Suchergebnisse für: Migration Willkommen

image_pdfimage_print

Migration versachlicht

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Die Welle der Migration gemahnt an neue Völkerwanderungen (Bild: terimakasih0, pixabay). Es gibt eine internationale Reiseindustrie für Menschen, denen legale Wege versperrt sind. Sie müssen große Gefahren, Entbehrungen und Kosten auf sich nehmen, um das Land ihrer Wünsche zu erreichen (z.B. die EU außer Malta, siehe Migrants refusing help from Maltese patrol boats). Hier  angekommen, unterliegen sie einer bürokratischen Verschiebepraxis, mit dem Ziel, sie wieder zurückzubringen.  Bei wissenbloggt sind diese Probleme abgehandelt in den Artikeln Dürfen alle alles überall? und Qualitäts-Schlepper und anderen. Am 2.6. … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Man muss den Islam nicht mögen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Bundesverfassungsschutz sieht derzeit keine Anhaltspunkte für eine Beobachtung der Hassseite PI-News. Präsident Maaßen sagt, man dürfe in Deutschland sagen, man möge den Islam nicht. Einverstanden. Der Meinung ist auch der Nachfolger von Maaßen. Aber seit wann darf man hetzen? Die Einstellung vieler muslimischer Menschen mit Migrationshintergrund zu Deutschland ist recht paradox: Sie fühlen sich längst als ein Teil der hiesigen Gesellschaft, als zu Deutschland zugehörig, zumindest stark durch Deutschland geprägt – aber erst im Ausland. Verlässt man Deutschland über die Landesgrenze in eines … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Keine Weihnachtsgeschichte

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dies ist eine Geschichte über Italien, die aber auch in anderen Ländern spielt. Die betrübliche Geschichte handelt von hunderttausenden von Entrechteten, von "Illegalen". Ihr Name ist Clandestini (direkt übersetzt "Heimliche", gemeint sind "illegale Einwanderer" aus der Sicht der Rechten) oder "Sans Papiers“ ("ohne Papiere", die eigene Bezeichnung, Bild: bykst, pixabay). Kein Mensch ist illegal, so will es das Menschenrecht – aber legal sind diese Menschen auch nicht. Das beschreibt ZEIT ONLINE in dem bedrückenden Artikel von Don Alphonso, Der brutale Klassenkampf des humanitären Imperativs … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

„Spiel ohne Grenzen“?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Mit Bezug auf eine Quelle aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung nimmt unser Autor Dr. Günter Dedié Stellung zur Entwicklung beim Immigrationsgeschehen. Er stellt kritische Fragen und zieht Parallelen zur DDR. Das Bild von ClkerFreeVectorImages (pixabay) illustriert, wie gewisse deutsche Eingeborene bei Zuzug in ihren Froschteich reagieren könnten. Die Quakis sind Willkommenskulturbanausen. Aber sie haben Glück, die Tierschützer erklären endemische Populationen für schützens- und bewahrenswert. Bei den Menschen ist es genau umgekehrt. Die selbsternannten Menschenschützer halten einheimische Populationen für nicht schützens- und erhaltenswert, sondern nur … Weiterlesen

Weitere Galerien | 15 Kommentare

Würstchenfreie Zone

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der HABO-Sprecher Dennis Riehle (Web, Blog, 2.11.) gibt seinen Senf zu den Würstchen – verschärfend kommt hinzu, dass die allgemeine Würstchenkritik Wurst als Krebs erregend abstempelt (Bild: ClkerFreeVectorImages, pixabay). Eine Erregung anderer Art ist das Thema der Pressemitteilung. Es geht um NPD-Demonstranten, die medial als "NPD-Würstchen" bezeichnet wurden. Riehle dazu: Ein Rechtsstaat muss auch politisch Missliebige gegen Verunglimpfung schützen. Der Artikel ist richtig und wichtig, denn gegen diese demokratische Grundeinstellung wird eklatant verstoßen. Ergänzend sei die wissenbloggt-Anmerkung erlaubt, dass die  Rechtsradikalismus-Keule  zunehmend die Mitte … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Diskurs „offene Grenzen“ analysiert

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Die Medienwelt beackert die Migrationswelt jetzt ziemlich umfassend. Von der einen Seite her hört man den gutmenschlichen Imperativ, der Willkommen für alle fordert, von der anderen Seite gibt's die Draußenbleiben-Forderungen. Von hüben und drüben wird fleißig dekretiert, wie die Migrationspolitik auszusehen habe (Bild: 167287, pixabay). Wie ist es eigentlich um die Legitimation dieser Dekrete bestellt? Nachdem kaum belastbare Daten zur demokratischen Meinung erhoben wurden, möchte wissenbloggt das an einem typischen Beispiel analysieren. Gemeint ist ein Artikel der Süddeutschen Zeitung vom 29.10., Grenzen – Unter … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Plädoyer für Hilfe vor Ort

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Erstaunlich, wie viele wichtige Argumente es zum Thema Einwanderung gibt. Die werden hier eingesammelt, um dann ein Plädoyer daraus abzuleiten. Am 10.9. nahm Günter Dedié in wissenbloggt dazu Stellung mit Die Flut der Asylanten und die Ohnmacht der Politik. Am 13.9. brachte die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung eine Beilage Denk ich an Deutschland 2015 mit mehreren Beiträgen zum Thema. Bereits am 5.9. hat der US-Korrespondent der WELT, Clemens Wergin, einen Meinungsartikel dazu geschrieben, Flüchtlinge – Deutschland hat das dümmste Einwanderungsgesetz überhaupt. Die Artikel verdienen eine … Weiterlesen

Weitere Galerien | 5 Kommentare

Die Flut der Asylanten und die Ohnmacht der Politik

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Aus aktuellem Anlass setzt sich unser Autor Dr. Günter Dedié mit der Immigration auseinander. Mit etwas Zuarbeit von Dr. Wilfried Müller sammelt er die Argumente der Hiesigen, der "Etablierten" ein, ohne in gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit zu verfallen und erst recht ohne dem Mob das Wort zu reden. Es geht nicht darum, Kriegsflüchtlingen die Hilfe zu verweigern, sondern um die Frage, wie mit der Vielzahl der Wirtschaftsasylanten umzugehen ist. Aus dem Text spricht die Sorge vor einer selbstverstärkenden Asylantenflut, die unversehens aus unserer grenzenlosen Willkommenskultur erwachsen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 6 Kommentare

Deutschland als Zahlmeister

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Durch unsere weltweit konkurrenzlose Wiedergutmachung konnte sich Deutschland schon vor Jahren als beliebter Zahlmeister profilieren. Diese Errungenschaft ist ausbaufähig, und daran wird derzeit wieder fleißig gearbeitet (Bild: geralt, pixabay). EU Die nächste Stufe zur Profilierung als Zahlmeister erklomm Deutschland als EU-Mitglied. Die Europäische Union hat einen Jahresetat von ca. 150 Mrd. Euro. Viel von dem EU-Geld wird wieder ins Ausgangsland zurückgeschoben, aber nicht alles. Bei den Nettozahlungen ist Deutschland führend, wir bringen etwa die Hälfte aller EU-Nettozahlungen auf, ca. 10-12 Mrd. pro Jahr. Mit … Weiterlesen

Weitere Galerien | 13 Kommentare

Die anderen ernstnehmen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Auf der einen Seite wüten Demonstranten gegen Immigranten. Auf der anderen Seite – auf vielen anderen Seiten – schreiben Gutmenschen in sogenannten seriösen Medien von den Dumpfbacken im Mob gegen die Asylanten (z.B. SZ vom 25.8.). Beide Seiten wollen nur ihre eigene Sicht akzeptieren. Auch die SZ zeigt sich von keinerlei demokratischem Respekt gegenüber abweichenden Meinungen angekränkelt (das Bild soll kein Armdrücken darstellen, sondern die Harmonie des Miteinanders). In solcher Lage ist es gut, Worte der Besinnung zu hören, auch wenn aus ihnen der … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Flüchtlingsrekord weltweit

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

ZEIT ONLINE berichtete schon am 18.6. über Vereinte Nationen – Weltweit so viele Flüchtlinge wie noch nie: Die Hälfte der 60 Millionen Flüchtlinge sind Kinder. Die Vereinten Nationen werfen der Weltgemeinschaft Unfähigkeit vor (Bilder UNHCR). Der Bericht geht auf den Jahresbericht des UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) zurück. Demnach sind 38 Millionen Menschen innerhalb ihres  Heimatlandes geflüchtet und 20 Millionen ins Ausland. 1,8 Millionen davon haben einen Asylantrag gestellt. Die meisten Flüchtlinge gingen in die Türkei, nach Pakistan, in den Libanon, in den Iran und nach Äthiopien. … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Streit um Flüchtlinge

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Auch wenn sie unter Flüchtlinge und Immigration läuft, ist die neue Völkerwanderung überall das Thema. Die schrecklichen Opfer im Mittelmeer sind die spektakulärsten Ereignisse unter vielen anderen Auswirkungen. Es gibt keine Klarheit, wie man mit dem Problem umgehen soll (Bild: LaughingRaven, pixabay). Abwehr Der Streit läuft aktuell auf kleinliche Rechenexzempel hinaus, wie DIE WELT am 1.5. schreibt in Asylbewerber – Ein Verteilerschlüssel für Flüchtlinge: Kanzlerin Merkel fordert eine Verteilung der Flüchtlinge auf die EU-Länder nach einem Verteilungsschlüssel. Faktoren wären BIP und Einwohnerzahl. Deutschland würde … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Multikulti angezählt

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Beim hpd (Humanistischer Pressedienst Deutschlands) wird Multikulti angezählt. Die Artikel heißen Der Multikulturalismus am Ende? (1) und Der Multikulturalismus am Ende? (2). Wird Multikulti nun ausgezählt, bis (8), (9), (aus)? (Bild: geralt, pixabay) Bei atheisten-info.at sind die hpd-Texte schön zusammengefasst zu einem Artikel Der Multikulturalismus am Ende? Darin warnt der Autor Ralph Ghadban (Politik- und Islamwissenschaftler) vor der Multikulti-Politik, die "universelle Wertmaßstäbe" leugnet, die die Gleichwertigkeit verschiedener Kulturen und Lebensweisen behauptet, auch wenn diese die Menschenrechte verachten und die Demokratie nicht akzeptieren. Die Wertigkeit … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Debatte um Asylpolitik

Im Gefolge des Münchner Protestmarschs von ca. 100 Flüchtlingen und Unterstützern gibt es eine neue Diskussion zu dem Thema Asyl. Den Pro-Asyl-Standpunkt vertritt u.a. das Netzwerk kritischer Migrations- und Grenzregimeforschung (keine aktuelle site vorhanden) in einer Petition. Am 6.9. berichtet Kathleen Hildebrand in der Süddeutschen Zeitung darüber: Die Leute sind da – Wissenschaftler wehren sich gegen Rassismus (nicht online). Darin heißt es, das Netztwerk kritischer Migrations- und Grenzregimeforschung sehe Alltagsrassismus und Systemversagen im Fall NSU-Morde nicht als getrennte Phänomene, beides liege im "institutionellen Rassismus … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare
image_pdfimage_print