Schlagwort-Archive: Religion

image_pdfimage_print

Christlicher Humanismus?

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Aus gegebenem Anlass – da die Diskussion nicht abreißen will – stelle ich diesen Artikel vom 1. Januar 2012 noch einmal ein. Manche Passage würde ich zwar heute etwas differenzierter formulieren, doch im Kernpunkt sehe ich keinen Anlass zu grossen Veränderungen. Vorangestellt sei ein kurzes Exzerpt aus Wikipedia, in dem eine wohl gültige Definition des Humanismus als Weltanschauung gegeben wird: Humanismus ist eineWeltanschauung, die auf die abendländische Philosophie der Antike zurückgreift und sich an den Interessen, denWerten und der Würde des einzelnen Menschen orientiert. … Weiterlesen

Weitere Galerien | 32 Kommentare

Imago dei

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Dieser Aufsatz erschien zunächst auf No heaven – only sky: – Nichts für ungut, Merkwürden, aber wenn ich mir Euch so anschaue, Eure wohl(an)ständige Körperfülle, die vom durchblutungsfördernden Rheinwein gerötete Nase, Euer mildes Dauergrinsen zwischen den Pausbäckchen – da erscheint mir der Alte Herr direkt ein bisschen sympathisch. – Ich versteh nicht recht. – Na, es heißt doch, wir alle seien Ebenbilder Gottes. Da Ihr Ihm wesentlich näher steht als zum Beispiel ich, nehme ich doch an, dass Ihr Ihm auch wesentlich ähnlicher seht … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Theologie ist keine Wissenschaft

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Von Ralf Michalowsky: Sie hat an öffent­li­chen Universitäten eben­so­we­nig zu suchen, wie Gebetsräume jed­we­der Glaubensrichtung. Bis die gesetz­lich ver­an­kerte Trennung von Kirche und Staat Realität wird, ist es noch einen lan­ger Kampf. Es kann nicht sein, dass bei sin­ken­der Zahl von Mitgliedern in den Glaubensgemeinschaften, bei immer mehr Kirchenaustritten, bei mehr als einem Drittel kon­fes­si­ons­freier Menschen in Deutschland, sich die Kirchen zuneh­mend in öffent­li­che Räume drän­gen, um ihren Einfluss aus­zu­deh­nen. Das geht nicht zuletzt auf Kosten aller Steuerzahler, auch der­je­ni­gen, die bewusst aus einer … Weiterlesen

Weitere Galerien | 31 Kommentare

Klassenunterschiede fördern Religion

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Was auf dieser Homepage (atheisten-info) ziemlich regelmäßig festgestellt wird, kann nun auch in der Nr. 1/2013 der Zeitschrift "Bild der Wissenschaft" nachgelesen werden. Je größer die Klassenunterschiede in den Gesellschaften sind, desto höher ist die Bedeutung der Religion. Und umgekehrt: je mehr Bedeutung Gleichheit in einer Gesellschaft hat, desto säkularer und religionsfreier ist sie. Die Religion als "Opium des Volkes" erfährt eben genau dann Nachfrage, wenn die entsprechende Definition von Karl Marx zutrifft: "Das religiöse Elend ist in einem der Ausdruck des wirklichen Elendes … Weiterlesen

Weitere Galerien | 26 Kommentare

Meine Höllenfahrt

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Nun ging es also ans Sterben. Das wurde mir in dem Augenblick klar, als die beiden Ärzte am Fußende des Klinikbettes den Kopf schüttelten. Sie bemerkten nichts von meiner Beobachtung, da ich die Lider nur ein ganz klein wenig angehoben hatte. Eine Krankenschwester schwebte herbei mit einer dieser winzigen, segenbringenden Spritzen auf einem Tablett. Ein kleiner Pieks und fast umgehend ergriff den schmerzenden Körper ein wohliges Gefühl von Schwerelosigkeit. Morphine machen süchtig, aber das schien in diesem  Augenblick eher nebensächlich zu sein (Bild: Berghaus). … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

® Moral ohne 10 Gebote?

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Wenn Moses , was wahrscheinlich ist, niemals mit Gott persönlich gesprochen hätte, sondern in Zwiesprache mit seinem eigenen Gehirn war (Bild: Prawny, pixabay), -wenn Jesus kein jüdischer Revoluzzer gewesen wäre, -wenn Mohammed Kaufmann geblieben wäre und weiterhin ohne Schwert und seine angeworbenen Söldner gelebt hätte, so würde unsere Welt zwar anders aussehen, aber in punkto Moral würden wir Menschen nicht anders handeln, als wir das jetzt tun. Die sozialen, einem Zusammenleben zuträglichen Verhaltensweisen unter Menschen gibt es schon sehr viel länger, als davon – … Weiterlesen

Weitere Galerien | 11 Kommentare

Kirchenvater-Kritik: O du lieber Augustin, (fast) alles ist hin!

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Eine Rezension von Siegfried R. Krebs (Freigeist Weimar). WEIMAR. (fgw) Die Überschrift zu dieser Rezension nimmt mit Bedacht Bezug auf ein seit etwa 1800 in Wien nachgewiesenes volkstümliches, galgenhumoriges Spottlied. Denn hiermit kann durchaus das Fazit des jüngsten kirchenkritischen Buches des promovierten Theologen Hermann Detering ("O du lieber Augustin") in der Kürze, in der die Würze liegt, auf den Punkt gebracht werden. Augustinus (354 – 430) gilt auch heute noch als der bedeutendste Kirchenlehrer und wichtigster katholischer Philosoph in der römischen Spätantike. Ihm werden … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Frank Sacco zur Homophobie von Koran und Bibel

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Frank Sacco, Doktor der Medizin, firmiert als Internist, Analytiker und Priester der Evangelischen Kirche Deutschlands. Saccos Erklärung dafür, ergänzt um die guten Wünsche für seine Anhänger (Bild: geralt, pixabay): Auf Lebenszeit Priester seiner Kirche ist ein lutheranisch Getaufter. Luther: "Mit der Taufe hat man die Priesterweihe". Analytiker ist kein geschützter Begriff, wie auch Psychotherapeut nicht. Beides darf sich jeder nennen. Wer auf einen Teller kuckt und das Essen abcheckt, ob Kartoffeln oder Bohnen drauf sind, ist Analytiker. Wer seinem Nachbarn sagt, er soll sich … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Juwel der Aufklärung

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

HAßFURT. (hpd/gbs) Karlheinz Deschner ist tot. Der “größte Kirchenkritiker aller Zeiten” (Dieter Birnbacher) starb am vergangenen Montag im Alter von 89 Jahren in seiner Heimatstadt Haßfurt. Ein Nachruf von Michael Schmidt-Salomon.  Abgedruckt mit der Genehmigung des Büros von Michael Schmidt-Salomon. “Aufklärung ist Ärgernis, wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.” Mit diesem Aphorismus formulierte Karlheinz Deschner das eigene Lebensmotto. Denn Deschner war die Personifikation des aufklärerischen Ärgernisses, ein Stachel im Fleisch der Zeit, an dem sich die Diskussion immer wieder entzünden musste. Schon … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

„Gott kann nix dafür, der Teufel ist an allem schuld!“

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Jedes Mal, wenn irgendwo auf der Welt eine Katastrophe passiert, kommen die Christen ins Schwitzen: Da sie ihren Gott als allmächtigen, allgütigen Schöpfer des Universums feiern, lassen sich Naturkatastrophen, Flugzeugabstürze oder Epidemien ohne wüstes Verbiegen der Tatsachen nicht mit den Kernsätzen ihrer Religion in Einklang bringen. Denn wenn er alle Menschen unendlich liebt, warum verhindert der Gott dann die Erdbeben nicht einfach? Das sollte für ein allmächtiges Wesen doch ein Klacks sein. Und schließlich ist er als Schöpfer des Universums ja für die in … Weiterlesen

Weitere Galerien | 11 Kommentare

Leere Kirchen: Ursache und Wirkung

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Es ist immer wieder bewundernswert wie in Kreisen, die daran glauben, zuerst wäre das Wort gewesen und dann die Welt auch in ihrem sonstigen Verhalten Ursache und Wirkung verwechseln. Wie aktuell der deutsche Religionssoziologe Detlef Pollack in seinem Bericht zur Lage der evangelischen Kirche in Deutschland, die Ende März und Anfang April 2014 in verschiedenen Medien ihre Darstellung fand. Die Hauptthese von Pollack lautet: "Ohne Kirchenbindung verkümmert Glaube an Gott". Und damit liegt er schon völlig neben der Wirklichkeit, weil genau das Gegenteil der … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar
image_pdfimage_print