst sich mit Kommentaren zu dem heiklen Thema. Die bei OBS genannten Zeitungen haben alle ziemlich objektiv über die Studie berichtet – bloß so, dass man's nicht findet. Deshalb hier die Links zu den Artikeln: … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Berichterstattung von Flüchtlingskrise und Willkommenskultur in Mainstreammedien scharf kritisiert

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Otto Brenner Stiftung OBS hat eine Analyse der Flüchtlingsberichterstattung vorgenommen, die auf scharfe Kritik an den Leit- und Mainstreammedien hinausläuft. Die meisten Leute haben wohl gemerkt, dass es in den meisten Medien nicht redlich zuging, und dass einseitig und verzerrt berichtet wurde. Jetzt wurde das von unverdächtiger Seite wissenschaftlich nachgewiesen. Ein krasses Résumé aus der Analyse in freier Wiedergabe: Wäre es der Zweck des Informationsjournalismus', dem Publikum Intentionen und Strategien der politischen Akteure zu vermitteln, dann hätte er diese Aufgabe nach den Erkenntnissen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Gesammelte Punkte zur Migrationsdebatte III

Diese Galerie enthält 1 Foto.

In den ersten beiden Teilen Gesammelte Punkte zur Migrationsdebatte I und Gesammelte Punkte zur Migrationsdebatte II kamen die Punkte von der Politik bis zu Push- und Pull-Faktoren zur Geltung. Die meisten Inhalte gehen zurück auf den Artikel Mittelmeer: Tausende Migranten aus Seenot gerettet (ZEIT ONLINE 18.6.). Dazu wurden mehr als 400 Kommentare verfasst, deren Inhalte noch ein paar weitere Punkte hergeben. Interessant ist, wie distanziert die Kommentare von der redationellen Meinung sind (Bild: geralt, pixabay). Integrationsdruck Zur Einstimmung ein paar Takte allgemeine Überlegungen zu … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Gesammelte Punkte zur Migrationsdebatte II

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Im ersten Teil Gesammelte Punkte zur Migrationsdebatte I wurden die Punkte Politik, Correctness, Seenotrettung, Zahlen, Hetze und Bestandserhaltungsmigration behandelt. Die meisten gehen zurück auf den Artikel Mittelmeer: Tausende Migranten aus Seenot gerettet (ZEIT ONLINE 18.7.). Mehr als 400 Kommentare wurden dazu verfasst, die weiterhin hier inhaltlich wiedergegeben und nach neuen Punkten geordnet werden  Dazu kommt eine Anzahl Textpassagen aus einschlägigen anderen Artikeln (Bild: geralt, pixabay). Schmuggelgeschäft Das Migranten-Schmuggelgeschäft ist jetzt ein großer, profitabler und ausgefuchster krimineller Markt, der sich mit dem europäischen Drogenmarkt vergleichen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Gesammelte Punkte zur Migrationsdebatte I

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Völlig egal, was für Auswirkungen es auf Europa oder Deutschland hat, wenn noch weitere Millionen Flüchtlinge kommen – wenn Menschen am Verrecken sind, dann muss man ihnen helfen, ganz einfach (Bild: geralt, pixabay). Das ist eine schöne Formulierung vom Willkommens-Credo. Wie die anderen kursiven Meinungsäußerungen stammt sie von dem Artikel Mittelmeer: Tausende Migranten aus Seenot gerettet (ZEIT ONLINE 18.7.). Der Artikel selber zeigt hauptsächlich mitleidheischende Kinderbilder und betont die Gefährlichkeit der Mittelmeerroute. Von den Zeit-Lesern wurden nun mehr als 400 Kommentare verfasst, die erheblich … Weiterlesen

Weitere Galerien | 9 Kommentare

Australische Migrationsverhinderung in der Kritik

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die europäisch/türkische Version der Migrationsverhinderung steht unter scharfer Kritik, weil sie konfus und widersprüchlich ist. Die australische Flüchtlingspolitik wird noch mehr kritisiert, und dabei ist sie aus einem Guss. Sie besteht aus Nulltoleranz: Alle boat people werden eingesammelt und auf ferne Inseln verfrachtet. Die Polemik dagegen geht bis zu dem Spruch Close Australia's Concentration Camps (Bild: Neypomuk-Studios, pixabay). Verschiedene Artikel der Neuen Neuen Züricher Zeitung handeln den aktuellen Zustand unaufgeregt und sachlich ab. Zu den Umständen auf der Insel schreibt die nzz, Australien verwehre … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Willkommenskultur vs. Abgrenzung

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Weil man die Argumente sonst nur einseitig zu sehen kriegt, sind sie hier tabellarisch gegenübergestellt. Zwei Spalten Willkommen und Abgrenzung reichen eigentlich nicht, weil das Willkommen durch den türkischen Deal erheblich beeinträchtigt wurde. Aber eine dritte Spalte ist der schmutzige Deal nicht wert, zumal keiner weiß, wie lange er noch gilt (das Bild soll den fälligen Denkanstoß verdeutlichen). Die Argumente gegenübergestellt – Willkommenskultur, also alle können kommen und alle werden integriert – Abgrenzung, also Staat oder EU entscheiden, wer kommen kann, und die Meinung … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Migration versachlicht

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Die Welle der Migration gemahnt an neue Völkerwanderungen (Bild: terimakasih0, pixabay). Es gibt eine internationale Reiseindustrie für Menschen, denen legale Wege versperrt sind. Sie müssen große Gefahren, Entbehrungen und Kosten auf sich nehmen, um das Land ihrer Wünsche zu erreichen (z.B. die EU außer Malta, siehe Migrants refusing help from Maltese patrol boats). Hier  angekommen, unterliegen sie einer bürokratischen Verschiebepraxis, mit dem Ziel, sie wieder zurückzubringen.  Bei wissenbloggt sind diese Probleme abgehandelt in den Artikeln Dürfen alle alles überall? und Qualitäts-Schlepper und anderen. Am 2.6. … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Unterstellungen zur Asylpolitik

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Hier geht es nicht darum, blindlings auszuteilen, sondern es handelt sich um wohlabgewogene Einschätzungen. Und warum Unterstellungen? Weil die Zahlen manipuliert werden, darum. Es wird gemauert, getrixt, getäuscht, gelogen und betrogen (Bild: PublicDomainPictures, pixabay, Anklicken zeigt Texte von wb). Produzenten der Fakes sind staatliche Stellen genauso wie Medien und Lobbys. Letztere sind bei der Produktion von Meinungsumfragen führend. Diese Domäne konnten sie erobern, weil das Vakuum an unmanipulierten staatlichen Zahlen groß ist – und ein Bedürfnis nach stimmigen Zahlen ist allgemein gegeben. An der … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Psychoanalyse der Flüchtlingspolitik

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Eine persönliche Anmerkung vorweg: Es muss schon allerhand passieren, damit sich der wissenbloggt-Schreibknecht in solche Gefilde traut – Psychoanayse … Aber wie soll man das nennen, was in Diskussionen über die Vergangenheitsbewältigung hochkommt? (Bild: geralt, pixabay) Aus der Perspektive eines Wilfried Müllers sieht Vergangenheitsbewältigung so aus (wie diese mit der Flüchtlingspolitik zusammenhängt, soll weiter unten begründet werden): Seit frühster Jugend werde ich mit Schuldvorwürfen konfrontiert ("Nazi-Gen"), ich werde in Sippenhaft genommen. Das erstreckt sich bis in die Literatur, die man mir im Deutschunterricht auftischt. … Weiterlesen

Weitere Galerien | 5 Kommentare

Flüchtlingspolitik: Die große Verlogenheit

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Über mehrere Jahre hinweg hat unsere Politik eine linksgrüne Extremposition umgesetzt. Wie das zuging, und was die Wirkung davon ist, soll in diesem Artikel analysiert werden. Auch der Standpunkt der Rechten soll untersucht werden, wie dem Rechnung getragen wurde oder auch nicht. (Bild: OpenClipart-Vectors, pixabay) Zunächst einmal hat die Open-border-Politik ja nicht von Anfang an in der Agenda gestanden. Was, wenn sie zur Wahl gestellt worden wäre? Wir wollen die Grenzen für alle aufmachen und allen helfen, die da kommen? Dafür hätte es vielleicht … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

Zweierlei Maß von links

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

Die Zweierlei-Maß-Story lief bei wissenbloggt schon unter "Dogmendealer" und unter "Verlogenheitsbewältigung" (wb-Links unten). Zu diesen wb-Etiketten kommt jetzt noch die Veranschaulichung mit dem Wauwau-Effekt: Was tut der hiesige Wachhund im Fall des ungebetenen Eindringens? (Bild mit dem Schwarz-rot-gold-Effekt: skeeze, pixabay). Da gibt es zwei Möglichkeiten, die bei wb in die folgende Logik gefasst werden: Wenn die Leute nur zum Gucken herkommen, geht es nach den Etabliertenrechten. Danach muss sich alles ausrichten. Dann bellt der Wachhund laut (Bild rechts+links: bebe_elfike0, pixabay). Wenn sie zum Dableiben … Weiterlesen

Weitere Galerien | 12 Kommentare

Highlights der politischen Manipulation

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die politische Verhohnepipelung des Bürgers wird hier an drei Beispielen dargelegt. Zwei sind Standardbeispiele der Zahlenmanipulation, die eigentlich bloß in die gewohnten Kategorien von Lüge und Betrug fallen. Das dritte Beispiel ist extrafrech und gehört in die Rubrik der besonders dreisten Fakes. Subsumiert werden sie als Verlogenheitsbewältigung, dem wissenbloggt-Service am Leser. Das kombinierte Bild von Clker-Free-Vector-Images & OpenClipart-Vectors (beides pixabay) symbolisiert den Souverän beim Ausüben seiner hoheitlichen Tätigkeit, wie unsere Politik sich das anscheinend vorstellt. Eigentlich sollte keiner mehr auf Statistiken vom Arbeitsamt, von … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

® Westliche Werte auf dem Prüfstand

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Was in der Diskussion um die antagonistischen Systeme "des Westens" und des Islamismus' oft untergeht, ist die Tatsache, dass auch das westliche Kulturmodell mit schweren Problemen befrachtet ist. Die Kritik an mittelalterlichen Kulturen wird schon zu Genüge durchdekliniert, aber wie steht es mit der grundsätzlichen Kritik am westlichen Modell? (Bild OpenClips, pixabay) Unser System hält die Werte von Säkularität und Humanismus, von Menschenrechten, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie hoch, gewiss. Zugleich wird es aber schwerstens missbraucht und deformiert. Im einschlägigen wissenbloggt-Artikel (wb-Link Scharia) fällt der Systemvergleich … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

„Bullshit-Bingo“: eine Entschleierung ging in die Hose

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Begriff Bullshit-Bingo steht im weiteren Sinn für Pfuscherei mit Schlagworten. Wenn die Worte zum Migrations-Politjargon gehören, und wenn ihre Bedeutung einer Entschleierung unterzogen werden soll, kann das in die Hose gehen (Bild: myMuzick & Hans, pixabay, Kombination von wb). Eigentlich sollte es ja ganz anders kommen – Auslöser war das Schlagwort "linksgrün", das ganz unterschiedliche Interpretationen erfährt, je nachdem. Wie der geneigte Leser in den Kommentaren zum Jahrhundertprojekt Umsiedlung verfolgen kann, gibt es da keinen Konsens. Der Kommentator Frank sagt: "rechtsextremistisch", Eckhardt meint: … Weiterlesen

Weitere Galerien | 5 Kommentare

Jahrhundertprojekt Umsiedlung: Was man an uns vorbei plant

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Um die Migration kümmern sich viele NGOs, aber auch viele staatliche und internationale Organisationen wie die EU-Asylagentur, das Europäische Parlament, die UN Refugee Agency und das UN Department of Economic and Social Affairs. Letzteres erklärte Deutschland im Jahr 2000 für stark zuwanderungsbedürftig (9.). Das Schlagwort von der Replacement Migration (Bestanderhaltungsmigration) ist seither im Schwange. Das liefert die Begründung für eine geplante Massenumsiedlung und eine damit einhergehende politische Machtergreifung (Bild: geralt, pixabay). Denn das Volk wurde nie gefragt, ob es das überhaupt will, dass Menschen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 18 Kommentare

Religion in Deutschland: weniger Christen, mehr Muslime

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Die Zahlen sind gar nicht so leicht zu erlangen. Bei den Christen gibt's jedes Jahr eine Misserfolgsmeldung, deren Zahlen offenbar von Hand berechnet werden. Bei den Muslimen muss man sich die Zahlen aus allen Ecken zusammensuchen (Bild: Mediamodifier, pixabay). "Wie gewohnt dauert es in der BRD immer bis in den Juli des Folgejahres bis die kirchlichen Statistiken vorliegen, wobei dann die Protestanten immer noch nur vorläufige Zahlen haben", schreibt Erwin Peterseil bei atheisten-info.at dazu (1.). Immerhin war 2017 wieder ein "gutes Austrittsjahr", was die … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Die Schamlosen – mediale Manipulation gekontert

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Spur der Dogmendealer ist leicht aufzunehmen, zumal sie sich durch die ganzen Mainstreammedien zieht. Ein aktueller Text erschließt, wie manipulativ argumentiert wird: Bei Umkehrung gelten die Argumente größtenteils auch in der konträren Richtung (Bild: SEVENHEADS, pixabay). In diesem Artikel ist wissenbloggt wieder in Sachen Verlogenheitsbewältigung tätig. Ein Meinungsartikel aus der SZ wird gekürzt wiedergegeben, wobei die Argumentation 1:1 übersetzt ist, von der linksgrün-dogmatischen Position in die rechts-pragmatische. Vielfach muss kein Wort geändert werden, und es gilt genauso für die Gegenseite. Der "übersetzte" Text … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Deutsche Kanzlerin verbreitet Lügen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die deutsche Bundeskanzlerin muss kopfstehen, denn das passiert bei wissenbloggt allen, die sich unbeliebt machen (Bild: berlinerfotograf, pixabay,  verkleinert). Eigentlich müssten viele Medienschaffende mitpurzeln, die Jubelmeldungen über den "Erfolg" der Kanzlerin verbreiteten: "Merkel überraschend erfolgreich" (3.) "Merkel präsentiert ihre Erfolge" (4.) "Merkel hat erreicht, was zu erreichen war" (5.) In Wirklichkeit hat sie nichts erreicht, außer dass sie sich wieder mal ohne echte Argumente durchgesetzt hat. Inhaltlich ist die große Merkel-Show in die Hose gegangen – es war nichts als Schmierentheater. Diese Erkenntnis wird … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar
image_pdfimage_print