Schlagwort-Archive: Gesellschaft

image_pdfimage_print

Christlicher Humanismus?

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Aus gegebenem Anlass – da die Diskussion nicht abreißen will – stelle ich diesen Artikel vom 1. Januar 2012 noch einmal ein. Manche Passage würde ich zwar heute etwas differenzierter formulieren, doch im Kernpunkt sehe ich keinen Anlass zu grossen Veränderungen. Vorangestellt sei ein kurzes Exzerpt aus Wikipedia, in dem eine wohl gültige Definition des Humanismus als Weltanschauung gegeben wird: Humanismus ist eineWeltanschauung, die auf die abendländische Philosophie der Antike zurückgreift und sich an den Interessen, denWerten und der Würde des einzelnen Menschen orientiert. … Weiterlesen

Weitere Galerien | 32 Kommentare

Religionsfreiheit – muss das sein?

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte wurde am 10. Dezember 1948 von der Vollversammlung der UNO mit 48 zu null Gegenstimmen bei acht Enthaltungen, seitens muslimischer und kommunistischer Regierungen, beschlossen. In der heutigen Diskussion gewinnt man sehr oft den Eindruck, als sei lediglich der Artikel 18, in dem neben der Meinungs- und Gewissensfreiheit auch von der Religionsfreiheit die Rede ist, von ausschlaggebendem Interesse. Es hört sich so an, als sei ausgerechnet dieses Menschenrecht auf Religionsfreiheit das Wichtigste von allen. Wichtiger als zum Beispiel das Verbot … Weiterlesen

Weitere Galerien | 33 Kommentare

Wirtschaft und Soziales

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Das Folgende wurde unter der Leitung von Bernd Scherf  erarbeitet: 1.) Die Humanisten sehen in der Marktwirtschaft die einzige Form vernünftigen Wirtschaftens. Die Marktwirtschaft ist die einzige Wirtschaftsordnung, die mit individueller Freiheit vereinbar ist. Gleichzeitig hat die Marktwirtschaft immer wieder deutlich gemacht, dass nur sie allgemeinen Wohlstand begründen kann. 2.) Eine konsequente Ausrichtung an der Marktwirtschaft bedeutet nicht, den Interessen der Mächtigen der Wirtschaft zu Diensten zu sein. Vielmehr ist die Marktorientierung das Eintreten für den Wettbewerb und das Zurückdrängen von Monopolisierung und Kartellbildung. … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für Wirtschaft und Soziales

Theologie ist keine Wissenschaft

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Von Ralf Michalowsky: Sie hat an öffent­li­chen Universitäten eben­so­we­nig zu suchen, wie Gebetsräume jed­we­der Glaubensrichtung. Bis die gesetz­lich ver­an­kerte Trennung von Kirche und Staat Realität wird, ist es noch einen lan­ger Kampf. Es kann nicht sein, dass bei sin­ken­der Zahl von Mitgliedern in den Glaubensgemeinschaften, bei immer mehr Kirchenaustritten, bei mehr als einem Drittel kon­fes­si­ons­freier Menschen in Deutschland, sich die Kirchen zuneh­mend in öffent­li­che Räume drän­gen, um ihren Einfluss aus­zu­deh­nen. Das geht nicht zuletzt auf Kosten aller Steuerzahler, auch der­je­ni­gen, die bewusst aus einer … Weiterlesen

Weitere Galerien | 31 Kommentare

Ist politische Korrektheit der richtige Weg?

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

. Wenn ich das Konzept der “politischen Korrektheit” kritisiere und auf seine marxistischen Ursprünge zurückführe, werde ich oftmals schief angeschaut. Offenbar denken viele Menschen an etwas anderes als ich, wenn sie “politisch korrekt” hören; ebenso denken sie an “politisch inkorrekt” als das Gegenteil, was sie wiederum mit dem berüchtigten Anti-Islam-Blog mit demselben Namen assoziieren. Darum geht es aber nicht. Politische Korrektheit ist eine Form der präskriptiven Sprachverwendung, eine Art und Weise, wie man sprechen, was man sagen oder nicht sagen darf. Das Problem mit … Weiterlesen

Weitere Galerien | 33 Kommentare

Klassenunterschiede fördern Religion

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Was auf dieser Homepage (atheisten-info) ziemlich regelmäßig festgestellt wird, kann nun auch in der Nr. 1/2013 der Zeitschrift "Bild der Wissenschaft" nachgelesen werden. Je größer die Klassenunterschiede in den Gesellschaften sind, desto höher ist die Bedeutung der Religion. Und umgekehrt: je mehr Bedeutung Gleichheit in einer Gesellschaft hat, desto säkularer und religionsfreier ist sie. Die Religion als "Opium des Volkes" erfährt eben genau dann Nachfrage, wenn die entsprechende Definition von Karl Marx zutrifft: "Das religiöse Elend ist in einem der Ausdruck des wirklichen Elendes … Weiterlesen

Weitere Galerien | 26 Kommentare

Man muss den Islam nicht mögen

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Bundesverfassungsschutz sieht derzeit keine Anhaltspunkte für eine Beobachtung der Hassseite PI-News. Präsident Maaßen sagt, man dürfe in Deutschland sagen, man möge den Islam nicht. Einverstanden. Der Meinung ist auch der Nachfolger von Maaßen. Aber seit wann darf man hetzen? Die Einstellung vieler muslimischer Menschen mit Migrationshintergrund zu Deutschland ist recht paradox: Sie fühlen sich längst als ein Teil der hiesigen Gesellschaft, als zu Deutschland zugehörig, zumindest stark durch Deutschland geprägt – aber erst im Ausland. Verlässt man Deutschland über die Landesgrenze in eines … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Liebe unter dem Halbmond

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Der folgende Bericht erschien zuerst bei wissenrockt.de, damals aus Sicherheitsgründen noch unter dem Pseudonym „Friedrich Norden“. Zu Zeiten der Diktatur konnte man eben nicht sicher sein, ob man sich mit einem solchen Bekenntnis nicht erhebliche Nachteile einhandelte. Aus zwei Gründen stelle ich den Bericht hier ein. Zum einen hat mir das Bekanntwerden meines „Übertritts“ zum Islam erhebliche Beschimpfungen und Unterstellungen eingetragen – ausgerechnet in der islamkritischen Szene. Wer so etwas mache, könne nicht ernst genommen werden, er sei ein islamisches U-Boot, und dieser Schritt … Weiterlesen

Weitere Galerien | 194 Kommentare

„ISLAMISIERUNG“ II

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Im ersten Teil wurde abgehandelt, inwieweit für eine Islamisierung im klassischen Sinne überhaupt Erfolgsaussichten bestehen (siehe „ISLAMISIERUNG“ I, Bild: bykst, pixabay). Es zeigte sich, dass die Chancen dafür außerordentlich gering sind. In diesem zweiten Teil folgt nun eine Zusammenstellung, was gemeinhin (entfernt von der klassischen Definition) ebenfalls unter „Islamisierung“ verstanden wird.   ISLAMISIERUNG über die Aneignung bestehender kirchlicher Privilegien In vielen Bundesländern streben moslemische Vereinigungen danach, als Körperschaften des öffentlichen Rechts anerkannt zu werden und nicht selten erfüllen sie auch die Voraussetzungen, die der … Weiterlesen

Weitere Galerien | 14 Kommentare

„ISLAMISIERUNG“ I

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Spätestens seit dem Aufkommen von AfD und Pegida (Alternative für Deutschland und Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) wird die angebliche Islamisierung Deutschlands (worauf ich mich hier beschränken möchte) ausgesprochen kontrovers diskutiert. Es lohnt sich also, einmal einen unvoreingenommenen Blick darauf zu werfen, was sich hinter der Begrifflichkeit verbirgt und was von verschiedenen Seiten darunter verstanden wird.   ISLAMISIERUNG in der historischen Betrachtung Klassisch betrachtet versteht man unter Islamisierung die Übernahme des Islams als Staatsreligion und die Anpassung der allgemeinen Gesetze im Zivil- … Weiterlesen

Weitere Galerien | 5 Kommentare

Am 28. März ist in Thüringen Jugendweihe-Auftakt für 2015

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Mit freundlicher Genehmigung vom Freigeist Sigfried R.Krebs: WEIMAR. (fgw) Der Frühling ist gekommen und mit ihm beginnen landesweit auch in Thüringen wieder die diversen sogenannten Passageriten für Jugendliche, also Feste an der Schwelle zum Erwachsenwerden. Dabei bleibt die Jugendweihe nach wie vor das beliebteste Fest dieser Art, der diesjährige Auftakt wird am 28. März in Königsee im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt gegeben. Wie es von der Interessenvereinigung Jugendweihe heißt, haben sich rund 7.500 der knapp 18.000 thüringischen Achtklässler zu dieser Form des Passageritus angemeldet. Im Jahr … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Quantum Dawn

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Thore D. Hansen (Mitglied der Initiative Humanismus) über seinen Wirtschaftsthriller „Quantum Dawn“. Das Finanzsystem wird in einer der größten Blasen aller Zeiten in die Luft fliegen oder dahinsiechen. Beides keine guten Optionen, aber das unweigerliche Resultat eines entfesselten Raubtierkapitalismus und einer Politik, die nicht mehr dem Gemeinwohl dient! Griechenland und Spanien könnten der Anfang vom Ende eines Kapitalismus bedeuten, der seine unmenschliche Fratze nicht mehr verbergen kann. Mitte 2013 entschied sich der Autor Thore D. Hansen die Hintergründe der Finanzkrise und des Geldsystems in … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

® Moral ohne 10 Gebote?

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Wenn Moses , was wahrscheinlich ist, niemals mit Gott persönlich gesprochen hätte, sondern in Zwiesprache mit seinem eigenen Gehirn war (Bild: Prawny, pixabay), -wenn Jesus kein jüdischer Revoluzzer gewesen wäre, -wenn Mohammed Kaufmann geblieben wäre und weiterhin ohne Schwert und seine angeworbenen Söldner gelebt hätte, so würde unsere Welt zwar anders aussehen, aber in punkto Moral würden wir Menschen nicht anders handeln, als wir das jetzt tun. Die sozialen, einem Zusammenleben zuträglichen Verhaltensweisen unter Menschen gibt es schon sehr viel länger, als davon – … Weiterlesen

Weitere Galerien | 11 Kommentare

® Wo Aberglaube wirklich gefährlich ist

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Dieser Artikel erschien zuerst in Scienceblogs Auf dem 6. World Skeptics Congress haben wir schon jede Menge gute Vorträge gehört (zum Beispiel den von Samantha Stein über Kartoffeln und Giraffen). Keinen Vortrag hält Leo Igwe. Der Menschenrechtsaktivist und Vertreter der Skeptikerbewegung in Nigeria, der momentan an der Uni Bayreuth an einem Forschungsprojekt über den Umgang mit angeblicher Hexerei in Afrika arbeitet, ist aber auch auf der Konferenz anwesend. Und statt eines Vortrags hat er ein Poster aufgehängt, über das ich auch berichten möchte. Darin … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

Eine Humanistische Ethik

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Ein Beitrag von Jan Magnus Kurz (Initiative Humanismus): “Morality is not just any old topic in psychology but close to our conception of the meaning of life. Moral goodness is what gives each of us the sense that we are worthy human beings.” –Steven Pinker Bei der Analyse vom Sinn und Nutzen der Wissenschaft wurde gegen Ende hin festgestellt, dass insbesondere der dritte Aspekt der Naturwissenschaft, nämlich praktische Relevanz und Technologie einen ambivalenten Charakter besitzt, welcher eine gewisse Sensibilität in deren Umgang erforderlich macht: … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Die Neue Aufklärung

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Dieser Beitrag von Epikur63 erschien zuerst auf Freierblick. Manchmal muss man ein wenig pathetisch sein um den Blick aus dem Alltag herauszuheben. Hier ist ein Video, welches dies tut. Es zeigt den Weg auf, den die Menschheit in ein paar tausend Jahren ging und verdeutlicht, wie sehr Wissenschaft und Technologie unser Leben transformierten. Was heute selbstverständlich ist, wurde in langen Anstrengungen entwickelt. Werfen wir einen Blick zurück: Eine besondere Rolle spielte für unser heutiges Leben die Epoche der Aufklärung im 17. und 18. Jahrhundert: Sie … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Gott und die Welt

Diese Galerie enthält 1 Foto.

„In Verantwortung vor Gott und den Menschen“ steht als Verpflichtung in der Präambel des deutschen Grundgesetzes. Angesichts der stark steigenden Zahlen derer, die sich in den letzten Jahrzehnten von den Kirchen befreit haben und der zusätzlichen großen Menge derer, die nur aus gesellschaftlichen oder familiären Gründen weiterhin im Schoß der Kirchen verbleiben, muss die Frage erlaubt sein, ob dieser Gottesbezug noch zeitgemäß ist, oder ob er nicht inzwischen einen regelrechten Affront gegenüber den Nicht- oder Andersgläubigen darstellt. Das Grundgesetz gilt immerhin für alle Deutschen, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 19 Kommentare

Frank Sacco zur Homophobie von Koran und Bibel

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Frank Sacco, Doktor der Medizin, firmiert als Internist, Analytiker und Priester der Evangelischen Kirche Deutschlands. Saccos Erklärung dafür, ergänzt um die guten Wünsche für seine Anhänger (Bild: geralt, pixabay): Auf Lebenszeit Priester seiner Kirche ist ein lutheranisch Getaufter. Luther: "Mit der Taufe hat man die Priesterweihe". Analytiker ist kein geschützter Begriff, wie auch Psychotherapeut nicht. Beides darf sich jeder nennen. Wer auf einen Teller kuckt und das Essen abcheckt, ob Kartoffeln oder Bohnen drauf sind, ist Analytiker. Wer seinem Nachbarn sagt, er soll sich … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Pressenotiz: Schwerfällige Umsetzung von Ergänzungsprogramm zum Konziljubiläum

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Humanisten am Bodensee wenden sich an das Staatsministerium  Die Humanistische Alternative Bodensee (HABO) hat sich an das Land Baden-Württemberg gewandt, das als Kooperationspartner beim in Kürze beginnenden Konziljubiläum in Konstanz auftritt. Bei den Feierlichkeiten, die bis ins Jahr 2018 andauern, sind nach Auffassung der Initiative bislang im Wesentlichen durch die Kirche gelenkte Aktivitäten vorgesehen. Die HABO hatte sich deshalb seit 2013 um Kontakt zum Organisationsbüro bemüht, der Ende des letzten Jahres auch zustande kam.  „Wir haben bereits konkrete Vorschläge vorgelegt, welche Ideen und Anregungen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Pressemitteilung der Initiative liberaler Muslime Österreich – ILMÖ

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Wien, 7.4.2014: ILMÖ verlangt die sofortige fristlose Entlassung des islamischen Religionslehrers Hisham Al-Baba Die Initiative Liberaler Muslime Österreich – ILMÖ verlangt vom Stadtschulrat Wien die sofortige fristlose Entlassung des islamischen Religionslehrers und  eines der Führer der Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich-IGGiÖ und Führungsmitglied der Hizb ut-Tahrir Österreich, Hisham Al-Baba, der seit vielen Jahren "Kalif von Wien" bekannt ist, worüber 2002 auch das Nachrichtenmagazin "Profil" berichtete und diese Informationen über Al-Baba daher allgemein bekannt waren. Al-Baba war für das Programm des islamische Religionsunterrichtes verantwortlich und er … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Maria Simeonov: Die Beziehung zwischen Mensch und Heimtier

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Rezension von Dr. Daniel Krause: Um es direkt vorweg zu sagen: Wer von Verfassern bzw. Lektoren wissenschaftlicher Arbeiten Sicherheit in grundlegenden Regeln der Rechtsschreibung erwartet, wird von Maria Simeonovs kürzlich erschienener Masterarbeit übelst enttäuscht. So interessant deren Titel – Die Beziehung zwischen Mensch und Heimtier. Entwicklungen und Tendenzen innerhalb Deutschlands seit der Jahrtausendwende – auch klingen mag, so nervtötend sind die zahlreichen Syntax- und sonstigen Schreibfehler, die auf jeder der knapp über 100 Seiten in peinlichstem Ausmaß ins Auge stechen. Die Autorin wie auch – falls … Weiterlesen

Weitere Galerien | 4 Kommentare

Innere Kündigung der Deutschen – Merkel sucht dringend ein neues Volk

Diese Galerie enthält 1 Foto.

U. Gellermann am 03. April 2014 auf www.rationalgalerie.de (Bild: א (Aleph), Wikimedia Commons): Die angeblich seriöse Umfrage-Firma Gallup hat mal wieder ernsthaft gefragt, wie hoch die emotionale Bindung von "Mitarbeitern" an ihr jeweiliges Unternehmen ist. Sind Antworten wie "Ich liebe Herrn Zetsche, weil er einen so wunderbaren Schnurrbart hat und ich an seinem Fließband geile Autos herstellen darf" denkbar? Gibt es Irre, die behaupten am Schalter der Deutschen Bank eine tiefe emotionale Bindung an das Betrügersystem zu empfinden? Kann die schlecht bezahlte, bespitzelte und … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

® Mustafa

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Von Edith Bettinger, Freidenkerbund Österreich (Bild: Helvetiker, Wikimedia Commons). Bericht I: M. ist 21 Jahre alt, studiert Englisch und Musik und ist bekennender Atheist. Was ist daran so erwähnenswert?, werden Sie fragen. Nun, M. ist Ägypter und zahlt einen hohen Preis für seine Gesinnung. Mustafa, so heißt mein Freund, hasst seinen Namen, denn wenn er ihn nennt, denkt sein Gegenüber sofort, dass er Moslem ist. Er möchte nicht als solcher wahrgenommen werden, er ist Atheist und Humanist, darauf legt er großen Wert. In Ägypten … Weiterlesen

Weitere Galerien | 30 Kommentare
image_pdfimage_print