Hitparade der Gottlosen

image_pdfimage_print

totem-pole-467528_640Wir übernehmen diesen Artikel von atheisten-info.at und verlinken auf die dort angesprochene Gallup-Studie 6 New Facts About Religion in the World: Most and Least Religious Countries (17.4., Bild: werner22brigitte, pixabay). Wie sich unten zeigt, existiert die vielfach hervorgehobene Überlegenheit der österreichischen Gottlosigkeit gegenüber der deutschen nur in der Metawelt!

Inhalt in Stichpunkten:

  1. China und Japan sind am wenigsten religiös (6% bzw. 13%)
  2. Besserverdienende sind meistens weniger religiös (5 von 10 gegenüber 7 von 10 bei den unteren Einkommen)
  3. Das Alter spielt eine Rolle (Alter 44-54 am wenigsten religiös, unter 24 mehr und die Alten weniger – widerspricht anderen Studien)
  4. Thailand ist am religiösesten (94% gegenüber 1% Atheisten, insgesamt hat Ostasien doppelt soviel Atheisten wie Gläubige)
  5. Vollzeitarbeitende sind weniger religiös (dahinter Rentner und Studenten, am religiösesten sind Hausfrauen)
  6. Bei Akademikern sind 6 von 10 religiös, sonst 8 von 10

Und hier der Artikel von Erwin Peterseil:

Hitparade der Gottlosen

WIN/Gallup hat Ende 2014 wieder einmal weltweit die Religiosität erhoben, hier die aktuelle Hitparade der Religiösen, steigend gereiht, also je weniger desto ungläubiger, wobei es keine Frage nach der Art der Religiosität gab, das Spektrum reicht daher von fanatischen Gläubigen bis zu Leuten mit nebulosem Glauben an "höhere Wesen":

Glaube in Europa, es bezeichnen sich als religiös:

 

Top 15 der am wenigsten religiösen Länder der Welt, gereiht wie oben steigend nach der Zahl der Religiösen:

Schaut für Österreich also recht gut aus! Inklusive aller Leute mit Restreligionsbekenntnissen sind nur noch 39 % bekennende Religiöse – die katholische Kirche hat trotzdem immer noch etwas über 60 % Mitglieder! Da sind offenbar viele dabei, die aus sozialer Rücksicht (gläubige Oma) oder aus sozialem Zwang (Chef singt im Kirchenchor oder man fürchtet bei Austritt Nachteile für die Kinder in der Schule) Beiträge zahlen, ohne was zu glauben. Die Kirchenaustritte sind als noch lange gesichert und da der Nachwuchs deutlich unreligiöser ist, wird es keine Umkehr mehr geben!

Link zum Originalartikel bei atheisten-info.at

Visits: 422 Today: 2 Total: 1342467
Mehr zum Thema: