Meuthen: Nur 3Gplus kann die Lage entschärfen – Testpflicht für Geimpfte und Ungeimpfte!

image_pdfimage_print

(Michael van Laack) Herdenimmunität lässt sich bei Corona nicht erreichen. Davon ist Jörg Meuthen überzeugt. Viele namhafte Virologen sehen das ähnlich. Deshalb müsse Schluss damit sein, Ungeimpfte zu Sündenböcken für hohe Inzidenzen zu machen.

Meuthens Vorschlag 3Gplus stellt gewissermaßen die Zusammenführung von 2Gplus und 3G  – also 3Gplus entsprechend „Geimpft, Genesen, Getestet oder Zusatztest – dar. Nur auf den ersten Blick könnten hier die Geimpften Diskriminierung rufen, denn sie sind Teil des Problems.

Die Berliner Regierungsblase und andere Entscheider in Bund und Land gaukelten den Bürgern seit geraumer Zeit vor, dass die Pandemie durch einen Piekser besiegt werde und sie fortan sorglos durch die Republik ziehen könnten, da sie für ihre Mitmenschen keine Gefahr mehr darstellen würden. Das aber sei ein Irrtum.

Herdenimmunität ist bei Covid niemals möglich

Weder zwei Drittel noch eine höhere Zahl geimpfter Bevölkerung könne die versprochene Herdenimmunität erreichen, denn das Virus mutiere permanent. Das sei auch schon im Frühjahr 2020 den Virologen klar gewesen. Augenscheinlich aber nicht den Beratern der Bundesregierung oder ihren beratungsresistenten Mitgliedern samt den Ministerpräsidenten.

Er wolle nicht falsch verstanden werden, erklärte Meuthen weiter. Die Impfung mache durchaus Sinn, vor allem für als vulnerabel identifizierte Einzelpersonen und Gruppen. Aber Corona lasse sich nicht wegimpfen. Wer das behaupte, täusche bewusst die Bevölkerung. Denn was bei Pocken und Masern möglich sei – die sterile Immunisierung – funktioniere bei Covid nicht.

2G und 3G seien daher vollkommen falsche Mittel, um die Inzidenzen langfristig nach unten zu bringen. Damit alle Bürger wieder ein halbwegs normales Leben führen könnten und es nicht dauerhaft zu einer Spaltung der Gesellschaft käme, wäre 3Gplus der sinnvollste Weg.

Nur Testpflicht für alle kann tiefere Spaltung der Gesellschaft verhindern

Jeder müsse sich testen lassen, der an den Arbeitsplatz, ins Restaurant oder ins Fußballstadion wolle. So könnten frühzeitig geimpfte Positive herausgefiltert werden, die Inzidenz nach unten gebracht und die Gefährdung vulnerabler Personen durch Geimpfte vermindert werden. Die Tests müssten selbstverständlich kostenlos sein. Wie lange diese allgemeine Testpflicht aufrechterhalten werden muss, erwähnt der AfD-Sprecher allerdings nicht. Nur so jedenfalls ließe sich ein Weihnachtslockdown, den die Regierung diesmal gewiss nicht so nennen würde, verhindern.

Ob Meuthen die tiefe Impfquote bedauert, ob er sich eine höhere Impfbereitschaft gewünscht hätte und ob er eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen für sinnvoll erachte… Auch dazu erklärt er sich ebenfalls nicht. Muss er aber auch gar nicht. Denn die Bundesregierung wird 3Gplus niemals zustimmen, weil dieses sinnvolle Konzept die schon seit geraumer Zeit strategisch vorbereitete Einführung einer allgemeinen Impfpflicht ins Wanken bringen könnte.

Weihnachten dürfte dennoch nicht mehr zu retten sein

Darüber hinaus ist die Frage der Umsetzung zu klären: Wenn wir jeden testen lassen, der in irgendeiner Form am öffentlichen Leben teilnimmt, brauchen wir ein einheitliches sicheres Kontrollverfahren, um z. B. Restaurantbetreiber oder Fußballvereine zu entlasten. Also fälschungssichere Testergebnisse, vielleicht sogar Testausweise im Sinn von Impfausweisen.

Und wir bräuchten ein gut organisiertes Testbestell- und Verteilungswesen. Vergessen wir nicht: Jens Spahn ist wohl noch zwei Wochen unser Gesundheitsminister. Weihnachten werden wir wohl nicht mehr retten können. Aber vielleicht Karneval oder zumindest Ostern. Vorausgesetzt, die Ampel würde sich auf dieses Konzept einlassen. Aber das kommt ja von einem AfD-Mann und könnte deshalb so gut sein, wie es wollte. „Demokratische Parteien“ dürfen das auf gar keinen Fall umsetzen, wenn sie nicht von Georg Restle und seinem Linkstwitter-Geschwader als Nazis identifiziert werden wollen.

***

Sie lesen gern die Debattenbeiträge und Analysen fernab des Mainstreams, die auf „Wissen bloggt“ geboten werden? 

Dann können Sie das Engagement hier unterstützen:

Paypal

Visits: 3053 Today: 2 Total: 2830417
Mehr zum Thema: