Suchergebnisse für: sacco

image_pdfimage_print

Panikstörungen – Eine Krankheit wird entschlüsselt von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Ab geht's in die Folterkammer der Religion – Frank Sacco, Doktor der Medizin, lädt ein. Nur keine Panik – und damit ist das Thema des Artikels erreicht. Frank Sacco schreibt über Panikstörungen. Die Panikattacken sind vielfältig aufgeschlüsselt, aber die Gottphobie fehlt selbstverständlich im ICD-10 (Sacco). Die Kirchen, Deutschlands zweitgrößer Arbeitgeber und der größte der Psychiatrie mochten nicht, dass dieser Begriff  im Diagnoseschlüssel erscheint. Ecclesiogene Störungen sind ihnen ein Dorn im Auge, müssten sie ja u.a. für die Kosten der Therapie aufkommen. Doch wenn der … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Die Reformation der Reformation von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Im Oktober ist Hochsaison für Hexen, Gespenster, Geister und alle, die sich gerne gruseln, denn am 31. Oktober ist ………. nein, nicht nur Reformationstag, sondern auch Halloween. Interessanterweise datiert der Ursprung von Halloween 2000 Jahre zurück, und nicht nur 500, wie das Reformationsfest. Frank Sacco, Doktor der Medizin, betätigt sich hier als unguter Geist auf allen religiösen Gassen, indem er eine Reformation der Reformation fordert. Die Reformation der Reformation  von Frank Sacco Schade, ich wollte Bischöfin Käßmann ihr Fest zur Reformation gründlich verderben. Das … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Apokalyptische Gewalt gegen Kinder von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Hier äußert sich Frank Sacco, Doktor der Medizin, zu der Forderung nach Beweisen fürs Krankmachen durch Höllendrohungen. Dazu kann man auch die Plattform Betroffener kirchlicher Gewalt anschauen: Gewalt gegen Kinder muss nicht sexueller Missbrauch sein. Gewalt ist auch die Höllendrohung (Bilder: Sacco). Hier der Beweis Beweise soll er bringen, der Internist Frank Sacco, dass ernstgemeinte Androhung oder Ankündigung von Folter in Apokalypse oder Hölle durch die Amtskirchen Kinder krank machen kann. Schon diese Forderung ist im Prinzip unsinnig. Fährt man mit einem Panzer über … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

„Transzendentale“ Kommunikation und Schizophrenie. Symptom oder Ursache der Erkrankung? Von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Wer ewige Verdammnis predigt, der erntet Angsterkrankungen – Frank Sacco, Doktor der Medizin, beschäftigt sich in diesem Artikel wieder mit der Gottangst als Ursache von Erkrankungen. Dazu bemüht er das aus der Mode gekommene Über-Ich und die Doppelbindungstheorie. Es entwickelt sich Angst vor Gefühlen, so interpretiert Sacco die christliche Religion, denn alle Gefühle sind schlecht, böse und damit automatisch Sünden (außer Nächstenliebe, Bild: Sacco): „Transzendentale“ Kommunikation und Schizophrenie. Symptom oder Ursache der Erkrankung? Von Frank Sacco Sehr auffällig ist für Nichtpsychiater eine nahezu durchgehende … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Die Angst Sigmund Freuds – die Angst unserer Psychiatrie von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Frank Sacco, Doktor der Medizin, schreibt zu diesem Artikel: Eine Psychoanalyse konnte bisher nicht zu der eigentlichen und größten Angst der Menschen vordringen, da diese Angst nicht analytisch thematisiert wurde. Eine "Psychoanalyse" wirkte deshalb bisher nur über eine Ich-Stärkung. Die hier voliegende Psychoanalyse Sigmund Freuds macht eine Analyse der "größten Angst" (Karl Jaspers) des Menschen überflüssig. Man kann sie beim Erkrankten voraussetzen und sogleich ad absurdum führen (Bilder: Sacco).   Die Angst Sigmund Freuds – die Angst unserer Psychiatrie von Frank Sacco Ja, „Angst“ … Weiterlesen

Weitere Galerien | 7 Kommentare

Sind Psychiatriepatienten „vom Teufel besessen“? von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Der Artikel ist leider nicht frei zugänglich, auf den Frank Sacco, Doktor der Medizin, sich bezieht. Er heißt Zwiegespräch: "Das Dämonische kommt durch alle Ritzen" (Zeit Online 2.4.10): Was ist entlastender, die Beichte oder die Psychotherapie? Lässt sich Schuld durch Reden sühnen? Ein Gespräch mit einer Therapeutin und einem Pfarrer (Bilder: Sacco).   Sind Psychiatriepatienten  „vom Teufel besessen“?  von Frank Sacco Über die Angstkrankheit der etablierten Psychiatrie Es stand in der Die Zeit am 31.3.2010, Seite 57. Die Chefanalytikerin Deutschlands und Nachfolgerin Sigmund Freuds … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Ein gerader Weg in die Anstalt von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Dieser Artikel von Frank Sacco, Doktor der Medizin, hat zwei Titel. Eigentlich ist es eine Rezension, die sich mit einem Buch befasst, das der Rezensent zurecht verabscheut. Konsequenterweise ist es ein Verriss. Hier geht es um die Evangelikalen, die ihre Kinder vor "falscher Heilssicherheit" bewahren wollen. Befremdlich und abstrus, ja, kriminell, was da vermittelt wird. Dem Kind muss Höllenfurcht eingeimpft werden, auf dass es sein Schuldigsein begreife. Das halten die Evangelikalen für "schriftgemäßen Dienst an Kindern" (Zitate aus dem Verlagstext). „Kinderevangelisation“ „Frohe“ Botschaft? Wie … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Luther, Hassprediger oder Avantgardist? von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Unser Autor Frank Sacco, Doktor der Medizin, weist auf eine mögliche  Vereinnahmung moderner Künstler durch die evangelische Kirche im Rahmen der jetzigen Documenta 14 hin. Ganz offensichtlich war es der Wunsch der Kirche, Luther im Reformationsjahr in einem möglichst positiven Licht darzustellen und die eingeladenen Künstler abzulenken von einer mehr kritischen Sicht auf den Kleriker. Luther, so Sacco, habe  nicht nur entscheidend auf die Entstehung des nationalsozialistischen Antisemitismus hingewirkt, er versetze noch heute über seine Lehre von der alles entscheidenden, aber doch sehr begrenzten … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Narzissmus von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Narzissmus steht für Selbstverliebtheit und unterschiedliche psychologische, soziale, kulturelle und philosophische Konzepte. Frank Sacco, Doktor der Medizin, erklärt den Unterschied zwischen primärem und sekundärem N. und den Zusammenhang mit Minderwertigkeitsgefühl, Depression usw. (Bild: AdinaVoicu, pixabay). Narzissmus von Frank Sacco Nach der griechischen Mythologie weist der allseits umworbene Jüngling Narziss aus Stolz auf seine Schönheit alle Verehrerinnen und Verehrer zurück. Echo, eine Bergnymphe, verliebt sich so sehr in Narziss, dass sie seine Zurückweisung nicht übersteht. Sie vergeht – im Wortsinne – aus Liebeskummer, bis nicht einmal mehr Knochen von ihr bleiben. Nur ihre … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Die Enträtselung des Terrorismus – offener Brief von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Mit gängigen Mitteln ist der Terrorismus nicht zu begreifen, schreibt Frank Sacco, Doktor der Medizin, an das Bundesamt für Verfassungsschutz. Er sieht die Ursachen im "religiösen Terrorismus", speziell in der Sure 4 aus dem Koran (siehe Vers 56, in der verlinkten Übersetzung anders als unten zitiert) und der dort erzeugten Höllenangst (Bild: Sacco). Frank Sacco, Doktor der Medizin  www.frank-sacco.de   22.8.17 An das Bundesamt für Verfassungsschutz Offener Brief Sehr geehrte Damen und Herren, anbei mein Artikel über den Terrorismus. Die Enträtselung des Terrorismus „Sie waren gute … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

Einführung in die Tiefenpsychologie / Das Sacco-Syndrom von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

  Von oberflächlichen Tiefenpsychologen und Kastrationsängsten in der therapeutischen Sackgasse ist in diesem Artikel die Rede. Frank Sacco, Doktor der Medizin, stellt sein Sacco-Syndrom und die EAT-Therapie vor und gibt damit eine mögliche Erklärung für de übervollen psychiatrischen Einrichtungen. Einführung in die  Tiefenpsychologie / Das Sacco-Syndrom  von Frank Sacco Es gibt bislang kaum wirkliche Tiefenpsychologen. Die Vertreter dieses Berufszweiges verbleiben im Oberflächlichen. Ängste, und nahezu nur um die geht es bei den psychischen Erkrankungen, sollen auf Strafen oder deren Androhungen durch frühkindliche Bezugspersonen zurückgehen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Marilyn Monroe von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Die Hölle spielt eine große Rolle im Leben der Marilyn Monroe, wenn es nach Frank Sacco, Doktor der Medizin, geht. Er überliefert ein Monroe-Zitat: „Jeden Abend musste ich beten, dass ich nicht in die Hölle komme.“ Religiös bedingte Erkrankungen häuften sich in der Monroe-Familie, wie Sacco feststellt. Er analysiert, wie das mit dem Leben der Monroe als Sexsymbol zusammenhängt: Ihr Lebensweg war geprägt von einer Religion, die die Ausbildung eines ausreichenden Selbstbewusstseins nicht hergab (Bilder: Sacco). Marilyn Monroe von Frank Sacco Allen die meinen, … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension Kassel, Documenta, Kulinarisches, Grünflächen – ein Besuch von Frank Sacco und Ute

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Eine Maschine, die dem Besucher die Fingernägel herausreißt, fehlt selbstverständlich – Frank Sacco rezensiert die Documenta in Kassel. Weiter aus seinem Text: Die Schreie vielleicht, die Schreie gefolterter Gefangener. Das ist etwas, was die Tagesschau uns noch nicht bietet. Und den Gestank angebrannten lebendigen Fleisches. Aber muss Kunst auch das noch erledigen? (Bild: Sacco) Rezension Kassel, Documenta, Kulinarisches, Grünflächen           ein Besuch von Frank Sacco und Ute Man kennt Kassel nur von der Autobahn. Nichts wie weg,  hieß es da im … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Ödipus, eine Psychoanalyse von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 1 Foto.

  Frank Sacco, Doktor der Medizin, hat eine eigene Ansicht über den Ödipus-Komplex (Bild: Frank Sacco beim Untersuchen desselben – oder etwa nicht?). Laut Sacco geht es nicht um einen Vater-Sohn-Konflikt, sondern um einen Gläubiger-Gott-Konflikt. Mit seiner modernen Analyse rückt er die Ödipussage in eine neue Perspektive und erlaubt eine neue Deutung. Ödipus, eine Psychoanalyse  von Frank Sacco Dem Ödipuskomplex liegt in den allermeisten Fällen nicht, wie Freud irrtümlich annahm, ein Vater-Sohn-Konflikt, sondern ein Gläubiger-Gott-Konflikt zugrunde. Damit handelt es sich um ein klassisches Sacco-Syndrom … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Edvard Munch, eine Psychoanalyse von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Nach Psychoanalysen von Rilke, Rousseau, Kafka, Jung und Freud nimmt Frank Sacco, Doktor der Medizin, sich nun Edvard Munch vor. Der norwegische Maler und Grafiker galt als epochemachender Neuschöpfer. Sacco attestiert ihm eine Kontaktstörung und vertritt die Hypothese, Munch habe sich umgebracht (Bild: Selbstportrait von Edvard Munch – Google Art Project: pic, Gemeinfrei, Wikimedia Commons). Edvard Munch, eine Psychoanalyse von Frank Sacco Der Maler der Avantgarde, Edvard Munch, wurde als Sohn des Militärarztes Christian Munch und seiner Frau Laura am 12. Dezember 1863 in … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Jane Ward über die Entstehung von Homosexualität von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Unser Autor Frank Sacco, Doktor der Medizin, ist aus dem Urlaub zurück. So kann er seinen neuen Artikel abliefern, der sich wieder mit dem Thema Homosexualität befasst. Wohlgemerkt geht es nicht um irgendwelche Homosexualität von Frank Sacco, sondern der Artikel ist von Frank Sacco, und die Homosexualität ist von Jane Ward (Bild: Sacco). Jane Ward über die Entstehung von Homosexualität von Frank Sacco Frau Ward wird in der Zeitschrift „Interview“ (Summer 2017) interviewt. Sie ist lesbisch, hat aber auch mit Männern geschlafen. Und sie … Weiterlesen

Weitere Galerien | 7 Kommentare

Schopenhauer zwischen Depression und Manie von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das Foto von Sacco zeigt womöglich die  Zeitmaschine der Sacconauten. Gewiss ist jedenfalls, dass Frank Sacco, Doktor der Medizin, sich über das 19. Jhd. Gedanken macht, am Beispiel des Philosophen Arthur Schopenhauer. Letztlich geht es darum, Sadismus als Mittel zur Abwehr von Depression zu verwenden. Sadismus sei behandelbar, der Anblick (vorgespiegelten) fremden Leides verursache eine Reduktion eigener unterschwelliger Depression. Schopenhauer zwischen Depression und Manie  von Frank Sacco Schopenhauer war ein Realist und zwar paradoxerweise ein Realist wahrscheinlich ohne eine ihn dominierende Depression. Endogen Depressive sind ebenfalls … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Schlingensief – ein Mensch und seine Religion in der Moderne von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 1 Foto.

    Vor seiner Diagnose Krebs fühlte sich Schlingensief „im Kern“ geschützt und „von Gottes Gnaden behütet“. Als ihn die Krankheit trifft,  ist das Verhältnis „zu Gott und zu Jesus zerrüttet“. Er wird „realistischer“ als früher und durchschaut die Heilsversprechungen der Kirchen  als „so mies und so dreckig und so billig“. Über Nacht wird er ein „ganz anderer Mensch“.    So schreibt Frank Sacco, Doktor der Medizin, über Christoph Schlingensief, und er verfasst sogar Gedichte dazu (Bild: Sacco). Schlingensief – ein Mensch und seine … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Das Mensch-Syndrom und das Alams-System (Anti-Leid-Anti-Mitleid-System) von F. Sacco

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Mencken-Spruch ist das richtige Geleitwort für den Sacco-Artikel. Frank Sacco, Doktor der Medizin, befasst sich mit religionserzeugten Formen des Leidens und der Depression, sowie den Ursachen von Gewalt. Dazu spricht er vom Anti-Leid-Anti-Mitleid-System (Alams). Menschen, die nicht über das System Alams verfügen bzw. es nicht aktivieren können, heißen bei Sacco Elefanten. Das Mensch-Syndrom und das  Alams-System (Anti-Leid-Anti-Mitleid-System) von F. Sacco Als das  Mensch-Syndrom bezeichne ich  eine spezifische Krankheit des äußerlich oft gesund wirkenden Menschen. Ich gehe davon aus, dass es einen gesunden Vertreter unserer Gattung gar … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Der doppelte Maulkorb der Psychiater von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Fataler Weise dürfen kirchliche Arbeitgeber Leute vom Schlage des Abgebildeten einstellen (mit Maulsperre und Rasur bis runter zu den Augenbrauen, Bild: sarangib, pixabay). Die Sonderkonditionen vom Arbeitsrecht machen's möglich. Dagegen bezieht Frank Sacco, Doktor der Medizin, hier Stellung (28.3.). Religionskritik gilt ja als eine schwere Sünde, schreibt er seinen Kollegen ins Brevier, und Sacco spricht von blankem Unsinn bzw. Wahn, der zur Wissenschaft erhoben werde. Der doppelte Maulkorb der Psychiater Leider ist die Selektion neuer potentieller Angestellter nach der Religionszugehörigkeit oder deren „Einstellung“ zu … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Sexuelle Neurosen von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 1 Foto.

  In diesem Artikel befasst sich Frank Sacco, Doktor der Medizin, wieder mit Sex & Neurosen (Bild: neurotische Möhrchen). Angesichts der aktuell ungefähr 60 Geschlechter verwundert es eher, wenn Sexbeflissene nicht neurotisch werden. Getreulich leistet die Religion ihren Beitrag, z.B. durch die Sexuelle Neurose der islamischen Welt. Wie es um die christliche Welt steht, erläutert unser Autor anhand der christlichen Agenda, wo Sexualität als "krankmachender Faktor" gelten kann, der mit "schweren jenseitigen Strafen" bewehrt ist. Sexuelle Neurosen   von Frank Sacco Das Schrifttum ist voll … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

Konversionsneurosen von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Fräulein? Was sich wie topaktuelle Kritik am Gendern liest, ist nur das historische "Fräulein" von früher. Anhand von deren Leiden handelt Frank Sacco, Doktor der Medizin, die Konversionsneurosen ab – Man beachte das geheimnisvolle Verbotsschild links oben in dem Bild von Ginger (Captain), No 5 Army Film & Photographic Unit, Wikimedia Commons. Konversionsneurosen   von Frank Sacco Konversionsneurosen sind erlebnisbedingte Erkrankungen, die zu körperlichen Symptomen, z. B. Lähmungen, Stummheit oder Taubheitsgefühlen  führen. Doch seit Freud dies mit dem Namen Hysterie belegte, sind die klassischen Formen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Frühkindliche Wunden II von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Der Artikel Frühkindliche Wunden? von Frank Sacco setzte eine Diskussion in Gang, die unverblümt an Saccos Reputation kratzen wollte. An der Existenz des Sacco-Syndroms wurden Zweifel angemeldet. Die Rede war auch vom nötigen peer review, bis Sacco darauf hinwies, wie kontaminiert diese peers sind. Nun also der 2. Teil von Saccos frühkindlichen Wunden (27.2.17, Bilder: Sacco). Frühkindliche Wunden II    von Frank Sacco „Ich glaube an Jesus Christus, Gottes eingeborenen Sohn, unsern Herrn“ und an die Auferstehung des Fleisches und ein ewiges Leben, Amen. Es … Weiterlesen

Weitere Galerien | 12 Kommentare

Richtigstellung Pädophilie von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Nicht alles, was in der Natur vorkommt, also natürlich ist, ist gesund oder gar human. Das gilt speziell für den dort teilweise üblichen erzwungenen Sex, schreibt Frank Sacco, Doktor der Medizin, in diesem Artikel. Folge ist: Heute richtet ausgelebte Pädophilie als Pädosexualität Schaden an. Daher also die Richtigstellung zur Pädophilie. Denn merke: Nur wenn das Spermium direkt vom Heiligen Geist kommt, ist Empfängnis irgendwie in Ordnung, so die Mariologen. Sacco schlägt wieder seine ecclesio-adversative Therapie EAT zur Behandlung der religiös erzeugten Gottangst der Opfer … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Frühkindliche Wunden? von Frank Sacco

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

In diesem Artikel gibt Frank Sacco, Doktor der Medizin, Auskunft über sich selbst. Als Kind hörte er von der Hölle, als Student kam er zu der festen Überzeugung, dass die Schizophrenie eine Reaktion auf den Glauben sein musste. Dann begann er, Kirchenvertreter da abzumahnen und anzuzeigen, wo sie gegen deutsches Recht verstießen. Der negative Einfluss unserer Religion wurde ihm über die Jahrzehnte auch bei anderen psychischen Erkrankungen wie ADS, Autismus, Depressionen, Zwängen und Süchten deutlich. Und die Psychiatrie schweigt dazu (5.2.17, Bilder: Sacco). Frühkindliche Wunden?       … Weiterlesen

Weitere Galerien | 33 Kommentare
image_pdfimage_print